Benjamin Pavard

  • Kaffeesatzleserei.


    Der CL-Titel hat doch dieses Jahr eh keinen Wert. Im Zweifel Pavard lieber für die nächste Saison fit machen! Einer unser wichtigsten Spieler.

  • Warum das?

    Weil wir dieses Jahr enorm gut drauf sind, einen Trainer haben bei dem sich fast alle einig sind und es langweilig wäre, wenn sich der Kerl auch auf das Spiel freuen würde wie alle anderen. Wurden die Kovac-Titel groß geredet, muss man jetzt eben Gründe finden, weshalb Titel keinen Wert haben.

  • Wundere mich immer, daß Pavard plötzlich als unersetzbar bezeichnet wird.
    Kann mich erinnern, daß ihn viele User als Fehleinkauf eingestuft haben.
    Seine Entwicklung war sehr gut.

    0

  • Wundere mich immer, daß Pavard plötzlich als unersetzbar bezeichnet wird.
    Kann mich erinnern, daß ihn viele User als Fehleinkauf eingestuft haben.
    Seine Entwicklung war sehr gut.

    Auf jeden Fall war die Entwicklung sehr gut, unersetzbar ist er aber vor allem, weil wir eigentlich schlicht keinen Ersatz für ihn haben.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Wundere mich immer, daß Pavard plötzlich als unersetzbar bezeichnet wird.
    Kann mich erinnern, daß ihn viele User als Fehleinkauf eingestuft haben.
    Seine Entwicklung war sehr gut.


    Klar war seine Entwicklung gut, Aber dass das passen würde, war von der ersten Minute an klar.


    Und unersetzbar ist er mitnichten nur, weil es vermeintlich keinen adäquaten Ersatz für ihn BEI UNS gäbe. Vielmehr dürfte es generell kaum jemanden geben, der seine Position so stark ausfüllt wie er. Jedenfalls nicht über eine ganze Saison hinweg. War einfach ein Top-Transfer!

  • Das schon.


    Aussage stimmt aber dennoch.


    Weil es durch den Corona-Modus ein komplett anderer Wettbewerb ist.

    ich akzeptiere, dass das ein veränderter Wettbewerb ist.

    Aber „keinen“ Wert?

    Man muss sich immer noch mit den ganz Großen des Weltfußballs messen und die werden - wie in allen anderen CL-Jahren auch - alles daran setzen, weiterzukommen.


    Für mich hat dieses Jahr den gleichen Wert wie sonst auch, wenn die UEFA wieder mal die Regeln ändert und einen anderen Modus einführt, ist es ja auch nicht mehr das selbe Turnier, dennoch wird auch dann der Titel den gleichen Wert haben, wie der 2001, der 2013 oder auch die alten in den 70ern.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ist ja auch aus seiner Sicht der Saison Höhepunkt! Wenn er sich gut fühlt die Ärzte ok geben, ja warum sollte er dann nicht nachreisen und noch eingreifen. Ich drück ihm die Daumen

    0

  • Es ist definitv ein anderer Titel als in allen Jahren davor. Die Rahmenbedingungen sind andere. Aber: Wer nach den Regularien der UEFA das Turnier gewinnt, ist Champions League-Sieger. Ohne Wenn und Aber.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Vorhin beim Live-Training sagte Elber irgendwas von einem Mittelfussbruch! Ich war einigermaßen geschockt. Die Rede war doch von einem Bänderriss, oder?

    TRIPLE SIEGER 2020

  • ich akzeptiere, dass das ein veränderter Wettbewerb ist.

    Aber „keinen“ Wert?

    Man muss sich immer noch mit den ganz Großen des Weltfußballs messen und die werden - wie in allen anderen CL-Jahren auch - alles daran setzen, weiterzukommen.


    Für mich hat dieses Jahr den gleichen Wert wie sonst auch, wenn die UEFA wieder mal die Regeln ändert und einen anderen Modus einführt, ist es ja auch nicht mehr das selbe Turnier, dennoch wird auch dann der Titel den gleichen Wert haben, wie der 2001, der 2013 oder auch die alten in den 70ern.


    Sei dir unbenommen!


    Für mich ist das ein anderer Wettbewerb. Es mangelt komplett an der Vergleichbarkeit.


    Die fehlenden Zuschauer. Der neue Corona-Turnier-Modus. Der Umstand, dass Leipzig und wir eine viel längere Pause haben als etwa Barca oder City. Von PSG und Lyon ganz zu schweigen...

  • Das schon.


    Aussage stimmt aber dennoch.


    Weil es durch den Corona-Modus ein komplett anderer Wettbewerb ist.

    Ich war ja selbst am anfang der meinung das bspw. eine Meisterschaft unter diesen Bedingungen nicht das selbe sein wird.

    Man muss doch aber sagen das sich das ganze "eingegroovt" hat und der allgemeine Tenor wohl auch bei den Spielern und allen Teams ist der das das nunmal der selbe Wettbewerb unter veränderten Bedingungen ist.


    Letztlich spielen wir gegen die selben gegner. Und dadurch das es kein Rückspiel gibt bringt das ganze sogar noch ein wenig extra würze mit sich. Wie kann man sich da hinstellen und so tun als hätte das ganze keinen Wert? Wird man damit dem Team gerecht das sich voll reinhängen wird? Mit sicherheit nicht. Maybe wirds solche Aussagen von Konkurrenten gibt oder anderen Kaspern die uns nicht den Dreck unter den Nägeln gönnen. Aber aus dem eigenen Lager?

    Das ist Affig und traurig zugleich.

  • Alle spielen unter gleichen Bedingungen deshalb gibt es keine Wettbewerbsverzerrungen.


    Alles andere sind persönliche Befindlichkeiten die aber den Wert des Wettbewerbs nicht beeinträchtigen.