Jahreshauptversammlung - Allgemeiner Thread

  • Ich habe extrem Mühe damit, wenn jemand aus bekannten Gründen gegen QA als Sponsor ist, und dem dann entgegnet wird

    - schau besser mal bei dir selber...

    - wenn das nicht geht, dann darfst Du gar nichts mehr, schau Dir die und die an...


    Ja, die Welt ist nicht perfekt. Es gibt nicht nur schwarz und weiss, und ja, vielleicht ist der nächste Schritt dann auch etwas weiteres anzupacken und zu verbessern. Aber diese ständige Nörgelei, als ob man Mutter Theresa sein mumm um dieses Sponsorting kritisieren zu dürfen und dieses ständige aufzählen, wer dann auch noch (etwas) Dreck am Stecken hat ist doch nur dumm und peinlich. Wenn alle so denken würden...


    Und das hat nichts damit zu tun, dass man auch pro QA Sponsoring sein darf. Nur diese Pseudo-Argumentation ärgert mich.

  • Weil es nur um eine Fluglinie geht, kommt der katarische Botschafter zum Round Table.:)


    Keine Ahnung, warum man diese Diskussion immer in irgendwelche Schnipsel zerlegen und dabei einen Whataboutism-Weltrekord aufstellen muss.

    Die Gründe für die deutliche Initiative gegen dieses Sponsoring und für die Kritik am Umgang mit dieser Initiative sind doch wirklich sehr deutlich geäußert worden. Wer das noch immer auf die Ebene ziehen will, dass das doch alles normal sei, nur eine Fluglinie, ein Sponsor und die anderen Sponsoren ja auch alle nicht sauber seien und wir ja nicht die Welt retten könnten, will es halt einfach zerreden und nicht kapieren. Aber über dieses Stadium, das nochmal alles erklären zu müssen, sind wir wirklich lange hinaus. Wer sich damit bis jetzt nicht so beschäftigt hat, dem war es offenbar nicht wichtig.

    Ist ja auch okay und man kann gerne auf Seiten der Vereinsführung sein. Kein Problem. Aber dann sagt es halt und hört auf, da mit irgendwelchen Scheindiskussionen zu kommen. Braucht kein Mensch.

  • Interessante Ansicht.

    Dreyfus hat angeblich im Jahr 2000 Uli Hoeneß fünf Millionen Mark für dessen Finanzspekulationen geliehen und für weitere 15 Millionen Mark gebürgt.

    Wäre kein Problem, wenn Dreyfus damals nicht Adidas-Chef gewesen wäre und in dieser Zeit Adidas nicht Anteile an der FC Bayern München AG gekauft hätte. Zudem soll damals auch ein sehr gutes Sponsoring-Angebot von Nike vorgelegen haben.

    Niemand bezweifelt, was Uli Hoeneß für den Verein getan hat...aber unter diesen Umständen seine Finanztransaktionen und seine Steuerhinterziehung als Privatsache abzutun, mutet merkwürdig an.

    Du bleibst ja bewusst im Konjunktiv. Heißt, dass meine Erinnerung nicht trügt, dass es keine belastbaren Beweise zu Querverbindungen zum Verein gibt.


    Dass UH niemals Privatperson und immer von öffentlichem Interesse sein wird, ist nochmal eine andere Geschichte.

    Politisch wird es gar, wenn man wirklich glaubt, dass der Steuerhinterzieher UH, der dafür bezahlt hat, ob nach eigenem Rechtsempfinden (Recht und Gerechtigkeit ist eh immer die Frage - weites Feld) genug bestraft wurde, sei dahingestellt, das (!) Problem in der Steuergesetzgebung und bei Steuerhinterziehungen ist. Auch ein weites Feld.


    Dass ich es für ihn und den Verein besser gefunden hätte, wenn er sich nach seinem Gefängnisaufenthalt zurück gezogen hätte - steht auf einem anderen Blatt. Auch wenn ich an Resozialisierung glaube und seine Verdienste unbestritten sind. ,

  • Man muss da doch gar nicht den großen Bogen spannen. Ein Blick in die eigene Vereinsgeschichte genügt, um verstehen zu können, wieso unsere Werte im Konflikt mit einem Staat wie Katar stehen könnten...

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Man muss da doch gar nicht den großen Bogen spannen. Ein Blick in die eigene Vereinsgeschichte genügt, um verstehen zu können, wieso unsere Werte im Konflikt mit einem Staat wie Katar stehen könnten...

    Nö, bitte nicht die Geschichte vergewaltigen.

    0

  • Hier leiden auch einige am Pipi Langstrumpf Syndrom.
    „Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt“

    Hier ein Riesen Aufstand wegen eines sponsorings machen, aber bei einer WM in dem Wüstenstaat schauen wir schön weg

    🙈🙉🙊 (oder besser hin?) und es werden Kritiker dieser unsäglichen Veranstaltung im Forum nieder gemacht.
    Aber sollen doch alle anderen etwas machen. Ich lasse mir doch meinen Fußball nicht verderben. Aber der FC Bayern kann ja gerne auf ein paar Millionen verzichten.
    aber bitte unbedingt auch die Eintrittspreise lassen wie sie sind. Besser noch günstiger.
    aber den nächsten Superstar für 150 Millionen wollen wir auch

  • Hier leiden auch einige am Pipi Langstrumpf Syndrom.
    „Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt“

    Hier ein Riesen Aufstand wegen eines sponsorings machen, aber bei einer WM in dem Wüstenstaat schauen wir schön weg

    🙈🙉🙊 (oder besser hin?) und es werden Kritiker dieser unsäglichen Veranstaltung im Forum nieder gemacht.
    Aber sollen doch alle anderen etwas machen. Ich lasse mir doch meinen Fußball nicht verderben. Aber der FC Bayern kann ja gerne auf ein paar Millionen verzichten.
    aber bitte unbedingt auch die Eintrittspreise lassen wie sie sind. Besser noch günstiger.
    aber den nächsten Superstar für 150 Millionen wollen wir auch

    Ich vermute mal Schnittmenge derjenigen, die diese WM kacke finden und derer die ein Problem damit haben das wir von Katar gesponsert werden ist relativ groß.

    Mit der Einstellung das die WM in Katar gar nicht geht aber der FC Bayern doch bitte nicht auf die Kohle aus Katar verzichten soll, bildest du wohl eher die Ausnahme.

  • Man sollte Uli generell von Jahreshauptversammlungen fernhalten. Egal ob "Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid?", "Bachmayr wurde über den Laptop ferngesteuert" oder jetzt die Sache mit Ott. Es kommt nur Scheißdreck (um Hoeneß' Sprachgebrauch zu übernehmen) dabei raus.

    0

  • Ich vermute mal Schnittmenge derjenigen, die diese WM kacke finden und derer die ein Problem damit haben das wir von Katar gesponsert werden ist relativ groß.

    Mit der Einstellung das die WM in Katar gar nicht geht aber der FC Bayern doch bitte nicht auf die Kohle aus Katar verzichten soll, bildest du wohl eher die Ausnahme.


    Ich finde sowohl die WM als auch das Sponsoring Kacke.
    Aber bevor ich vom FCB verlange ein Sponsoring zu beenden, werde ich selber erstmal aktiv mit den was ich beeinflussen kann. Und das bedeutet das mein Fernseher nicht eine Minute dieser Drecks WM zeigen wird


    außerdem muss man sich überlegen, ob man, wenn man fordert das Sponsoring zu beenden, nicht bereit ist auch ein paar Euro mehr Eintritt zu zahlen. Und nicht noch auf der Hauptversammlung hinstellen und gleichbleibende Preise fordern

  • Ich finde sowohl die WM als auch das Sponsoring Kacke.
    Aber bevor ich vom FCB verlange ein Sponsoring zu beenden, werde ich selber erstmal aktiv mit den was ich beeinflussen kann. Und das bedeutet das mein Fernseher nicht eine Minute dieser Drecks WM zeigen wird


    außerdem muss man sich überlegen, ob man, wenn man fordert das Sponsoring zu beenden, nicht bereit ist auch ein paar Euro mehr Eintritt zu zahlen. Und nicht noch auf der Hauptversammlung hinstellen und gleichbleibende Preise fordern

    Da wirfst du aber alles mögliche an Vorverurteilungen in einen Topf. Viele der aktiven Katar-Kritiker wird die Nationalmannschaft sowieso kaum interessieren. Bei dieser WM das erst recht nicht.


    Von dem Märchen, das wir ohne Katar auf dem Ärmel spazieren zu tragen, quasi pleite sind kann man sich aber langsam auch mal verabschieden.

  • Aber bevor ich vom FCB verlange ein Sponsoring zu beenden, werde ich selber erstmal aktiv mit den was ich beeinflussen kann. Und das bedeutet das mein Fernseher nicht eine Minute dieser Drecks WM zeigen wird

    wenn Du keine Quotenbox hast, oder kein Magenta TV, bekommt das keine Fliege mit.

    0

  • also hat sich Ott medienwirksam platziert und nur darauf gewartet, dass ihn Hoeneß anpöbelt.

    Alles Käse was in diese Richtung spekuliert wird. Wir kenne uns. Und als Michael Ott zur Anmeldung seines Wortbeitrages ging, haben wir uns getroffen. Nach der Anmeldung seines Wortbeitrags hat er sich einfach neben mich gesetzt. So einfach kann das sein8)

  • Da wirfst du aber alles mögliche an Vorverurteilungen in einen Topf. Viele der aktiven Katar-Kritiker wird die Nationalmannschaft sowieso kaum interessieren. Bei dieser WM das erst recht nicht.


    Von dem Märchen, das wir ohne Katar auf dem Ärmel spazieren zu tragen, quasi pleite sind kann man sich aber langsam auch mal verabschieden.

    Selbst wenn man unterstellt, dass die Ärmelwerbung dann auf null Einnahmen sinken würde - was natürlich reine Fiktion ist - würde das den FC Bayern weder im sportlichen Erfolg, schon gar nicht im Bestand gefährden. Das ist alles Kokolores. Letztlich gehts um Haltung, nicht mehr, nicht weniger.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich finde sowohl die WM als auch das Sponsoring Kacke.
    Aber bevor ich vom FCB verlange ein Sponsoring zu beenden, werde ich selber erstmal aktiv mit den was ich beeinflussen kann. Und das bedeutet das mein Fernseher nicht eine Minute dieser Drecks WM zeigen wird


    außerdem muss man sich überlegen, ob man, wenn man fordert das Sponsoring zu beenden, nicht bereit ist auch ein paar Euro mehr Eintritt zu zahlen. Und nicht noch auf der Hauptversammlung hinstellen und gleichbleibende Preise fordern

    Das ist aber wirklich ein ganz schön bunter Meinungs-Eintopf, wie Andy bereits anmerkte.


    Ich gucke nie Nationalmannschaft und wegen mir hätte das gar nicht in Katar stattfinden müssen, um es nicht zu gucken. So ist es einfach eine völlig skurrile WM nach einer absurden Vergabe und unter komplett abscheulichen Bedingungen.


    Seit wir das Qatar-Logo auf dem Ärmel tragen, habe ich mir kein Trikot mehr gekauft und meine Stadionbesuche deutlich runter gefahren.


    Die Forderung nach sozialverträglichen Preisen unterstütze ich vollumfänglich und kann gut damit leben.


    Wenn wir aufgrund von fehlenden (ja wie viel eigentlich? Die Frage aus dem letzten Jahr ist immer noch unbeantwortet...) Millionen aus Katar einen Bouna Sarr weniger kaufen, verkraften der FC Bayern und ich das ganz gut...

    Und um deinen Eintopf noch etwas nachzuwürzen: wenn es gar so knapp wird ohne die Katar-Millionen, könnte der eV als Eigentümer der AG ja mal kritisch nachfragen, warum Kahn und Salihamidzic auf und deutlich über dem Niveau von DAX-Vorständen mit deutlich mehr Erfahrung und Expertise bezahlt werden. Vielleicht verzichtet man ja auf den ein oder anderen Euro. Für Menschenrechte und um den Einnahmeverlust aus Katar zu kompensieren.


    :)

  • Die Diskussion hier ist typisch "deutsch/grün". Hohe moralische Maßstäbe an andere setzen, über "Whataboutismen" lästern wenn einem der Spiegel vorgehalten und Vergleiche gezogen werden und sich selber besser fühlen. Sicher brauchen das einige um mit dieser Welt, so wie sie eben ist, fertig zu werden und ja - der FC Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen und nicht Amnesty International. Einige haben es schon gesagt. Wenn man die anderen Partnerschaften etwas genauer untersucht, dann hat jeder Dreck am Stecken oder meint ihr die Akkus für die E-Autos von Audi werden von Kobolden hergestellt, um nur ein Beispiel zu nennen?

    Also raus aus der Arena, weg mit A wie Audi und Allianz - T wie Telekom, denn als Globalplayer wird man auch bei denen notgedrungenermaßen fündig werden. Ich kann ja verstehen, dass andere unserem Verein ans Bein pinkeln, aber es gibt doch keine Pflicht den "Scheixesturm" in sozialen Medien selber mitzumachen. Was sagt eigentlich Pep zu dem ganzen Theater?

    0

  • Die Diskussion hier ist typisch "deutsch/grün". Hohe moralische Maßstäbe an andere setzen, über "Whataboutismen" lästern wenn einem der Spiegel vorgehalten und Vergleiche gezogen werden und sich selber besser fühlen. Sicher brauchen das einige um mit dieser Welt, so wie sie eben ist, fertig zu werden und ja - der FC Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen und nicht Amnesty International. Einige haben es schon gesagt. Wenn man die anderen Partnerschaften etwas genauer untersucht, dann hat jeder Dreck am Stecken oder meint ihr die Akkus für die E-Autos von Audi werden von Kobolden hergestellt, um nur ein Beispiel zu nennen?

    Also raus aus der Arena, weg mit A wie Audi und Allianz - T wie Telekom, denn als Globalplayer wird man auch bei denen notgedrungenermaßen fündig werden. Ich kann ja verstehen, dass andere unserem Verein ans Bein pinkeln, aber es gibt doch keine Pflicht den "Scheixesturm" in sozialen Medien selber mitzumachen. Was sagt eigentlich Pep zu dem ganzen Theater?

    Der Spiegel, den Du da glaubst hochzuhalten, ist ein verdammt verzerrter solcher. Sehen wird sich darin kaum einer können.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."