Landtagswahl Bayern 2018

  • Dass Merkel sich Stück für Stück zurückzieht, war ja klar. Würde mich nicht wundern, wenn sie spätestens in ihrer Neujahrs-Ansprache ihren Rücktritt fürs nächste Jahr als Kanzlerin angekündigt.


    Hoffe, ihr Nachfolger ist männlich, damit die mediale Zurückhaltung wieder abnimmt!

  • In einem funktionierenden Rechtsstaat hätte sie sich schon längst vor einem Untersuchungsausschuss verantworten müssen, von wegen Rücktritt.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • AKK ist doch nur der billige Abklatsch von Merkel. Das kann doch nicht der ernst der CDU sein. Merz als Parteichef hätte was. Für den Bundeskanzlerjob muss aber jemand völlig neues her. Aber mit Sicherheit nicht AKK.

    Wenn Merz zum Parteivorsitzenden gewählt wird, wird er dann auch irgendwann das Kanzleramt übernehmen...Die Union weiß bestens, dass Beides in eine (kompetente) Hand gehört ;) ...

    0

  • Hoffe, ihr Nachfolger ist männlich, damit die mediale Zurückhaltung wieder abnimmt!

    Geschlecht ist doch total wurscht. Es braucht jemanden, der Entscheidungen trifft und gestalten will im Sinne aller Anspruchsgruppen und mit realistischem Blick und nicht nur nach einem moralischen Imperativ, welcher uns eine verkorkste Energiewende, eine Augenwischerei bei Griechenland und dem Euro und eine katastrophale Flüchtlingspolitik einbebrockt hat.

    0

  • Wenn Merz zum Parteivorsitzenden gewählt wird, wird er dann auch irgendwann das Kanzleramt übernehmen...Die Union weiß bestens, dass Beides in eine (kompetente) Hand gehört ;) ...

    ..ihr tut ja des Fell des Bärens ja schnell verteilen, können sich ja die Linken ja geschlossen darauf einstellen :)

  • Auch wenn ich einerseits damals ganz fest davon ausging, dass Jamaika zustande kommt, so habe ich Lindner damals absolut verstehen können, dass er nicht bereit war unter einer "Tief-Grünen" Kanzlerin Merkel und neben einer Grünen Partei die FDP in der Regierung zerquetschen zu lassen und nicht bereit zu sein unter Merkel Jamaika einzugehen...Für die Entscheidung hatte er meine Hochachtung...Und wenn jetzt das Ergebnis ist ein Jahr später, dass Friedrich Merz die CDU übernimmt und dann auch die Kanzlerschaft von Merz folgt, bin ich Lindner erst Recht unheimlich dankbar ;) ...

    0

  • Ich eigentlich auch. Aber dass er in letzter Sekunde Jamaika platzen ließ, war schon sehr grenzwertig. Keiner wollte wieder eine GroKo, und das Ergebnis sehen wir jetzt.

    Es hatte aber nachvollziehbare Gründe und dass er das Merkelpaket so nicht unterschreiben wollte, spricht eher für als gegen ihn.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Ob Turbo-Lobbyist Merz nun der CDU-Weisheit letzter Schluss ist, lasse ich mal dahingestellt.
    Krampf-Karrenbauer ist es definitiv nicht!
    Aber ich würde Muttern noch nicht ganz abschreiben, die hat 7 Leben.....

    0

  • Aber dass er in letzter Sekunde Jamaika platzen ließ, war schon sehr grenzwertig. Keiner wollte wieder eine GroKo, und das Ergebnis sehen wir jetzt.

    Zu dem Thema gibt´s heute in der ARD ein Special. 21:45 Uhr, wenn ich nicht irre.

  • Ob Turbo-Lobbyist Merz nun der CDU-Weisheit letzter Schluss ist, lasse ich mal dahingestellt.
    Krampf-Karrenbauer ist es definitiv nicht!
    Aber ich würde Muttern noch nicht ganz abschreiben, die hat 7 Leben.....

    Ich denke mir auch, dass Merkel noch eine besondere Überraschung im Ärmel hat.


    Ihr Zirkel an treu ergebenen Lakaien besetzt ja wichtige Positionen und wird entsprechend Werbung für eine Nachfolge nach Merkels Gusto machen. Was Altmaier und Co nicht sehen ist der dringende Bedarf nach Erneuerung, ansonsten geht man den Weg der SPD.

    0

  • Allein um die Sprengung dieses treu ergebenen Lakaienzirkels zu gewährleisten, wäre ein Rückkehr von Friedrich Merz wünschenswert.
    Kauder hat es bereits erwischt und um Wuchtbrumme Altmaier wäre es auch nicht schade....

    0

  • Was sind CDU Wähler nur für Kasper? Vor knapp 12 Monaten spricht der CDU Wähler Merkel und ihrer wunderbaren Politik das vollste Vertrauen aus und nun straft man sie sukzessive ab. Als Krönung will man uns jetzt noch Bierdeckel Friedrich den Verpi..er als Parteivorsitzenden verkaufen. Gute Nacht Deutschland!

  • Die Union hat unter Merkel 2017 ihr schlechtes Bundestags-Ergebnis seit 1949 eingefahren und nur davon profitiert, dass die SPD mit dem personifizierten Missverständnis Schulz noch katastrophaler abgeschnitten hat...Vom vollsten Vertrauen war da nichts zu spüren...

    0

  • Bei mir ist das auch gemischt. Klar freue ich mich, wenn die Union in Bayern, Hessen oder sonst wo abgewatscht wird - aber der fehlende Bezug "des Wählers" zur Landespolitik nervt.


    Wenn die Union eine gute Politik für ihr Land macht, sollte sich das auch an der Wahlurne bemerkbar machen! So demokratisch darf man schon sein.


    Und wenn "der Wähler" keinen Bock mehr auf das föderale System hat, soll man es halt zu Gunsten des Nationalstaats abschaffen. Jedenfalls soweit, das Grundgesetz das zulässt. Aber irgendwie scheint es nur noch "Denkzettel"-Wahlen zu geben. Was haben die Bürger davon?

  • In der Meldung steckt aber irgendwie auch die Botschaft, dass nach 2021 Schluss ist. Oder?


    Auch wenn ich weiß, dass ich mit meiner Prognose in der letzten Legislaturperiode falsch lag - meine Wette steht, dass Merkel vor 21 aufhört, vermutlich nächstes Jahr.