11. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 3:2

  • Die Auswechslungen auch völlig konfus. Warum Gnabry raus und FR drauf lassen ? FR war fertig und Gnabry ein Aktivposten.
    JM war offensichtlich angeschlagen und er nimmt TM für Wagner runter, was uns de facto in Unterzahl brachte.


    Kovac musste Gnabry und Müller auswechseln, weil die sein Dauergelaufe und Pressing nicht durchhalten könnten. Gnabry lief nach 60 Minuten auch schon sichtbar auf der Felge.
    Das hat Favre schon richtig erkannt

  • Geringste Schuld an der Kaderzusammenstellung.Dachte eigentlich, dass das deutlich erkennbar war in meinem Posting.

    An der Kaderzusammenstellung lag es aber nicht, dass wir die zweite Halbzeit komplett das Klo runtergespült haben.


    Zum Zeitpunkt des Pausentees hatten wir es in der Hand, den Auswärtssieg nach Hause zu fahren. Verkackt hat das dann ganz alleine Kovac.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Zum Zeitpunkt des Pausentees hatten wir es in der Hand, den Auswärtssieg nach Hause zu fahren. Verkackt hat das dann ganz alleine Kovac.

    Seine Pausenansprachen scheinen allgemein ziemlich zu verpuffen. Wir kommen seit einigen Wochen in jedem Spiel grottenschlecht aus der Kabine. Keine Ahnung, was die da machen. Brennende Motivationsreden (galt ja auch mal als seine Stärke) scheint er jedenfalls nicht zu halten. Die ersten 5 bis 10 Minuten nach der Halbzeit verpennen wir seit einiger Zeit komplett.

  • Ist klar.

    Schau, wenn du als Ligaprimus in einem schwierigen Auswärtsspiel zur Pause 1:0 führst, dann ist eine Sache Pflicht: Ball halten! Du musst unter allen Umständen die Kontrolle über den Ball behalten, die Räume zwischen den Passstationen gering halten um dem gegnerischen Pressing die Störgelegenheiten zu nehmen.


    Dafür brauchst du allerdings Spieler, die als zentrale Anspielstation dieser Ballkontrolle als Anker dienen. Früher hieß ein solcher Spieler bei uns mal Alonso. Mit dem Ausfall Thiagos heißt der heuer James.


    Kovac lässt James das gesamte Spiel auf der Bank, gibt der Mannschaft in der Pause Gott weiß was auf den Weg, lässt sich aber auf ein Hin-und-Her Umschaltspiel bei einer 1:0-Führung ein. Mit dem im Durchschnitt ältesten Kader der Liga. Natürlich ging das schief!


    Also ja, die Niederlage ging auf die Kappe Kovac'.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Favre hat einfach nur reagiert ... und auch nur darauf, dass Bayern dass Tempo nicht über 90min gehen ... geil wie leicht wir ausrechenbar geworden sind

    Der einzige der bei uns Kovacs Rennball durchziehen konnte war Lewandowski.
    Gnabry und Ribéry waren nach 60 Minuten platt. Selbst Müller, der ja bekannt ist für seine läuferischen Qualitäten, war Mitte der 2.HZ durch.
    Gut erkannt von Favre

  • Für mich die Niederlage 3 Tore zu niedrig, leider. So können sich der Überprädident und sein überfordertes Gefolge weiter in die Taschen lügen.
    Für Kovac’s taktische Fehlleistungen kann der falsche Kader nichts.
    Aber immerhin für den BVB-Sieg 95,75 Euro bei Xtip gewonnen.

    #KovacOUT

  • https://www.bild.de/bild-plus/…nversionToLogin.bild.html



    Die Zuschauer begeistert, gekämpft, gerannt und zwei tolle Tore geschossen. Trotzdem gehen die Bayern nach dem 2:3 in Dortmund mit leeren Händen vom Platz.

    Boss Karl-Heinz Rummenigge (63): „Unsere Mannschaft hat erstklassig gespielt, hat zwei Mal geführt. Auch wenn wir verloren haben, kann ich ihr keinen Vorwurf machen.“


    Trotzdem knallte es danach in der Kabine!

    Erst stürmte Innenverteidiger Jérôme Boateng in die Umkleide, knallte die Tür heftig zu. Nicht zu überhören, dass anschließend ein Gegenstand durch den Raum flog und einschlug. Als weitere Spieler folgten, schallte es durch die Katakomben: „Fuck off... immer die gleiche Scheiße!“


    Joshua Kimmich: „Wir schaffen es nicht, über 90 Minuten die Fehler abzustellen. In der zweiten Halbzeit laden wir Dortmund ein und bringen uns um unsere eigene gute Leistung. Wer jetzt nicht die Gier entwickelt, wieder nach oben zu kommen, ist bei uns fehl am Platz.“


    Die Frust-Bayern. Endlich mal mit Feuer auf dem Rasen. Aber es brennt auch weiterhin neben dem Platz.

    Gilt wohl auch für James Rodriguez. Der Kolumbianer saß 90 Minuten auf der Bank. Zuletzt sorgte er immer wieder mit Lustlos-Verhalten für Wirbel, geriet mit Sportdirektor Salihamidzic in der Kabine aneinander. Beim Abschlusstraining am Freitag verpennte er den Treffpunkt, kam acht Minuten zu spät. War der Bankplatz die Quittung dafür?


    Salihamidzic wiegelt bei Sky ab: „Er ist nicht zu spät zum Training gekommen. Er war letzte Woche ein bisschen verletzt und hatte kleinere Probleme.“

  • @dogerram gebe dir in vielem Recht; allerdings muss man dennoch feststellen, dass es NK an fast allem mangelt, was einen Trainer einer europ. Spitzenmannschaft ausmacht...Denn be aller gerechtfertigter Kritik: Sooo schlecht ist unser Kader jetzt auch nicht, dasss man biblische Kraefte braeuchte, um aus Wasser Wein zu machen. Fuer die Mickey Mouse Liga sollte es trotzdem reichen.


    Tut es aber nicht. Wir haben jetzt bereits 3 Mal verloren; 3 Mal! Wir haben nach 11 Spielen 14 Tore kassiert. Wann gab es das das letzte Mal? Wir haben im Pokal mit Mueh und Not gegen unterklassige Gengner mit einem Tor Unterschied niedergerungen. Vor allem aber sind wir spielerisch auf dem Niveau von vor 10 Jahren angekommen. Ohne ersichtliche Aussicht auf Besserung.


    Man hat den Eindruck, die Mannschaft wird von NK rausgeschickt mit der Massgabe "gehts raus und spielts Fussball". Ehrlich gesagt glaube ich, dass Lieschen Mueller als Trainer keinen Deut schlechter waere. Vielleicht waeren die Aufstellungen und Wechsel mit gesundem Menschenverstand sogar besser (James...).

    Trifft alles zu. Doch was ist schief gelaufen, dass er offensichtlich die Mannschaft nicht (mehr?) erreicht? Und was hat bereits Ende der verg. Saison nicht mehr gestimmt, als die Mannschaft die letzten beiden Spiele unter JH schlicht und einfach blamabel gespielt hat?

    0