Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Ich kann nicht erkennen, dass Flick wirklich taktisch so limitiert wäre. Er hat die Mannschaft in einer laufenden Saison übernommen und dann ist ja klar, dass er erstmal stabilisiert. In der Rückrunde haben wir schon 3er Kette gespielt oder während des des Spiels von 3er auf 4er Kette umgestellt und umgekehrt.

    Wir haben auch eine F9 gesehen mit vielen Rochaden in der Offensive.

    Er macht das gut.


    Ich kann nicht sagen, ob er nächste oder diese Saison Erfolg hat. Kann ich aber auch über keinen anderen Trainer sagen.

    Danger is my business

  • Ich kann nicht erkennen, dass Flick wirklich taktisch so limitiert wäre. Er hat die Mannschaft in einer laufenden Saison übernommen und dann ist ja klar, dass er erstmal stabilisiert. In der Rückrunde haben wir schon 3er Kette gespielt oder während des des Spiels von 3er auf 4er Kette umgestellt und umgekehrt.

    Wir haben auch eine F9 gesehen mit vielen Rochaden in der Offensive.

    Er macht das gut.


    Ich kann nicht sagen, ob er nächste oder diese Saison Erfolg hat. Kann ich aber auch über keinen anderen Trainer sagen.

    Deine Argumentation ist wirklich schlüssig. 8)


    Kann sein, kann auch nicht sein. Vielleicht...:?:


    So wurde schon Niko Kovac verpflichtet und empfangen. Und nachdem er drei gerade Sätze auf der PK gesagt hat und der Milliardenkader ein paar Bundesligaspiele gewonnen hatte, war er ganz schnell ein super super Trainer.


    Pocchettino geht (wohl) zu Real Madrid, weil Zidane zu Juve wechselt. Aber Pocchetino wäre ja nix für uns. Hat er nicht 7:2 gegen uns verloren? Ist er nicht mit Tottenham total abgestürzt? Kann er deutsch? Spricht unser Kader englisch und /oder Spanisch? Hat er Stallgeruch?


    Fragen über Fragen...


    Eric TenHag? Jaaa...der ist auch nich sooo gut. Sieht man ja bei Ajax. Das ist doch kein Weltclub wie wir! Und ob er mit unseren Stars umgehen kann? Das wäre doch schon bei Nagelsmann das Problem gewesen! Und RBL ist auch nur noch Zweiter. Für Nagelsmann wärs zu früh gewesen - hat doch auch Uli gesagt. EtH? Kann keiner garantieren, dass der hier was zerreißt.


    Und Tuchel. Ach Tuchel - der mit den Ernährungsplänen. Der Veganer, der sichs mit JEDER Mannschaft verdirbt. ein Stinkstiefel ist das! Sieht man doch bei PSG. Neymar - und der ist doch wirklich ein klares Kriterium, ob ein Trainer was taugt oder nicht - mag ihn offenbar nicht. Mbappé glaub ich auch nicht. Mag ihn überhaupt jemand? Nein, nein - auch ohne Hummels muss man sagen - der wirklich nicht! Fliegt am Ende wieder aus der Champions League. Mit DEM Kader! zeigt doch, dass er nichts drauf hat oder?


    Also Flick. Super erfahren. Jung. Viele Titel. Mannschaft liebt ihn. Stallgeruch. Aktuell total erfolgreich - seit ...X... spielen.


    3-Jahres Vertrag! Sofort.


    __________


    Ok. Es ist wirklich nicht so, dass ich Flick nicht für einen guten Trainer halte und mir sehr gut vorstellen kann, dass er bleibt. Aber die Argumentation gegen andere, mögliche Trainer ist hier manchmal schon abenteuerlich. Und im Erfolg wird alles nur noch rosarot gesehen. Bis zur nächsten Niederlage. Eine sachliche Diskussion über Flick ist jetzt schon ausgeschlossen. Wenigstens scheint man in der sportlichen Leitung noch keinen Dreisprung zum Vertrag zu machen und ein paar Wochen zu warten. Was auch Sinn macht.

  • Ich kann nicht sagen, ob er nächste oder diese Saison Erfolg hat. Kann ich aber auch über keinen anderen Trainer sagen.

    Niemand von uns kann hellsehen! Ich auch nicht! Aber es geht um Wahrscheinlichkeiten; und Flick hat sich bisher noch nicht in einer zweiten Spielzeit als Cheftrainer beweisen müssen und zeigen können, dass er auf Krisen, die ja zumeist durch gelingende Anpassungen der Gegner auf das eigene System heraufbeschworen werden, wiederum selbst richtige Anpassungen vornehmen kann. Andere Trainer haben das durchaus schon unter Beweis stellen können, sei es ein ETH oder - mehr noch - ein Pocchetino, somit ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Flick "Krise kann".

    Auch wenn ich es damit wage, Rauschberg , deinen Supertrainer in Frage zu stellen, geht es nicht darum, zu entscheiden, wer es besser machen könnte, sondern darum, aufzuzeigen, dass es durchaus ein Problem werden kann, wenn ein Trainer die nötige Flexibilität als Reaktion (!) auf gegnerische Vorgaben bislang noch nicht ausreichend unter Beweis gestellt hat!

    0

  • Niemand von uns kann hellsehen! Ich auch nicht! Aber es geht um Wahrscheinlichkeiten; und Flick hat sich bisher noch nicht in einer zweiten Spielzeit als Cheftrainer beweisen müssen und zeigen können, dass er auf Krisen, die ja zumeist durch gelingende Anpassungen der Gegner auf das eigene System heraufbeschworen werden, wiederum selbst richtige Anpassungen vornehmen kann. Andere Trainer haben das durchaus schon unter Beweis stellen können, sei es ein ETH oder - mehr noch - ein Pocchetino, somit ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Flick "Krise kann".

    Auch wenn ich es damit wage, Rauschberg , deinen Supertrainer in Frage zu stellen, geht es nicht darum, zu entscheiden, wer es besser machen könnte, sondern darum, aufzuzeigen, dass es durchaus ein Problem werden kann, wenn ein Trainer die nötige Flexibilität als Reaktion (!) auf gegnerische Vorgaben bislang noch nicht ausreichend unter Beweis gestellt hat!

    Lies erst mal richtig! Ich war mir mit vielen anderen hier einig, dass es eben für keinen der genannten eine Garantie gibt, dass es klappt.

    Vielleicht klappt es mit dem Trainer X und vielleicht nicht. Und eigentlich ging es nur darum, dass egal mit welchem Trainer es nicht klappt, hinterher wieder die auf der Matte stehen, die es sowieso immer gewußt haben.

    Wer ist denn mein Supertrainer? Ich habe keinen Supertrainer - ich finde, dass Flick es im Moment gut macht, ob er es auch weiter gut macht weiß ich genauso wenig, wie alle anderen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • ich glaube hier muss nicht weiter geträumt werden. Passiert nichts dramatisch schlimmes, ist Flick auch kommrnde Saison unsere Trainer. EtH und Tuchel sind meines Erachtens raus

  • Und eigentlich ging es nur darum, dass egal mit welchem Trainer es nicht klappt, hinterher wieder die auf der Matte stehen, die es sowieso immer gewußt haben.

    Ich stand - zum Beispiel - schon Wochen VOR der Verpflichtung von Kovac "auf der Matte" und habe es "gewusst", dass dieser Trainer - sollte er denn geholt werden, was dann dummerweise auch geschah - für uns rein gar nichts bringt und folgerichtig scheitern wird bzw. den Verein spieltaktisch zurückwirft. Ich wußte nur nicht, wie lange das dauern wird. Leider dauerte es viel zu lange...


    Ich denke, der FC Bayern hat zuletzt mit seinem teils schildbürgerartigem Trainerbingo kein Glück gehabt. (Wohlwollend formuliert.) Und deshalb wäre es an der Zeit, eine glasklare Analyse zu machen, frei von Stallgeruch, Wohlfühloase, Sprachbarriere, Essgewohnheiten und anderen Nebensächlichkeiten.


    Ich bin der Meinung, dass Hansi Flick bisher einen sehr guten Job gemacht hat und dass er großes Potential hat, hier als Cheftrainer etwas zu bewegen. Aber es sind zwei Faktoren, bei denen ich noch skeptisch bin. Da ist zum einen das In-Game Coaching, das von ihm bisher noch nicht so glücklich praktiziert wurde (Bsp.: ...die Umstellungen von Nagelsmann/RBL zur Pause...) und zum anderen eine Tendenz, die Pep Kopie noch nicht mit der nötigen Konsequenz im Stellungsspiel durchziehen zu wollen. Ich liebe Peps Fußball noch immer und finde es toll, dass Flick ähnlich dominant spielen lassen will. Nur können Abstimmungsprobleme in der Zentrale bzw. zu große Abstände beim Gegenpressing (und schon beim Aufbau, wo man dann bei entsprechenden, plötzlichen Ballverluste super kompakt stehen muss) gegen JEDEN GEGNER zu brandgefährlichen Kontern führen. Zumal gegen aktuelle Topclubs (...und damit meine ich NICHT Chelsea...). Und hier muss noch viel Feintuning stattfinden.


    Kann sein, dass Flick das hinbekommt. Nur halte ich jemanden wie Pep - oder auch Tuchel - bzw. EtH und Pocchetino, die beide wieder einen etwas anderen Fussball spielen lassen, für taktisch ausgereifter. Und dass Pep genau aus dem Grund nie mit uns das CL Finale erreicht hat, halte ich auch für Quatsch. Aber das ist ja schon zig Mal diskutiert worden.


    Ich finde es jedenfalls richtig, noch ein paar Spiele abzuwarten, auch Dortmund, und die Trainerfrage dann in der GESAMTBILANZ - also nicht allein abhängig von diesen Ergebnissen zu entscheiden. Flick ist für mich ein guter Trainer und passt sehr gut zum Verein. Dass ihn die Spieler mögen, ist sehr wichtig. Dennoch würde ich sagen sind Pocchetino, Tuchel und EtH schon noch mal andere Trainerkaliber. Auch Nagelsmann ist für mich ein besserer Trainer als Flick - aktuell....nächstes Jahr hat Flick vielleicht aufgeholt. ;)


    Und ja, man kann nie irgendetwas genau vorhersagen. Oder will jemand prognostizieren, dass der LFC sicher die CL verteidigt? Aber ebenso wie man sagen kann,d ass Real Madrid eben immer eine schwierig zu bespielende Mannschaft ist, kann man auch die Qualität von Trainern - unabhängig von der Momentaufnahme - einigermaßen stimmig zuordnen. Und unsere Trainer-Euphorie bei "Erfolg" - das war schon bei Kovac so - finde ich planerisch unbeholfen. Da lobe ich mir Max Eberl...

  • Kovac ist ein ganz schlechtes Beispiel! Wieviel haben schon in der Anfangsphase gefragt, haben sich die Vereinsverantwortlichen eigentlich keine Spiele von Frankfurt angesehen? Da die Vorhersage zu treffen, dass das nicht passt, war eigentlich nichts außergewöhnliches.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Bei Kovac war nach dem dritten oder vierten (!) Pflichtspiel klar, in welche Richtung es laufen wird.


    Flick hat hingegen schon 20 Spiele auf dem Buckel, in denen die Vielzahl der Spiele souverän gewonnen wurde und auch die Spielweise dabei bei den meisten Anklang fand. Und selbst bei den beiden bisherigen Niederlagen müssen wir uns heute noch fragen, wie wir verlieren konnten.


    Er hat in seiner kurzen Zeit sehr viel bewirkt. Alaba hat einen riesen Sprung gemacht und ist in der jetzigen Rolle nicht mehr wegzudenken. Er übernimmt Verantwortung und wirkt mE wie ein Chef auf dem Platz. Über Davies müssen wir gar nicht erst reden. Thiago und Kimmich spielen gemeinsam plötzlich richtig stark und erstgenannter zeigt hier Spiel für Spiel, dass er einer weltbesten auf seiner Position ist. Müller funktioniert unter Flick wie zu besten Zeiten, wodurch die gesamte Offensive besser profitiert. Boateng findet auch wieder in die Spur, usw.


    Die Spieler folgen ihm und die Äußerungen über ihn sprechen doch Bände. Man vergleiche das mal mit Äußerungen über NK oder CA während ihrer Amtszeit. Da liegen auch Welten zwischen.


    Kein anderer Trainer garantiert uns, dass es besser laufen wird. Die Gefahr, dass es hingegen schlechter laufen wird, ist definitiv vorhanden. Nicht alleine deshalb, weil jeder andere Trainer erst zeigen muss, dass er das Potential der Mannschaft und insbesondere einzelner Spieler in der Form herauskitzeln kann.


    Lange war EtH mein Favorit. Aber mittlerweile steht Flick an erster Stelle weil man einfach weiß, was man bekommt. Ihm traue ich eine Entwicklung zu, in vielerlei Hinsicht.

  • Ihm traue ich eine Entwicklung zu, in vielerlei Hinsicht.

    Das kann ich nachvollziehen! Ich traue Flick auch eine Entwicklung zu - nur eben hinsichtlich seiner Fähigkeit zum in-game-Coaching und damit verknüpft, auch der Fähigkeit, sich auf die zweifellos kommenden Anpassungen unserer Gegner an Flicks Spielweise einzustellen, habe ich größere Zweifel.

    Die ich mit der bisherigen Unerfahrenheit als Cheftrainer eines europäischen Top-Teams begründe und dem Eindruck , dass es Flick bislang trotz ca. 20 Spielen als Chef noch nicht gelungen ist, auf Gegner-Umstellungen zu reagieren. Die von ihm initiierten Änderungen z.B. hinsichtlich Dreierkette oder hängender Spitze waren den Personalproblemen geschuldet und KEINE Reaktion auf Gegnermaßnahmen.

    Was macht Dich denn, Th0mi, zuversichtlich, dass Flick in dieser Hinsicht eine Entwicklung schaffen könnte?

    0

  • Wenigstens scheint man in der sportlichen Leitung noch keinen Dreisprung zum Vertrag zu machen und ein paar Wochen zu warten. Was auch Sinn macht.

    Was auch völlig richtig ist, jetzt zu verlängern, ist in meinen Augen zu verfrüht.

    Triple 2013
    Triple 2020





  • Warum hab ich das Gefühl das der Name Tuchel bei uns noch eine gewisse Rolle spielt ?? Warum auch immer ??

    Ich sehe keine andere Alternative zu Flick ..Das man die CL Spiel noch abwarten möchte ist legitim .Trotzdem

    fehlt mir persönlich DER TRAINER der alles besser machen würde ..

    0

  • Ich weiß gar nicht, über was ihr euch noch Gedanken macht. Das Thema ist durch. Flick wird bleiben, sofern wir nicht gegen Chelsea mit 0:5 ausscheiden. Es gibt keinen Trainer auf dem Markt, der nicht mindestens ebenso viele Fragezeichen vorzuweisen hätte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie verrückt wäre das denn einen funktionierenden Trainer (der aktuell guten Fußball spielen lässt) vom Hofe zu jagen und was soll das für eine Message sein. Nicht auszumalen was das nebenbei auch für Schlagzeilen gäbe wenn der Ersatz dann nicht mindestens liefern würde wie Jupp zu besten Zeiten. Ich finde man darf sich nicht mit irgendwelchen Notlösung zufrieden geben, aber HF hat für mich nicht mehr diesen Stempel und das hat er sich erarbeitet. Sehen wir mal von der Einstellungssituation ab und betrachten ihn ganz nüchtern als unsere erste Wahl, würde hier jemand aufgrund der bisher erbrachten Leistung auf die Idee kommen wen neues zu fordern? Wegen kleinen Abzügen im Ingame coaching nach einem Amtsantritt mitten in der Saison? Bei der Mannschaft die er da übernommen hat war doch taktisch nicht mehr viel übrig. Man darf das natürliche nicht bis ins unermessliche rauszögern sollte sich ganz klar abzeichnen dass das keinen Erfolg haben kann, aber hier sehe ich absolut keinen Grund die Trainerfrage nicht erstmal wieder in die Schublade zu packen.

  • Ich weiß gar nicht, über was ihr euch noch Gedanken macht. Das Thema ist durch. Flick wird bleiben, sofern wir nicht gegen Chelsea mit 0:5 ausscheiden. Es gibt keinen Trainer auf dem Markt, der nicht mindestens ebenso viele Fragezeichen vorzuweisen hätte.

    das sehe ich genaus so.. HF macht einen guten Job.. lässt in der Regel attraktiven Fußball spielen.. wieso wechseln.? einfach Weiterbeschäftigen.. und gut ist es.. einzig für Pep würde ich davon abweichen..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Was der für Probleme bei City hat, wäre mir egal. Habe ja schon mal lang und breit erklärt, warum es dort nicht perfekt funktioniert, obwohl man ihm ja schon attestieren muss, dass er dort viel erreicht hat. Er hat dort nicht nu klasse Fußball installiert, sondern auch die national erfolgreichste Saison jemals eines PL-Teams hingelegt, wenn ich mich nicht täusche (mit allen Titeln?).


    An einer Pep-Rückkehr gäbe es gefühlt 1000 positive Dinge. Aber eben auch negative Dinge, wo mir konkret seine vorsichtige Spielweise bei großen Auswärtsspielen einfällt. Ist bei City ein klein wenig besser geworden, aber weiterhin haben seine Mannschaften in großen Auswärtsspielen einfach ein anderes Gesicht als zuhause. Zudem würde er wohl wieder nach einer früh gewonnenen Meisterschaft die Liga abhaken und die Konzentration rausnehmen, was ich ihm jedes Mal übel nahm. Das sind zwei problematische Dinge. Positives gibt es viel viel mehr und trotz dieser Dinge hatten wir ja letztlich Leistungen gezeigt, wo man min. 1x eigentlich ins Finale muss. Selbst Simeone sagte nach dem Halbfinal-Rückspiel, dass seine Mannschaft noch nie so hergespielt wurde. Und das sah man auch an den Statistiken. Wir hatten glaube ich nach 60 Minuten (kann mich nur dunkel erinnern) bereits den Rekord überschritten, was die Schüsse gegen Atletico betraf. Und dann ging das Spiel noch bis zum Schluss heiter weiter. Wir hatten glaube ich über 30 Schüsse.


    Solche Spiele vermisse ich. Davon abgesehen verstehe ich gar nicht, warum man immer wieder Pep reinbringt. Jetzt habe ich den Namen halt auch mal wieder kommentiert, aber normalerweise versuche ich das zu überspringen, denn wir hatten das ja alles schon und Pep wird ja auch nicht zurückkommen. Juve halte ich für gut möglich. Und einen Verbleib bei City auch. Ein Wechsel zu uns? Dafür spricht derzeit nichts.


    Ich halte es aber auch mit Flick für möglich, die CL zu gewinnen. Bei ihm stören mich andere Dinge, wo es sehr einfach sein müsste, intern in 5 Minuten abzuklären, ob sich da was tut und tun wird. Dazu gehört das Eingreifen ins laufende Spiel. Und wenn ich mir die Alternativen ansehe, die da wären ten Hag und evtl. Tuchel, kann ich auch bei denen nicht sagen, dass die perfekt wären. Möglicherweise wären sie besser. Man muss nur intern mal mit Flick reden und die paar Dinge klären, die offen sind. Dazu gehören auch Forderungen seinerseits bzgl. des Kaders. Wenn er verlängert, gibt es nächste Saison halt keine Entschuldigung, was den kleinen Kader betrifft. Das muss er jetzt abklären und schauen, ob ihm das passt. Aber es ist nun mal davon auszugehen, dass es die Verlängerung geben wird und darum ist das Thema momentan eh etwas unnötig. Und bald wissen wir mehr. Flick hat ja schon gesagt, dass es eher in Wochen als in Monaten entschieden wird. Die Länderspielpause könnte das Thema zu Ende bringen. Und dann kann man erstmal zufrieden sein, wenn es wie erwartet Flick bleibt.