Jahreshauptversammlung - Allgemeiner Thread

  • Der Spiegel, den Du da glaubst hochzuhalten, ist ein verdammt verzerrter solcher. Sehen wird sich darin kaum einer können.

    Kannst du dich eigentlich noch anschauen????

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil:

  • Man sollte Uli generell von Jahreshauptversammlungen fernhalten. Egal ob "Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid?", "Bachmayr wurde über den Laptop ferngesteuert" oder jetzt die Sache mit Ott. Es kommt nur Scheißdreck (um Hoeneß' Sprachgebrauch zu übernehmen) dabei raus.

    Tja das ist eben die Denke von Gutmenschen, da wird mir echt übel

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil:

  • Kannst du dich eigentlich noch anschauen????

    Kommt auf die Tageszeit an. Aber Du wirst sicherlich zu meiner Erheiterung beitragen, was zumindest ein freundliches Gesicht prägt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Definiere bitte Verbrechen und wende dies auf alle weiteren Sponsoren an.


    Es ist nicht die Aufgabe des FCBs eine Airline abzusägen nur weil sie nicht ins Weltbild passt von Leuten, die nach ihrem Beitrag in den Tesla steigen und bei Starbucks noch nen Kaffee mitnehmen.


    Wenn du was ändern willst, fang zuerst bei dir an, und nutz Wahlen, denn das sind dann Leute die etwas im großen Rahmen ändern können.

    Zum ersten Absatz kannst du meine Meinung unter dem nächsten Zitat lesen.


    Keine Ahnung woher du den Lebensstil der wirklich aktiven Katarkritiker kennen willst. Von einer Fluglinie zu sprechen ist aber entweder reichlich naiv, oder kalkulierter Schmarrn. Klar, das Logo ist das der Fluggesellschaft, aber deshalb ist es dennoch eine Kooperation mit dem Staat Katar. Das weiß nun wirklich jeder.


    Woher willst du wissen, dass ich nicht schon lange bei mir angefangen habe?

    Abgesehen davon, habe ich dir doch heute schonmal erklärt, dass es gar nicht darum geht bzgl. Katar etwas im großen Rahmen zu ändern. Sondern darum den Herzensverein nach den moralischen Maßstäben handeln zu sehen, die er auch immer propagiert und die man als Mitglied gerne vertritt.

    Auch zu dir nochmal, entweder ist es dumm oder gewollt naiv, nur von der Airline zu sprechen. Die Airline ist eine 100%ige Tochter des Staates. Man fliegt seit langem regelmäßig nach Katar. Da kann man doch nicht ernsthaft davon sprechen, dass nur die Airline Sponsor ist. Als nächstes willst du noch erzählen die Airline sei auch bei PSG nur normaler Trikotsponsor.


    Was in Katar passiert, passiert jetzt. Dass man bei jeder großen Firma was finden kann, ist mir auch klar. Einen antisemitischen Sponsor, der Terrorgruppen finanziert, Homosexuelle diskreminiert und Leute unter solchen Arbeitsbedingungen schuften lässt, dürfte aber relativ schwer werden.


    Wie es bei Adidas aktuell mit den Arbeitsbedingungen in Asien aussieht weiß ich nicht. Allianz Mitarbeiter sind mir aber einige bekannt und Juden enteignet hat von ihnen niemand. Gerüchteweise gibt es im ganzen Konzern niemanden, der im dritten Reich an Enteignungen beteiligt war.

    Ich finde sowohl die WM als auch das Sponsoring Kacke.
    Aber bevor ich vom FCB verlange ein Sponsoring zu beenden, werde ich selber erstmal aktiv mit den was ich beeinflussen kann. Und das bedeutet das mein Fernseher nicht eine Minute dieser Drecks WM zeigen wird

    Das nutzt wie gesagt nichts, wenn du TV über den konventionellen Weg empfängst. Außerdem ist der Großteil derer, die aktiv gegen Katar und die WM sind, sicherlich so konsequent es zu boykottieren.

  • Da es ja aus mir durchaus nachvollziehbaren Gründen keinen eigenen Thread zum Thema "Geschäftsbeziehungen zu Qatar" gibt, muss das halt wieder mal "versteckt" hier rein. Allein das ist schon arm genug.


    Nun gut ...


    Ich habe erst heute das Interview von Sigmar Gabriel im Spiegel vom 5.11. gelesen. Dieser Schmierlappen und Qatar-Versteher war mit Sicherheit die beste Wahl, um bei diesem lächerlichen runden Tisch vor einigen Wochen die Fahne des FCB hochzuhalten.


    Zumindest ausgerechnet diesen Qatar-Versteher dazu einzuladen, hat irgendwie dann leider doch wieder was mit Professionalität der Herren im Vorstand des FCB zu tun. Perfekte Arbeit.


    Aber das ist hier ja allen längst bekannt.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Was ich nicht verstehe ist wieso man sich hier so auf Qatar einschießt.

    Das sieht doch in keinem anderen Land da unten wesentlich besser aus.

    Nur gehören die halt zu denen die Geld haben wie die Saudis u.s.w.

  • Was ich nicht verstehe ist wieso man sich hier so auf Qatar einschießt.

    Das sieht doch in keinem anderen Land da unten wesentlich besser aus.

    Nur gehören die halt zu denen die Geld haben wie die Saudis u.s.w.

    Ganz einfach weil nur die die WM haben und damit natürlich den Fokus auf sich ziehen. Es dürfte ja niemand so vermessen sein zu glauben die Verhältnisse dort an unsere anzugleichen, aber man will halt solche Veranstaltungen deshalb nicht dorthin vergeben haben.

  • Was ich nicht verstehe ist wieso man sich hier so auf Qatar einschießt.

    Das sieht doch in keinem anderen Land da unten wesentlich besser aus.

    Nur gehören die halt zu denen die Geld haben wie die Saudis u.s.w.

    Ist doch immer das selbe:

    Solange es im medialen Fokus ist, gibt es eine Welle der Entrüstung und wenn der verschwindet , juckt es wieder keine S.au mehr.

    Ich halte es für komplett absurd,sich groß darüber Gedanken zu machen, wo das Sponsoring herkommt. Jedenfalls solange es ohne nennenswerten Einfluss auf weitere Entscheidungen abläuft.

    Denn Leichen im Keller haben alle großen player. Sonst wären sie nicht so groß.

    Ich würde einfach den monetär besten Deal nehmen. Kommt der aus Qatar... Super.

    Wenn nicht, dann eben nicht

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Selbst wenn mich die Leichen im Keller nicht jucken würden, würde ich nicht bei Katar landen, weil uns nichts, wirklich gar nichts, mit Katar verbindet.

  • Warum eigentlich freut sich ein Multimillionär über eine Uhr, die nur rund 50.000.- Euro wert ist?


    Warum glauben Menschen, dass Homosexualität eine Krankheit ist?


    Warum ist es Reportern verboten, Gas-Anlagen aus der Ferne zu fotografieren?


    Warum dürfen VVIP´s (ja wirklich very very important people) Alkohol erhalten und die Normalos nicht?


    Warum zeigt Infantino mit der Hand an, dass gerade einmal DREI Arbeiter in Katar ums Leben kamen?


    Es ist eine kranke, komische Welt, die vom vielen, vielen Geld ermöglicht wird. Selbst Platini und Blatter halten sich nach wie vor für unschuldig...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Was ich nicht verstehe ist wieso man sich hier so auf Qatar einschießt.

    Das sieht doch in keinem anderen Land da unten wesentlich besser aus.

    Nur gehören die halt zu denen die Geld haben wie die Saudis u.s.w.

    Weil es eben Katar ist, das sich diese WM nicht aus Interesse am Sport gekauft hat, sondern den Sport einzig zur Imagepflege benutzt. Ein Image zu pflegen, welches das Gegenteil der Realität ist. Gleichzeitig erzählen die geschmierten Funktionäre stetig Märchen aus 1001 Nacht "zum Wohle des Fußballs".

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wahnsinn. Man kommt aus dem Kopf schütteln gar nicht mehr heraus.


    Zum Thema Alkohol: Ich habe scheinbar die Quelle übersehen, in der der Alkoholausschank für VIPs thematisiert wird. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

  • Also jetzt wird man als Normalverdiener schon beim Saufen benachteiligt.

    Irgendwo hörts auf...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich gehe ganz stark davon aus, dass dem FCB sein unsägliches Engagement mit Qatar Airways und die Trainingslager dort spätestens nach Ende der Qirmes-WM um die Ohren fliegen werden.


    4 Wochen im Fokus der Weltöffentlichkeit können eine Ewigkeit sein. Auch für Qatar. Das zumindest ist beruhigend für mich.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.