Jahreshauptversammlung 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Ich bin ehrlich gesagt auch schon länger skeptisch bei UH. Seit der Sache mit dem Steuerbetrug.

      Dann die vielen Fehleinschätzungen bzgl Kader, keiner klaren Linie, Ankündigungen die so nicht eingehalten wurden und letztlich diese miese und pressefreiheitsfeindliche PK. Eine halbe Stunde Dauerschämen...

      Ich hoffe sehr, dass Uli bald abdankt.
    • ich erwarte auch nicht viel. es wird so ablaufen wie jedes jahr. es werden wieder versprechungen an die fans gemacht "werden den großteil der einnahmen in den kader investieren" und hinterher passiert ja sowieso wieder nichts.

      wahrscheinlich kommen vom hoeneß dann noch die üblichen peinlichen aussagen. "dortmund darf sich nicht zu sicher fühlen. wir werden eine aufholjgad starten" bla bla. die sekte wird ihm zujubeln und geht zufrieden nach hause.
      ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
    • Bis auf Andeutungen zum Generationenwechsel in der Führung ist von Bühnenseite heute wenig zu erwarten außer das übliche...es ist nunmal eine der "öden" JHVs zwischen den Wahljahren.

      Da es aber, sagen wir mal, mehrere durchaus brisante Wortmeldungen geben könnte, lohnt sich langes da bleiben bis zum letzten TOP ;)
    • Personell wird nix kommen. Beschwichtigungen, lächerliche Kampfansagen Richtung Presse, Dortmund und 1859, Durchhalteparolen und sicherlich wieder gute Zahlen.

      Ich würde mir die Veranstaltung wahrscheinlich komplett schenken, aber ich hoffe auf ein paar Infos zu den Umbauten in der Arena und auf der Esplanade im Sommer. Man ist ja bescheiden geworden.
      Wenn ihr keine Antwort wisst. Richtig ist, was richtig ist!
    • Was passiert heute auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern? Klar ist: Einige Fans sind mit ihrer Geduld am Ende. So auch Markus Müller (38), seit 2009 Bayern-Mitglied.

      Weil er aus familiären Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen kann, darf BILD seine geplante Rede nun vorab veröffentlichen. Und die hat es in sich. Wofür Müller speziell Uli Hoeneß hart kritisiert, lesen Sie mit BILDplus.


      bild.de/bild-plus/sport/fussba…nversionToLogin.bild.html

      Na, wer ist so gütig und gibt mal kurz Bescheid, worum es geht?
    • moenne wrote:

      Was passiert heute auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern? Klar ist: Einige Fans sind mit ihrer Geduld am Ende. So auch Markus Müller (38), seit 2009 Bayern-Mitglied.

      Weil er aus familiären Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen kann, darf BILD seine geplante Rede nun vorab veröffentlichen. Und die hat es in sich. Wofür Müller speziell Uli Hoeneß hart kritisiert, lesen Sie mit BILDplus.


      bild.de/bild-plus/sport/fussba…nversionToLogin.bild.html

      Na, wer ist so gütig und gibt mal kurz Bescheid, worum es geht?

      würde mich ehrlich gesagt auch interessieren.
      die person die das geschrieben hat ist bei twitter bekannt unter dem namen @zoolander0204 und er hat bereits vor mehreren wochen schon angekündigt, dass er heute ne rede halten will die vorallem an hoeneß gerichtet ist :D
      ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
    • st3v3 wrote:

      die person die das geschrieben hat ist bei twitter bekannt unter dem namen @zoolander0204 und er hat bereits vor mehreren wochen schon angekündigt, dass er heute ne rede halten will die vorallem an hoeneß gerichtet ist
      Wenn ich mir seine Twitterseite so anschaue, dann könnte er vielen hier aus der Seele sprechen. Bin mal gespannt.
    • „Guten Abend!


      Letztes Jahr stand ich hier oben und habe etwas zum Stadion gesagt. Aber heute bin ich nicht hier, um über das Stadion zu reden. Das mach ich dann vielleicht nächstes Jahr, wenn die Sitze immer noch fast alle grau sind. Nur soviel: Das Wappen hat ja doch geklappt, Herr Dreesen.


      Nein, heute bin ich hier, um etwas anzusprechen, was mir und vielen Anderen auf der Seele brennt. Mir ist bewusst, dass ich heute Pfiffe von der Mehrzahl hier im Saal ernten werde. Aber lassen Sie sich eins gesagt sein, Herr Hoeneß: Die 1000 oder 2000 Menschen, die Sie heute wieder entlastet haben, kann man nicht als Maßstab nehmen. Viele können heute überhaupt nicht hier sein, weil sie nach 40 Jahren Mitgliedschaft diesen, ihren Verein verlassen haben, weil er nicht mehr das ist, was er einmal war.


      Konstatieren wir doch mal: Seit Sie wieder da sind, ist Sammer weg, Reschke weg, Dr. Braun weg und Mull (Team-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Anm. d. Red.) wieder da. Jener Mull, der wie ein beleidigtes Kind nach dem FC-Porto-Spiel 2016 dem Verein den Rücken gekehrt hat. Weil es ein Trainer (Pep Guardiola, Anm. d. Red.) – der beste, den wir spielerisch je hatten – gewagt hatte, ihn zu kritisieren.


      Ein vielversprechender, vor neuen Ideen strotzender Philipp Lahm ist kein Sportvorstand geworden. Die Installation von Brazzo (Hasan Salihamidzic, Anm. d. Red.) kam für viele unerwartet, nachdem Sie sich ja so weit aus dem Fenster gelehnt hatten, schleunigst einen neuen Sportdirektor zu installieren. Über Brazzo kann man nach wie vor wenig sagen – und doch wirkt es so, als wäre er nur ein weiterer Schulterklopfer, den Sie um sich versammeln.


      Vor zwei Jahren standen Sie hier an dem Pult und haben um eine zweite Chance gebeten. Fast demütig sagten Sie, dass Sie alles für diesen Verein tun werden. Für einen Außenstehenden wie mich und viele andere schaden Sie dem Verein mehr, als dass Sie ihm nutzen. Von unglücklichen Interviews, in denen Sie mehrmals anderer Meinung waren als Herr Rummenigge, und das am gleichen Tag, brauche ich gar nicht zu reden. Das wirkt zuweilen arrogant. Ein bisschen mehr Demut würde Ihnen gerade nach ihrer Vergangenheit gut zu Gesicht stehen.


      Kommen wir zu Kovac und seiner Verpflichtung. Wie konnte es soweit kommen? Da hätten wir zum einen die Gerüchte, die unmittelbar nach der Entlassung von Ancelotti aufkamen. Der Name Tuchel geisterte sofort in Medien, aber es wurde überraschend für alle Jupp. Dieser sagte aber bereits in seiner Antrittsrede, dass er nur als Freundschaftsdienst bis Sommer weitermacht. Was Sie jedoch nicht davon abgehalten hat, ihn weiter zu hofieren, ja sogar die Fans bei einer Weihnachtsfeier zu instrumentalisieren. Wenn er doch Ihr Freund ist, warum konnten Sie dann nicht seine Entscheidung akzeptieren?


      Das ging dann soweit das Jupp endgültig zum gefühlten 20. Mal absagte. Und nicht nur Jupp sagte ab, auch Thomas Tuchel. Und jetzt kommt der bekannte ‘Wir wollten schon immer Kovac haben und Tuchel war nur ein Name'-Satz. Brazzo durfte dann – wie auswendig gelernt – dazu Stellung nehmen. Einmal bei Sky, einmal bei BayernTV. Beide Male klangen irgendwie genau gleich, fast 1:1. Komisch, oder? Man hat durch Ihr peinliches Verhalten einen der besten Trainer vergrault. So schaut es doch aus.


      Nächstes Thema: Kader-Zusammenstellung. Wie kann man mit nur drei Außenverteidigern in eine Saison gehen, um auf drei Hochzeiten zu tanzen? Ribéry ist eine Vereinslegende, aber nicht mehr auf der Höhe seines Könnens. Andere haben ihm den Rang abgelaufen. Man hat es bereits im Sommer versäumt, hier einen Nachfolger zu verpflichten. Dass Coman sich verletzt hatte, war unglücklich.


      Wie sagen Sie immer so stolz? ‚Wir brauchen keinen Scheich wie ManCity oder Paris.' Was ist dann Qatar Airways? Und warum muss man als Fan diesen hässlichen Badge auf dem Trikot-Ärmel mitkaufen?


      Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man eine Fluglinie als Sponsor, die man nur zweimal im Jahr nutzen kann? Also: Winter-Trainingslager und Sommer-Sponsoren-Reise. Ansonsten fliegt man Lufthansa, wo man den Vertrag gekündigt hat. Der Sinn darin erschließt sich mir nicht. Wer weiß, was da für Gelder fließen. Aber dann lassen Sie doch wenigstens Ihre abfälligen Bemerkungen. Wir sind nämlich keinen Deut besser.


      Herr Hoeneß, tun Sie sich und dem Verein einen Gefallen. Treten Sie 2019 nicht mehr an. Machen Sie Platz für frisches Blut mit neuen Innovationen.




      Jetzt darf dann der Höslwanger (ein Mitglied des Fanklubs '13 Höslwanger', Anm. d. Red.) kommen und alles wieder super finden. Schönen Abend."
    • moenne wrote:

      st3v3 wrote:

      die person die das geschrieben hat ist bei twitter bekannt unter dem namen @zoolander0204 und er hat bereits vor mehreren wochen schon angekündigt, dass er heute ne rede halten will die vorallem an hoeneß gerichtet ist
      Wenn ich mir seine Twitterseite so anschaue, dann könnte er vielen hier aus der Seele sprechen. Bin mal gespannt.

      er hat es dort gerade veröffentlicht (den bild+ artikel)
      ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
    • Was passiert heute auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern?

      Um 19 Uhr beginnt in München im Audi Dome die Mitglieder-Veranstaltung des Rekordmeisters. Durch das 5:1 gegen Benfica Lissabon sind die heftigsten Wogen geglättet.
      Viele Fans werden ihren Klub – wie die Jahre zuvor – feiern: für den Rekord-Umsatz (657,4 Mio Euro), für das „Mia san mia“-Gefühl und für die sechs Meistertitel in Folge.Beim Thema Uli Hoeneß (66) besteht aber weiter Explosionsgefahr!
      Markus Müller (38) ist seit 2009 Bayern-Mitglied. Er macht sich mittlerweile ernsthafte Sorgen um die Entwicklung des Vereins. Schon 2017 gab er auf der Jahreshauptversammlung eine Wortmeldung ab. Auch dieses Jahr wollte er auf dem Podium sprechen. Aus familiären Gründen kann er aber kurzfristig nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
      BILD darf seine geplante Kritik-Rede veröffentlichen!

      „Guten Abend!Letztes Jahr stand ich hier oben und habe etwas zum Stadion gesagt. Aber heute bin ich nicht hier, um über das Stadion zu reden. Das mach ich dann vielleicht nächstes Jahr, wenn die Sitze immer noch fast alle grau sind. Nur soviel: Das Wappen hat ja doch geklappt, Herr Dreesen.Nein, heute bin ich hier, um etwas anzusprechen, was mir und vielen Anderen auf der Seele brennt. Mir ist bewusst, dass ich heute Pfiffe von der Mehrzahl hier im Saal ernten werde. Aber lassen Sie sich eins gesagt sein, Herr Hoeneß: Die 1000 oder 2000 Menschen, die Sie heute wieder entlastet haben, kann man nicht als Maßstab nehmen. Viele können heute überhaupt nicht hier sein, weil sie nach 40 Jahren Mitgliedschaft diesen, ihren Verein verlassen haben, weil er nicht mehr das ist, was er einmal war.Konstatieren wir doch mal: Seit Sie wieder da sind, ist Sammer weg, Reschke weg, Dr. Braun weg und Mull (Team-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Anm. d. Red.) wieder da. Jener Mull, der wie ein beleidigtes Kind nach dem FC-Porto-Spiel 2016 dem Verein den Rücken gekehrt hat. Weil es ein Trainer (Pep Guardiola, Anm. d. Red.) – der beste, den wir spielerisch je hatten – gewagt hatte, ihn zu kritisieren.

      Ein vielversprechender, vor neuen Ideen strotzender Philipp Lahm ist kein Sportvorstand geworden. Die Installation von Brazzo (Hasan Salihamidzic, Anm. d. Red.) kam für viele unerwartet, nachdem Sie sich ja so weit aus dem Fenster gelehnt hatten, schleunigst einen neuen Sportdirektor zu installieren. Über Brazzo kann man nach wie vor wenig sagen – und doch wirkt es so, als wäre er nur ein weiterer Schulterklopfer, den Sie um sich versammeln.Vor zwei Jahren standen Sie hier an dem Pult und haben um eine zweite Chance gebeten. Fast demütig sagten Sie, dass Sie alles für diesen Verein tun werden. Für einen Außenstehenden wie mich und viele andere schaden Sie dem Verein mehr, als dass Sie ihm nutzen. Von unglücklichen Interviews, in denen Sie mehrmals anderer Meinung waren als Herr Rummenigge, und das am gleichen Tag, brauche ich gar nicht zu reden. Das wirkt zuweilen arrogant. Ein bisschen mehr Demut würde Ihnen gerade nach ihrer Vergangenheit gut zu Gesicht stehen.Kommen wir zu Kovac und seiner Verpflichtung. Wie konnte es soweit kommen? Da hätten wir zum einen die Gerüchte, die unmittelbar nach der Entlassung von Ancelotti aufkamen. Der Name Tuchel geisterte sofort in Medien, aber es wurde überraschend für alle Jupp. Dieser sagte aber bereits in seiner Antrittsrede, dass er nur als Freundschaftsdienst bis Sommer weitermacht. Was Sie jedoch nicht davon abgehalten hat, ihn weiter zu hofieren, ja sogar die Fans bei einer Weihnachtsfeier zu instrumentalisieren. Wenn er doch Ihr Freund ist, warum konnten Sie dann nicht seine Entscheidung akzeptieren?Das ging dann soweit das Jupp endgültig zum gefühlten 20. Mal absagte. Und nicht nur Jupp sagte ab, auch Thomas Tuchel. Und jetzt kommt der bekannte ‘Wir wollten schon immer Kovac haben und Tuchel war nur ein Name'-Satz. Brazzo durfte dann – wie auswendig gelernt – dazu Stellung nehmen. Einmal bei Sky, einmal bei BayernTV. Beide Male klangen irgendwie genau gleich, fast 1:1. Komisch, oder?

      Man hat durch Ihr peinliches Verhalten einen der besten Trainer vergrault. So schaut es doch aus.Nächstes Thema: Kader-Zusammenstellung. Wie kann man mit nur drei Außenverteidigern in eine Saison gehen, um auf drei Hochzeiten zu tanzen? Ribéry ist eine Vereinslegende, aber nicht mehr auf der Höhe seines Könnens. Andere haben ihm den Rang abgelaufen. Man hat es bereits im Sommer versäumt, hier einen Nachfolger zu verpflichten. Dass Coman sich verletzt hatte, war unglücklich.
      Wie sagen Sie immer so stolz? ‚Wir brauchen keinen Scheich wie ManCity oder Paris.' Was ist dann Qatar Airways? Und warum muss man als Fan diesen hässlichen Badge auf dem Trikot-Ärmel mitkaufen?Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man eine Fluglinie als Sponsor, die man nur zweimal im Jahr nutzen kann?
      Also: Winter-Trainingslager und Sommer-Sponsoren-Reise. Ansonsten fliegt man Lufthansa, wo man den Vertrag gekündigt hat. Der Sinn darin erschließt sich mir nicht. Wer weiß, was da für Gelder fließen. Aber dann lassen Sie doch wenigstens Ihre abfälligen Bemerkungen. Wir sind nämlich keinen Deut besser.

      Herr Hoeneß, tun Sie sich und dem Verein einen Gefallen. Treten Sie 2019 nicht mehr an. Machen Sie Platz für frisches Blut mit neuen Innovationen.

      Jetzt darf dann der Höslwanger (ein Mitglied des Fanklubs '13 Höslwanger', Anm. d. Red.) kommen und alles wieder super finden. Schönen Abend."
      ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
    • Hab's gerade gelesen. Super Statement und ziemlich mutig. Da er letztes Jahr schon auf der JHV sprach, kann man auch davon ausgehen, dass er das durchgezogen hätte. Allerdings legt das den Finger dermaßen in die Wunde, dass ich nicht weiß, wie es ihm dann dort ergangen wäre. Aber hier spricht er definitiv vielen aus der Seele.