Landtagswahl Bayern 2018

  • versuchst du mir ernsthaft die wörter flüchtling und urlaub machen - als sinnvolle verknüpfung zu verkaufen ?! das ist übelste braunrethorik - lass es einfach sein - ich finde es einfach nur widerlich!!!

    Also keine Argumente. Auch gut.

    0

  • Vereinfacht bedeutet Dublin 3, dass du in dem Land, in dem du in Europa ankommst, dein Asylverfahren durchlaufen musst.

    Sag mal, jetzt wird's aber echt derbe. Du bist doch ein schlaues Kerlchen. Dementsprechend WEISST Du natürlich, dass Tourismus da völlig deplatziert ist und den einzigen Zweck hat, populistisch irgendwelche braunen, kranken Gedanken zu befriedigen. Oder wurdest du schon mal gezwungen, in den Urlaub zu fahren - vielleicht ohne Wiederkehr?
    Meine Güte, dave...

  • Also keine Argumente. Auch gut.


    Das ist für dich kein Argument...?


    Als ob man Dublin und vor allem dessen mangelhafte Umsetzung nicht kritisieren könnte, ohne dabei auf eine Rhetorik zurückzugreifen, die jede Diskussion alleine schon dadurch abschneidet, dass die Schuld für das Versagen rhetorisch den Flüchtlingen in die Schuhe geschoben wird.

    Uli. Hass weg!

  • Sag mal, jetzt wird's aber echt derbe. Du bist doch ein schlaues Kerlchen. Dementsprechend WEISST Du natürlich, dass Tourismus da völlig deplatziert ist und den einzigen Zweck hat, populistisch irgendwelche braunen, kranken Gedanken zu befriedigen. Oder wurdest du schon mal gezwungen, in den Urlaub zu fahren - vielleicht ohne Wiederkehr?Meine Güte, dave...

    Nochmal. Es geht nicht um die Flucht. Das ist mir alles klar.


    Es geht darum, dass eben jene mit Erreichen Europas vorbei ist. Man ist in Sicherheit, erfährt Schutz, usw.


    Sich dann aber vom eigentlichen Primärziel Schutz zu erlangen zu verabschieden, einfach weiterzuziehen, sich seiner Papiere zu entledigen und sich ein Land in Europa auszusuchen, in den es wirtschaftlich besonders interessant ist, was ist das dann in deinen Worten? Ich nehme gerne einen besseren Begriff.


    Ich sage nicht, dass der Begriff glücklich gewählt ist, aber offensichtliche Fehlkonstellationen mit Sprechverboten zu belegen, sehe ich nicht ein.

    0

  • Sich dann aber vom eigentlichen Primärziel Schutz zu erlangen zu verabschieden, einfach weiterzuziehen, sich seiner Papiere zu entledigen und sich ein Land in Europa auszusuchen, in den es wirtschaftlich besonders interessant ist, was ist das dann in deinen Worten?

    Wie wäre es mit "Asylshopping"?

    0

  • Nochmal. Es geht nicht um die Flucht. Das ist mir alles klar.
    Es geht darum, dass eben jene mit Erreichen Europas vorbei ist. Man ist in Sicherheit, erfährt Schutz, usw.


    Sich dann aber vom eigentlichen Primärziel Schutz zu erlangen zu verabschieden, einfach weiterzuziehen, sich seiner Papiere zu entledigen und sich ein Land in Europa auszusuchen, in den es wirtschaftlich besonders interessant ist, was ist das dann in deinen Worten? Ich nehme gerne einen besseren Begriff.


    Ich sage nicht, dass der Begriff glücklich gewählt ist, aber offensichtliche Fehlkonstellationen mit Sprechverboten zu belegen, sehe ich nicht ein.

    dir ist aber schon klar das du hier von allen sprichst?! woher nimmst du denn die gewissheit , dass jeder der sich in ein boot setzt sich der gefahr aussetzt abzusaufen , einfach nur ein geiles leben im schlaraffenland machen will ? Du tust damit 100000den leuten unrecht , dessen persönliche geschichte du gar nicht kennst. Und genau diese ekligen wörter - asyltourist - impft dem nicht ganz so schlauen bundesbürger nämlich so kranke ideen ein - das alle nur herkommen um wie die made im speck zu leben , was geht bei euch im kopf ab um so ein verzerrtes bild zu haben - sicherlich gibt es viele flüchtlinge in deutschland - sicherlich sind es für meinen geschmack zu viele , aber ich würde nie auf die idee kommen zu sagen das die alle hier sind um mir die haare vom kopf zu fressen. Es ist auch kein großteil , bevor der nächste damit um die ecke kommt ... mein gott - so ein schwachsinniger dünnschiss immer ,,,,,

    0

  • dir ist aber schon klar das du hier von allen sprichst?! woher nimmst du denn die gewissheit , dass jeder der sich in ein boot setzt sich der gefahr aussetzt abzusaufen , einfach nur ein geiles leben im schlaraffenland machen will ? Du tust damit 100000den leuten unrecht , dessen persönliche geschichte du gar nicht kennst. Und genau diese ekligen wörter - asyltourist - impft dem nicht ganz so schlauen bundesbürger nämlich so kranke ideen ein - das alle nur herkommen um wie die made im speck zu leben , was geht bei euch im kopf ab um so ein verzerrtes bild zu haben - sicherlich gibt es viele flüchtlinge in deutschland - sicherlich sind es für meinen geschmack zu viele , aber ich würde nie auf die idee kommen zu sagen das die alle hier sind um mir die haare vom kopf zu fressen. Es ist auch kein großteil , bevor der nächste damit um die ecke kommt ... mein gott - so ein schwachsinniger dünnschiss immer ,,,,,

    warum genau setzt sich nun jemand der aus Syrien, Irak oder Afghanistan flüchte denn in ein Boot in der Türkei? Warum macht man sich auf diesem Weg quer durch 7-10 sichere Staaten, um nach Schweden oder Deutschland zu kommen?
    Warum flüchte man nicht in einen sicheren Staat, der die eigene Sprache, Religion und Kultur hat, obwohl die viel näher sind und wesentlich ungefährlicher zu erreichen wären?


    Es gibt nur einen einzigen Grund und das ist der finanzielle Anreiz.

    0

  • warum genau setzt sich nun jemand der aus Syrien, Irak oder Afghanistan flüchte denn in ein Boot in der Türkei? Warum macht man sich auf diesem Weg quer durch 7-10 sichere Staaten, um nach Schweden oder Deutschland zu kommen?Warum flüchte man nicht in einen sicheren Staat, der die eigene Sprache, Religion und Kultur hat, obwohl die viel näher sind und wesentlich ungefährlicher zu erreichen wären?


    Es gibt nur einen einzigen Grund und das ist der finanzielle Anreiz.

    weiss ich nicht frag mal orban - oder warst du schon mal als moslem in polen ?! Die sind in vielen Ländern nicht gerade erwünscht , könnte damit zu tun haben , könnte .....

    0

  • Wie wäre es denn mit Asyl in Dubai, Saudi Arabien, Oman? Wie wäre es denn mit Jordanien oder vielleicht Türkei. All das läge viel näher und wäre viel logischer.


    Aber mal abgesehen davon, mein Vater hat 20 Jahre in der Erstaufnahme Einrichtung des BAMF in Gießen gearbeitet, einer meiner Mitarbeiter war 2015 6 Monate in der Bearbeitungsstraße in Rosenheim eingesetzt und beide werden dir daselbe sagen, wenn du sie fragst,warum jemand Asyl unbedingt in Deutschland beantragen will. Die Antwort war immer die gleiche, wenn man sie einem Flüchtling gestellt hat: In Deutschland gibt's Kohle...

    0

  • Also zuletzt in Dubai war nicht viel mit Dreck... Oman, auch nicht, Saudi Arabien, keine Ahnung, war ich noch nicht. Türkei, kann man gut leben, Jordanien, auch sehr sauber...



    Zum großen Teil wird Arabisch gesprochen,der Islam dominiert, also wenn ich als Moslem flüchten würde, wären das meine Ziele...


    Aber egal, es soll sich jeder seine eigene Meinung bilden, ist ein freies Land.

    0

  • is scho a Unterschied ob als Tourist, temporär geschäftlich oder als Araber oder als Sklave dort leben musst... irgendwann kriegst vielleicht mal nen Einblick in den normalen Alltag der Länder dort, dann siehst den Dreck.

    0

  • Hey Leute, jetzt werdet nicht persönlich!


    Fakt ist:
    Die Erde ist keine Scheibe und die Welt geht östlich von Syrien auch noch weiter. Wie das zu werten ist, muss jeder für sich selbst beurteilen.

    0

  • Der eine beschimpft den anderen als Nazi, der angebliche Nazi beschimpft und so weiter..


    Mal eine Frage an Euch alle:


    Meine Frau ist gebürtige Kubanerin. Wir haben dort ein Haus gekauft, insgesamt habe ich 100000 Euro oder mehr dort investiert, nicht ganz ohne Eigennutz. Mein Schwager würde vermutlich mit dem Boot in die USA fliehen, wäre das nicht so. Zieht man mir hier Geld ab, kann ich das nicht mehr bezahlen, es wäre möglich das 3 Leute diesen Schritt dann wagen würden...ist übrigens weiter als Afrika....das nur am Rande.


    Für mich kann übrigens restlos jeder nach Deutschland kommen, wenn:


    Er sich ausweisen kann, oder seine Identität anders festgestellt werden kann.
    Er hier arbeiten möchte, sich an Regeln und Gesetze hält, ich denke die meisten Ausländern tun dies auch.
    Wer das nicht macht muss nach unseren Gesetzen bestraft werden, das Land verlassen.


    Mal im ernst, ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Das könnte man doch regeln? Es braucht dafür weder Nazi noch Gutmensch. Und natürlich sollte man Menschen helfen, die dürften auch ruhig mal 6 Monate auf unsere kosten hier leben. Nur auf ewig nicht.


    Die meisten von Euch waren nie in der dritten Welt. Habe mit vielen Kubanern darüber gesprochen. Einge sagten mir, sie würden das wenn möglich bis auf den letzten Cent ausnutzen. Würde ich in deren Situation übrigens auch. Da muss man Regelungen finden, ist völlig idiotisch dies nicht zu tun, mit Hilfe hat das wenig zu tun. Mauern bauen und Ausländer raus aber auch nicht.

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Um mal wieder zum Thema zu kommen:


    Interessant ist auch immer ein Blick auf die kleinen Parteien.


    Von denen die nicht in den Landtag gekommen sind kommen die Linke (3,2%), Bayernpartei (1,7%) und ÖDP (1,6%) auf nennenswerte Anteile.
    Alle anderen liegen unter 0,5%.



    Interessant: Die rote Laterne hat die LKR (AfD-Abspaltung von Lucke) erobert mit ganzen 2'113 Stimmen.


    Die Piraten haben auf eh schon niedrigem Niveau nochmal 3/4 ihres Stimmenanteils verloren (von 2% auf 0,4%).


    Die neugegründete Partei "mut" von Claudia Stamm (ehem. Grüne) hat es nur auf 0,3% gebracht.

    0