Fiete Arp

  • Das Ding ist ja, wenn ein Van Gaal oder Heynckes sagen würden, der junge hat Talent aber nicht mehr, könntest Du diesem Urteil vertrauen und man würde eine Lösung im Sinne aller finden, weil eben auch der Trainer daran interessiert wäre. Bei Kovac ist er in der Vorbereitung der kommende Nationalspieler und heute wurde er (natürlich von Anderen) zu sehr "gehypt". Das alles wird dann noch öffentlich über einen 19Jährigen verbreitet.


    Verrat nenne ich das!

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Das man mit einem Talent mal wieder keinen wirklichen Plan hat, das ist das eine.


    Aber wenn Kovac erst Arp zum künftigen Nationalspieler ausruft (man könnte auch sagen, dass er Arp mit dieser Aussage gehyped hat) nur um kurze Zeit später verlauten zu lassen, dass Arp seiner Meinung nach zu sehr gehyped wird, dann kann man das ja durchaus mal hinterfragen...

    Ich bin sicher, dass das Kotelett genau wußte, was der Tenor war bei den Beiträgen. Er hat halt nur wieder mal Bock gehabt, eine Schieflage der Argumentation zu erzeugen. Wird dann wohl auch nicht lange dauern, bis er wieder beklagt, dass andere hier nur polemisch Provozieren.


    Sischa dat!

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Mir fällt kein anderer Trainer ein, der so viele Spieler in die Pfanne gehauen oder vergrault hat, wie unsere Vollniete. Bedenkt man dann noch, dass der Kader extra so klein gehalten wurde, da die Probleme bzgl Kadermanagement wohl unseren Herren schon letzte Saison aufgefallen sind, dann kann das Fazit nur "Setzen, 6" heißen.

    #nichtmeinpräsident

  • Jarlaxe, Henic, schnitzel 8)

    Es findet sich halt immer das was zusammen gehört

    Achja, sehr interessant:)


    na wenigstens sind dann dieser Henic, Jarlaxe und schnitzel nicht ganz so weit weg mit der Freude unter diesem Trainer zu arbeiten. Auch neuerdings läßt sich dafür wieder eine Aussage eines nicht ganz so unbekannten Spielers des FC Bayern bemühen :thumbsup:


    Denn Coutinho schwärmt von seinem neuen Arbeitgeber Insbesondere Niko Kovac hat es ihm offenbar angetan. „Er ist ein Top-Trainer und Super-Typ, der gerne hart arbeitet“, sagt Coutinho gegenüber SportBild. „Er tritt jedem offen gegenüber, wir haben einen guten Kontakt. Ich bin glücklich, unter ihm zu arbeiten.“

    In so weit, also durchaus alles ok. :thumbsup:

    „Let's Play A Game“

  • Der hat ja schon erzaehlt, dass ihm der Raufrunterspielstil viel besser gefaellt als viel Ballbesitz und der wird von hinten bis vorne mit Zucker eingestaeubt...


    Der glaubt, Kovac waere eine Kloppkopie...

    0

  • Ja, schon klar. So kann man natürlich auch zu Einsatzzeiten kommen.

  • Ja, schon klar. So kann man natürlich auch zu Einsatzzeiten kommen.

    sehe es eher so kovac muss bei CoutInho beweisen, dass er einen wk Spieler in die Mannschaft einbauen kann...ansonsten hat er hier gleich verloren...und wenn man neu ist , ist man halt höflich...

    0

  • sehe es eher so kovac muss bei CoutInho beweisen, dass er einen wk Spieler in die Mannschaft einbauen kann...ansonsten hat er hier gleich verloren...und wenn man neu ist , ist man halt höflich...

    Logisch, was soll er auch sagen.

    Das Kovac ne Pfeife ist bestimmt nicht 😂

  • Hallo,

    mit Kwasi Okyere Wriedt (8 Tore 2 Vorlagen in 11 Spielen) holen wir die notwendigen Punkte gegen den Abstieg, Jan Fiete Arp verspricht Potential.

    Wen würdest Du denn da aufstellen?


    Ralf

    Eher den mit Potenzial.

    Weil es das Hauptziel unserer 2. Mannschaft ist, Spieler für den Bundesliga-Kader "hochzuziehen".

    Oder hab ich was verpasst und es geht drum mit aus Sicht der 1.Mannschaft perspektivlosen Spielern unbedingt in der 3.Liga zu bleiben? Wo liegt denn da der tiefere Sinn?


    Und warum sollten Wriedt und Arp nicht zusammenspielen können? Der eine ist eher der wuchtige und dynamische, während Arp der Techniker ist. Normalerweise sind da Trainer nicht abgeneigt, solch unterschiedliche Stürmertypen auch zusammen spielen zu lassen.


    Wenn man mal Arp vergleichen will, muss man nur noch Wolfsburg schauen.

    Dort befindet sich Lukas Nmecha in fast derselben Situation.

    Null Chance sich gegen Wout Weghorst durchzusetzen oder auf den Flügel auszuweichen, wo die vier andere Spieler (Mehmedi, Klaus, Victor Sa und Brekalo) haben.

    Und trotzdem schafft es Trainer Glasner dort dem Jungen wenigstens ein paar Minuten Spielzeit zu geben und ihm nicht öffentlich in die Fresse zu hauen.

    Was ein Kovac hier offensichtlich nicht schafft.

  • Also bei der 1. Mannschaft sehe ich keine Chance für Arp, bei der 2. sollte er aber definitiv regelmäßig mal eine Halbzeit bekommen, aber auch da ist die Konkurrenz immens. Hoffnungsvolle Offensivtalente haben wir jedenfalls reichlich, ich wäre deshalb auch nicht abgrundtief traurig, sollte es mit Havertz nichts werden.

  • Mich würde ernsthaft interessieren, welcher Prozess mit welchen Beteiligten auf Grundlage welcher Bewertungsmaßstäbe und welcher Scouting-Reports zu Arps Verpflichtung geführt hat. Ich hoffe, dass es einen solchen Prozess gab. Wenn nicht, hat es sehr den Anschein, als sei dies eine dieser typischen Bauchentscheidung von Uli Hoeneß, die bereits Pablo Thiam, Lukas Podolski, Tim Borowski, Michael Sternkopf oder Chiriaco Sforza zu uns führten: Einfach mal geholt, ohne sich vorher genau zu überlegen, in welcher Rolle sie uns überhaupt weiterhelfen könnten.

  • Ich lese ja mehr das ich schreibe. Aber mal im Ernst, da kann man schwadronieren und auch alles tot quatschen. Wen einer von euch mal in seinem Leben gegen nen Ball getreten hat weiß er wie es läuft. Kovac hin, Kovac her...bist aufm Sportplatz und bringst weniger Leistung als der Rest, spielst nicht. Dieses Talent...ja, hab ich auch beim kochen...hab ich n Restaurant? Nein. Der Junge kann was, darum ist er bei uns. Aber bringt er keine Leistung spielt er nicht. Dieses dozieren, ob, wie, wann, warum, bringt nichts wenn er einfach nicht die Leistung bringt. Ich meine wer hier im Forum ist regelmäßig an der Säbener? Wenn ich früh 30 Minuten eher auf Arbeit bin, bin ich noch lange nicht berechtigt regelmäßig bei der Vorstandssitzungen dabei zu sein.

  • Wenn man jedes Talent immer nach Leistung aufgestellt hätte, würden hier heute noch Rib/Rob, van Bommel und Luca Toni kicken, weil die ganzen Talente Lahm, Alaba, Schweinsteiger, Badstuber, Müller, Gnabry, Coman usw. keine Chance bekommen und dementsprechend sich nicht entwickelt hätten.


    Klar müssen die sich voll reinhängen. Aber wie viel Leistung soll der Bubi denn bringen, dass er annähernd an Coman/Gnabry herankommt? In der Vorbereitung hat er doch gute Ansätze gezeigt, gegen Paderborn hätte man den doch mal..ach was red ich...