Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Nach dem Spiel heute und speziell der PK vor und dem Interview nach dem Spiel konnte man schon Gefallen an Flick finden. Gefühlt waren das mehr Aussagen über Taktik in zwei Tagen als von Kovac in 1,5 Jahren. Zudem hat man das Gefühl, dass er genau weiß an was es dem Spiel momentan krankt und die Spieler auch entsprechend erreicht.

    „Wir haben unser Potenzial nicht abgerufen. Ich möchte, dass die Mannschaft wieder nach vorne verteidigt und auch mit Ball die Qualitäten zeigt, die in ihr stecken. Zum Beispiel schnell den Ball erobern.“

    Anscheinend ist Flick der erste FCB Verantwortliche, dem es aufgefallen ist, dass der Kader über 800 Mio wert ist und Ergebnisse wie diese Saison bei diesem Personal einfach nur erbärmlich sind...

    Über die zweite, künstlerisch Note braucht gar man nicht mal reden.

  • mir kommt gerade die Idee... Tuchel wollte doch das wenger schon zu Paris holen... Warum nicht die Kombi Tuchel/ wenger bei Bayern... Ich denke als Interimslösung wäre wenger top und sicher findet sich auch im Sommer ein Job für ihn bei Bayern...

    0

  • Der Kicker nun auch:


    Bayern have contacted Arsène Wenger and the latter expressed his willingness to take over the job. Wenger would be interim until the summer and then the club would hire a long term coach who fits with ball possession football played at the club since Louis van Gaal [Kicker]


    Both parties (Wenger and Bayern) are currently talking to each other. Wenger is in Doha working as pundit at beIN Sports and is due to leave on Friday [Kicker]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1192366490839912448?s=21


    Da steckt doch nicht etwa wirklich der Plan hinter, den sich hier fast alle wünschen? :):love:

  • Immer das gleiche Medienverhalten:

    große Titel und Artikel, wer alles bereirs 'abgesagt' hat.

    Gibt es irgendeinen konkreten Hinweis oder gar belastbaren Beweis, dass Verantwortliche unseres Vereins konkret mit Tuchel und Rangnick gesprochen haben?

    Kann es sein, dass sich auf irgendwelche Gerüchte hin Leute einfach mal wichtig machen?

    Und auch noch so super drauf sind, das wunderbare 'Angebot' unseres Vereins abzulehnen?

    Kann es sein, dass das alles Unfug ist und wir diese Leute, von deren öffentlicher Absage gesprochen wird, gar nichr ernsthaft kontaktiert wurden?

    0

  • Klingt schon fast zu gut um wahr zu sein, deswegen versuche ich mal noch nicht allzu euphorisch zu sein. :D

  • Ob Thomas Tuchel (noch) nach einem Bayern-Angebot lechzt, weiß ich nicht. Ich glaube, dass er seinerzeit lieber nach München gegangen wäre als nach Paris - und auch damals konnte er sich sicherlich ausmalen, dass die Voraussetzungen für einen Top CL-Kader dort besser sind, was die Finanzen betrifft. Tuchel ist sicher kein einfacher Mensch und Trainer, was aber auch beinhaltet, dass er über die Frage, wo es sich für ihn am Besten arbeiten lässt, auch nicht so nach Schema F denkt, und deshalb in Paris bleiben muss, weil er dort vermeintlich alles bekommt, was er will.


    Was die Querelen betrifft, glaube ich auch nicht, dass alles völlig auf der Luft gegriffen ist. Gleichwohl wurde aus meiner Sicht auch einiges gezielt aufgebauscht, um ihn zum "Anti(klopp)christ" zu machen. Speziell in Dortmund war doch augenfällig, wie sehr das Ganze von Watzke gepusht worden ist, nachdem Tuchel ihm widersprochen hatte und man ihn dann trotz sportlicher Erfolge loswerden wollte. Überhaupt muss man sagen, dass er bis zu seinen jeweiligen Abgängen erstmal enorm erfolgreich war - in Mainz wie in Dortmund bester Punkteschnitt der Vereinsgeschichte mit in meinen Augen tollem Fußball, eben auch besser als Klopp in dieser Hinsicht. Wenn es dann auch mal kracht, ist das für mich nicht unbedingt etwas, das gegen den Trainer spricht. Insbesondere dann nicht, wenn es um Krach mit Watzke geht. Hätte er hier also 3 Jahre Erfolg und würde uns weiterbringen, würde ich zur Not auch hier einen semiharmonischen Abgang gerne in Kauf nehmen.


    Unter dem Strich ist er aber eben schon lange mein Wunschtrainer, da war er noch in Mainz. Ob es realistisch ist, dass er nochmal hier aufschlägt, ist wieder ein anderes Thema. Ein bisschen bin ich selbst überrascht, das sein Name jetzt als vermeintlicher Topkandidat wieder fällt.

    Ich halte auch viel von Tuchel! Der mit und an seinen Erfahrungen in Paris auch noch reift, was uns ebenfalls zu Gute kommen dürfte. Und wer war es noch mal, der betonte, gute und erfolgreiche Trainer wären immer auch schwierig?

    Um so wichtiger ist es, die Position des Sportdirektors bzw. Sportvorstandes mit einer fähigen und kompetenten Person zu besetzen! "Brazzo" bei allem Respekt, ist es sicherlich nicht! Erst recht nicht ohne die Rückendeckung von Uli! Das Kalle mitgefahren ist zu den Verhandlungen um Courtinho sagt doch viel aus! Und dass Salihamidzic intern oder im Gespräch mit Beratern und fremden Vereinsbossen plötzlich eloquent verhandeln kann, wo er in den Interviews fast jedesmal eine schon bemitleidenswerte Unsicherheit zeigt, kann ich mir nicht im Geringsten vorstellen!


    Wenn jemand wie Tuchel kommt, dem man nachsagt, schwierig zu sein, brauchen wir jemanden wie Flick, Eberl oder Wenger, um zu moderieren!

    Dann allerdings können wir als FCB eine enorme Wucht entfalten, weil alle Kräfte wirklich gut gebündelt werden können.

    0

  • Ich glaube, dass uns derzeit nur ein Mourinho weiterhelfen kann.

    Der hat eine Aura, eine Erfahrung, ein Ansehen, die unsere Mannschaft kollektiv verbessern wird !

    Und möglicherweise bewirken Uli und Kalle, dass Jose ein bisschen "ruhiger" wird !


    Opa Wenger ... bitte nicht ... "Brazzo" wird wieder einen Fehler machen, wenn er den holt !

    Es ist nicht FALSCH, nur weil du es nicht verstehst :thumbsup:

  • Ich glaube, dass uns derzeit nur ein Mourinho weiterhelfen kann.

    Der hat eine Aura, eine Erfahrung, ein Ansehen, die unsere Mannschaft kollektiv verbessern wird !

    Nein. Diese Zeiten sind wirklich lange, lange vorbei. Heute muss ein Trainer wirklich was können, wenn er erfolgreich sein will. Sportdirektoren übrigens auch.

  • Ich glaube, dass uns derzeit nur ein Mourinho weiterhelfen kann.

    Der hat eine Aura, eine Erfahrung, ein Ansehen, die unsere Mannschaft kollektiv verbessern wird !

    Und möglicherweise bewirken Uli und Kalle, dass Jose ein bisschen "ruhiger" wird !


    Opa Wenger ... bitte nicht ... "Brazzo" wird wieder einen Fehler machen, wenn er den holt !

    Einfach nur Nein.

  • Aber wer soll es denn machen ??? Drei Kandidaten haben ja schon abgesagt !


    Sicher bin ich bei Jose auch auch nicht ...

    Gerne Flick bis Sommer. Ansonsten klingt auch eine Lösung wie Wenger sehr gut. Wichtig ist dann was ab Sommer passiert, ten Hag oder nix! (Tuchel wäre natürlich auch eine Toplösung.)


    Wie man ernsthaft Mou fordern kann will mir nicht in den Kopf, zumindest als Fan unseres Vereins.

    Das andere das amüsant finden würden ist ja klar.

  • Wenger bis Ende Saison als Trainer der zudem auf Flick als Co setzt und ab Sommer ETH, das muss man sofort unterschreiben.


    Als Übergangstrainer wird es nicht viel bessere Auswahl geben und jetzt jemand langfristig verpflichten und sich damit ETH verbauen, das darfs doch echt nicht sein, und schon gar nicht Mourinho.


    Und wer weiss, wenn Wenger dann mal da ist, wird man ihm dann vielleicht doch noch nen Job als Sportdirketor oder ähnliches anbieten, falls es passt.

  • Wenger als Sportdirektor wäre TOP! Aber als Trainer? Ich weiß nicht! Viel Erfolg hatte er bei Arsenal in den 22 Jahren ja auch nicht!!!


    Alle bauen hier auf EtH! Und keiner weiß, ob er mit einem "Starensemble" umgehen kann!

    Ajax und FC Bayern sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe !!!


    Nun warten wir mal ab, wie sich die Mannschaft gegen Dortmund schlägt.

    Es ist nicht FALSCH, nur weil du es nicht verstehst :thumbsup:

  • Wenn grosse Erfolge oder der Umstand, dass man bereits Teams mit dem Format eines FCB trainiert hat Voraussetzungen wären, dann müsste man Leute wie Zidane oder Carlo holen, was aber beides Blödsinn wäre. Es geht doch um den Trainer und seine Leistung und nicht um Titel oder frühere Jobs.

  • Und keiner weiß, ob er mit einem "Starensemble" umgehen kann!

    Das konnte nicht mal dein favorisierter Special One bei seiner letzten Station.


    Geh doch mal weg von diesen Stammtischparolen. Von der Aura eines Trainers weiß noch kein Spieler, wohin er laufen muss oder wie ein Pass gespielt wird. Trainer wie ten Hag oder Tuchel erklären so etwas täglich bis zum Erbrechen. Das ist tausend Mal mehr wert als alles, was du da ins Feld führst.

  • Alle bauen hier auf EtH! Und keiner weiß, ob er mit einem "Starensemble" umgehen kann!

    Ajax und FC Bayern sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe !!!

    Das sind aber echt Thesen aus der Heribert-Faßbender-Zeit.


    Ich schrieb gestern schon mal, das Johan Cruyff und Louis van Gaal auch ohne Umwege von Ajax als Trainer zum FCB wechselten. Im Übrigen finde ich nicht, dass Ajax eine No-name-Mannschaft hat bzw. vergangene Saison hatte. Kein Starensemble vielleicht, aber mit de Jong und de Ligt mindestens zwei Spieler nahe an der Weltklasse.