Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Ja ja die Hoffnung stirbt zuletzt... :D


    Genau wie zur Zeit so gut wie kein Top Spieler zu uns kommt gilt das auch für die, noch dazu umworbenen, Top Trainer. Das hat man sich in den letzten 3 Jahren hart erarbeitet.

    Alles wird gut:saint:

  • Im Herbst hätte man ihn eh nicht gekriegt. Ich glaube ohnehin, dass Kovac die zweite Saison komplett bekommt, so lange nicht die CL-Qualifikation scheitert. Der wird sich auch am CL-AF messen lassen müssen Anfang 2020. Schmieren wir da wieder ab und spielen weiterhin keinen attraktiven Fußball, wird man im Sommer den Cut machen. Aber um im Laufe der Saison rausgeworfen zu werden, muss ganz viel schiefgehen. National reicht es in der Regel ja sogar mit Gurkenfußball.


    Bei ten Hag glaube ich unabhängig von uns an eine AK. Der ist einer der gehyptesten Trainer im Moment und wird sich nicht 3 Jahre lang dort binden lassen ohne aussteigen zu können.

  • Vertragslaufzeiten bei Trainern sind doch mittlerweile eh egal. Man bekommt den Trainer dann nicht mitten in der Saison. Zahlt man im Sommer eine ordentliche Ablöse und meldet sich fairerweise auch rechtzeitig bei dem Club, bekommt man Trainer auch.
    Aber bei Ajax gab es bisher ja noch nicht den angekündigten Ausverkauf. Daher ist das doch eine weiterhin interessante Aufgabe. Gerade auch, da man in der CL nun anders wahrgenommen wird.
    Durch den Verbleib von ten Hag, hoffe ich auch, dass er sich Shabani holt. Das wäre gut für uns.

    0

  • Das überrascht eigentlich nicht wirklich. Aus seiner Sicht sind die attraktivsten Stühle derzeit besetzt und die Top-Clubs werden sich erstmal anschauen ob er die vergangene Saison bestätigen kann bevor sie einem Newcomer ihre Elite-Kader anvertrauen. Solange er bei Ajax bleibt ist er auch für uns errecihbar, wobei ich an einen ten Haag unter Hoeneß nicht mehr glaube, zu eindeutig hat sich UH mit der Nicht-Verpflichtung von Tuchel und diversen Äußerungen in den letzten Monaten gegen diese Art Fußball positioniert. Wenn er Kovac dann doch irgendwann rausschmeisst holt der wirklich eher Adi Hütter oder so.

  • Eine Klausel wird er sicher haben, aber wenn man den Gerüchten glauben darf, waren wir uns ja bereits mit einem neuen Trainer einig. Ich bin mir relativ sicher, dass das van Bommel war/ist. Dazu passen die Aussagen von Rummenigge.


    Ansonsten glaube ich nicht, dass Kovac erst am Achtelfinale gemessen werden wird. Die Presse macht ja überraschend jetzt schon wieder Druck, da die Stars die Flucht ergreifen. Kalle will guten Fußball sehen und auch Hoeneß hat öffentlich gesagt, er wolle keine spannende Meisterschaft mehr.


    Kovac wird hier schon in der Vorbereitung liefern müssen. Rumpeln wir in der Liga, wird das eine verdammt ungemütliche JHV für Hoeneß. Auch die Neuen werden schnell mitbekommen, dass hier Zunder ist und werden sich von Kovac nicht viel sagen lassen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Eine Klausel wird er sicher haben, aber wenn man den Gerüchten glauben darf, waren wir uns ja bereits mit einem neuen Trainer einig.

    Das hast du nun schon öfter geschrieben. Hast du dafür eine Quelle parat? Habe noch nie davon gehört, dass wir uns angeblich mit einem Trainer einig gewesen seien.

  • @moenne


    Die Quelle habe ich jetzt nicht bei der Hand. IMHO wurde das berichtet als vor 14 Tagen dieser Frankfurter Aufsichtsrat Kovac verteidigt hat und behauptet hat, wir hätten ja gar nicht richtig Danke gesagt. Wenn ich das richtig im Kopf habe, hat er bestätigt, wonach Kovac wusste, dass wir bereits mit einem anderen Trainer gesprochen hätten und deshalb sei es ihm so dreckig gegangen. Der Journalist ging sogar noch weiter.


    Gesprochen haben wir aka Rummenigge demnach aber wohl definitiv schon mit jemandem. Ich gehe stark davon aus, dass er hier van Bommel mit Alonso als Co installieren möchte. Das passt nämlich genau in die Zeit, wo Rummenigge zu den beiden immer wieder Stellung genommen hat.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Im Herbst hätte man ihn eh nicht gekriegt. Ich glaube ohnehin, dass Kovac die zweite Saison komplett bekommt, so lange nicht die CL-Qualifikation scheitert. Der wird sich auch am CL-AF messen lassen müssen Anfang 2020. Schmieren wir da wieder ab und spielen weiterhin keinen attraktiven Fußball, wird man im Sommer den Cut machen. Aber um im Laufe der Saison rausgeworfen zu werden, muss ganz viel schiefgehen. National reicht es in der Regel ja sogar mit Gurkenfußball.


    Bei ten Hag glaube ich unabhängig von uns an eine AK. Der ist einer der gehyptesten Trainer im Moment und wird sich nicht 3 Jahre lang dort binden lassen ohne aussteigen zu können.

    Sieht man sich mal so an, wie da einige Aufrüsten, bin ich mal sehr gespannt, ob es national auch mit Gurkenfußball reicht.

  • Das überrascht eigentlich nicht wirklich. Aus seiner Sicht sind die attraktivsten Stühle derzeit besetzt und die Top-Clubs werden sich erstmal anschauen ob er die vergangene Saison bestätigen kann bevor sie einem Newcomer ihre Elite-Kader anvertrauen. Solange er bei Ajax bleibt ist er auch für uns errecihbar, wobei ich an einen ten Haag unter Hoeneß nicht mehr glaube, zu eindeutig hat sich UH mit der Nicht-Verpflichtung von Tuchel und diversen Äußerungen in den letzten Monaten gegen diese Art Fußball positioniert. Wenn er Kovac dann doch irgendwann rausschmeisst holt der wirklich eher Adi Hütter oder so.

    Ich bin mir sicher, dass es bei Tuchel mehr das zwischenmenschliche war, das eine Anstellung verhinderte.
    UH hat doch schon immer gezeigt, dass er nicht auf einen Spielstil festgelegt ist, auch wenn seine Präferenzen von deinen ein wenig abweichen dürften.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da bin ich zur Abwechslung mal bei einem Trainer-Thema der gleichen Meinung wie @jarlaxle2002.



    UH sucht die Trainer nicht nach ihrem bevorzugten Fußball aus.


    Man muss sich nur mal die Liste der letzten Trainer anschauen. Da ist ein bunter Strauß verschiedener Spielideen versammelt.


    Bei UH geht eher um andere Dinge. Ob er dem Trainer zutraut die Mannschaft im Griff zu haben. Ob der Trainer eine entsprechende Reputation hat. Ob er glaubt mit dem Trainer klarzukommen.


    Oft geht es auch darum, dass der Trainer seine Stärken genau da hat wo der Vorgänger seine (vermeintlichen) Schwächen hatte.


    Nachdem man 2008 mit dem "alten" OH nicht mehr weitermachen wollte, hatte man die jungen, frischen und (scheinbar) innovativen Trainer Klopp und Klinsmann auf dem Zettel.


    Als es dann mit dem jungen, innovativen Klinsmann schief gegangen ist, hat man den erfahrenen "klassischen Fußballlehrer" vG als komplettes Kontrastprogramm geholt.


    Mit dem ist es dann u.a. wegen seinem schwierigen Charakter in die Brüche gegangen.


    Reaktion von UH: Er holt mit Jupp einen Trainer, bei dem er sich sicher ist, dass er mit im klar kommt.


    Anschließend wurden dann zweimal der jeweils größtmögliche Name auf dem Trainermarkt geholt (Pep und CA).


    Als es mit dem erfahrenen und im Umgang mit den Spielern eher lockeren CA (der nicht so gut Deutsch sprach) nicht geklappt hat, ist man wieder ins gegenteil umgeschwenkt und hat den pseudo-jungen, deutschsprachigen Kovac geholt, der die Spieler härter anfasst.



    Ich bin schon gespannt was als nächstes kommt.


    Wird wohl davon abhängen, was dann letztendlich als Grund für ein (nicht unwahrscheinliches) Scheitern von Kovac ausgemacht wird.


    Ist es die Taktik, dann kann es gut sein, dass ein Taktikfuchs der nächste Trainer wird.
    Ist es der Umgang mit der Mannschaft, dann wird man wohl versuchen einen Trainer zu holen, der Erfahrung mit Spitzenteams hat.

    0

  • Chefcoach Niko Kovac wollte diesen Neuzugang unbedingt haben und hat sich in Gesprächen entsprechend positioniert, nun ist alles klar: Hansi Flick (54) wird neuer Trainerassistent beim FC Bayern und damit Kovac als wichtiger Partner unterstützen, wenn am 8. Juli die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 beginnt.


    Die Münchner haben sich damit nach dem Ausscheiden Peter Hermanns einen absoluten Experten gesichert. "Hansi hat enorme Qualitäten, sowohl fußballfachlich wie gerade auch im menschlichen Bereich", sagte Joachim Löw kürzlich zum kicker.


    Der Bundestrainer hatte Flick von 2006 bis zum WM-Triumph 2014 als Co-Trainer und ersten Partner an seiner Seite. Flick habe diesen Part "immer total loyal", aber auch kritisch ausgefüllt, so Löw: "Er hatte eine gute Art und war bei Spielern und Trainern immer höchst akzeptiert."
    Von 1985 bis 1990 spielte Flick als Profi im defensiven Mittelfeld des FC Bayern, unter anderem 104-mal in der Bundesliga (5 Tore).


    https://www.kicker.de/751889/artikel


    Mal schauen, ob dann heute noch die offizielle Bestätigung folgt.