Resterampe 2. Spieltag

  • aber gut... liegt vermutlich auch daran, dass die bundesliga international kaum noch was vernünftiges aufbieten kann, was nicht gerade bei uns aufläuft... da scheint dann wohl keine superlative zu groß zu sein, wenn sich ein internationaler "star" mal woanders verirrt...

    Da ist vermutlich auch was dran, wenn bekannte Spieler mit Qualität mal nicht nur beim FC Bayern landen und dann gleich noch mit guten Aktionen auf sich aufmerksam machen, da werden die Hoffnungen geschürt das es endlich mal gelingen könnte auch mal tatsächliche Konkurrenten für den FC Bayern in der MS zu sehen.

    „Let's Play A Game“

  • Da ist vermutlich auch was dran, wenn bekannte Spieler mit Qualität mal nicht nur beim FC Bayern landen und dann gleich noch mit guten Aktionen auf sich aufmerksam machen, da werden die Hoffnungen geschürt das es endlich mal gelingen könnte auch mal tatsächliche Konkurrenten für den FC Bayern in der MS zu sehen.

    ist ja richtig... nervt halt trotzdem...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • er stabilisiert sicherlich deren defensives mittelfeld, aber das war´s dann eben auch schon...

    Das war aber einer DER Schwachstellen bei denen. Insofern sicher guter Transfer.
    Witsel war ja irgendwann auch bei uns mal im GEspräch. Der ist schon kein Schlechter.

  • na ja... also die lobeshymnen auf kovac und goretzka beispielsweise, sind hier nach 2 spieltagen ja auch schon kaum noch zu stoppen...

    na ja, ganz so schlimm kann das ja nun nicht sein, dafür tummeln sich hier schon genug rum die unsere erzielten Ergebnisse erspielt durch starke Leistungen bedingt durch die schwachen Gegner auf ein gebührendes Bewertungsmaß in ihrer Aussagekraft runter relativieren...da wird wohl nichts aus dem Ruder laufen weil man sich überschätzt und dadurch gar sogar übermütig wird. ;)


    Aber ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht wie ein neuer Trainer noch mehr durch seine bisherige Tätigkeit beim FC Bayern für eine positive Zuversicht sorgen könnte wie es Kovac schafft mit seiner Art des Auftretens, und wie er das Team spielen lässt...das würde sogar ein Pep schwer toppen können.
    Und ein Goretzka bietet halt auch nur positive Anzeichen für eine gute Saison mit ihm, gerade die überlegte Art wie er sein Tor machte gibt sehr viel Zuversicht auf noch viel mehr was der durch seine Qualität anstellen kann...auch nach erst 2 Spielen.

    „Let's Play A Game“

  • na ja, ganz so schlimm kann das ja nun nicht sein, dafür tummeln sich hier schon genug rum die unsere erzielten Ergebnisse erspielt durch starke Leistungen bedingt durch die schwachen Gegner auf ein gebührendes Bewertungsmaß in ihrer Aussagekraft runter relativieren...da wird wohl nichts aus dem Ruder laufen weil man sich überschätzt und dadurch gar sogar übermütig wird. ;)
    Aber ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht wie ein neuer Trainer noch mehr durch seine bisherige Tätigkeit beim FC Bayern für eine positive Zuversicht sorgen könnte wie es Kovac schafft mit seiner Art des Auftretens, und wie er das Team spielen lässt...das würde sogar ein Pep schwer toppen können.
    Und ein Goretzka bietet halt auch nur positive Anzeichen für eine gute Saison mit ihm, gerade die überlegte Art wie er sein Tor machte gibt sehr viel Zuversicht auf noch viel mehr was der durch seine Qualität anstellen kann...auch nach erst 2 Spielen.

    Diesbezüglich halte ich mch noch zurück. Wie ich schon mal schrieb, macht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Ende Oktober werde ich das erste Fazit für mich ziehen und dann wird man schon etwas mehr wissen. Aber wirklich Bescheid wissen wir erst am Ende der Saison. Ich denke dabei immer noch an die bisher gezeigte Rückrundenschwäche von NK aus den letzten beiden Spielzeiten.

    0

  • eine neue aussage von tedesco:


    Tedesco, der erstmals seit fast einem Jahr zwei Spiele in Folge mit Schalke verlor, reagierte mit einem Schritt zurück: Schalke soll wieder dem Gegner den Ball überlassen. "55 Prozent Ballbesitz bringen wenig", stellte der Coach fest und führte aus: "Die Mannschaft, die mehr Ballbesitz hat, hat immer das größere Risiko, den Ball zu verlieren und Konter zu fressen."


    mehr muss man über diese liga nicht wissen.
    fast kein team kann was mit dem ball anfangen und die wollen international die gruppenphase der cl überstehen? na dann prost mahlzeit :D

  • Tedesco, der erstmals seit fast einem Jahr zwei Spiele in Folge mit Schalke verlor, reagierte mit einem Schritt zurück: Schalke soll wieder dem Gegner den Ball überlassen. "55 Prozent Ballbesitz bringen wenig", stellte der Coach fest und führte aus: "Die Mannschaft, die mehr Ballbesitz hat, hat immer das größere Risiko, den Ball zu verlieren und Konter zu fressen."

    Und was passiert, wenn der Gegner den Ball auch nicht will? Liegt der dann in der Mitte rum und man "pokert", wer ihn zuerst spielt? ROFL


    Traurig, dass sich fast niemand mehr Ballbesitz zutraut. Gegen uns kann ich es ja noch verstehen, aber gegen all die anderen? International ist das nächste Fiasko "in the making". Und wenn wir nur noch 2 feste Startplätze in der CL haben, ist das Gejammer wieder groß, weil jede Menge Kohle nicht verdient werden kann.

    0

  • Das hat er nicht wirklich gesagt?! Ich meine, man kann Ballbesitzfußball in seiner extremen Ausprägung mögen oder nicht, aber das ist doch absurd.


    Als Vizemeister (!!) mit den Ansprüchen kann ich doch nicht ernsthaft der Konkurrenz den Ball überlassen, weil ich Angst vor Kontern habe! Nur noch selbst auf Fehler zu lauern, anstatt mal selbst etwas in die Hand nehmen zu wollen und sich drei Punkte wirklich zu erarbeiten... Puh, das ist schon hart.

  • Puh, das ist schon hart.

    Ist es.
    Zeigt aber halt auch, dass im Profifussball der Zweck die Mittel heiligt und am Ende einfach Erfolg im sinne von möglichst vielen Punkten stehen muss.
    Und wenn er davon überzeugt ist, dass dies der richtige Weg ist, muss er es durchziehen. Ist letztlich sein Job, der auf dem Spiel steht.

  • Das hat er nicht wirklich gesagt?! Ich meine, man kann Ballbesitzfußball in seiner extremen Ausprägung mögen oder nicht, aber das ist doch absurd.


    Als Vizemeister (!!) mit den Ansprüchen kann ich doch nicht ernsthaft der Konkurrenz den Ball überlassen, weil ich Angst vor Kontern habe! Nur noch selbst auf Fehler zu lauern, anstatt mal selbst etwas in die Hand nehmen zu wollen und sich drei Punkte wirklich zu erarbeiten... Puh, das ist schon hart.

    Führt für mich den Reiz dieses Sportes ad absurdum. Es gibt natürlich auch hochklassigen Verteidigen, aber für mich ist ausschlaggebend, dass man etwas mit dem Ball anfangen kann. Ich würde kotzen, wenn wir unseren dominanten Stil ablegen würde, um uns einzubunkern und dem Gegner den Ball zu überlassen. Situativ gerne, gar kein Problem. Aber doch nicht in einem normalen Bundesliga-Spiel gegen die Hertha. Das kann doch nicht Schalkes Anspruch sein.


    Ich persönlich hab einfach einen anderen Anspruch an diesen Sport. Es heißt „Fußball spielen“ und nicht „Fußball laufen“, „Fußball verschieben“ oder „Fußball verteidigen“. Wenn das kleine Vereine tun, wenn sie gegen große spielen - alles gut. Aber Schalke hat sowohl finanziell, als auch vom Kader her das Potenzial dominanten und erfolgreichen Fußball zu spielen. Um dominant zu sein, muss man auch keine 70% Ballbesitz haben. Aber dass Tedesco bei 55% schon ins Schwitzen gerät, ist doch Wahnsinn. Normalerweise müssten die mindestens 10 Bundesligisten vom Platz dominieren können. So ein Satz nach einem Spiel gegen die Hertha, die wohl so ziemlich den beschissensten Fußball der Liga spielen. Wahnsinn.


    Finde das auch echt heftig, was für eine Entwicklung stattgefunden hat. Und die wundern sich, dass die in Europa alle abschmieren. Teilweise können heute doch selbst irgendwelche rumänischen oder ungarischen Vereine einen feineren Ball spielen als die Bundesligisten. Das hat doch mit Fußball nicht mehr viel zu tun.

  • passt doch in die analyse der experten nach der WM dass der ballbesitzfußball tot ist.


    wobei das argument von tedesco schon abstrus ist.

    Aber, wie Du richtig sagst, passt es eben zu der "Analyse" von Jogi, dass unser Scheitern daran lag, dass der Ansatz des Ballbesitzes "arrogant" war.


    Da wäre ich schon fast vom Stuhl gekippt. Dass jetzt der endlos gehypte Tedesco damit anfängt, der ja "next Generation" sein soll, lässt für den Fußball hier nichts Gutes erahnen.


    Allerdings wird er sich mit diesem Drecksfußball - und ich bin nicht sicher, ob Hertha wirklich schlimmer spielt, jedenfalls habe ich momentan den Eindruck, dass Dardai seiner Mannschaft mehr vermitteln kann - in dieser Saison nicht ansatzweise soweit kommen wie letzte Saison. Das war einfach unglaubliches Spielglück, das die hatten.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • An den ersten Spieltagen waren die Einschaltquoten ja schon eine ganze Ecke schlechter, da braucht man sich bei dem Scheiß der dort geboten wird nicht mehr zu wundern. Am Wochenende beginnt die NFL und mich tatsächlich sagen, dass ich mich da, abgesehen von unseren Spielen natürlich, tatsächlich mehr freue als auf dei Bundesliga.


    Wenn man gerade nicht mit anderen zusammensitz und beim Bier Buli läuft, kann ich mir das aktuell echt nicht geben. Ich kann mir kaum was ätzenderes vorstellen als 1,5h Stunden Mannschaften wie Schalke oder Hertha zu beobachten wie den Ball rumbolzen, hin und her rennen und spielerisch absolut nichts anbieten.

  • Die Mannschaft, die mehr Ballbesitz hat, hat immer das größere Risiko, den Ball zu verlieren und Konter zu fressen

    Typisch Schalke: Wenn man den Ball hat besteht die Gefahr, dass man ein Eigentor macht. Was für ein widerlicher Loserclub. ^^

    0

  • Zeigt aber halt auch, dass im Profifussball der Zweck die Mittel heiligt und am Ende einfach Erfolg im sinne von möglichst vielen Punkten stehen muss.

    Jo... schauen wir mal wie erfolgreich diese Deppenphilosophie noch ist wenn Naldo nicht in jedem Spiel in der Nachspielzeit ein Tor aus 60 Metern schiesst...

    0

  • also aktuell heiligt der zweck keine mittel. wenn die orks nach 4 spieltagen mit 0 punkten dastehen bin ich gespannt wie man dann über seine genialte taktik denkt.


    wobei, dann ist am ende des tages bayern schuld und abhilfe schaffen playoffs.


    und ballbesitz bleibt tot.

  • Finde das auch echt heftig, was für eine Entwicklung stattgefunden hat. Und die wundern sich, dass die in Europa alle abschmieren. Teilweise können heute doch selbst irgendwelche rumänischen oder ungarischen Vereine einen feineren Ball spielen als die Bundesligisten. Das hat doch mit Fußball nicht mehr viel zu tun.

    ... und dennoch werden die ganzen schlaumeier kommen und dir erklären, dass das alles quatsch ist...
    die tatsache, dass die bundesliga in den letzten jahren vermehrt abgebaut hat und sich das auch ersichtlich am internationalen abschneiden messen lässt, zählt natürlich nicht... der deutsche michel würde halt sagen: ist halt auch eine menge pech dabei gewesen!... :)


    es darf nicht sein, was nicht sein darf...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Aber, wie Du richtig sagst, passt es eben zu der "Analyse" von Jogi, dass unser Scheitern daran lag, dass der Ansatz des Ballbesitzes "arrogant" war.
    Da wäre ich schon fast vom Stuhl gekippt. Dass jetzt der endlos gehypte Tedesco damit anfängt, der ja "next Generation" sein soll, lässt für den Fußball hier nichts Gutes erahnen.


    Allerdings wird er sich mit diesem Drecksfußball - und ich bin nicht sicher, ob Hertha wirklich schlimmer spielt, jedenfalls habe ich momentan den Eindruck, dass Dardai seiner Mannschaft mehr vermitteln kann - in dieser Saison nicht ansatzweise soweit kommen wie letzte Saison. Das war einfach unglaubliches Spielglück, das die hatten.

    das ist so herrlich typisch deutsch, dass man nur noch lachen kann...


    die nm hat´s verbockt, die liga baut weiter ab... aber schuld haben natürlich nicht die verantwortlichen, nein... schuld sind eher dinge, wie ballbesitz, die man sich hat quasi schon vor jahren aufdiktieren lassen von außerhalb und wovon man jetzt schnellsmöglich wieder abrücken muss!... natürlich diesmal ganz und gar nicht aufdiktiert von außerhalb... das steht ja außer frage... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-