1. Spieltag: FC BAYERN - TSG 1899 Hoffenheim 3:1

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • waldiswau wrote:

    ich freue mich für alle die hier das große latrinum haben. aber für diejenigen die den mathematisch-naturwissenschaftlichen zweig gewählt haben und deren lateinkenntnisse sich auf die sprüche aus asterix beschränken wäre es nett wenn man das gleich auf deutsch brächte
    Der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig den ich besucht habe hat mich nicht von dem Erwerb des grossen Latinums abgehalten.
    Ausserdem ist es auch kein Argument gegen ein gewisses Mass an Allgemeinbildung, wenn man etwas mehr Latein kennt als im Asterix zu finden ist.
    Insofern nimm die seltenen lateinischen Anmerkungen hier im Forum doch einfach unter dem Motto, dass man im Leben immer dazu lernen kann und sollte.
  • dodgerram wrote:

    Der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig den ich besucht habe hat mich nicht von dem Erwerb des grossen Latinums abgehalten.
    Jo, hab mich auch schon gefragt... ich glaub der waldiwau hat sein Abi in einem anderen Jahrhundert erworben als wir. :D
    Ich war auch auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig, musste aber trotzdem eine zweite Fremdsprache lernen.

    War dann nicht Latein sondern Französisch. Kann ich aber auch nicht und frage mich bis heute wie ich es geschafft habe da nicht durchzufallen. Wahrscheinlich waren immer 3-4 Typen in der Klasse die noch schlechter waren und den Benotungsstandard definiert haben.
  • robbery2409 wrote:

    fcbayern.com: Denken Sie an bestimmte Situationen?

    Rummenigge: „Speziell in der ersten Halbzeit sind die Hoffenheimer Spieler brutal hart eingestiegen. Thiago, Coman und Franck Ribéry wurden permanent gefoult mit dem Ziel, unseren Spielfluss zu unterbrechen. Das war Fußball in Wild-West-Manier. Wenn dann als Ergebnis der beste Spieler auf dem Platz schwer verletzt ausgewechselt werden muss, dann kann ich nur sagen: Nicht jedes Mittel wird durch den Zweck geheiligt, mit Mut hat diese übertriebene Härte nichts zu tun.“
    Mal losgelöst von der ganzen Thematik, aber ich finde es gut, dass Kalle im Falle von Coman vom besten Spieler auf dem Platz spricht. Dürfte seinen Stellenwert auf den Außen auch etwas verdeutlichen.


    moenne wrote:

    Eigentlich kann es da auch keine zwei Meinungen geben. Aber ASS halt..
    Ach du, bei Sky faselte der Kommentator bei dem Spieltagszusammenfassung etwas von einer aktiven Handbewegung von Müller zum Ball. Er hätte sich also einfach den Arm vorher abreißen und festgewurzelt stehen bleiben sollen. Das treibt immer absudere Blüten.
    #nichtmeinpräsident
  • dodgerram wrote:

    waldiswau wrote:

    ich freue mich für alle die hier das große latrinum haben. aber für diejenigen die den mathematisch-naturwissenschaftlichen zweig gewählt haben und deren lateinkenntnisse sich auf die sprüche aus asterix beschränken wäre es nett wenn man das gleich auf deutsch brächte
    Der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig den ich besucht habe hat mich nicht von dem Erwerb des grossen Latinums abgehalten.Ausserdem ist es auch kein Argument gegen ein gewisses Mass an Allgemeinbildung, wenn man etwas mehr Latein kennt als im Asterix zu finden ist.
    Insofern nimm die seltenen lateinischen Anmerkungen hier im Forum doch einfach unter dem Motto, dass man im Leben immer dazu lernen kann und sollte.
    tatsächlich? ich konnte als zweite fremdsprache nach englisch nur französisch machen. als dritte kam dann spanisch dazu, was aber bei mir wegen der vorgeschichte eher eine leicht zu erwerbende hohe punktzahl im mündlichen abi bedeutete.

    und das mit dem asterix war halt mal wieder meine art von humor die nicht überall gleich erkannt wird. ansonsten würde ich meine allgemeinbildung durchaus als alltatgstauglich bezeichnen, je nachdem inwiefern poesiealbumssprüche auf auswärts dazugerechnet werden.
    Irgendwas ist ja immer

    Reload: 4
  • waldiswau wrote:

    tatsächlich? ich konnte als zweite fremdsprache nach englisch nur französisch machen. als dritte kam dann spanisch dazu, was aber bei mir wegen der vorgeschichte eher eine leicht zu erwerbende hohe punktzahl im mündlichen abi bedeutete.
    sorry fürs Teilzitat und off topic.. aber bei mir war das auch so.. konnte als 2. Fremdsprache zw Latein und Franz. wählen.. dann freiwillig als 3. wählen franz/Latein oder griechisch ;(
    .. war auch im naturwiss. Zweig unterwegs
  • Ich war auf dem Paluinum, die älteste Schule Deutschlands und da wurde in der 5. mit Latein begonnen...Ab der 7. dann Englisch und ab der 9. konnten wir zwischen Griechisch und Französisch wählen und ich hab dann Französisch genommen (was schon allein deshalb die absolut richtige Entscheidung war, wegen des unvergesslichen Schüler-Austausches mit den Hübschen Französinnen aus einer rein weiblichen Klasse im 10. Schuljahr :D )....
  • reinhold_mathy wrote:

    Ich war auf dem Paluinum, die älteste Schule Deutschlands und da wurde in der 5. mit Latein begonnen...Ab der 7. dann Englisch und ab der 9. konnten wir zwischen Griechisch und Französisch wählen und ich hab dann Französisch genommen (was schon allein deshalb die absolut richtige Entscheidung war, wegen des unvergesslichen Schüler-Austausches mit den Hübschen Französinnen aus einer rein weiblichen Klasse im 10. Schuljahr :D )....
    Meine Eltern waren aktiv daran interessiert, dass sie ihre Kinder in den Ferien los wurden. ;)

    Deshalb waren sie im Partnerschaftsverein tätig - und das brachte uns immer mal nach Frankreich in Gastfamilien - und ab und zu auch mal Franzosen nach Hause. Ich habe zwei Brüder, die ein und vier Jahre älter sind als ich - da stimmte dann auch immer das Alter...

    Ich wüsste nicht, dass man bei uns in den Schulen der Gegend irgendwie die Wahl hatte, Französisch schon zur 7. zu bekommen. Da waren Latein oder Englisch überall die ersten zwei Fremdsprachen. Ich hatte leider auch nicht die Möglichkeit einen mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig zu belegen, sondern entweder neusprachlich oder sozialwissenschaftlich - aus Faulheit habe ich dann letzteren belegt. Französisch habe ich aber schon mit 11 in einem VHS Kurs begonnen und später noch 2 Jahre Wahlkurs.