Jahreshauptversammlung - Allgemeiner Thread

  • Der Sponsor ist natürlich nicht optimal. Als Krankenpfleger sehe ich aber die Corona Situation und das was für meine Berufsgruppe getan wird. ( nichts) Was das mit dem Thema zu tun hat? Adidas wollte als erstes keine Miete mehr zahlen, erhielt dann 3 Milliarden und kaufte Aktien zurück? Soll den Deal des Vereins nicht rechtfertigen, nur wird es schwer anständige Sponsoren zu finden. VW? Audi? Das muss man auch bedenken, geht man danach muss man alle paar Monate jemand rauswerfen. Die Frage ist eher, wieviel Einfluß kann ein Verein nehmen?

  • Warum? Es ist mE genau die relevante Frage.

    Entweder man fährt die moralische Nummer voll. Dann muss man sich aber auch damit begnügen, einen Sponsor zu haben, der keinerlei Skandale oder Skandälchen hat. Und das wird im Zweifel mehrere Millionen kosten.

    Also entweder richtig moralisch und wie es Barca zB mal machte, Unesco oder Greenpeace als Sponsor oder von mir aus Oma Ernas Tante Emma Laden,

    oder eben richtig kapitalistisch: der, der mehr bezahlt, bekommt mehr.

    Alles andere wird immer Diskussionen herbeirufen, weil man dann Skandale und Probleme gegeneinander aufwerten muss.

    Und das ist dann eben schwierig.

    Wenn - wie mindhille schrieb - Katar eine Grenzenüberschreitet, wer legt diese fest?


    Ausbeutung von Arbeitern geht also nicht…

    Geht Ausbeutung von Kindern? Ansonsten dürfte Adidas raus sein…

    Geht Ausbeutung der Umwelt? Ansonsten dürfte Audi raus sein…

    Keine Ahnung, in was die Allianz oder die Telekom verstrickt sind, aber blütenweiß sind deren Westen bestimmt auch nicht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Glaube nicht, dass es der großen Mehrheit der Bayern-Fans an Kapitalismuskritik geht.


    Aber ein nicht unerheblicher Teil stört sich - aus vermutlich denkbar unterschiedlichen Motiven - am Katar-Sponsoring.


    Das infrage zu stellen, sollte schon möglich sein, ohne gleich alles zu hinterfragen.

  • Aber was ist dann daraus die Konsequenz?

    Nimmt man diese Einflussnahme an bzw lässt sie zu, was kommt dann?

    Was passiert, wenn wieder ein paar der Meinung sind, dass Adidas nicht geht?

    Wo fängt man an, wo hört man auf, die Fans zu involvieren?

    ME darf man Fans in diesen Dingen nicht fragen, weil es eh nie eine wirkliche Befragung „der Fans“ gibt, sondern immer nur einiger weniger und dann auch noch oft derer, die am Emotionalsten in dem Thema sind, weil die sich eben engagieren.

    Ähnlich wie bei Transfers - siehe Neuer. Auch da wäre es einfach nur kontraproduktiv, wenn man die Fans fragt, auch wenn deren Herz daran hängt.

    Denn „die Fans“ sind nunmal gar nicht in der Lage, das Ganze zu überblicken.


    Nimm Neuer… hätte man da auf die Fans gehört und auf Kraft gesetzt, wer weiß, wo wir heute stünden?

    Wer weiß, was passiert, wenn wir auf 10 Mio (zB) bei Katar verzichten? Vielleicht können wir uns dann Gnabry nicht mehr leisten, der geht, weil der geht, will Coman als nun 2. Winger plötzlich 20 Mio, das zahlen wir auch nicht und Lewa will weg, weil beide gehen…

    Dann will ich aber mal „die Fans“ hören, die dann sagen: „na aber hauptsache Katar ist weg“.

    Genau wie in letzter Zeit die Koan-Neuer-Schilder irgendwie recht selten geworden sind…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Welchen Imageverlust denn?

    Dass sich ein paar Hanseln darüber aufregen ändert noch nichts am Markenwert des FcB.

    Und ob nicht ein anderer Ärmelsponsor auch wieder (ggf andere) Hanseln auf den Plan rufen würde, ist auch nicht sicher.

    ME ist selbst 1€ mehr es wert, diesen Sponsor einem Anderen vorzuziehen.

    Die Kritiker des Katarsponsorings als Hanseln zu diffamieren, zeigt wessen Geistes Kind die Anhänger der "Brot, Spiele und Bratwurst"-Fraktion sind. Genauso peinlich wie der Umgang des Vereines damit.


    Es kann doch nicht sein, dass es Menschen gibt, die ALLES akzeptieren, damit ein Fussballverein, von dem sie mal Fan geworden sind, Erfolg hat. Die würden für einen Meistertitel auch ihre Großmutter verkaufen: Hauptsache Fussball, Fussball, Fussball. Das Wichtigste auf der Welt!

  • Der Sponsor ist natürlich nicht optimal. Als Krankenpfleger sehe ich aber die Corona Situation und das was für meine Berufsgruppe getan wird. ( nichts) Was das mit dem Thema zu tun hat? Adidas wollte als erstes keine Miete mehr zahlen, erhielt dann 3 Milliarden und kaufte Aktien zurück? Soll den Deal des Vereins nicht rechtfertigen, nur wird es schwer anständige Sponsoren zu finden. VW? Audi? Das muss man auch bedenken, geht man danach muss man alle paar Monate jemand rauswerfen. Die Frage ist eher, wieviel Einfluß kann ein Verein nehmen?

    tut mir leid, aber Adidas hat mit Sicherheit keine 3 Milliarden, Staatshilfe bekommen. Da reden wir von Lufthansa Regionen, was einen Eintritt des Staates ins Unternehmen bedeutete.

    0

  • tut mir leid, aber Adidas hat mit Sicherheit keine 3 Milliarden, Staatshilfe bekommen. Da reden wir von Lufthansa Regionen, was einen Eintritt des Staates ins Unternehmen bedeutete.

    Es waren 3 Mrd. Kredit. 2,4 Mrd. Kfw, 600 Mio Partnerbanken von adidas zur Sicherstellung der Liquidität. Das Geld muss also zurückbezahlt werden meinem laienhaften Verständnis nach.

    0

  • Die Kritiker des Katarsponsorings als Hanseln zu diffamieren, zeigt wessen Geistes Kind die Anhänger der "Brot, Spiele und Bratwurst"-Fraktion sind. Genauso peinlich wie der Umgang des Vereines damit.


    Es kann doch nicht sein, dass es Menschen gibt, die ALLES akzeptieren, damit ein Fussballverein, von dem sie mal Fan geworden sind, Erfolg hat. Die würden für einen Meistertitel auch ihre Großmutter verkaufen: Hauptsache Fussball, Fussball, Fussball. Das Wichtigste auf der Welt!

    Was hat jetzt die Bedeutung von Fußball an sich oder für mich persönlich mit einem Sponsoring eines Wirtschaftsunternehmens zu tun? Es geht in der Wirtschaft nunmal um Geld. Das man erwirtschaften muss. Da dazu die Persönlichkeitsrechte von betagten Damen eher weniger taugen, hat man sich halt auf den Ärmel der Fußballer verständigt.


    Und wenn du deine Oma lieber an Adidas als an Katar verkaufen möchtest, sei dir das freigestellt. Ich behalte meine Oma lieber und verkaufe den Ärmelaufdruck des Trikots…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Könnt dem Lehmann mal jemand sagen, dass da nur wenn überhaupt 1700 Leute sitzen? Er moderiert wie wenn da 75000 sitzen oder stehen.

    Bin auch bei wofranz, die tragen da jetzt wirklich manche Titel sogar 2x rein. Wir sind auch ohne das alles die größten, braucht es alles mMn nicht.