11. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 3:2

  • Man muss jetzt aber auch mal sehen,dass das Tempo des BVB in der 2.HZ schon klasse
    war.
    Nicht viele Mannschaften können da dagegen halten,auch international.
    Nimm denen aber mal das Tempo,dann ist da auch nicht mehr so viel.
    Wenn sie das Tempo über die ganze Saison halten können werden sie ziemlich
    erfolgreich sein.

  • Wenn man den Olli Kahn hört, mit Köpfchen und Sachverstand, und dann an unseren Sportdirektor denkt, grausam!

    Ich habe gestern auch gedacht, dem müsste man eigentlich sofort alle Kompetenzen einräumen. Ich bin sicher OK hätte den notwendigen Durchblick und vor allem auch den Respekt der Spieler.

    0

  • tolles fussballspiel leider ohne punkte für uns.
    der sieg für die borussia geht aber letztendlich in ordnung, weil ihr spiel, wie schon die ganze saison mehr konstanz besaß.
    sie insgesamt mehr mentalität in ihrer truppe haben.
    meinerseits glückwunsch zum sieg, dieser tollen truppe, deren trainer mit dem teils wirklich überragenden fussball und zumindest was den fc bayern betrifft, wohl auch schon einer kleinen vorentscheidung im meisterschaftsrennen!


    bei uns war es wie immer in den letzten spielen, wohl aber auch die ganze saison (die ersten spiele mit den siegen waren im nachgang wohl auch - zumindest von mir - teilweise überbewertet ...
    wir haben gute momente in den spielen in denen das sehr ordentlich aussieht aber man sieht auch immer wieder die individuellen fehler (auch gestern teils fatal), mangelnde spielfitniss bei einzelnen spielern (unserere iv aus der startformation konnte das niveau im spitzenspiel nicht mitgehen) aber auch die mangelnde mannschaftliche konstanz über die gesamten 90+ minuten.
    hier fehlt mir dann auch die positionsgerechte qualität zum nachlegen im kader.
    dies ist zum einen hausgemacht (kleiner kader) zum anderen hat sich das diesbezüglich natürlich im vergleich zu dortmund und dem duell gestern mit den ganzen verletzungen natürlich auch dramatisch zugespitzt ...


    ich möchte die mannschaft in diesem moment wo höchstwahrscheinlich alle relaistisch noch möglichen titelchancen verspielt wurden, loben für den gestrigen fight.
    sie haben der dortmunder borussia in ihrem stadion unter dieser voraussetzungen einen grossen kampf geliefert und waren sehr nahe dran, dort auch etwas mitzunehmen.
    im gleichen atemzug muss man aber erkennen, dass trotz dieser ernergieleistung einiger man zur erkenntnis kommt, dass es einfach nicht mehr reicht oder schlicht und ergreifend zu wenig ist ...


    bezeichnend für mich zur augenblicklichen lage auch die aussagen eines spielers (kimmich) nach dem spiel, welcher wirklich einer der wenigen in dieser saison ist, welcher diese konstanz an den tag legt, welche man von einem profi und spielers des fc bayern erwarten darf/sollte ...
    einer der wenigen, der auch in schlechten zeiten und in der niederlage unser trikot mit stolz und ehre tägt.


    danke joshua 8);)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Der BVB ist wohl kaum noch unser Problem. Wir haben bereits 3 Niederlagen in der Hinrunde und da kommen noch knackige Duelle. Bremen und Frankfurt auswärts und dann zuhause gegen Leipzig.
    Halten die Bosse an ihrer eigenwilligen Idee fest, werden wir diese Saison wohl um die CL kämpfen, aber eben nur noch national.
    Und ja, man muss die Spitzenduelle nicht gewinnen, um Meister zu werden, aber wird der Gegner nicht gerade von Labbadia trainiert, haben wir gegen jedes Team Probleme und es gibt keine einfachen Spiele. Schon heftig, dass man eine Mannschaft innerhalb von wenigen Monaten so herunterwirtschaftet.
    Und nein, das Pokalfinale war ein echter Ausrutscher und es brauchte schon einen Zwayer, dass selbst eine schwache FCB-Mannschaft sich doch noch rettet. Diese Saison und die Leistungen sind das Ergebnis sehr schwacher Leistungen auf nahezu allen Entscheidungsebenen.

    0

  • Schon heftig, dass man eine Mannschaft innerhalb von wenigen Monaten so herunterwirtschaftet.
    Und nein, das Pokalfinale war ein echter Ausrutscher und es brauchte schon einen Zwayer, dass selbst eine schwache FCB-Mannschaft sich doch noch rettet. Diese Saison und die Leistungen sind das Ergebnis sehr schwacher Leistungen auf nahezu allen Entscheidungsebenen.

    Sehe ich nicht so. Wenn man ehrlich ist hat das runterwirtschaften nicht die letzte Monate seit NK begonnen. Ich schaue mir 99,9% aller Spiele an und ich muss sagen das ich die letzten Jahre trotz nationaler Dominanz schon oft nach dem Spiel frustriert war.
    Die nationalen Gegner waren lange nicht konkurrenzfähig was ja auch die 6 Meisterschaften in Folge verdeutlichen.


    NK ist defintiv der falsche Trainer, weil er aus der Mannschaft deutlich weniger rausholt im Vergleich was möglich wäre und uns ständig schlechten Wechseln und nicht reagieren auf taktische Änderungen des Gegners in den Graben fährt.


    Aber spierlerisch wirklich überzeugen wir meiner Meinung nach bereits seit dem zweiten Jahr von Pep nicht mehr auf ganzer Linie.


    Wenn ich mir anschaue über was für ein "Pressing" wir uns heute freuen. Da gab es schon andere Zeiten.


    Weiter gravierende Fehlentscheidungen wurden von der Führung eben beim Kader die letzten Jahre getroffen. Wenn man immer noch einen erheblichen Teil der Spieler von 2013 hat dann kann es so einfach nicht gut gehen.
    Man nur noch Schnäppchen holt (wie Rudy, unbegreiflich wie man auf den überhaupt kam) oder eben wie dieses Jahr quasi keinen Neuzugang, dann muss man sich nicht wundern.


    Dortmund hingegen verpflichtet ein Talenmt nach dem anderen und schnappt sich zugleich noch den perfekten Trainer dafür. Dort gibt es einfach einen Plan und mehr kompetente Entscheidungsträger.


    UH war gradios für den FC Bayern keine Frage und jeder wird ihm dankbar sein, nur leider hat er wie Ribery und Robben einfach den richtigen Zeitpunkt für ein respektables Karriereende verpasst.


    Traurig und man darf gespannt sein wohin die Reise mit UH, KHR, NK und Brazzo noch so hingeht. Eins ist klar, eher abwärts als aufwärts ;(

    0

  • Als wir gestern in der ersten Halbzeit 10 gegen 10 gespielt haben, waren wir die deutlich bessere Mannschaft. LF hat unfairer Weise in der zweiten Hälfte aber Götze ausgewechselt und fortan mit 11 Spielern gespielt, während wir bis zum Ende mit 10 Spielern gespielt haben und TM nicht ausgewechselt wurde.

    Du hast Ribery vergessen, der den grandiosen Konter der Zecken eingeläutet hat.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Da stimme ich dir absolut zu, ändert allerdings nichts daran, dass er schon längst hätte ausgewechselt werden müssen.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Ich sehe das eigentlich alles nicht so dramatisch ..Wer hat beim BVB Gestern gefehlt ??Ich glaube niemand ,oder ? Bei uns ? Coman ,Thiago ,Tolisso ,Robben ...Das soll keine Ausrede sein aber ich denke dann hätte das Gestern anders ausgesehen ..So konnten wir nicht mehr gescheit nachlegen

    0

  • Ich sehe das eigentlich alles nicht so dramatisch ..Wer hat beim BVB Gestern gefehlt ??Ich glaube niemand ,oder ? Bei uns ? Coman ,Thiago ,Tolisso ,Robben ...Das soll keine Ausrede sein aber ich denke dann hätte das Gestern anders ausgesehen ..So konnten wir nicht mehr gescheit nachlegen

    Verletzte, Schiri......was kommt als nächstes ? :thumbsup:

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Ich sehe das eigentlich alles nicht so dramatisch ..Wer hat beim BVB Gestern gefehlt ??Ich glaube niemand ,oder ? Bei uns ? Coman ,Thiago ,Tolisso ,Robben ...Das soll keine Ausrede sein aber ich denke dann hätte das Gestern anders ausgesehen ..So konnten wir nicht mehr gescheit nachlegen

    ???..ist das dein Ernst, ein James saß auch noch draußen

  • ….für die fehlende defensive Absicherung kann man ihn Nicht verantwortlich machen.

    ändert nichts daran, dass Ribery mit nahezu jedem Ballverlust gefährliche Gegenangriffe einleitet. Und das in jedem Spiel mehrfach

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • ändert nichts daran, dass Ribery mit nahezu jedem Ballverlust gefährliche Gegenangriffe einleitet. Und das in jedem Spiel mehrfach

    Wobei Ribéry im gestrigen Spiel eine gute Leistung gezeigt hat. Es gibt keinen Spieler, der jeden Zweikampf gewinnt.
    Ich fühle mich allerdings bestätigt, dass gerade er gegen Kovac spielt. Der Unterschied zwischen der Leistung gestern und davor ist zu eklatant.

  • Mimimi... Ich hab die Hände weg gezogen.
    Mimimi... Ich war erkältet.


    Mimimi... Der Ball war nicht richtig aufgepumpt.
    Mimimi... Das Flutlicht war zu hell.
    Mimimi... Es hat geregnet...