18. Spieltag: TSG 1988 Hoffenheim - FC BAYERN 1:3

  • Stimmt, da wird ja auch nach Fakten gefragt. Die stören ja auch nur....


    Du stellst Behauptungen auf und bei nachfragen bist du beleidigt und reagierst dann so.
    Fakten ignorierst du eh komplett

  • An dem Spiel gestern... aber ich gehe auf deine Kommentare hier nicht mehr ein..auch um des lieben Friedens hier im Forum


    interessant ist nur, bei Müller werden nur dann die Zahlen hergenommen wenn sie passen


    Aber um dir doch anständig zu antworten, ich hätte gestern Thiago, James und Müller in der Zentrale aufgestellt

    Das stimmt einfach nicht mit Müller.
    Keine Ahnung wo deine Abneigung herkommt, aber sobald der Name Müller fällt verfällt du in nen Wahn und siehst Dinge die nicht vorhanden sind.


    Wenn die Zahlen bei Müller angeblich nicht richtig sind, oder nicht passend wiedergeben werden, dann mache es doch einfach besser. Ist bei Zahlen ja ziemlich einfach und für jeden nachzuvollziehen.


    Wen du aufgestellt hättest war nicht die Frage. Die Frage war wie man es den Spielern vermittelt die am Aufschwung beteiligt waren.
    Es ist ja immerhin eine Manschaft mit Menschen, Persönlichkeiten, Hierarchien und kein Fifa auf der Konsole.

  • Natürlich das einfachste Argument, wenn man nichts belegen kann kommt der Vorwurf ich mag Müller nicht :thumbsup: so einfach ist das!


    Übrigens ich spiele kein fifa auf irgendwelchen Konsolen und du erkläre mal weshalb Müller aufgrund von schlechten Leistungen immer spielen durfte...

    0

  • Der ist in Form du troll

    Hoffentlich wird James bald verpflichtet (obwohl ja noch Zeit wäre) ich kann dieses gehype um James nicht mehr lesen.
    Ein sehr guter Fussballer ohne wenn und aber, jedoch hängt nicht das wohl des FC Bayern an James, der auch bei Real meistens Ergänzungsspieler war.

    Auf gehts ihr roten

  • Also im Stadion hatte ich den Eindruck, dass Hoffenheim eher mit angezogener Handbremse spielt, beim letzten Mal haben sie mE weit mehr zugetreten, insbesondere gegen Coman. Zum Glück hat der Schiri dieses Mal dann auch relativ frühzeitig den gelben Karton gegen Vogt ausgepackt. Hätte er länger die Karte stecken gelassen, wäre das bestimmt wieder als Einladung zur Körperverletzung seitens der TSG verstanden worden.

  • Müller hat zu zeit ein wenig Problem.
    er hat gestern 2 mal ein Klasse Konter gestoppt
    gestern wäre die 2e Halbzeit für Coman, Gnabry
    und Werner perfekt.
    außerdem ich konnte keine unterschied zwischen
    die spiele der Hinrunde und gestern feststellen.


    wie immer ,ersten Halbzeit sehr gut ,Halbzeit 2 schlecht.
    sugar der Sportdirektor hat das gemerkt. :)

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • Hallo,

    Zum Glück hat der Schiri dieses Mal dann auch relativ frühzeitig den gelben Karton gegen Vogt ausgepackt

    da konnte er aber auch wirklich nicht anders. Erst reist er Robert mit beiden Händen von Hinten an den Schultern um, Robert rappelt sich auf, will weiterspielen und Vogt ringt ihn gerade noch mal zu Boden.
    Insgesamt hat Hoffenheim schon recht hart gespielt, finde ich. Im Vergleich zum Hinspiel hat Adams gefehlt, der kennt ja nun wirklich gar keinen Unterschied zwischen Ball und gegnerischen Beinen: Er tritt gegen alles was sich bewegt.


    Ralf

  • da konnte er aber auch wirklich nicht anders. Erst reist er Robert mit beiden Händen von Hinten an den Schultern um, Robert rappelt sich auf, will weiterspielen und Vogt ringt ihn gerade noch mal zu Boden.
    Insgesamt hat Hoffenheim schon recht hart gespielt, finde ich. Im Vergleich zum Hinspiel hat Adams gefehlt, der kennt ja nun wirklich gar keinen Unterschied zwischen Ball und gegnerischen Beinen: Er tritt gegen alles was sich bewegt.

    Tja, dass die Schiris es doch anders können, hat man ja im Hinspiel bei Dankert gesehen. Welz hat ihnen da zum Glück nicht so ein freies Schussfeld eingeräumt. Da gab es zwar auch Gelbe Karten, aber Schulz hätte definitiv glatt Rot sehen müssen, wie auch der ein oder andere frühzeitig mit Gelb-Rot runter gemusst hätte, aber alle draufbleiben durften.

  • am 3. Tor ja ... aber ansonsten Flanken ins nirvana ...
    Müllers Leistung war ordentlich aber gut?

    Er hat viel geackert und Räume geschaffen und im Liegen fast noch ein Tor gemacht. Ich habe nicht geschrieben das er gut war, mir geht nur dieses einseitige Gebashe auf den Zeiger.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Das Problem an der Sache ist ja, es geht ja nicht um James an sich.
    Einige sind mit Trainer und entscheidungen vom Vorstand nicht einverstanden und verlieren dann leider jeden Bezug zur Realität.
    Dazu wird James halt gerade "missbraucht". Am Anfang war es Boateng. Da war auch jeder ballkontakt ne Augenweide und zum Zunge schnaltzen.


    Der Sieg und die Leistung gestern geben Kovac recht mit seiner Aufstellung, da bricht keinem ein Zacken aus der Krone um das einzugestehen, auch ohne dies typische... Ja, aber

  • Das Problem an der Sache ist ja, es geht ja nicht um James an sich.
    Einige sind mit Trainer und entscheidungen vom Vorstand nicht einverstanden und verlieren dann leider jeden Bezug zur Realität.
    Dazu wird James halt gerade "missbraucht". Am Anfang war es Boateng. Da war auch jeder ballkontakt ne Augenweide und zum Zunge schnaltzen.


    Der Sieg und die Leistung gestern geben Kovac recht mit seiner Aufstellung, da bricht keinem ein Zacken aus der Krone um das einzugestehen, auch ohne dies typische... Ja, aber

    Ja,aber..... :D

  • Ich bleib dabei. Tretmann bleibt sich seiner Philosophie treu. Und Vogt haette schon weit vorher beim fiesen Tritt auf Coman mindestens eine Gelbe verdient. Demnach waere er nach 20 Minuten beim Duschen.
    Wenn Du gegen Tretmann keine Verletzten zu beklagen hast, hast Du Glueck gehabt.

    0

  • das mit den karten war schon ok. rot hätte das spiel nicht verdient. überhaupt ne tolle leistung von uns. schade, dass der bvb mal wieder den papst in der tasche hatte.

  • Ein "Ja, aber" spricht für mich nicht für bedingsloses Kritisieren, sondern für Differenzierung. Wieso sollte man nicht Fehler einräumen und trotzdem berechtigt Kritik üben dürfen?