Fiete Arp

  • naja eher 27-28

    Und genau das ist es was man nicht versteht. Arp war ein Talent und hatte wieviele Spiele beim HSV? 5 und 2 Tore oder so. Wieso haut man da so ein Gehalt raus??

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • https://www.transfermarkt.de/a…t-ldquo-/view/news/383657

    Arp sieht „auf jeden Fall“ Perspektive bei Bayern – „Bin an mir selbst gescheitert“

    Fiete Arp vom FC Bayern München hat sich in einem Interview sehr selbstkritisch über seine bisherige Laufbahn als Profi geäußert. „Ein Problem war das Hoch am Anfang“, sagte der inzwischen 21-Jährige dem „Kicker“ über die Zeit nach seinem Wechsel vom Hamburger SV zum deutschen Rekordmeister im Sommer 2019. Nach der guten Vorbereitung in München habe er sich „Maßstäbe gesetzt, die ursprünglich zu dem Zeitpunkt so noch gar nicht mein Ziel waren“.

    „Ich kam aus einem Zweitligajahr mit dem HSV, das zum Ende weder persönlich noch für den Verein so gelaufen war, wie man es sich vorgestellt hatte. Auf der Sommer-Tour habe ich alle drei Spiele gemacht und gute Eindrücke hinterlassen. Vielleicht war das emotional ein zu großer Aufschwung. Zu Punktspielbeginn bin ich wahrscheinlich an mir selbst gescheitert“, so Arp, der berichtete, dass die Zeit zuvor bei den HSV-Profis als 17-Jähriger seiner Entwicklung nicht gutgetan habe.

    Schönes Interview. Am besten in den nächsten Spielen ein paar Tore für die Amas machen und den Klassenerhalt sichern. Das würde schonmal viel vereinfachen.


  • Unter Schwarz und Demichelis ist er doch auch nur Ersatz.

    er ist mit Sicherheit keine vollpfeife und komisch dass es damals im Sommer sehr gut funktioniert hat, klar er ist in ein Loch gefallen, ist jung, öfter verletzt ...aber sorry wenn ich sehe, wen man von den Amateuren alles hochgejubelt hat hier und dann wurden sie verliehen und nichts ist... dann kann man auchnihm ne Chance geben ...

  • er ist mit Sicherheit keine vollpfeife und komisch dass es damals im Sommer sehr gut funktioniert hat, klar er ist in ein Loch gefallen, ist jung, öfter verletzt ...aber sorry wenn ich sehe, wen man von den Amateuren alles hochgejubelt hat hier und dann wurden sie verliehen und nichts ist... dann kann man auchnihm ne Chance geben ...

    im Moment ganz klar nein.

    0

  • er ist mit Sicherheit keine vollpfeife und komisch dass es damals im Sommer sehr gut funktioniert hat, klar er ist in ein Loch gefallen, ist jung, öfter verletzt ...aber sorry wenn ich sehe, wen man von den Amateuren alles hochgejubelt hat hier und dann wurden sie verliehen und nichts ist... dann kann man auchnihm ne Chance geben ...

    Aber die Spieler von den Amas, die bei der ersten Mannschaft eingesetzt wurden waren doch zumindest in der Regionalliga/3. Liga Leistungsträger, auch wenn es letztendliche fast nie dauerhaft für unsere Profis gereicht hat. Arp hingegen rückt ja selbst bei den Amas immer weiter nach hinten, letzte Saison hatte er mit Wriedt einen richtig guten Stürmer vor sich, da kann man in seinem Alter auch mal den kürzeren ziehen. Aktuell kommt er nicht mal an Jastremski oder Oberlin vorbei, dass ist für eine Nominierung bei den Profis dann doch deutlich zu wenig.

  • Ein löbliches Interview, er hat auf jeden Fall eine gesunde Einstellung, das konnte man ja häufiger schon lesen. Mit 5 Mio. im Jahr natürlich auch immer leicht, so eine Situation „auszuhalten“, trotzdem hat er aber eine gesunde Einstellung.


    Insgesamt scheitert es bis dato aber eigentlich vor allem an seinem Talent, denn so talentiert, wie er immer hochgejazzt wurde, ist er nicht ansatzweise. Er kann bestimmt mehr reißen als bei unseren Amateuren auf der Bank zu sitzen, aber so unglaublich viel ist in seiner Karriere nicht drin. Er wurde und wird teilweise einfach viel zu stark eingeschätzt. Dass er mal 2-3 passable bis gute Freundschaftsspiele bei den Profis gemacht hat, stimmt, aber aussagekräftiger ist das, was bei den Amateuren passiert. Konnte sich bisher gegen keinen einzigen Sturmkonkurrenten (Wriedt, Zirkzee, Tillman, Jastremski, zum Teil Oberlin) durchsetzen, wurde deshalb häufig auf die Flügel verschoben und ist mittlerweile nur noch Rotationsspieler. Bei den Amas wohlgemerkt. Dazu sind seine Statistiken auch alles andere als herausragend. Zum Vergleich kann man sich ja mal Tillman anschauen.


    Bin aber gespannt, wie es weitergeht. Denke, 1 Jahr nimmt er zu den Bezügen vielleicht noch mit, aber dann kann ich mir schon vorstellen, dass er dann doch noch mal versucht, karrieretechnisch einen kleinen Schritt zu machen.

  • War da von Anfang an skeptisch. Völlig überschätzt. Nach 2 Toren in der BL schon der kommende Superstürmer. Der wird es hier bei den Profis nicht packen. Da war Brazzo wohl wieder mal verliebt als der den geholt hat und auch noch 5 Mio. Gehalt zahlt.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Das Arp es hier nicht packt, habe ich ehrlicherweise nicht kommen sehen. Dafür war ich mir aber bei Davies 100%ig sicher, dass das hier nix wird;)

    Die Auftritte in der Regionalliga haben ja deutlich gezeigt, dass er das Niveau noch nicht hat.

  • Ich finde es noch immer sehr schade, dass er es a) bislang nicht auf die Kette gekriegt hat sich durchzusetzen und b) sich wohl auch nicht mehr durchsetzen wird.

    Ich fand den Transfer an sich damals genau richtig, das Gehalt eher nicht. Er war schon ein wirklich vielversprechendes Talent. Man darf ja nicht nur seine Spiele beim HSV sehen sondern auch seine Auftritte in den U-Nationalmannschaften. Immerhin hat er in 19 U-17 Spielen 18 Buden gemacht und war Kapitän. (Ja, ich weiß. Es gab schon viele junge Talente, die den Sprung nicht geschafft haben). Aber die Ansätze damals waren absolut da und sein Zug zum Tor hatte eher etwas vom jungen Podolski mit besserer Technik. Schade schade schade...

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Tja. Leider bleibt er immer noch in den Ansätzen stecken.

    Die 1. HZ gestern war katastrophal von ihm. Er ist nicht in der Lage, den Ball vernünftig abzuschirmen. Die Gegenspieler trennen ihn meist recht locker ohne große Anstrengung vom Ball und er kann die Bälle vorne nicht festmachen. Das ist insbesondere deshalb ärgerlich, weil man sowas trainieren und deutlich verbessern kann, ohne dass man ein Megatalent sein muss. Da ist ihm beispielsweise ein Jastremski deutlich voraus, weshalb dieser ihn auch gelegentlich aus der Startelf drängt.

    Da sehe ich in den 2 Jahren bei uns null Fortschritte.

    In der 2.HZ ist er etwas aufgetaut wie die gesamte Mannschaft und er hat mehr und mehr Selbstvertrauen gewonnen. Ab und zu ließ er das dann mit Ball am Fuß aufblitzen, dass er durchaus hohe Veranlagungen und Spielübersicht besitzt.

    Aber unter dem Strich ist das einfach leider viel zu wenig von ihm. Da müssten aus meiner Sicht inzwischen deutliche Fortschritte zu erkennen sein, die objektiv gesehen jedoch nicht vorhanden sind.

  • Tja. Leider bleibt er immer noch in den Ansätzen stecken.

    Die 1. HZ gestern war katastrophal von ihm. Er ist nicht in der Lage, den Ball vernünftig abzuschirmen. Die Gegenspieler trennen ihn meist recht locker ohne große Anstrengung vom Ball und er kann die Bälle vorne nicht festmachen. Das ist insbesondere deshalb ärgerlich, weil man sowas trainieren und deutlich verbessern kann, ohne dass man ein Megatalent sein muss. Da ist ihm beispielsweise ein Jastremski deutlich voraus, weshalb dieser ihn auch gelegentlich aus der Startelf drängt.

    Da sehe ich in den 2 Jahren bei uns null Fortschritte.

    In der 2.HZ ist er etwas aufgetaut wie die gesamte Mannschaft und er hat mehr und mehr Selbstvertrauen gewonnen. Ab und zu ließ er das dann mit Ball am Fuß aufblitzen, dass er durchaus hohe Veranlagungen und Spielübersicht besitzt.

    Aber unter dem Strich ist das einfach leider viel zu wenig von ihm. Da müssten aus meiner Sicht inzwischen deutliche Fortschritte zu erkennen sein, die objektiv gesehen jedoch nicht vorhanden sind.

    Ich habe "Gefällt mir" geklickt, als Dank für Deine Einschätzung der Situation.

    Dass der Junge weiterhin sein theoretisches Leistungsvermögen nicht abrufen bzw. nicht steigern kann, gefällt mir natürlich überhaupt nicht.

  • Wenn das kolportierte Gehalt stimmt und sich um die 5 Millionen Euro bewegt, würde ich an Arps Stelle auch einfach weiter machen wie bisher, zum Verein stehen und mitnehmen was geht.


    Der bekommt doch bei keinem Zweit- oder Erstligisten auch nur annähernd so viel Kohle. Aber wir sparen ja zum Glück woanders ein.