Alphonso Davies

  • gestern spielte der rechts vorne... und hatte da einige aktionen/moves like robben....


    wenn gnabry mal wieder der muskel zwickt, sollte man ihm da mal eine chance geben.....

    Geht aber leider nicht...weil Kovac Ihn im Weg steht.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern


    Kovac raus, wann ist es endlich soweit?


  • Davies zeigt jedenfalls, dass er ein riesen Talent ist, dass sich hier dauerhaft fest spielen kann. Aber er muss gefördert werden, er muss Vertrauen bekommen, er muss Spiele von Anfang an machen. Das große Glück ist, dass er jetzt bald 1 Jahr hier ist und immer noch erst 18 Jahre als ist. Ich glaube schon, dass er die nötige Geduld mitbringt, aber eben nur, wenn er merkt, dass er sich weiterentwickelt und der Trainer auch mal auf ihn setzt. Davies muss hier noch kein Stammspieler sein, aber er ist der perfekte Backup, um unserem Spiel zu helfen und um sich persönlich wie spielerisch weiterzuentwickeln. Nur dann kann er den Schritt zum Stammspieler schaffen. Ich habe das Gefühl, dass er wie Alaba damals bei einem anderen Klub bereits den Durchbruch schaffen könnte, vielleicht sollten wir ihn ein Jahr verleihen und hoffen, dass er danach dann hier einen neuen Trainer vorfindet.

    Status: Scheißdreck

  • Davies zeigt jedenfalls, dass er ein riesen Talent ist, dass sich hier dauerhaft fest spielen kann. Aber er muss gefördert werden, er muss Vertrauen bekommen, er muss Spiele von Anfang an machen. Das große Glück ist, dass er jetzt bald 1 Jahr hier ist und immer noch erst 18 Jahre als ist. Ich glaube schon, dass er die nötige Geduld mitbringt, aber eben nur, wenn er merkt, dass er sich weiterentwickelt und der Trainer auch mal auf ihn setzt. Davies muss hier noch kein Stammspieler sein, aber er ist der perfekte Backup, um unserem Spiel zu helfen und um sich persönlich wie spielerisch weiterzuentwickeln. Nur dann kann er den Schritt zum Stammspieler schaffen. Ich habe das Gefühl, dass er wie Alaba damals bei einem anderen Klub bereits den Durchbruch schaffen könnte, vielleicht sollten wir ihn ein Jahr verleihen und hoffen, dass er danach dann hier einen neuen Trainer vorfindet.

    Ich finde auch; dass man das im Winter entscheiden muss.

    Wenn er bis dorthin weiterhin auf der Bank versauert, sollte man ihn ausleihen.

    Denn viel „besser“ als aktuell kann es für ihn nicht laufen mit den Ausfällen von Alaba UND Hernandez. Dass er dennoch nicht berücksichtigt wurde, finde ich schade und auch verkehrt.

    Ich bin mir sicher, dass er auch heute schon gut genug ist, um bei einem ordentlichen BuLiVerein Stammspieler zu werden. Entweder als LV oder als Winger.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wenn ich mir anschaue was bei anderen Vereinen für Spieler auf der linken Seite rumturnen, wäre Davies bei einer Großzahl davon klarer Stammspieler. Eine Leihe über ein halbes Jahr wäre für alle Parteien das Beste. Im Sommer analysiert man die Situation neu und verleiht ihn ggf. erneut, dann natürlich für ein ganzes Jahr.

    0

  • Der Trainer hat m. E. kein Händchen dafür, um solchen jungen Talenten in ihrer Findungsphase die nötige Sicherheit zu geben.

    Richtig, ich würde aber in dem fall die schuld nicht nur bei kovac suchen sondern auch bei der vereinsführung. Wir haben doch schon seit Jahren keinen ordentlichen Plan für junge Spieler. Wenn ich da an die Geschichte von van gaal denke und seinen Ärger mit Hoeneß weil er es gewagt hatte Woche für Woche die jungen müller und badstuber spielen zu lassen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Richtig, ich würde aber in dem fall die schuld nicht nur bei kovac suchen sondern auch bei der vereinsführung. Wir haben doch schon seit Jahren keinen ordentlichen Plan für junge Spieler. Wenn ich da an die Geschichte von van gaal denke und seinen Ärger mit Hoeneß weil er es gewagt hatte Woche für Woche die jungen müller und badstuber spielen zu lassen.

    Da gibt es doch einen, der offenbar immer noch im Fußball der Vergangenheit lebt.

    Sieht man sich einmal die Entwicklung im Fußball in den verschiedenen Ligen an, fällt doch auf, dass die Spieler immer jünger werden. Wer, von absoluten Ausnahmetalenten abgesehen hat denn vor 10, 15 Jahren mit 18 oder 19 in einer 1. Mannschaft gespielt?

    Das ist eben heute anders, wo für 19jährige schon Traumsummen gezahlt werden.

    Die Sanchos, Haverts, Mbappes, Felix, dieser Welt kosten mittlerweile dreistellige Millionensummen.

    Wenn man das natürlich nicht sehen will, dann bekommen eben junge Spieler keine Chance.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Musst doch nicht weit gehen. Hier im Forum will man einer doch regelmäßig unsere Jugendspieler in der dritten Liga entwickeln. Mit 21/22 ist dann immer noch Zeit für die erste Liga.


    Es wird natürlich auch weiterhin Spätzünder geben. Heute sollte man aber zusehen, seine 18/19 jährigen Jugendspieler schnellstmöglich mindestens in der zweiten Liga unter zu bringen für ein Jahr. Im Jahr drauf geht es dann in die Bundesliga.

    0

  • Musst doch nicht weit gehen. Hier im Forum will man einer doch regelmäßig unsere Jugendspieler in der dritten Liga entwickeln. Mit 21/22 ist dann immer noch Zeit für die erste Liga.


    Es wird natürlich auch weiterhin Spätzünder geben. Heute sollte man aber zusehen, seine 18/19 jährigen Jugendspieler schnellstmöglich mindestens in der zweiten Liga unter zu bringen für ein Jahr. Im Jahr drauf geht es dann in die Bundesliga.

    Wobei man natürlich dabei nicht vergessen darf, welche "Massen" da jedes Jahr nach oben streben! In Der DFL ist es ja seit Jahren Pflicht für die Lizenzerteilung in der 1. und 2. Liga ein NLZ zu unterhalten. Das bedeutet natürlich alleine auf die 1.Liga bezogen, dass jedes Jahr ca. 150 Jugendspieler zu den Senioren wechseln. Rechnet man die Zahl für die in Deutschlad existierenden 54 NLZ, kommt am pro Jahr auf 450 Spieler - bei aller Jugendförderung, wer soll die denn alle in Liga 1 und 2 unterbringen. Da bleibt einfach ein Großteil auf der Strecke.

    Das ist ja auch in allen Ligan darunter nicht anders.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • die Saison ist noch lang.

    Stimmt, aber leider ist Kovac immer noch da...


    Was muss denn noch alles passieren, bis die drei Oberclown's (UH-KHR-BS) endlich reagieren.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern


    Kovac raus, wann ist es endlich soweit?


  • Wobei man natürlich dabei nicht vergessen darf, welche "Massen" da jedes Jahr nach oben streben! In Der DFL ist es ja seit Jahren Pflicht für die Lizenzerteilung in der 1. und 2. Liga ein NLZ zu unterhalten. Das bedeutet natürlich alleine auf die 1.Liga bezogen, dass jedes Jahr ca. 150 Jugendspieler zu den Senioren wechseln. Rechnet man die Zahl für die in Deutschlad existierenden 54 NLZ, kommt am pro Jahr auf 450 Spieler - bei aller Jugendförderung, wer soll die denn alle in Liga 1 und 2 unterbringen. Da bleibt einfach ein Großteil auf der Strecke.

    Das ist ja auch in allen Ligan darunter nicht anders.

    Ist ja auch völlig normal.


    Während sich in der Jugend jeweils 2 Jahrgänge um die ca. 25 Plätze im Kader streiten sind des im Männerbereich dann eben ca. 15-18 Jahrgänge (von 18/19 bis Mitte 30) die sich um ebenfalls ca. 25 Plätze im Kader streiten.


    Rein statistisch können es also aus jedem Jugendjahrgang nur 5-10% der Spieler schaffen.



    Ziel unserer Jugendarbeit muss es sein einen höheren Prozentsatz der Jugend im Profifußball unterzubringen. Das muss der Anspruch sein. Jedes Jahr eine handvoll Jugendspieler, die sich dann langfristig in der 1. oder 2. Liga etablieren. Schafft man das jedes Jahr mit sagen wir mal 5 Spielern, dann erhöht das auch die Chancen, dass da mal einer dabei ist, der das Zeug für unsere Profis (was nochmal ein ganz anderes Niveau voraussetzt) hat. Und wenn nicht, dann haben wir mit den 5 wenigstens jedes Jahr ein paar nette Ablösen eingenommen.

    0

  • Ziel unserer Jugendarbeit muss es sein einen höheren Prozentsatz der Jugend im Profifußball unterzubringen. Das muss der Anspruch sein. Jedes Jahr eine handvoll Jugendspieler, die sich dann langfristig in der 1. oder 2. Liga etablieren. Schafft man das jedes Jahr mit sagen wir mal 5 Spielern, dann erhöht das auch die Chancen, dass da mal einer dabei ist, der das Zeug für unsere Profis (was nochmal ein ganz anderes Niveau voraussetzt) hat. Und wenn nicht, dann haben wir mit den 5 wenigstens jedes Jahr ein paar nette Ablösen eingenommen.

    Es ist eben schwierig. Nimm dir als Beispiel unser jetzige 2. Da sind ja auch jetzt schon der ein oder andere dabei, dem man eine Chance für höhere Aufgaben zutraut. Nimm dir mal das Sturm-"Problem" Da haben wir einen Wriedt, aber da kommt auch schon ein Zirkee, ein Dajaku dazu noch ein Arp.

    Abgesehen davon, dass da auch schon welche verliehen oder abgegeben wurden. Selbst die Verbliebenen können ja schon nicht regelmäßig eingesetzt werden. Und auch da rücken die nächsten schon bald wieder nach.

    Und wie schwer es ist, sieht man am Beispiel Jeong. Den hat man nach Freiburg abgegeben und er spielt jetzt in der RL Südwest.

    Die Konkurrenz ist einfach unheimlich groß. Ein Wintzheimer ist auch so ein Beispiel, der hat es in 9 Spielen beim HSV diese Saison auf ganze 55min als Einwechselspieler in 9 Spielen gebracht. Sicher auch nicht sein Anspruch. Bei Wolf war er am Schluß fast gesetzt, bei Hecking offensichtlich nicht mehr.

    Und in den anderen Spitzenvereinen der Liga ist es ja nicht anders. Nur da, wo der Geldbeutel etwas dünner ist, haben junge Spieler eher eine Chance.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )