Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Ich fürchte, dass Kalle zu Mou tendieren würde.

    Mou kann man sich auch ne Weile warmhalten, der weiß, dass es nach seinem ManU Debakel nicht einfach sein wird, bei einem Club unterzukommen, der Ambitionen auf die CL hat.

    Wäre der große Name, den Kalle so gerne präsentiert und würde auch dahin passen, dass wir oft einen Trainer holen, der in bestimmten Bereichen das krasse Gegenteil des Vorgängers ist. Nach dem NoName und international unerfahrenen Trainer der größte verfügbare Name mit hoher internationaler Erfahrung und Reputation.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Dass Klopp die große Metamorphose durchlebt hat, sehe ich eher nicht so, vielmehr hat er nun viel besseres Spielermaterial und auch finanzielle Möglichkeiten beim LFC, sodass wichtige Spieler gehalten werden können. Außer Lewandowski, Gündogan und Hummels wäre niemand aus der Doublemannschaft von damals Stammspieler bei Liverpool, am ehesten noch Reus, der erst nach dem Double kam. Aber auch was diese Spieler angeht, so sind die aktuellen bei Liverpool nicht weit von ihnen entfernt rein qualitativ.

    Jedenfalls hat Klopp auf jedem Level geliefert, teilweise spielten die Mannschaften weit über der individuellen Qualität. Zudem ist er zumindest etwas ruhiger geworden. Ein guter Verlierer wird er nicht werden, sind aber die wenigsten auf dem ganz oberen Level.

    Für mich Wunschkandidat Nr.1 nach Kovac wann auch immer, sehe sie aber eine Verpflichtung als ziemlich unrealistisch an. Insofern dann unser Glück bei ten Hag versuchen, der ist meine Nr. 2

    Ist ja egal, wie du es nennst. Jedenfalls lässt er jetzt auch anders spielen und sagte selbst, dass er und sein Team genau das in Liverpool besprochen und umgesetzt hätten, weil er dort jetzt anderes Spielermaterial habe. Er hat ja auch den Kader nach und nach verändert, ohne wirklich Miese zu machen. Von finanziell so besonderen Möglichkeiten kann nicht die Rede sein. Da hätte er hier viel bessere Möglichkeiten sogar.


    Laut tm hatte vor 2018/2019 unter 10 Mio. Minus. Dann 140 Mio. minus gemacht, dieses Jahr 40 plus. Also seit 2015 110 Mio. minus gemacht. Insgesamt. Das ist einfach gar nichts.


    Er hat dort etwas andere Spielertypen vorgefunden und auch etwas andere Transfers gemacht. Was er sich mit eigentlich teils auch kombinationsfähigen Spielern wie Hummels, Sahin, Gündogan, Götze oder Lewandowski in Dortmund nicht traute, traute er sich dann. Und zwar, indem er sich dafür ein Konzept zurechtlegte, das er zuvor nicht hatte. Es war sicherlich nicht so, dass er zuvor einfach nicht das Spielermaterial hatte, aber er jedenfalls konnte er sich sehr umstellen, als er die Chance in Liverpool sah. Was er in Dortmund spielen ließ war deutlich mehr dem Rennball zuzuordnen.


    Klopp wäre hier höchstwahrscheinlich sehr erfolgreich. Und er hat nur Befürworter im Verein, jedenfalls hat er unter den Bossen sicher keine Feinde wie manche wenige von uns. Leider würden ihn die meisten Fans auch abfeiern, denn sie haben ihn sogar zu schlimmsten Zeiten geliebt, obwohl er als Bayernhasser auftrat. Man schielte immer neidisch rüber.


    Leider, leider, wird Klopp hier vielleicht in wenigen Monaten ein brandheißes Thema.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich fürchte, dass Kalle zu Mou tendieren würde.

    Mou kann man sich auch ne Weile warmhalten, der weiß, dass es nach seinem ManU Debakel nicht einfach sein wird, bei einem Club unterzukommen, der Ambitionen auf die CL hat.

    Wäre der große Name, den Kalle so gerne präsentiert und würde auch dahin passen, dass wir oft einen Trainer holen, der in bestimmten Bereichen das krasse Gegenteil des Vorgängers ist. Nach dem NoName und international unerfahrenen Trainer der größte verfügbare Name mit hoher internationaler Erfahrung und Reputation.

    Die Befürchtung ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen. Ich hoffe jeden Tag, dass Mou irgendwo unterschreibt und uns das erspart bleibt.

  • Die Befürchtung ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen. Ich hoffe jeden Tag, dass Mou irgendwo unterschreibt und uns das erspart bleibt.

    Wer den FC Bayern "wirklich liebt", kann das nur hoffen! Habe die Tage irgendwo gelesen, dass er "heißer Kandidat" in Tottenham sei. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

    FC Bayern München

  • Ist ja egal, wie du es nennst. Jedenfalls lässt er jetzt auch anders spielen und sagte selbst, dass er und sein Team genau das in Liverpool besprochen und umgesetzt hätten, weil er dort jetzt anderes Spielermaterial habe. Er hat ja auch den Kader nach und nach verändert, ohne wirklich Miese zu machen. Von finanziell so besonderen Möglichkeiten kann nicht die Rede sein. Da hätte er hier viel bessere Möglichkeiten sogar.


    Laut tm hatte vor 2018/2019 unter 10 Mio. Minus. Dann 140 Mio. minus gemacht, dieses Jahr 40 plus. Also seit 2015 110 Mio. minus gemacht. Insgesamt. Das ist einfach gar nichts.

    Und wie sieht das Gehaltsgefüge aus? Dürfte ein Vielfaches von dem des BVB anno 2010-13 betragen. Wie bereits gesagt, er hat bessere Spieler als damals beim BVB, und was die Investitionen unterm Strich anbelangt, so hat der Coutinho-Verkauf einiges weit schöner aussehen lassen, als es letztlich war, nur auch ohne den ist das immer noch etwas, was auch wir uns an Investitionen hätten leisten können. Die letzte große Schwachstelle wurde erst nach der schmerzhaften Niederlage im letztjährigen CL-Finale angegangen, aber jetzt ist die Mannschaft insgesamt noch jung, und hat dementsprechend noch ein paar gute Jahre vor sich, aber wenn Klopp mit ihnen dieses Jahr Meister wird, eventuell gar wieder in der CL viel reißt, würde ich meine Hand für einen Verbleib nicht ins Feuer legen, zumal er noch den Absturz mit dem BVB im Hinterkopf haben dürfte.

  • Die Befürchtung ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen. Ich hoffe jeden Tag, dass Mou irgendwo unterschreibt und uns das erspart bleibt.

    Ich hoffe, dass es Mou wird und nicht schon wieder so ein unfähiger oder "Aushilfstrainer" bis zum Sommer.

    Wenn schon, klotzen und nicht kleckern.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Mou wäre eine typische Trainerverpflichtung, die sich nur nach Namen richtete. Würde natürlich ins Bild passen, wenn man sich mit dem FC Bayern die letzten Jahre beschäftigt hat. Trotzdem wäre er der gänzlich falsche Trainer!

    FC Bayern München

  • Dass Mou überhaupt zur Debatte stehen würde, insbesondere bei KHR, ist ein Widerspruch in sich, siehe seine Aussage, dass “wir wieder attraktiven Fußball sehen wollen“.

    Ich glaube und hoffe, dass auch KHR in den letzten 2 Jahrzehnten Spiele von Mou gesehen hat, die fast 90 Minuten ein 8-2-1 System gesehen haben.

    Der Stürmer vorne war übrigens der liebe Gott.

  • Zumindest bei seinem Real-Gastspiel war das durchaus sehenswert, und er hat rein zufällig dort auch den höchsten Punkteschnitt von all seinen Stationen erzielt. Dennoch muss ich ihn hier nicht haben.

  • Bei Mourinho sehe ich keinesfalls die Defizite im Fachlichen.

    Bei Real oder Porto hat er sehr attraktiven und offensiven Fußball spielen lassen. Das würde er in der Bundesliga bei uns sicher auch spielen lassen und sich nicht in die Hosen machen gegen Augsburg oder Hoffenheim.

    Das Problem ist eher sein Ego, was ihm in Manchester zum Verhängnis wurde.

    Man sollte dort übrigens auch nicht vergessen, dass er mit denen 2. wurde und die Europa League gewonnen hat. Schaut Euch mal an, wo ManU nun unter Solskjaer steht.

    In Manchester hat Mou eine Schreckensherrschaft implementiert und alles kontrolliert, was so ziemlich allen die Freude am Fußball nahm, siehe z.B. Rooney:


    https://www.spox.com/de/sport/…isiert-jose-mourinho.html


    Diese Paranoia müsste Mou ablegen und intelligent genug dazu ist er, um das als einen Fehler zu erkennen, was er dort in Manchester betrieben hat.


    Der Mann ist fraglos ein Superstar unter den Trainern. Ich hätte kein Problem mit ihm unter der Bedingung, dass er die in Manchester gezeigten paranoiden Anwandlungen ablegt.

  • Dass man ihn aufgrund diverser Gründe nicht hier sehen will, ist ja in Ordnung. Das wird aber nichts daran ändern, dass er ins typische Beuteschema von Kalle fällt und die Tatsache, dass er die deutsche Sprache bereits lernt und angeblich bereits mit einem neuen Klub "einig" sei, lässt tief blicken.


    Wundern würde es mich jedenfalls nicht. Ich würde es mit großer Skepsis betrachten, aber um ehrlich zu sein, würde ich selbst bei Stevens. Neururer oder Rehhagel aufatmen. Ich habe in meinen 25 Jahren als Fußballfan wirklich noch nie, aber wirklich noch nie einen solch planlosen Trainer erlebt. Selbst der Diver hatte eine Idee, auch wenn er nicht wusste, wie er sie umsetzen sollte. Aber Kovac hat ja noch nicht einmal das. Dazu diese bizarren Auftritte vor der Presse.


    Das ist einfach nur jenseits von Gut und Böse.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Post by bayernbauer ().

    This post was deleted by the author themselves ().