Landtagswahl Bayern 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Landtagswahl Bayern 2018

    Welche Partei werdet ihr wählen? 79
    1.  
      AfD (18) 23%
    2.  
      Die Grünen (15) 19%
    3.  
      CSU (11) 14%
    4.  
      Freie Wähler (8) 10%
    5.  
      FDP (5) 6%
    6.  
      Die Linke (4) 5%
    7.  
      Partei Mensch Umwelt Tierschutz (4) 5%
    8.  
      Die Partei (4) 5%
    9.  
      SPD (3) 4%
    10.  
      Bayernpartei (2) 3%
    11.  
      Liberal-Konservative Reformer (1) 1%
    12.  
      ÖDP (1) 1%
    13.  
      Partei für Franken (1) 1%
    14.  
      Piratenpartei (1) 1%
    15.  
      Partei der Humanisten (1) 1%
    16.  
      mut (0) 0%
    17.  
      V-Partei (0) 0%
    18.  
      Partei für Gesundheitsforschung (0) 0%
    Am 14. Oktober ist Landtagswahl in Bayern, denke es wird Zeit für den großen Umfragethread.

    Welche Partei werdet ihr wählen? Selbstverständlich ist auch hier die Wahl anonym, wer aber sagen möchte welche Partei er wählen will/in der Umfrage angeklickt hat, kann das gerne hier auch posten.
    Bitte diskutiert sachlich & niveauvoll, damit nicht am Ende die Mods wieder den Thread schließen müssen.

    Bitte in der Umfrage auch nur teilnehmen, wenn ihr auch tatsächlich in Bayern wahlberechtigt seid.

    Um ein genaueres Ergebnis zu erzielen habe ich alle 18 antretenden Parteien hier aufgelistet.

    Die Umfrage endet genau wie die Wahl am 14. Oktober um 18:00 Uhr
  • Mir geht's da ähnlich wie Jenny. Werde vor allem wählen, um die AfD zu verhindern bzw. meinen Teil dazu beizutragen. Es gab aber noch nie so wenig Schnittmengen meiner Ansichten mit denen einer Partei wie derzeit, von daher...schwierig.
    Derzeit läuft es auf die Freien Wähler hinaus, weil ich da am ehesten den Eindruck habe, dass man sich nicht selbst und den eigenen Machtanspruch, sondern die Menschen im Vordergrund sieht. Nach wie vor im Rennen ist bei mir die FDP, die sich in Bayern ja zuletzt durchaus ganz angenehm zurückhaltend und seriös gab, wenn ich das richtig verfolgt habe.
    CSU geht gar nicht mehr, dort hat man sich komplett lächerlich gemacht. Die SPD geht nicht, weil man damit unweigerlich den komplett verrückt gewordenen Bundesvorstand stärkt. Die Grünen haben immer noch Claudia Roth und den Zottelmeister am Start, die leider auch völlig verwirrt sind.
    Schwierig, wirklich...
  • fcb_hog schrieb:

    Die bisherigen 5 AFDler kann man sich denken, wenn es noch mehr werden hier wird es schwierig

    Leute Leute echt he...
    Das werden am Ende mindestens 20 Stimmen sein. Und alle haben sie immer eine Ausrede dafür, Nazis zu wählen.

    fan11883 schrieb:

    Wenn die selbst hier im Forum gut abschneiden, dürfte das ein Hammer-Wahlergebnis werden.
    Das Gefühl habe ich schon länger, wenn ich mich in Büro und Bekanntenkreis umhöre. Passt auch so ein bisschen in den Trend der gesunden Ernährung und ich habe das Gefühl, dass viele denken, dass man, wenn man schon nix anderes wählen will, wenigstens was für die Umwelt tun möchte...
  • Die grünen werden auf Platz 2 landen.


    Am Ende werde ich wohl taktisch Wählen.

    Am wichtigsten ist mir, dass Bayern weiterhin bürgerlich und nicht links regiert wird.

    Die Flügel (AfD und Linke) fallen aus Prinzip raus.

    Die SPD braucht man in Bayern nicht. Inhaltlich quasi identisch mit den Grünen nur mit weniger Durchsetzungskraft.


    Mit dem gemäßigten Teil der Grünen kann ich leben, aber aufgrund des linken Flügels kommen die für mich auch nicht in Frage.


    Bleiben FDP, FW und CSU.
  • freie wähler sind für mich auch die ausweichpartei wenn ich der fdp die liebe entziehe. dafür gibt es aktuell aber in bayern keinen grund. die freien wähler sind für mich aber etwas zu wenig greifbar und beliebig. haben zu wenig antworten auf die bedeutenden themen. außerdem einen despoten und unfassbaren unsympath an der spitze.

    die csu geht aktuell in der tat gar nicht. und das sage ich als jemand der weiß was man als bayer dieser partei seit jahrzehnten zu verdanken hat. die spd liefert weiter keine gründe sie zu wählen sondern sagt nur dass die csu scheiß.e ist. grün geht aus moralischen gründen nicht da ich heuchelei, gesellschaftsspaltung, besserwisserei und bürgerentmündigung strikt verabscheue. extremisten wie AFD und linke stehe eh außerhalb der betrachtung, ebenso die splitterparteien die keinerlei chancen haben.
    Irgendwas ist ja immer

    Reload: 4
  • Die Grünen decken von konservativ/spießig bis zu links/alternativ eben (fast) das gesamte Spektrum ab.

    Auch wenn das der eine oder andere nicht wahrhaben möchte - sie sind auf dem Weg zum perfekten Partner der Union. Gerade auch, weil letztere eher auf dem Land punktet und die Grünen halt in den Städten.
    Uli. Hass weg!
  • eddiedean schrieb:

    fcb_hog schrieb:

    Die bisherigen 5 AFDler kann man sich denken, wenn es noch mehr werden hier wird es schwierig

    Leute Leute echt he...
    Das werden am Ende mindestens 20 Stimmen sein. Und alle haben sie immer eine Ausrede dafür, Nazis zu wählen.

    fan11883 schrieb:

    Wenn die selbst hier im Forum gut abschneiden, dürfte das ein Hammer-Wahlergebnis werden.
    Das Gefühl habe ich schon länger, wenn ich mich in Büro und Bekanntenkreis umhöre. Passt auch so ein bisschen in den Trend der gesunden Ernährung und ich habe das Gefühl, dass viele denken, dass man, wenn man schon nix anderes wählen will, wenigstens was für die Umwelt tun möchte...
    Die Leute können doch hier wählen wen sie wollen, ob das welche sind , die auch am 14.10. mitwählen können , keine Ahnung .. ich glaube inzwischen zwischen hier klicken und dann wirklich wählen liegen immer noch Welten , mag sein einige denken so ... aber wenn ihr euch drüber aufregt , wem ist geholfen - niemand

    Persönlich halte ich es dieses Jahr als sehr schwierig , richtig zu wählen ... ich habe rein aus Interesse mal ein paar infostände besucht- manche sind schon kleine träumerle
    die csu wird keine Mehrheit bekommen, die sie allein regieren lässt , spd kann man vergessen ,grüne werden überraschen , afd wird wahrscheinlich die 3. stärkste Partei werden ..

    Denke es wird vielleicht schwarz - grün
  • Ich glaube, und hoffe, dass das Ergebnis richtungsweisend wird.
    Dass die CSU so richtig abgestraft wird und endlich lernt, dass man Rexhten nicht dadurch begegnet, selbst nach rechts zu wandern.

    Und dass es dann endlich auch zu einem Umdenken in der Bundespolitik der CSU gibt.

    Denn ansonsten wird es langsam richtig düster in unserer Parteienlandschaft. Wie oben schon 2 geschrieben haben, geht‘s mir auch, man findet (auch außerhalb Bayerns) keine Partei mehr, die man wählen will, sondern nur noch welche, die man noch weniger will als die, bei derer man dann notgedrungen sein Kreuzchen macht.
  • Punisher schrieb:

    Es würde mich nicht groß wundern, wenn ihr bald von CSU/AfD regiert werdet.

    Viele trauen sich nicht, zuzugeben, dass ihr Kreuz bei der AfD landen wird und schieben eine andere Partei vor.
    nachdem wir von euch schon auf unsere verfehlte informationsbeschaffung, gefahrenverkennung und diverse andere verfehlungen aufmerksam wurden, lernen wir jetzt auch noch dass wir das kreuz gar nicht dort machen wo wir es machen. wird immer besser. bald wird uns auch noch eine andere sexuelle orientierung, lieblingsverein, leibspeise und dergleichen vorgegeben. denn was wissen wir scheinbar mündigen schon ohne eure wertvolle weisheiten.
    Irgendwas ist ja immer

    Reload: 4
  • eddiedean schrieb:

    Die Grünen haben immer noch Claudia Roth und den Zottelmeister am Start, die leider auch völlig verwirrt sind.
    Ich halte die Grünen in Bayern für ziemlich gut wählbar und werde vermutlich dort auch mein Kreuz machen. Fr. Roth und der Hofreiter Toni sind für mich Vertreter der Bundes-Grünen, und bei denen teile ich Deine Zweifel.

    Insgesamt geht's mir hier wie dem ein oder anderen auch: CSU geht für mich - als jemand, der sich tendenziell eher als konservativ ansieht - nicht mehr, bei allen Verdiensten in der Vergangenheit. Bleiben also FW, FDP und Grüne, die sich zumindest in Bayern nicht so dramatisch unterscheiden. AfD ist für mich ein no-go; ich befürchte jedoch, dass sie noch vor den Grünen auf Platz 2 landen werden. Unsere GroKo tut auf Bundesebene jedenfalls viel dafür, dass sich immer mehr Wählerinnen und Wähler von den "etablierten" Parteien abwenden.