Jahreshauptversammlung - allgemeiner Fred

  • Der einzige der nix kapiert bist Du. Jeder der da redet hat Respekt verdient (guad da hias ned) aber die als Pöbel zu bezeichnen ist halt - na ja zeigt halt von geistiger Qualität! Nicht!

    Und Uli sieht das wahrscheinlich genauso - die den Verein kritisieren - kann nur Pöbel sein. Schlimme denke...

  • Der einzige der nix kapiert bist Du. Jeder der da redet hat Respekt verdient (guad da hias ned) aber die als Pöbel zu bezeichnen ist halt - na ja zeigt halt von geistiger Qualität! Nicht!

    Und Uli sieht das wahrscheinlich genauso - die den Verein kritisieren - kann nur Pöbel sein. Schlimme denke...

    Setzen, 6.


    Ich hab selbst schon da oben gestanden. Pöbel ist ein anderes Wort für den kleinen Mann, das gemeine Volk, das einfache Mitglied. Das hat nichts mit "pöbeln" im Sinne von meckern zu tun.

    0

  • Setzen, 6.


    Ich hab selbst schon da oben gestanden. Pöbel ist ein anderes Wort für den kleinen Mann, das gemeine Volk, das einfache Mitglied. Das hat nichts mit "pöbeln" im Sinne von meckern zu tun.

    "Pöbel" ist ein abschätziger Begriff.


    "Setzen, 6." ist übrigens auch nicht grad freundlich.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Setzen, 6.


    Ich hab selbst schon da oben gestanden. Pöbel ist ein anderes Wort für den kleinen Mann, das gemeine Volk, das einfache Mitglied. Das hat nichts mit "pöbeln" im Sinne von meckern zu tun.

    Entscheidend ist, dass der Pöbel gegenüber vermeintlich höherwertigen kultivierteren Menschen - meist von denen, die sich dafür halten - mit dieser Bezeichnung gezielt herabgewürdigt werden soll.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Entscheidend ist, dass der Pöbel gegenüber vermeintlich höherwertigen kultivierteren Menschen - meist von denen, die sich dafür halten - mit dieser Bezeichnung gezielt herabgewürdigt werden soll.

    Intention war nicht die Darstellung einer höheren Kultiviertheit/Wertigkeit, sondern höheren Stellung, im Sinne von das Volk unten vs. die Bosse oben. Ich bin doch nicht dämlich und würdige mich selbst herab, Leute.

    0

  • Ich hab selbst schon da oben gestanden.

    Jetzt mal rein aus Neugier: warum ist es dir bei deiner Wortmeldung denn gegangen? Schon länger her oder erst kürzlich?


    Es gehört ja einiges an Cojones zu so einer Wortmeldung dazu, da muss dir das Thema ja sehr am Herzen gelegen haben.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Heute sollte man sich mit Kritik zurück halten Uli hat großes für diesen Verein getan

    Nein Herr Ober, mein ganzes Leben habe ich bei Ihnen immer die perfekte Suppe bei Ihnen gegessen. Heute aber, heute da habe ich ein Haar in meiner Suppe gefunden und dies ist ein Skandal. Und wenn ich drüber nachdenke, dann kommen meine Altersbeschwerden sicherlich von ihrer vergammelten Suppe, die noch nie gut gewesen ist.


    Will sagen, mir ist es egal ob der Hoeneß den Staat beschießen hat. Zugegeben, in letzter Zeit hatte er nicht ganz das glückliche Händchen welches er Jahrzehnte hatte aber unterm Strich haben wir einen richtig guten Präsidenten gehabt.

    Ich bin Uli dankbar und wünsche ihm für die Zukunft nur das beste.

  • Also ich habe jetzt nicht jede Minute der Hauptversammlung verfolgt. Im Grunde können alle Beteiligten froh sein, das das Spiel gegen den BVB so gut gelaufen Ist. Will jetzt nicht sagen UH wäre vom Hof gejagt worden, aber ich denke das hätte die Veranstalltung in ein Pulverfass verwandelt. Kann sein das UH explodiert wäre.


    Ich kann da beide Seiten verstehen, ein Vereinsvertreter wird gewählt und nach 3 Jahren kann man ihn wieder abwählen, da ist die heftige Kritik manchmal überflüssig. Andererseits ist HS sicher nicht der Prototyp eines Sportvorstandes und ich bezweifle das dieser jemals eine solche Position woanders bekommen hätte.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Ich halte UH Aussagen immer aus und finde sie auch gerne mal amüsant. Kritik muss er sich gefallen lassen.


    UH hingegen hat sich inhaltlich gar nicht mit seinen Widersachern auseinandergesetzt sondern ihnen nur den Austritt nahegelegt.

    Danger is my business

  • Ist einfach das, was passiert, wenn irgendwelche Hirnis meinen, den Schrott, den sie in den sozialen Medien posten, ins real life übertragen zu müssen.


    Demokratie, Redefreiheit - Werte, die aktuell derzeit gerne beschworen werden, wenn es darum geht, auch den größten Unfug zu rechtfertigen - setzen auch die Fähigkeit voraus, einfach mal die F.resse zu halten.

    Findest du dich eigentlich in deinem zweiten Satz selbst wieder?

  • Ist einfach das, was passiert, wenn irgendwelche Hirnis meinen, den Schrott, den sie in den sozialen Medien posten, ins real life übertragen zu müssen.


    Demokratie, Redefreiheit - Werte, die aktuell derzeit gerne beschworen werden, wenn es darum geht, auch den größten Unfug zu rechtfertigen - setzen auch die Fähigkeit voraus, einfach mal die F.resse zu halten.

    Redefreiheit endet dort, wo sie andere Rechte verletzt, zum Beispiel durch Beleidigungen oder Volksverhetzung. Alles das habe ich Freitag nicht gehört. Viele der Redebeiträge fand ich auch eher zum Kopfschütteln und frage mich, ob die Leut nicht selber wissen, dass sie sich damit öffentlich blamieren oder wenigstens kritisch beäugt werden. Aber es ist ihr gutes Recht, sich zu äußern. Dass mir das inhaltlich nicht schmeckt, ist doch eine völlig andere Frage. Was "Unfug" ist, ist eben manchmal eine subjektive Frage.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Setzen, 6.


    Ich hab selbst schon da oben gestanden. Pöbel ist ein anderes Wort für den kleinen Mann, das gemeine Volk, das einfache Mitglied.

    Wie bitte ?

    Meinst du damit das Wort Pöbel in deinem eigenen Text, praktisch der Bedeutung enthoben aber von dir gewählt oder die eigentliche Bedeutung des gewählten Wortes an sich ? Mit letzterem lägest du nämlich schlicht daneben.

    Das Wort Pöbel zu benutzen impliziert immer eine abschätzende, abwertende Meinung für eine Gruppe Leute.

    Und der von dir gewählte kleine Mann aus dem gemeinen Volk ist lange noch kein Pöbel in des Wortes eigener Bedeutung. Dafür müßte er nämlich von vermuteter oder nachgewiesener geringer Bildung, stumpfem Sinne, tumbem Wesen und von gewaltbereiter Gattung sein.

    Ich will Kalif werden anstelle des Kalifen !

    i ( großwesir )

  • Demokratie, Redefreiheit - Werte, die aktuell derzeit gerne beschworen werden, wenn es darum geht, auch den größten Unfug zu rechtfertigen - setzen auch die Fähigkeit voraus, einfach mal die F.resse zu halten.

    Ich glaube, was du meinst, ist eher:

    Ohne die Meinungsfreiheit des (kleinen) Volkes beschneiden zu wollen, müßte es im Real Life zur besseren Gesamtverträglichkeit sowas wie nen "Schnellen Vorspulknopf" geben, oder ?

    8o

    Ich will Kalif werden anstelle des Kalifen !

    i ( großwesir )