CL Achtelfinale Rückspiel: FC BAYERN - FC Liverpool 1:3

  • War das von Neuer kein Geschenk an Mané? Und ManU verorte ich definitiv weit unterhalb des LFC.

    nein, war kein geschenk. wurde hier bereits mehrfach erläutert. also null vergleichbar.


    manU weit unterhalb pool? unter mourinho vielleicht. seit dem dessen namen mir nicht über die lippen geht definitiv nicht. aber was red ich überhaupt.

  • Immer wieder bemerkenswert, dass sich noch User ernsthaft auf Diskussionen mit dem Schnitzel einlassen.
    Das ist wie Don Quijote im Kampf gegen die Windmühlen. :D

    #KovacOUT

  • 6 Schüsse aufs Tor, davon nur zwei, die nicht daneben gingen, einer beim Eigentor durch Matip und der Freistoß von Alaba. Im eigenen Stadion. Im CL Achtelfinale.


    Das habe ich glaube ich in meinen vielen Jahrzehnten als Fan des FC Bayern noch nicht erlebt. Das letzte unterirdische Spiel dieser Art war das 0:4 auswärts ! gegen Barca 2009 unter Klinsmann. Aber damals hieß die Abwehr Oddo-Breno-Micho-Lell.


    Der Kader heute, zumal nächste Saison mit Pavard und evtl. Hernandez und neuem/n Winger/n ist absolut wettbewerbsfähig. Leider im Gegensatz zu Präsident, Sportdirektor und Trainer.

  • Neuer macht einen Fehler, und Mané macht es weltklasse. Wir machen noch den Ausgleich, sollen wir da allen Ernstes aufmachen? LFCs Führung dann auch durch einen Standard, wüsste nicht, warum man bis dahin hätte aufmachen sollen.Tuchel ist an einem leichteren Gegner gescheitert, aber Kovac will man dann hier einen Strick daraus drehen? Wenn wir noch das Double holen, war es immer noch eine tolle Saison.

    Jetzt mal ehrlich, @schnitzel
    Deine ständige Schönfärberei und der Versuch, das gestrige Spiel relativieren zu wollen sind einfach ekelhaft, verursachen Brechreiz und wird nur noch davon übertroffen, unseren Trainer und SpoDi sehen/hören zu müssen.


    Lass es einfach sein, bevor man auch noch den letzten Funken Respekt und Achtung vor dir verliert!

  • Jetzt mal ehrlich, @schnitzelDeine ständige Schönfärberei und der Versuch, das gestrige Spiel relativieren zu wollen sind einfach ekelhaft, verursachen Brechreiz und wird nur noch davon übertroffen, unseren Trainer und SpoDi sehen/hören zu müssen.


    Lass es einfach sein, bevor man auch noch den letzten Funken Respekt und Achtung vor dir verliert!

    Seine Argumentation ist auch schön und gut, warum haben wir nicht spätestens nach dem 1:2 aufgemacht? Sich hinten reinstellen wenn man 2 Tore braucht ist wirklich ganz großes Kino.

  • Man muss nur mal vergleichen. Auch wenn es Glück war, aber man hat wenigstens etwas versucht. United brauchte zwei Tore und der Trainer stellte um und schob die Mannschaft vor, indem er ein Übergewicht im MF schaffte. Das auswärts und gegen eine konterstarke Mannschaft.


    Denn ohne Mut geht halt nichts im Fußball. Es war für ihn selbstverständlich, dass man wenigstens etwas versucht. United war vorher chancenlos und es fehlten Spieler. Dennoch verstand da ein Trainer, der eben wirklich Stallgeruch hat, dass man mit United eben alles versuchen muss. Das ist United. Das gestern war nicht der FCB.

    0

  • Polemischer Bullsh*t

    :!: Erik ten Hag IN --> ASAP :!:

  • Immer wieder bemerkenswert, dass sich noch User ernsthaft auf Diskussionen mit dem Schnitzel einlassen.
    Das ist wie Don Quijote im Kampf gegen die Windmühlen. :D

    als erfahrener user weißt du zu unterscheiden zwischen diskutieren und spielen. ;)

  • Was hat unser Präsi damit zu tun? Das ist einfach polemischer B*** von den Medien:


    "In der Mixed Zone stolzierte er mit Rollkoffer raus und setzte sein breitestes Colgate-Lächeln auf. Das strahlte am hellsten, als Kloppo am großen Bayern-Logo neben dem Ausgang entlang ging."

    :!: Erik ten Hag IN --> ASAP :!:

  • Ich weiß schon, was kommt:


    - Liverpool war besser. Muss man neidlos anerkennen. [Taktik wird überbewertet...]
    - Müssen nach vorne schauen.
    - Haben noch Ziele zu erreichen. Meisterschaft Pokal - volle Konzentration.
    - Die Mannschaft muss jetzt ein Zeichen setzen! Einige müssen sich beweisen. (Nicht der Coach!)
    - Umbruch vorantreiben. Einige Transfers schon sicher. Andere komplettieren.
    - Trainer steht nicht zur Debatte, EGAL WAS PASSIERT. [ also selbst wenn Meisterschaft & Pokal flöten gehen. Ist ja eine Übergangssaison. Für jeden Trainer schwer. Nach WM usw. usf.]
    - Maßstab ist die nächste Saison. Mit frischem Kader. Trainerwechsel jetzt wäre FALSCHES SIGNAL.
    Kovac ist LERNFÄHIG. Er macht das gut. Mannschaft steht hinter ihm. {Lüge!) Alles andere "Fake news". Spielerkritik an Taktik gegen Liverpool übertrieben. Sollen sich an die eigene Nase fassen (Hummels bei den Kopfbällen z.Bsp.).
    - Sportdirektor steht absolut nicht zur Debatte. Macht einen "super Job!". Wartet's nur ab!
    - Wer den FCB jetzt abschreibt, der wird sich im HERBST wundern!
    - Man betreibe den Umbruch nicht - wie woanders - mit harten Peronalentscheidungen, sondern angemessen, ruhig und SOUVERÄN.


    Mal sehen, hinter wieviele Aussagen man demnächst einen Haken machen "darf"...
    Ich halte die Lernfähigkeit bei uns für extrem begrenzt - sonst wäre nicht Clown Brazzo SD und die Kovac Brüder Trainer...

  • Ich bin optimistischer. Wir waren zu chancenlos als dass so ein Ausscheiden nicht zu einem Umdenken führt.


    In 2 Jahren wollen wir das CL Finale ausrichten. Jetzt wird kein Auge mehr zugedrückt.

    0

  • Ich bin optimistischer. Wir waren zu chancenlos als dass so ein Ausscheiden nicht zu einem Umdenken führt.


    In 2 Jahren wollen wir das CL Finale ausrichten. Jetzt wird kein Auge mehr zugedrückt.

    Das "Umdenken" heißt aber wahrscheinlich "Umbruch" und ist vermutlich weniger Denken sondern eher Kaufen. Mit Kader-Erneuerung will man die Wettbewerbsfähigkeit wiederherstellen. Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Und nicht die entscheidende.


    So lange Brazzo und Kovac daran mitwirken. gebe ich dem Projekt wenig Kredit.

  • Den ersten drei Punkten stimme ich zu!


    (...sogar mit dem Satz, dass Taktik überbewertet wird. Das liegt aber eher daran, dass es einige gibt, für die Taktik wirklich das Nonplusultra ist, ohne das andere Faktoren auch noch berücksichtigt werden. Taktik ist aber ein wichtiger Teil.)


    Zum Rest.... so wird es wohl kommen...

    0

  • Heute merke ich zum ersten Mal so richtig, wie müde ich bin von mittlerweile 6(!) Jahren Henkeltopf hinterherhetzen.


    Nach 2013 konnte man ja wirklich davon ausgehen, dass mit dieser Goldenen Generation noch ein weiterer Volltreffer drin ist. Aber seitdem: Immer und immer wieder Scheitern.


    Besondere Spuren hat dabei de Phase unter Pep hinterlassen, weil wir da wundervollen Fußball gespielt haben und trotzdem immer irgendwas gefehlt hat kurz vor dem Finaleinzug. Unter Carlo und Jupp war es dann auch denkbar knapp, allerding etwas leichter verschmerzbar, weil wir da halt schon nicht mehr State of the Art waren.


    Und gestern dann die kalte Dusche, guten Morgen: Vielleicht kommt so etwas wie 2013 gar nicht mehr in absehbarer Zeit?


    Wenn wir zusätzlich die Zeit ab 2010 betrachten, dann wird einem bewusst, wie viele - im Gegensatz zu gestern - meist knappe Niederlagen kurz vor dem Ziel, wie viele leere Blicke und bittere Nächte einer einzigen Höhepunktsasion 2013 ohne Tränen gegenüberstehen. Klar, dieser eine Triumph war, ist es und wird es immer wert sein.


    Aber eine solche Betrachtung konterkariert die Behauptung, wie leicht es doch sei, Bayernfan zu sein.


    Ein vorübergehend geknickter Fan.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)