Jahreshauptversammlung - allgemeiner Fred

  • Zitat: Bis zu den Wortmeldungen war es eine super Veranstaltung, und dann lassen wir uns das von ein paar Krakeelern hier beschädigen unter dem Deckmantel Demokratie und freie Meinungsäußerung." Um wenig später nachzulegen: "Wenn sie unzufrieden sind, dann rufe ich den Leuten zu: Bleibt doch zu Hause, es ist doch keiner gezwungen, Mitglied bei Bayern München zu sein."


    Mir geht es wie dir, Uli. Bis zu deiner Reaktion auf die Wortmeldungen war es eine super Veranstaltung. Und dann zeigst du uns, dass das Grundgesetz für dich offensichtlich nur in eine Richtung Gültigkeit hat.

    Man könnte es ja genauso umgekehrt sagen: „wenn du kritische Stimmen der zahlenden (!) Mitglieder nicht aushältst, dann rufe ich dir zu: bleib doch endlich zu Hause am Tegernsee, du bist nicht gezwungen, im Aufsichtsrat von Bayern München zu sein.“


    Bei 750 Mio Umsatz machen die Mitgliedsbeiträge ja leider nur einen kleinen Posten aus. Dementsprechend von oben herab kann man sie ja auch behandeln. Von daher gehts mir mit dir wie mit meiner Oma, die sich immer zweimal gefreut hat, wenn wir sie besucht haben. Ich freu mich, dass du so lange da warst, und was du aus dem Verein gemacht hast. Aber ich freu mich noch viel mehr, wenn du endlich wirklich weg bist.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Die Aussagen, die er da jetzt trifft, gehen gar nicht und bestätigen leider haargenau die letzten drei Jahre...


    https://www.spox.com/de/sport/…aenkernde-mitglieder.html


    "Bis zu den Wortmeldungen. Da kam das alte Chaos wieder. Da muss man sich etwas einfallen lassen."


    So so...


    . "Ich war kurz davor, auf die Bühne zu gehen", sagte Hoeneß. "Wir lassen uns die ganze Sache von ein paar Krakeelern beschädigen. Unter dem Deckmantel der Demokratie beziehungsweise freien Meinungsäußerung kommen Fragen und Vorwürfe, die so hanebüchen sind."


    Wieder pöbelt er nur, statt es einfach zu entkräften. Hatten wir schon...


    Die Kritiker, sagte Hoeneß weiter, hätten immer die Möglichkeit, Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge, Salihamidzic oder ihn anzuschreiben, wenn ihnen bezüglich der Trainersuche oder Transferpolitik etwas nicht passe. "Wenn der Verein das nicht zuließe, würde ich verstehen, dass sie sich hier mal richtig auskotzen. Aber ich habe das Gefühl, dass die Wortmeldungen nicht wegen der Sache erfolgen, sondern, um sich zu produzieren."


    Das ist eiskalt gelogen. Der Verein reagiert überhaupt nicht, wenn man ihn zu Themen wie Katar, der sportlichen Ausrichtung oder der Satzung anschreibt. Und zwar völlig sachlich und freundschaftlich.


    So bleibt nur die Hoffnung, dass er bald wirklich raus ist.

    <X

  • Über die Qualität der Wortbeiträge lässt sich durchaus streiten. Und natürlich waren da auch Redner dabei, die sich am liebsten selber reden hören - keine Frage.


    Aber dennoch haben einige der Redner nicht ganz zu unrecht den Finger in die Wunde gelegt. Und die Bosse (KHR und Hainer) konnten dann ihre Sicht der Dinge darlegen (z.B. Brazzo, Katar, graue Sitze, Umgang mit Kovac usw.).


    Genau das ist doch gelebte Demokratie und Meinungsfreiheit. Worüber UH sich hier beklagt, erschließt sich mir nicht.

    Wenn er erwartet, dass die JHV eine 100%ige Jubelperser-Veranstaltung ist, ist er auf dem falschen Dampfer.


    Es war doch die große Uli-Sause. Aber am Schluß ein paar kleine kritische Stimmen bzw. Fragen müssen einfach jederzeit erlaubt sein - ansonsten kann man sich eine JHV auch komplett sparen.

  • Natürlich erwartet Uli eine reine Jubelperser-Veranstaltung. Warum sollte es auch kritische Stimmen geben? Aus seiner Sicht hat er doch immer alles richtig gemacht, also muss ihm gefälligst gedankt werden. Hat Uli schon mal einen Fehler eingestanden (außer der Steuerhinterziehung)? Er hat vielleicht mal gesagt, dass er dies und das heute nicht mehr so machen oder sagen würde, aber prinzipiell hält er sich für ziemlich unfehlbar und kann daher überhaupt keine Kritik vertragen. Die „ziemliche“ Demokratie ist eine Ulikratie, wer da nicht voll dahintersteht, ist ein Quertreiber.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Das war die erste Übertragung per Stream. Und solch Probleme lösen sich in der Zeit von Social Media ganz von alleine.
    Nächstes Jahr werden sich dann einige Leute überlegen, ob sie wirklich da oben auf der Bühne stehen wollen und alles mitbringen, was es braucht, um sich nicht lächerlich zu machen.

    0

  • Heißt Du den Umgang von UH mit den Wortmeldungen gut?

    Musst den F schon verstehen.... wenn man mehr Fan von UH als vom FCB ist hat meine andere Sicht auf die Dinge.... man muss sich nur die unsäglichen Aussagen über den “B“ ins Gedächtnis rufen, nur weil er es sich erlaubt hat einen Hoeneß kritischen Beitrag auf der JHV vorzubringen 😂😂

    Ist halt Mal so....schade eigentlich dass sich UH nicht mehr im Griff hat, so einen Blödsinn hätte er sich sparen können.... obwohl, die Jubelperser finden ja eh Alles gut was er so rausblubbert 🤢🤮

    0

  • Danke Uli!


    Deine gestrigen Äußerungen nach Veranstaltungsende haben einen eigentlich sehr gelungenen Abend beschädigt.


    Ich komme mir da jetzt auch ein wenig 'benutzt' vor, denn ich habe im Zeichen Deiner Lebensleistung meine Unzufriedenheit mit einigen Sachverhalten gestern total zurückgestellt und Dir wirklich von Herzen ausdauernd applaudiert.


    Dies hätte ich in dieser Form aber wohl nicht getan, wenn ich da schon gewusst hätte, dass Du scheinbar das Rederecht für Mitglieder demnächst beschneiden möchtest.


    Respekt übrigens ausdrücklich an KHR, der sehr sachlich und fair auf die Beiträge geantwortet hat und dabei richtig sympathisch auftrat.


    P.s.: Weiß hier jmd, inwiefern das Rederecht bzgl. JHV in unserer Satzung verankert ist?

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich bin da zwiegespalten.


    Bei den Wortmeldungen war ich irgendwann raus, weil ich mich fremdgeschämt habe. Allerdings stehen die zumindest mit ihrem Namen und ihrem Gesicht für ihre Meinung ein - anders als "wir" Internethelden.


    Und: Der Verein - auch Uli Hoeneß - muss Kritik aushalten. Aber die Kritiker müssen, wenn sie Meinungsfreiheit (ohne Frage richtigerweise) für sich einfordern, dann auch aushalten, was als Antwort kommt. Gehört dann auch zur Demokratie.


    Wenn ich mir da auch mehr Souveränität von Uli Hoeneß wünschen würde. Aber Menschen sind wie sie sind!


    Aber dies nur am Rande, oder doch nicht, Denn leider gehen über diese Diskussion, die mMn relevanten Dinge unter.


    Seine politisch gemeinten Beiträge ( ".....schon gar nicht nach rechts). Fand ich gut!!!


    KHR's Ausssagen zu Katar. MMn bedeutet Dialog nicht, dass man sich von denen finanzieren lässt. Da wird sich was schön geredet.


    Seine Aussage, dass der Verein bunt ist, gefiel mir da schon deutlich besser.


    Insgesamt fand ich es eine relativ gelungene Veranstaltung.


    Emotion: Ja! Drama: Nein! Dafür sehr viel Sachlichkeit - zum Glück - von allen Beteiligten.


    Auch vom neuen Präsidenten, der auf mich einen sehr guten ersten Eindruck macht.

  • Glaube ich nicht, dass der wirklich raus ist.

    Alleine das Vorhaben, dass er kritische Redner auf der JHV nicht mehr zulassen will, zeigt doch, wie Hoeness denkt. Er will das im Alleingang bestimmen.

    Und dann wird noch seine Marionette Brazzo im Vorstand installiert.

    Ich glaube, der hockt halt nicht mehr tagtäglich an der Säbener aber er möchte die Geschicke des Vereins wie bisher richtungsweisend vom Tegernsee aus bestimmen.

  • Der Gedanke ist zwar gut, in der Realität würden sich dann aber nur wieder die üblichen 'Stars" der Szene wie Gehrlein durchsetzen. Als nicht in einem Fanclub aktive Einzelmeinung hätte man dann keine Chance mehr oder wenn man zb die Kurve kritisieren möchte und vorher durch so einen Filterprozess der Fans muss.

    Mir ging es um beides, nach dem Motto die stellen erstmal vor lange Rede und wenn dann noch jemand eine andere Meinung hat, meldet er sich und darf natürlich auch sprechen.

    0

  • Verstehe nicht, warum man hier noch immer von „Internethelden“ spricht?
    Liebe Martha , auch gestern waren da wieder von dir so nett bezeichnete Internethelden am Mikro.

    Warum glaubt man noch immer, dass Leute sich nicht trauen, öffentlich zu sagen, was sie in Foren schreiben? Es geht hier nur um Fußball.

    0

  • KHR's Ausssagen zu Katar. MMn bedeutet Dialog nicht, dass man sich von denen finanzieren lässt. Da wird sich was schön geredet.

    Natürlich wird das schön geredet mit Katar. Aber immerhin gab es mal wieder ein offizielles 'Statement dazu.

    Ganz unrecht hat KHR aber auch nicht. Natürlich ist der Dialog über Menschenrechte usw. wichtig - aber nur, sofern es wirklich auf offene Ohren stößt. Das darf zumindest angezweifelt werden.

  • Erst kommt das Fressen dann die Moral. Das ist aber überall in der freien Wirtschaft so. Wird dann natürlich auch immer schwieriger zu differenzieren, welche Staaten da dann überhaupt nich in Frage kommen.


    Ich kann den Ansatz des Dialogs schon verstehen. Dann muss man den aber auch führen und den Jungs in Katar ein paar kritische Worte mitgeben, wenn man dort ist.

    Danger is my business

  • Natürlich wird das schön geredet mit Katar. Aber immerhin gab es mal wieder ein offizielles 'Statement dazu.

    Allerdings waren die Aussagen von KHR doch reichlich vage. Ich hätte dann schon ganz gern gewusst, was sich konkret an der Situation in Katar verbessert und welchen Anteil die Werbefunktion des FCB daran haben soll.