8. Spieltag: VfL Wolfsburg - FC BAYERN 1:3

  • Gerade jetzt muss dieser Verein zeigen, was ihn stark gemacht hat: Die Antworten auf dem Platz zu geben. Der Verein muss jetzt eine Einheit sein. Ich kann nicht verstehen, wie man glauben kann, das Spiel heute sei unwichtig. Es ist meiner Ansicht nach genau das Gegenteil der Fall. Lange war ein Spiel in der Hinrunde nicht mehr so wichtig wie das Spiel heute. Wenn wir heute nicht gewinnen, wird sich alles, was sich seit gestern abspielt, verstärken und dem Verein weiter schaden. Nur ein Sieg heute in Wolfsburg kann zumindest sportlich für Ruhe stehen.


    Der FC Bayern steht aktuell an einer Weggabelung, in vielerlei Hinsicht. Wir müssen jetzt sportlich wieder Erfolge feiern, sonst kann es sein, dass wir zwischen Platz 5 und 10 hin- und herspringen. Unabhängig von allem, was gestern passierte, ist es die Aufgabe der Mannschaft, das Spiel heute zu gewinnen.

    Ja, das Spiel ist wichtig. Die Frage ist halt, wäre die Verstärkung der Reaktionen auf gestern wirklich schlecht oder wäre es nicht gar schlimmer, wenn ein Hoeness durch einen Sieg quasi "bestätigt" würde, wie toll sein Weg ist und wie doof seine Kritiker.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ja, das Spiel ist wichtig. Die Frage ist halt, wäre die Verstärkung der Reaktionen auf gestern wirklich schlecht oder wäre es nicht gar schlimmer, wenn ein Hoeness durch einen Sieg quasi "bestätigt" würde, wie toll sein Weg ist und wie doof seine Kritiker.

    Die mediale Kritik an der Pressekonferenz bleibt bestehen. Das sehe ich völlig unabhängig von der sportlichen Leistung. Da kommen die so schnell nicht von weg.


    Wir brauchen - da sind wir uns glaube ich alle einig - jetzt aber keine weitere sportliche Krise. Dass ein Sieg heute nicht allen Ernstes als Hinweis darauf gelten kann, dass die Pressekonferenz gestern richtig gewesen sein soll, ist selbstverständlich.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Die mediale Kritik an der Pressekonferenz bleibt bestehen. Das sehe ich völlig unabhängig von der sportlichen Leistung. Da kommen die so schnell nicht von weg.
    Wir brauchen - da sind wir uns glaube ich alle einig - jetzt aber keine weitere sportliche Krise. Dass ein Sieg heute nicht allen Ernstes als Hinweis darauf gelten kann, dass die Pressekonferenz gestern richtig gewesen sein soll, ist selbstverständlich.

    Aber nicht in der Denke von Hoeness und seinen Jüngern, sorry.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Man kann sich nur wünschen, dass die Spieler nicht so viel von dem Komödienstadl gestern mitbekommen haben.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Es gab in meiner langen Zeit als Fan nur ein Spiel, auf das ich mehr hingefiebert habe, als das heute: Und das war das CL Finale gegen Dortmund.


    Nach der PK kann es nur noch 2 Richtungen geben: Weiteres blutleeres Spiel oder die lassen die Hütte brennen.



    Ich hoffe zum Wohle aller das man jetzt aufwacht und den Kessel wieder mit Kohlen füttert. Die Frage ist dann, wenn das passiert, wird sich dann was ändern? Ich glaube nicht.


    Ich werde niemals sagen das meine Mannschaft verlieren soll, dem wohle des Vereins kann man aber für oder gegen einen Sieg heute sein. Kovac hat genug Schuld an der aktuellen Situation, ein anderer zieht den Karren jetzt aber auch nicht aus dem Dreck.

  • Kovac packt in Wolfsburg die „Peitsche“ aus! https://www.bild.de/sport/fuss…he-aus-57933128.bild.html


    BILD kennt den Trick, mit dem die Krisen-Bayern am Samstag (15.30 Uhr) in Wolfsburg die Wende schaffen wollen.
    BILD erfuhr: Im geheimen Taktik-Training ließ Niko Kovac (47) in dieser Woche intensiv Spielzüge einstudieren. Der Trainer rief seinen Stars dabei häufig die Anweisung „Peitsche“ zu. Das Codewort für einen langen Diagonalpass auf die Flügel oder einen schnell gespielten Ball in die Spitze.
    Kovac packt in Wolfsburg die „Peitsche“ aus!


    Die Bayern sollen mit diesen Pässen das Spiel verlagern, vor allem über die Außenstürmer angreifen.
    Nach BILD-Informationen ließ Kovac die Übung mit Arjen Robben (34) und Franck Ribéry (35) als Flügel einstudieren, vorne war der Abnehmer Knipser Robert Lewandowski (30).
    Auf der Sechser-Position spielte Javi Martinez (30) als Anspielstation für die verteilenden Abwehr-Stars. Denkbar ist dazu, dass Kovac gegen Wolfsburg auch noch Thiago (27) weiter hinten aufstellt, mit zwei defensiven Mittelfeldspielern agiert.
    Was der Trainer mit seiner Peitschen-Taktik im Gegensatz zu den sieglosen Spielen erreichen will: Die Gegner sollen Bayern nicht zustellen können, Angriffe sollen überfallartiger sein.


    Außer der Peitschen-Taktik will Kovac aber gar nicht viel ändern!
    Der Ex-Frankfurt-Trainer am Freitag: „Wenn es nicht läuft, darf man nicht alles auf den Kopf stellen, nichts komplett Neues in kurzer Zeit erfinden. Wir werden aber ganz klar daran arbeiten, dass wir unsere Fehler in der Defensive minimieren. Wir hatten zu viel schwere Fehler in den letzten Spielen. Und vorne müssen wir unsere Chancen nutzen. Wir brauchen auch das Quäntchen Glück, um wieder erfolgreicher sein!“
    In Analyse-Sitzungen und Taktik-Einheiten legte Kovac sein Augenmerk auf die Dinge, die zu Saisonbeginn gut klappten: „Wir haben die positiven Dinge potenziert, versucht sie heraus zu kristallisieren.“
    Ganz besonders die Peitschen-Taktik!



    Hat Uli sich mit der Info bei der Bild entschuldigt ?

    0

  • Der treibt einfach nur ein verlogenes Spiel, das ist alles. Er selbst rieb sich ja auch an Köhler und Sky auf, Springer hatte Kalle aufs Korn genommen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wie schon früher erwähnt bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, dass Uli die BILD oft nicht selbst füttert. Er schafft aber offensichtlich Raum für Leute, die die BILD füttern. Bspw. sieht man ja auch öfter Hinko bei uns auf dem Balkon als Brazzo. Und es kann auch davon ausgegangen werden, dass im Aufsichtsrat Leute drinsitzen, die Informationen streuen. Zudem gibt es Spielerberater, die ja an Informationen rankommen. Gerade solche Geschichten aus der Kabine könnten von Spielerberatern stammen. Sowas hatten übrigens auch ohne Uli im Verein. Zudem kann es sein, dass bei uns perfide Leute drinsitzen, die eben bisschen den Rand gehalten haben, als Uli in Haft war. Wenn man bedenkt, wer bei uns im Aufsichtsrat sitzt und wer da drin saß (bspw. Markwort, der die Steueraffäre veröffentlichte), sind das ja auch nicht gerade vertrauenswürdige Typen.



    Dass die BILD jetzt das heutige Spiel interessanter macht mit ihrer Berichterstattung, das muss nicht Uli denen sagen. Das ist doch völlig klar. Wenn sie erfahren, dass Kovac im Training die "Peitsche" trainieren lässt, was sie natürlich auch ohne Uli erfahren können, vor allem weil das Uli wahrscheinlich nicht mal selbst weiß, dann berichten sie eben darüber. Das macht das Spiel heute interessanter, das macht alles interessanter.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016