3. Gruppenspiel: AEK Athen - FC BAYERN 0:2

  • Kovac: Wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht! Spielerisch sehr gut.


    Jetzt bin ich raus. Der hat sie doch nicht alle.

    Ich finde nicht das Kovac der allein Schuldige ist! Mit solchen Interviews schafft er es aber mich dahin zu bringen...Auf der anderen Seite, was soll er sagen...

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Der Kovac fängt jetzt auch an die Medien anzumachen. Da liegen die Nerven blank im Verein. Gruselig.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich finde nicht das Kovac der allein Schuldige ist!

    Sagt fast niemand. Aber wir spielen Offensivfußball. Wir haben trotz Mängeln in der Kaderplanung und Verletzungspech (Coman, Tolisso) immer noch eine gute Mannschaft. Da sollte es machbar sein, ein vernünftiges Offensivsystem einzustudieren.


    Wenn gefühlt alle Spieler unterperformen, ist halt auch der Trainer im Fokus. Und so, wie wir heute über 85 Min. aufgetreten sind, erst Recht. Das war einfach Fußball zum Abgewöhnen.

  • Kovac macht sich nun wirklich lächerlich, mit seinen Äußerungen und dem unsouveränen Auftreten insgesamt.
    Der ist nicht nur sportlich überfordert.

    #KovacOUT

  • Sagt fast niemand. Aber wir spielen Offensivfußball. Wir haben trotz Mängeln in der Kaderplanung und Verletzungspech (Coman, Tolisso) immer noch eine gute Mannschaft.
    Wenn gefühlt alle Spieler unterperformen, ist halt auch der Trainer im Fokus. Und so, wie wir heute über 85 Min. aufgetreten sind, erst Recht. Das war einfach Fußball zum Abgewöhnen.

    Kovac hat‘s genossen.

    #KovacOUT

  • wir rumpeln jetzt von woche zu woche und der große knall folgt dann spätestens in dortmund

    Man muß es fast hoffen. Diesen Dreck kann man sich nicht länger angucken.
    Auf eine Wende mit diesem Trainer wird man vergeblich warten.

    #KovacOUT

  • Ergebnisfußball hin, Kaderplanung her - Altschäffl, Loddar und Co. bemängeln alle das Gleiche wie viele hier im Forum. Gerade in der Offensive sind einfach nicht ausgebildete Automatismen bzw. Abläufe auffällig. Hier wurde sogar Pep als Gegenbeispiel genannt, unter dem jeder auf dem Platz genau wusste, was er zu tun hat.

    Da kann man natürlich zustimmen.


    Was mich bei den Medien aber richtig stört:


    Als der Konzepttrainer PG bei uns war, wurde unzählige Male betont, dass unsere Spieler so gut seien, dass sie genervt gewesen wären vom "überflüssigen Betreuer von der Seitenlinie".


    Kaum aber hat der bvb einen Konzepttrainer und wir vermeintlich nicht mehr, entdecken die Journalisten / Moderatoren / Kommentatoren ihre Liebe für Positionsspiel, In-Game-Coaching usw.


    Auffallend.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Sagt fast niemand. Aber wir spielen Offensivfußball. Wir haben trotz Mängeln in der Kaderplanung und Verletzungspech (Coman, Tolisso) immer noch eine gute Mannschaft. Da sollte es machbar sein, ein vernünftiges Offensivsystem einzustudieren.
    Wenn gefühlt alle Spieler unterperformen, ist halt auch der Trainer im Fokus. Und so, wie wir heute über 85 Min. aufgetreten sind, erst Recht. Das war einfach Fußball zum Abgewöhnen.

    Volle Zustimmung. Stimmt leider, bzw. es stimmt halt wirklich nichts....Und ja, hab mir zwei Bier getrunken und bin echt sauer geworden als ich hier laß jammern, Ergebniss nicht gut finden. Wenn man so eine Leistung bringt und 2:0 gewinnt, das Ergebniss finde ich mega, super. Da fehlen die Superlative. Aber doch eben weil es eine so schlechte Leistung war...

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!