Feedback zum Forum

  • Ja, weil leider viel zu oft irgendeine AfD-Scheiße zu lesen war. Und rechter Dreck hat nicht nur hier im Forum, sondern generell nichts in Deutschland verloren (sagt ja auch unsere Verfassung). Solange es aber "nur" hitzig oder - wegen mir - auch polemisch ist, muss man damit leben können.

    Muss man halt in einem Fußball Forum sicher nicht.


    Das wäre was anderes in einem Politikforum. Da hast du natürlich recht.

  • Muss man halt in einem Fußball Forum sicher nicht.


    Das wäre was anderes in einem Politikforum. Da hast du natürlich recht.

    solange wie Politiker oder auch Personen die in der Politik mitmischen im aufsichtsrat des FCB sitzen, sollte man da etwas toleranter sein hier im Forum ...

  • Wenn wirklich Interesse besteht über Corona zu diskutieren, dann bietet das Internet ja genug Möglichkeiten und auf Facebook passen Einzeiler über Virologen sowieso besser als im FC Bayern Forum.

    Da macht man es sich aber arg einfach.

    Ich verstehe das Politikverbot und war selbst sehr dafür.

    Wir haben aber eine Situation, die uns als Verein und FANS extrem abhängig von der Politik macht. So eng verzahnt war das alles noch nie. Darum habe ich ja die Fred-Sperren angeregt. Wird dagegen verstoßen, fliegt man und gut - das ist für alle klar.

    Übrigens ist in meiner Wahrnehmung auf Facebook über kein Thema eine vernünftige Diskussion möglich. Und: Es gibt nunmal hier einige Menschen, auf deren Meinung ich viel Wert lege, ob sie nun meiner entspricht oder nicht - darum möchte ich die Dinge gerne HIER diskutieren...

  • Da macht man es sich aber arg einfach.

    Ich verstehe das Politikverbot und war selbst sehr dafür.

    Wir haben aber eine Situation, die uns als Verein und FANS extrem abhängig von der Politik macht. So eng verzahnt war das alles noch nie. Darum habe ich ja die Fred-Sperren angeregt. Wird dagegen verstoßen, fliegt man und gut - das ist für alle klar.

    Übrigens ist in meiner Wahrnehmung auf Facebook über kein Thema eine vernünftige Diskussion möglich. Und: Es gibt nunmal hier einige Menschen, auf deren Meinung ich viel Wert lege, ob sie nun meiner entspricht oder nicht - darum möchte ich die Dinge gerne HIER diskutieren...

    Wie gesagt: ginge es nach mir, würden wir hier über Corona und Politik diskutieren, nur würden dann einige halt öfter gesperrt werden, weil die sich nicht benehmen können.


    Deinen Standpunkt verstehe ich vollkommen, so weit auseinander sind wir da nicht, aber manche schreiben den immer gleichen Mist, das unterscheidet sich dann nicht mehr groß von Facebook. Und das gehört eben NICHT hier hin, das wurde auch oft genug so kundgetan.

  • Auch wenn hier bald wieder der Löschzug drüberfahren wird, fand ich den Corona-Thread, zumindest was die letzten Beiträge angeht, ziemlich angenehm. Es wurde über Verfassung, persönliche Erlebnisse, Belange der Justiz/Exekutive und die kommenden generellen Verschärfungen in München geschrieben. Ja, München, hm, klingelt da was? Spielen wir nicht in München unsere Heimspiele? Wieso ist das nicht fußballrelevant? Darf man nun Leute zu sich zum Fußballspielschauen einladen? Mit wie vielen Freunden darf man sich z.B. ins Arena Treff setzen?


    Ich hab jetzt mal einen Beitrag nach gefühlt mehreren Wochen in diesem Thread verfasst und er wurde gleich gelöscht?


    Ich hatte ja auch diese Einzeiler gegen Lauterbach, Drosten, etc. satt, aber die fanden in den letzten Beiträgen, die angeblich zur Schließung des Freds führten, nicht statt.

  • Muss man halt in einem Fußball Forum sicher nicht.


    Das wäre was anderes in einem Politikforum. Da hast du natürlich recht.

    Was soll denn immer der Verweins auf "Politik-" bzw. "Fußballforum"? Wenn unser geliebter Fußball momentan direkt von Maßnahmen der Politik betroffen ist, einzelne Vereine mehr als andere, wie will man da eine Grenze ziehen? Das ist doch albern. Außerdem wurde ja nicht über Parteien geredet, sondern über den Einfluss der Politik auf den Fußball.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Es würde doch schon reichen, wenn man weniger emotional schreiben würde. Ich lese im Thread still und leise mit, weil es eine zumeist gute Quellenlage gibt.


    Nachdem die Mods eine Ansage gemacht haben, geht es auch 2-3 Tage gut. Dann beginnen aber wieder die altbekannten Abrechnungen mit Politikern & Co und dem Frust wird freier Lauf gelassen.

    Manch einer muss sich einfach mal an die eigene Nase fassen, ob das wirklich nötig ist? Viele Beiträge sind wirklich gut und absolut lesenswert. Manch einer haut dann aber nur Polemik raus.


    Ist es wirklich so schwer, Polemik, pers. Abrechnungen und Frust aus dem Thema herauszulassen?

    Man darf auch nicht vergessen, dass es bei uns im Forum durchaus schroffer zu geht. Sieht man doch häufiger auch bei Neulingen, die damit hier nicht zu Recht kommen. In anderen Foren hätten wir alle hier und da durchaus mehr Denkpausen bekommen. Da nehme ich mich auch gar nicht raus!

  • Es geht auch überhaupt nicht darum, ob das hier jetzt ein Fußball oder Politik Forum ist. Wie Eddie schon geschrieben hat, interessiert mich die Meinung einiger User hier. Ich habe mich vor Jahren hier angemeldet und bin auch nur in diesem Forum sehr aktiv. Es geht ja hier nicht um die Flüchtlingskrise oder um die verschiedenen Parteien oder sonst was. Es geht um politische Entscheidungen die uns alle betreffen und besonders unseren geliebten Fußball. Und da kann man eben nicht schwarz oder weiß, bzw. mit oder komplett ohne politischen Zusammenhang diskutieren. Das funktioniert einfach nicht. Das "Klima" in diesem Thread war schon deutlich schlimmer, mit dem alten Corona Thread hat er fast gar nichts mehr zu tun. Auf Fußball wurde wirklich oft Bezug genommen, Einzeiler überwiegend ausgelassen. Das da ein bisschen Frust bei jedem mitspielt muss man auch verstehen, dass man mal einen blöden Witz über Söder raushaut ebenfalls. Menschen anderer Vereine dürfen hier als dumme Hackfressen bezeichnet werden, über Söder und Lauterbach, die genug Mist verzapfen darf nichts geschrieben werden. Lächerlich! Ich finde das Forum ist auch im Vergleich zu den letzten Jahren auf einem guten Weg, wenige neue User kommen und bringen teilweise richtig gute Beiträge raus, aber immerhin. Auch die Stimmung untereinander war in anderen Jahren mehr als grenzwertig, all das ist gerade völlig in Ordnung, trotz Corona Thread. Ich verstehe hier einige Entscheidungen nicht, z.B. Sperren einiger User oder sogar dauerhafte Sperrungen, aber selbst da habe ich die Mods in Schutz genommen. Hier liebe Mods macht ihr gerade mal ein bisschen Mist. Ich weiß, juckt euch nicht was ich dazu sage, aber das läuft an einigen Stellen dann mittlerweile doch mal in eine zweifelhafte Richtung. Was nicht heißen soll, dass ihr als Mods insgesamt ne schlechte Arbeit macht übrigens.

  • Es geht ja hier nicht um die Flüchtlingskrise oder um die verschiedenen Parteien oder sonst was. Es geht um politische Entscheidungen die uns alle betreffen und besonders unseren geliebten Fußball.


    Und selbst wenn es um die Flüchtlingskrise ginge, man sollte ganz explizit auch hier darüber reden dürfen (Wahnsinn, dass ich das tatsächlich erwähnen muss).


    Das Durchsetzen einer klassischen Netiquette, wie sie eben für reine Fußballthemen schon immer galt - und guad is!! Somit schließt man doch bereits menschenverachtenden Textabfall aus, man muss es eben nur richtig umsetzen.


    Alles was darüber hinaus und Richtung Sprechverbote über ganze Themenbereiche geht, ist die Büchse der Pandora und einem Verein in einer demokratischen Gesellschaft nicht würdig.


    Sehr erschreckend, dass wir tatsächlich einen Zeitgeist haben, der es nötig macht, darauf hinzuweisen:


    Die offene Diskussion ist die Keimzelle der Demokratie!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Das geht halt auch wieder 17 Nummern zu weit. Das ist ein Fußballforum. Noch dazu ein vom Verein betriebenes. Damit ist die Diskussion darüber, wer hier anschafft, auch schon beendet.

    Ich durfte das ja ausprobieren und kann sagen, dass Politik in einer uneingeschränkten Form hier schlicht nicht zu machen ist. Also, ginge schon - aber dann mit wirklich harten social-media-Moderatoren, die dann für alles die gleichen Maßstäbe ansetzen. Beispielsweise würde das bedeuten, dass nach einer 1:5 Niederlage gegen Frankfurt ungefähr 4 User übrig wären, weil der Rest gesperrt wurde...:)


    Ich verstehe auch, dass die aktuelle Diskussion ziemlich schwierig zu händeln und Entscheidungen für Moderatoren sehr schwer zu treffen sind. Es gibt keine Präzedenzsituation dafür.

    Dennoch, im Politikersprech: wir befinden uns in einer zunehmend dynamischen Lage, die ständig neue Entwicklungen hervor bringt. Unser Verein, wir alle, sind davon betroffen. Das nicht mehr zuzulassen, halte ich für den falschen Weg, zumal ein gewisses Maß an Selbstregulierung hier nicht so schlecht funktioniert hat in aktuellen Situationen...

  • Das geht halt auch wieder 17 Nummern zu weit. Das ist ein Fußballforum. Noch dazu ein vom Verein betriebenes. Damit ist die Diskussion darüber, wer hier anschafft, auch schon beendet.

    Ich durfte das ja ausprobieren und kann sagen, dass Politik in einer uneingeschränkten Form hier schlicht nicht zu machen ist. Also, ginge schon - aber dann mit wirklich harten social-media-Moderatoren, die dann für alles die gleichen Maßstäbe ansetzen. Beispielsweise würde das bedeuten, dass nach einer 1:5 Niederlage gegen Frankfurt ungefähr 4 User übrig wären, weil der Rest gesperrt wurde...:)


    Ich verstehe auch, dass die aktuelle Diskussion ziemlich schwierig zu händeln und Entscheidungen für Moderatoren sehr schwer zu treffen sind. Es gibt keine Präzedenzsituation dafür.

    Dennoch, im Politikersprech: wir befinden uns in einer zunehmend dynamischen Lage, die ständig neue Entwicklungen hervor bringt. Unser Verein, wir alle, sind davon betroffen. Das nicht mehr zuzulassen, halte ich für den falschen Weg, zumal ein gewisses Maß an Selbstregulierung hier nicht so schlecht funktioniert hat in aktuellen Situationen...


    "17 Nummern zu weit", nur weil ich das fordere, was in diesem Forum die längste Zeit seiner Existenz möglich war?


    Wenn Du meinst.


    Dass Du damals mit dem unsäglichen Politikverbot Geister gerufen hast, die man jetzt nicht mehr loswird, bekommst Du nun auf tragikomische Art und Weise als User selbst zu spüren.


    Das muss ich Dir so deutlich sagen, bei aller Wertschätzung für Dich.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Du überschätzt mich maßlos.:)

    Also gerufen nach dem Politikverbot hast Du, das hattest Du damals so kommuniziert. Auch kommuniziert wurde, dass sich die Moderatoren diesbezüglich an den FCB gewandt hatten, und nicht umgekehrt.


    Mein Gedächtnis ist extrem gut ;-)


    Ob Dein Rufen nun maßgeblich war, oder eben der Chor aller damals beteiligten Moderatoren, vermag ich natürlich nicht zu sagen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Der Eine schreibt über sein Empfinden in Schweden, ich antworte, dass ich das anders empfunden habe und der Beitrag wird gelöscht.

    Wenn das tatsächlich so geschehen ist, sollte sich der verantwortliche Mod eigentlich erklären. Ich weiß, wird nicht gemacht, aber nachvollziehbar ist es einfach überhaupt nicht.

  • Ich fand auch, dass es die letzten Tage gesittet zuging und sogar eine Regulierung durch User selbst hat stattgefunden. Natürlich kommen immer wieder polemische Einzeiler. Durch die Sperrung hat man im Endeffekt jetzt nur erreicht, dass diese Diskussionen und die Polemik über alle Threads hinweg verstreut werden und man keine Rechtfertigung mehr finden wird, das irgendwie einzudämmen, ohne User gezielt zu sperren. Das hätte man in dem einen Thread aber auch hinbekommen.

  • Wenn das tatsächlich so geschehen ist, sollte sich der verantwortliche Mod eigentlich erklären. Ich weiß, wird nicht gemacht, aber nachvollziehbar ist es einfach überhaupt nicht.

    Hier hält es niemand für nötig sich zu erklären. Die Begründung wurde ja mit der Schließung in dem Thread abgegeben, die ich aufgrund der letzten Tage nicht nachvollziehen kann. Das mit der Löschung einzelner Beiträge, während andere Beiträge stehen bleiben, kommt ja nicht zum ersten Mal vor. In dem Falle war es wirklich nicht im kleinsten Detail eine Provokation, sondern lediglich eine Antwort auf einen Beitrag, der im Übrigen immer noch online ist. Meins ist dann eben Politikverbot oder OT, das andere wird geduldet. Was soll´s.

  • Grundsätzlich wäre es ja manchmal ganz angenehmen, wenn hier auch über Politik diskutiert werden könnte. Aber wieso auch immer hat das hier einfach nie gut funktioniert. Wenn ich da etwa mit dem deutlich grösseren Forum sportforen.de vergleiche, ist das diesbezüglich ein himmelweiter Unterschied. Dort kann über jedes Thema diskutiert werden und es verläuft insgesamt recht gesittet.


    Aber hier bräuchte es fast schon einen Vollzeitangestellten, um die kindischen Streitereien zu bändigen, welche ja schon im Sportbereich schon recht ausufernd sind. Von daher ist es einfach die pragmatischere Lösung, die Politik aus dem Forum zu verbannen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, sich über Politik und Corona zu informieren und diesbezüglich seine Meinung kundzutun. Wenn das hier nicht geht, wo ist dann der Schaden?


    Zudem würden die meisten, wenn sie ehrlich antworteten, auch zustimmen, dass der Corona-Thread sicher nicht der Informierung oder gar dem neugierigen Meinungsaustausch diente. Der Grossteil wollte einfach kundtun, wie lächerlich und übertrieben die Massnahmen seiner Meinung nach ist und gegen die Verantwortlichen wettern. Dies lässt sich auch problemlos zuhause im Tagebuch oder in seiner privaten Bubble erledigen, ohne dass es dafür Leute braucht, die die daraus entstehenden Gehässigkeiten moderieren müssen.

    0

  • Bekomme mit dem Laptop und Chrome seit 1-2 Stunden sporadisch diese Meldung angezeigt wenn ich die Glocke oben drücke. Eben auch nach dem abschicken eines Posts.


    Bad Request

    Your browser sent a request that this server could not understand



    Noch irgendwer?

  • Das hab ich öfter, habe mich da schon dran gewöhnt

    rot und weiß bis in den Tod