CL Achtelfinale Rückspiel: FC BAYERN - FC Liverpool 1:3

  • Das stimmt. Ich glaube nicht, dass bei uns die Frustration über ein derart verpasstes Ziel etwas anderes ist als eine verpasste CL-Teilnahme für Schalke oder eine verpasste EL- Teilnahme bei Lev zB.


    Da „trösten“ dann auch andere Erfolge nur bedingt. Ich glaube, die Emotionen sind sehr vergleichbar. einzig Abstiegskampf ist zumindest bei manchen Vereinen - glaube ich - schon eine andere Belastung für die Fanseele.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Nie hat mich ein CL-Aus so wenig ergriffen wie am Mittwoch. Nach so einer „taktischen Glanzleistung“ des Herrn Kovac war mir das völlig wurscht.

    #KovacOUT

  • Nie hat mich ein CL-Aus so wenig ergriffen wie am Mittwoch. Nach so einer „taktischen Glanzleistung“ des Herrn Kovac war mir das völlig wurscht.

    Das geht mir genauso.
    KoWATSCH hat, mit seiner Art Fussball spielen zu lassen, MIR den Spaß genommen.
    Die Saison ist beendend. Ob wir nun Meister werden (Dortmund scheint es ja nicht zu wollen), ist mir fast egal.
    Aber Uli hat ja schon deutlich gemacht, dass er diese Saison auf Titel verzichten würde, um Robbery einen schönen Abschied zu ermöglichen. Damit ist ALLES gesagt. KoWATSCH wird bleiben und wir müssen diesen defensiven Planlos-Fussball weiter ertragen :-(

    Es ist nicht FALSCH, nur weil du es nicht verstehst :thumbsup:

  • Es hat sich alles bestätigt was wir Kovac Pessimisten nach der Auslosung gesagt haben, ausser das man an der Anfield kein 7:0 kassiert hat...Zuhause gab es dann die Klatsche.

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Nie hat mich ein CL-Aus so wenig ergriffen wie am Mittwoch. Nach so einer „taktischen Glanzleistung“ des Herrn Kovac war mir das völlig wurscht.

    Keine Ahnung, wie einem so etwas wurscht sein kann. Ich hätte Kovac auch lieber heute als morgen vor die Tür gesetzt gesehen, aber so ein Aus, in der Art und Weise, emotionslos hinzunehmen? Niemals. Gerade wegen Kovac doch nicht!

  • Nö, weil von Titeln in dieser Witzliga lassen sich unsere Verantwortlichen weiter blenden und die wirklichen Probleme werden unter den Teppich gekehrt.
    Von mir aus gerne eine titellose Saison, und hoffentlich rasiert die Mannschaft diesen Möchtegern von Trainer.

    #KovacOUT

  • Nö, weil von Titeln in dieser Witzliga lassen sich unsere Verantwortlichen weiter blenden und die wirklichen Probleme werden unter den Teppich gekehrt.
    Von mir aus gerne eine titellose Saison, und hoffentlich rasiert die Mannschaft diesen Möchtegern von Trainer.

    Wie kann man sich eine titelose Saison wünschen? <X<X:cursing::cursing:

  • Das geht mir genauso.

    Mir ebenso.


    Allerdings aus einer anderen Motivation heraus: Pool war die klar bessere Mannschaft. Wir hätten das Weiterkommen nicht verdient.


    Die Saison ist für mich nicht zu ende. Der Fokus liegt diese Runde eindeutig auf den nationalen Titeln. Und das Meisterschaftsrennen ist so spannend wie lange nicht mehr. Außerdem ist unser Fußball - das Spiel am Mittwoch mal außen vor - aktuell mehr als ansehnlich.

  • Nö, weil von Titeln in dieser Witzliga lassen sich unsere Verantwortlichen weiter blenden und die wirklichen Probleme werden unter den Teppich gekehrt.
    Von mir aus gerne eine titellose Saison, und hoffentlich rasiert die Mannschaft diesen Möchtegern von Trainer.

    Witzliga, stimmt schon irgendwo.


    Deutscher Witzfussball trifft es aus meiner Sicht besser.
    WM : Vorrunde raus
    Nationsleage: Abgestiegen in Grp. B
    CL: Hoffenheim schafft es nicht mals in die Euroleage (Gruppenletzter)
    CL: keiner der drei deutschen Vertreter übersteht das Achtelfinale (3:17 Tore, aus sechs Spielen 1 Pkt. gehot


    Eintracht Frankfurt in der EL weiter, die scheinen zur Zeit Sterns Stunde zu haben

    Tuchel .... der Kelch ist an uns vorübergegangen DANKE !!!

  • Mir ebenso.
    Allerdings aus einer anderen Motivation heraus: Pool war die klar bessere Mannschaft. Wir hätten das Weiterkommen nicht verdient.


    Die Saison ist für mich nicht zu ende. Der Fokus liegt diese Runde eindeutig auf den nationalen Titeln. Und das Meisterschaftsrennen ist so spannend wie lange nicht mehr. Außerdem ist unser Fußball - das Spiel am Mittwoch mal außen vor - aktuell mehr als ansehnlich.

    Klar. Kaum 2 Bundesligaspiele, für die man sich nicht schämen muss, und schon spielen wir mehr (!) als ansehnlichen (!) Fußball.


    Nach 2 Dritteln der Saison haben wir nach Hannover, Gladbach und Wolfsburg das Triple geschafft. 3 ansehnliche Spiele stehen auf dem Habenkonto. Wow.

    0

  • Leute, Leute..
    wird Zeit dass wir mal zwei Jahre nichts gewinnen. Typen wie du hauen dann hoffentlich ab. Wie verwöhnt kann man sein?

    Leute, wir müssen doch mal ehrlich sein. Wir haben so viel Geld, wie vlt. die halbe Bundesliga zusammen. Dass wir Meister werden, ist dann wohl Pflicht. Natürlich wäre es schöner, wenn man sich über einen nationalen Titel wieder freuen könnte, aber die Bundesliga ist einfach so schwach (wie wir dieses Jahr international wieder einmal deutlich erfahren haben), dass wir einfach (mit so einem Spitzenkader) deutscher Meister werden MÜSSEN. Das ist der Tribut, den ein großer und mächtiger Verein, in einer schwachen Liga, bezahlt. Das bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass ich mich nicht mehr über BL-Siege freuen kann. Ganz im Gegenteil.
    Und wann ich "abhaue", hast DU sicherlich nicht zu entscheiden !!!

    Es ist nicht FALSCH, nur weil du es nicht verstehst :thumbsup:

  • Wie kann man sich eine titelose Saison wünschen? <X<X:cursing::cursing:

    Wenn man die Entwicklung des Vereins über Titel stellt, dann ist das zwar drastisch, aber nachvollziehbar. Aktuell sind wir abgewirtschaftet und es droht der Supergau, dass Kovac/Brazzo 300 Mio in Spieler für diesen Rumpelfussball investieren.

    0

  • Ich kann da @bayernimherz schon verstehen. Direkt nach dem Spiel hat sich bei mir eine Gleichgültigkeit ausgebreitet, die mich selbst erschrecken gelassen hat. Das, was ich in den 90 Minuten zuvor gesehen hatte, war einfach nicht Bayern München in einem Heimspiel in einem KO-Spiel in der CL. Das war eine Mannschaft, die von Anfang bis Ende die Buchsen voll hatte und einfach nur Angsthasenfußball spielte. Das waren einfach nicht wir und das schmerzt viel mehr, als jede Niederlage bzw. jedes Ausscheiden. Die eigene Identität, das eigene Vereinsdogma "Mia san Mia" wurde da mit Füßen getreten. Jetzt, mit ein wenig Abstand, bin ich traurig zu sehen, wohin der Weh der Mannschaft bzw. des Vereins seit zwei Jahren führt: Hin zum europ. Mittelmaß. Nicht aber, weil die anderen plötzlich so viele besser machen. Nein, weil wir aufgehört haben, sehr vieles richtig zu machen bzw. konzeptionell ausgerichtet zu arbeiten.


    Meine Hoffnungen liegen derzeit einzig und alleine am Titan für 2020. Bis dahin muss man das wohl noch irgendwie ertragen.

    #nichtmeinpräsident

  • Hast du ´ne Umfrage in Auftrag gegeben...?
    Oder meinst du die Forums-Mehrheit? In dem Fall könntest du sogar richtig liegen.

    Kaum bist du nicht mehr gesperrt, kommt wieder nur bullshit von dir. Ach war das eine schöne Zeit als du weg warst...

    #KovacOUT

  • Mir ebenso.
    Allerdings aus einer anderen Motivation heraus: Pool war die klar bessere Mannschaft. Wir hätten das Weiterkommen nicht verdient.


    Die Saison ist für mich nicht zu ende. Der Fokus liegt diese Runde eindeutig auf den nationalen Titeln. Und das Meisterschaftsrennen ist so spannend wie lange nicht mehr. Außerdem ist unser Fußball - das Spiel am Mittwoch mal außen vor - aktuell mehr als ansehnlich.

    schön mal analysiert wie es die meisten sehen und dann alles konterkariert. köstlich.


    aber fokus auf meisterschaft war der burner, da musste ich dann wirklich lachen. nach 6 nationalen titeln in einer witzliga in folge und einigen bitteren niederlagen in der cl lag der fokus natürlich auf der meisterschaft. aber klar, jetzt natürlich schon, aus der cl ist man ja raus.


    würden wir den spiel nicht kennen, könnte man meinen du hast keine ahnung.

  • Wenn man die Entwicklung des Vereins über Titel stellt, dann ist das zwar drastisch, aber nachvollziehbar. Aktuell sind wir abgewirtschaftet und es droht der Supergau, dass Kovac/Brazzo 300 Mio in Spieler für diesen Rumpelfussball investieren.

    Für mich sind die Titel am wichtigsten, weil in 10 Jahren fragt niemand mehr wie wir in der Saison 18/19 Meister geworden sind :saint: . Klar wäre es umso schöner wenn wir wie unter Jupp oder Pep spielen wurden. Ich hoffe das wir trotzdem das Double holen, weil Dortmund als Meister finde ich viel schlimmer als 30 schlechte Spiele von uns und trotzdem Meister zuwerden :D . Kann ja trotzdem sein das Ende Saison schluss ist für Kovac und das will ich auch hoffen!!!