Jahreshauptversammlung - Allgemeiner Thread

  • Das dann meistens auch mit dem Arsch auf der Couch oder am Stammtisch, ja nicht selbst irgendwo mal aktiv oder einbringen werden, nur immer alles besser wissen.

  • Ist wirklich nur Qatar auf dem Ärmel möglich? Es gäbe sicher noch andere Sponsoren.

    Quatar ist doch überhaupt nur dahin gekommen weil die Lufthansa nicht mehr Kohle an uns zahlen wollte.


    Lassen wir mal Quatar Airways weg, was gibt es da noch? Emirates? Turkish Airlines? Auch nicht alles besser oder?

    Es gibt nicht soviele Sponsoren die in unsere Preisklasse passen.

    0

  • "Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass ab der Formel-1-Weltmeisterschaft 2023 für zehn Jahre ein Großer Preis von Katar ausgetragen werden soll. Das Jahr 2022 wurde bewusst wegen der stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft 2022 im selben Land ausgelassen. Für die Austragung ab 2023 ist der Bau einer neuen Rennstrecke geplant."

    Nachzulesen bei Wikipedia

    vollkommen richtig, nichtsdestotrotz waren sie heuer erstmalig dort, motorradeln tun's se schon länger dort 😎 😘

  • Warum beginnt man die JHV nicht einfach früher ? Zum Beispiel 17.00 Uhr und macht dann vor den Wort Beiträgen eine 1/2 Stunde Pause . Dann hat man nach hinten raus genug Zeit und es passiert nicht so ein peinliches Ende wie gestern.

    Man könnte es auch mal bei einem Länderspielwochenende, ganz entspannt mit Beginn um 11 Uhr machen. Ohne da jetzt groß etwas zu behaupten, was ich nicht belegen kann, glaube ich aber, dass man auch gar nicht sooo groß Interesse daran hat, dass da viele Mitglieder hinrennen. Man macht ja keine Umsätze, der ein oder andere wird sogar sagen, dass die Freiverpflegung sogar Geld kostet.

    Es gäb da sicher andere Möglichkeiten.

    Ich verstehe aber auch nicht, was diese ganze Zeitsache soll. Bei einem Champions League Spiel gehen die hohen Herren auch oft genug noch aufs Bankett, vorallem Auswärts. Teilweise bis in die frühen Morgenstunden. Jeder auf der Versammlung kann gehen wann er möchte, aber einem Mitglied erst die Wortmeldung genehmigen und dann sagen, nee sorry, wir haben zu lange uns selbstgefeiert, keine Zeit mehr für lästige Mitgliederanliegen.

    Da würde mir als jemand der da die Wortmeldung vorbereitet hat, vielleicht auch deswegen nach München gefahren ist, Urlaub genommen, der Kragen platzen. Sowas gibts auch nur beim FC Hollywood.

  • Ich spiele das Szenario jetzt mal in der Theorie durch. Ich möchte aber vorher ausdrücklich betonen, das Menschenrechte für mich absolute Priorität haben.

    Wir beenden den Sponsorvertrag mit sofortiger Wirkung. Wenn wir in der CL dann gegen Paris ausgelost werden treten wir nicht an. Desweiteren verbieten wir unseren Nationalspielern, der qualifizierten Nationen , also fast die komplette Mannschaft an der WM teilzunehmen und drohen bei Teilnahme mit Kündigung der Verträge. Wie lange wird es den FC Bayern dann noch geben?

  • Ich spiele das Szenario jetzt mal in der Theorie durch. Ich möchte aber vorher ausdrücklich betonen, das Menschenrechte für mich absolute Priorität haben.

    Wir beenden den Sponsorvertrag mit sofortiger Wirkung. Wenn wir in der CL dann gegen Paris ausgelost werden treten wir nicht an. Desweiteren verbieten wir unseren Nationalspielern, der qualifizierten Nationen , also fast die komplette Mannschaft an der WM teilzunehmen und drohen bei Teilnahme mit Kündigung der Verträge. Wie lange wird es den FC Bayern dann noch geben?

    Nicht falsch verstehen, aber was genau bringt diese "aber was ist dann und was ist mit dem" Einwurf?

    Lese dir bitte mal folgenden Beitrag durch:

  • Kahn war gut. Hat eine Distanz nicht aufkommen lassen, versucht die "Gegenseite" zu verstehen.

    Die Blöd hat aber kein gutes Haar an ihm gelassen.

    Die wirft (wie immer) alles in einen Topf und pauschlisiert "DEN Vorstand". :/:rolleyes:


    Habs ja nicht gesehen.

    Die Kommentare hier sagen aber eher das Gegenteil.

  • Aber das ist doch das Problem: Wo beginnt konsequentes Verhalten, wo hört es auf? Das ist durch nichts geregelt und dem moralischen Kompass jedes Einzelnen anheim gestellt. Die Beteiligung der Kataris an VW, damit an Audi und indirekt an der FCB AG ist für Dich kein Problem, als Sponsor beim FCB sind sie aber nicht erwünscht - von Dir. Beim nächsten Fan ist es genau andersherum, und wieder ein anderer Fan hält Audi als Aktionär beim FCB für unvermittelbar, weil einzelne NSDAP-Größen seinerzeit in Horch-Modellen gefahren sind, also in Autos jenes Herstellers, aus dem Audi hervorgegangen ist.


    Wie soll der FCB da eine allgemeingültige, dem moralischen Empfinden aller Mitglieder gerecht werdende Linie festlegen? Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, und deswegen war es mE ein Fehler, den Mitgliedern und Fans zu suggerieren, durch einen "Dialog" Einfluss nehmen zu können.

    das sind doch keine FANS

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil:

  • Habe eben mal deutsche (!) Firmen u.a. nach größtem Umsatz, gegoogelt.

    Das müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn man 23 nicht einen adäquaten Sponsor mit 20 Milliönchen auf den Ärmel platzieren könnte.

    Oder sehe ich das falsch? :/


    Auch deswegen kann ich das krampfhafte Festhalten an den Katarmios nicht ganz nachvollziehen.

  • Habe eben mal deutsche (!) Firmen u.a. nach größtem Umsatz, gegoogelt.

    Das müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn man 23 nicht einen adäquaten Sponsor mit 20 Milliönchen auf den Ärmel platzieren könnte.

    Oder sehe ich das falsch? :/


    Auch deswegen kann ich das krampfhafte Festhalten an den Katarmios nicht ganz nachvollziehen.

    Nicht vergessen, wir haben Pandemie ! Einfach mal so die Millionen raus schleudern ist halt nicht so einfach. Ganz zu schweigen, das auch nicht jeder mit uns will !

  • Habe eben mal deutsche (!) Firmen u.a. nach größtem Umsatz, gegoogelt.

    Das müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn man 23 nicht einen adäquaten Sponsor mit 20 Milliönchen auf den Ärmel platzieren könnte.

    Oder sehe ich das falsch? :/


    Auch deswegen kann ich das krampfhafte Festhalten an den Katarmios nicht ganz nachvollziehen.

    Dann geh halt mal auf Akquisition. Fällt bestimmt auch eine dicke Provision ab.

    0

  • Dann geh halt mal auf Akquisition. Fällt bestimmt auch eine dicke Provision ab.

    Weiß, was du meinst.

    Aber allein bei unserer TV Präsenz müssten wir schon viel falsch machen, dass das nicht gelingt.

    Wie viele Multiplikatoren/Werbeträger gibt es denn in D und darüber hinaus, die präsenter sind?

    Am Geld kanns also nicht liegen.

    Könnte höchstens andere Bedenken der Firmen geben, welche auch immer.

  • Weiß, was du meinst.

    Aber allein bei unserer TV Präsenz müssten wir schon viel falsch machen, dass das nicht gelingt.

    Wie viele Multiplikatoren/Werbeträger gibt es denn in D und darüber hinaus, die präsenter sind?

    Am Geld kanns also nicht liegen.

    Könnte höchstens andere Bedenken der Firmen geben, welche auch immer.

    Anscheinend gibt's kein Interesse, muss ja nicht an uns liegen. Und wir wollen bestimmt auch präsenter sein als nur in Deutschland.

    Sicher beinhaltet der Deal mit Qatar mehr als nur die Zahlung von 20 Mios.

    0

  • Nicht vergessen, wir haben Pandemie ! Einfach mal so die Millionen raus schleudern ist halt nicht so einfach. Ganz zu schweigen, das auch nicht jeder mit uns will !

    Es gibt aber nicht wenige, die mit C wirklich (geschäftlich) nix zu tun haben bzw. davon wirklich keinerlei Nachteile haben.

    Oder sogar FETT davon profitieren.


    Beide Gruppen zusammen bilden meiner Meinung nach sogar die Mehrheit gegenüber den benachteiligten (Groß-!!!!) Firmen bzw. Konzernen.


    Man muss sich nur mal den Dax anschauen.

    Tendenziell geht es da eher aufwärts ( außer die letzten Tage :S).

  • Diese JHV ist für mich der Beleg, dass es nicht gut ist, wenn das gemeine Volk zu viel zu sagen hat. Weil es halt einfach - und da schließe ich mich sehr wohl mit ein - einfach keine oder nicht genug Ahnung hat um wirklich mitzureden.

    ... von den Kataris und den Saudis (die mit der Knochensäge ;)) mit "Gefällt mir!" markiert.

  • Man könnte jetzt sagen, hinterher ist man immer schlauer. Mit etwas Abstand betrachtet, hat die JHV aber doch eines gezeigt. Die handelnden Personen waren zum Teil mit der Situation kompl. überfordert. Auch wenn das dem Einen oder Anderen hier nicht gefällt., Ein Hainer ist mMn. kein Menschenfänger, sondern ein Analyst von Fakten. Kann man natürlich argumentieren, braucht er ja nicht sein, ist aber aus meiner Sicht nicht von Nachteil, wenigstens etwas volksnah zu sein. Der liebe O. Kahn wird aus dieser befremdlichen Veranstaltung hoffentlich einiges mitgenommen haben, dass sich so etwas in dieser Art nicht wiederholt. Wer 1 u.1 zusammen zählen kann, mußte doch zum Schluß kommen, dass bei den brisanten Themen, richtig Feuer unterm Dach bevorsteht. Im Nachhinein kann man evtl. noch einiges gerade rücken. Vielleicht ist das Interview mit Hainer ein möglicher Fingerzeig. Sollte man möglicherweise den Vertrag mit Katar auslaufen lassen, müßten andere Geldquellen, wie hier bereits geschrieben, aufgetan werden. Die sind in dieser Größenordnung aber nicht so einfach zu gewinnen, aber für uns , als Aushängeschild des deutschen Fußballs, nicht unrealisierbar.

  • Finde ja eh, dass die Rollen falsch besetzt sind.


    Kahn als Präsident, Hainer als VV.


    Ändert natürlich nichts an der Grundproblematik: Die Führung muss kapieren, dass der Verein keine Privatveranstaltung ist. Die Mitglieder entscheiden. Das machen sie mal mehr mal weniger zurückhaltend. Aktuell wollen sie in großen Teilen zu einer für sie wichtigen Frage mitreden.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."