Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Götze war doch nicht Wunschspieler von Pep. war der deutsche Jungstar gehyped vom soachgelben Erfolg, man sah in ihm den kommenden Götzinho warum auch immer. der würde geholt nach dem Motto schlucks obi.

    0

  • Und dass Pep zu Beginn - sprich den ersten Trainings- und Freundschaftsspielen - sehr wohl viel mit F9 rumprobierte, sollte dir geläufig sein. Kann man auch sicher noch nachlesen. Wurde auch von vielen Pepisten damals kritisch gesehen.

    Das deutet für mich sehr stark darauf hin, dass das der angedachte Weg war.

    Dass das dann nicht funzte und Pep sich dann daraufhin dazu entschied, unser Spiel doch sehr flügellastig zu belassen, das sind zwar Fakten, hat aber nichts mit der ursprünglichen Absicht zu tun.

    Für mich ergibt die - erst nach Götzes Scheitern so wirklich befeuerte - These keinen Sinn, dass man einem neuen Trainer einen derart teuren Spieler verpflichtet, ohne dass der neue Trainer den so wirklich wollte oder einen richtigen Plan mit ihm gehabt haben sollte.

    Götze war doch verletzt und hat die Vorbereitung sowie die ersten Pflichtspiele bei uns verpasst. Das Müller im Wechsel mit Mandzu und Pizarro in der Vorbereitung abwechselnd den MS gab ist richtig. Die Vorbereitung, insbesondere auch mit Müller als MS, lief - bis auf den Supercup - ziemlich gut. Das Guardiola in dieser Zeit die falsche Neun überworfen hat ist einfach völlig an den Haaren vorbei gezogen. Wenn Götze von Guardiola als F9 eingeplant war, warum sollte er diesen Planung während der Vorbereitung überwerfen, wenn Götze da nicht einmal spielen konnte?

  • Niko ist nun mal da, ich kann es nicht ändern und sehe mich auch nicht in der Position irgendwelche Ansprüche zu stellen.

    Warum nicht? Ist doch dein Verein oder? Da muss man nicht jeden Mist tolerieren, geschweige denn noch Beifall klatschen...

    Bratewurst oder Tofu? Hmm da ist's leicht zu entscheiden :)

    Jo, so sucht sich der FC Bayern seine Trainer und will in der CL Barca fertigmachen.

    Ich hab schon Weisswürscht und Leberkasssemmeln gefressen als Niko Kovac sich in Berlin noch in die Hosen gekackt hat (also seit dem letzten Auswärtsspiel bei der Hertha, lol). Bin ich deshalb ein besserer Trainer als Kovac? Vermutlich schon, schlechtes Beispiel....

    Tofu und Ahnung ist besser als Stallgeruch und komplette Unfähigkeit.

    0

  • jarlaxle2002

    Quote

    Und dass Pep zu Beginn - sprich den ersten Trainings- und Freundschaftsspielen - sehr wohl viel mit F9 rumprobierte, sollte dir geläufig sein. Kann man auch sicher noch nachlesen. Wurde auch von vielen Pepisten damals kritisch gesehen.

    Das deutet für mich sehr stark darauf hin, dass das der angedachte Weg war.

    Dass das dann nicht funzte und Pep sich dann daraufhin dazu entschied, unser Spiel doch sehr flügellastig zu belassen, das sind zwar Fakten, hat aber nichts mit der ursprünglichen Absicht zu tun.

    Für mich ergibt die - erst nach Götzes Scheitern so wirklich befeuerte - These keinen Sinn, dass man einem neuen Trainer einen derart teuren Spieler verpflichtet, ohne dass der neue Trainer den so wirklich wollte oder einen richtigen Plan mit ihm gehabt haben sollte.

    Wie Andy schon richtig geschrieben hat, war Götze in der Vorbereitung verletzt. Er ist ja mit einem Muskelbündelriss (wegen dem er ja auch das CL-Finale verpasst hat) aus Dortmund gekommen.


    Er konnte also gar nicht in Testspielen als F9 scheitern.


    Seine ersten beiden BL-Spiele hat er dann am dritten und vierten Spieltag gemacht, jeweils als OM, einmal hinter MM und einmal hinter Pizza.



    Spiele, die Götze in der Saison als F9 gemacht hat:


    3:0 gegen Dortmund:

    Nach 56 Minuten für MM eingewechselt. 10 Minuten später das 1:0 gemacht.

    Das war ganz klar ein taktischer Kniff von Pep. Hat ja Klopp auch so nach dem Spiel bestätigt.


    1:0 gegen pilsen :

    Hier ist Pizarro verletzt ausgefallen.


    3:1 gegen Moskau:

    Bei dem Spiel sind pizarro und MM ausgefallen


    2:0 gegen Braunschweig:

    Pizarro verletzt. MM zum ersten mal nach verletzung wieder dabei.



    Und das war's dann auch schon.

    Götze wurde von Pep nie ernsthaft als F9 ausprobiert, sondern hat nur in Ausnahmefällen dort gespielt, wenn entweder alle Stürmer verletzt waren (Moskau) oder mit MM nur einer fit war und dieser eine Pause bekommen sollte (Pilsen, Braunschweig) oder als taktischer Kniff (Dortmund).


    Hätte Pep ihm wirklich als F9 testen wollen, dann hätte er ihn wohl mehr als 3,5 Spiele dort spielen lassen.




    Was den Transfer angeht werden wir uns wohl nicht einig. Ich glaube, dass Pep Götze ganz ok fand, aber er sicher nicht Nr.2 auf der Wunschliste war.


    Für mich war das ein typischer UH-Transfer. Der aufstrebende Jungstar der NM musste unbedingt geholt werden, egal ob der Trainer ihn will oder nicht. Wie bei Podolski. Mit dem konnte Magath nix anfangen, trozdem wurde er geholt.


    Nach dem sich (in Gegensatz zum F9 Thema) hier nur Vermutungen anstellen lassen, lassen wir halt beide Thesen so stehen...

    0

  • Die „Wahrnehmung“ von Rummenigge, Sammer, Löw , dem Großteil der Fans und sämtlicher internationaler Medien und Fachlleute über unseren Fußball zu Pep-Zeiten ist überall nachzulesen.

    Ist natürlich nichts im Vergleich zu einem verbitterten Pep-Hasser aus der Pfalz.

    Was eine Lachnummer.

    #KovacOUT

  • Warum nicht? Ist doch dein Verein oder? Da muss man nicht jeden Mist tolerieren, geschweige denn noch Beifall klatschen...

    da unterscheide ich zwischen berechtigtem Anspruch als ne Art Gegenleistung und Erwartungshaltung bzw. persönlichen Wünschen. heisst ja nicht das man alles gut heissen muss.


    Bin ich deshalb ein besserer Trainer als Kovac? Vermutlich schon, schlechtes Beispiel....

    Tofu und Ahnung ist besser als Stallgeruch und komplette Unfähigkeit.

    nein bist du sicher nicht sonst hättest ja wohl diesen Beruf. und das ist eben diese saudumme hysterisch cholerische Überzeichnung warum man froh ist solchen Leuten wie dir keine Entscheidungsmacht zu bieten.

    0

  • Rein fachlich ist Tuchel ein Top Trainer.

    Top Trainer mag ich jetzt nicht gerade sagen, sagen wir ma, es ist einer der besseren "Sorte".


    Was mir aber zu Bedenken gibt, er war in Dortmund und es gab Spannungen und Knatsch, dass gleiche jetzt auch bei PSG, ich denke, dass müssen wir uns nicht antun.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern


    Kovac raus, wann ist es endlich soweit?


  • Top Trainer mag ich jetzt nicht gerade sagen, sagen wir ma, es ist einer der besseren "Sorte".


    Was mir aber zu Bedenken gibt, er war in Dortmund und es gab Spannungen und Knatsch, dass gleiche jetzt auch bei PSG, ich denke, dass müssen wir uns nicht antun.

    weshalb gab es denn Knatsch ...

    0

  • Top Trainer mag ich jetzt nicht gerade sagen, sagen wir ma, es ist einer der besseren "Sorte".


    Was mir aber zu Bedenken gibt, er war in Dortmund und es gab Spannungen und Knatsch, dass gleiche jetzt auch bei PSG, ich denke, dass müssen wir uns nicht antun.

    Erläutere doch mal den Knatsch, Tuchel ist von vornherein von den deutschen Medien abgestempelt im Gegensatz zum Bekloppten.

    #KovacOUT

  • Tuchel hat den Knatsch wohl weniger verursacht, aber sein Fitnesstrainer ist wohl in der Branche mehr als nur berüchtigt. Hat Mor damals auf allen Vieren über den Platz kriechen lassen und bei PSG soll er wohl auch schon das Eine oder Andere verzapft haben. Die Personalie birgt schon Zündstoff.


    Aber ich wüsste auch nicht, wie Tuchel für uns Thema werden sollte. Der steht unter Vertrag und fängt garantiert nicht nach einer Trennung, so diese überhaupt erfolgt, sofort bei uns an. Flick, Wenger, Mou, Lopetegui, eventuell Enrique, ten Hag, van Bommel, Pochettino. Das sind IMHO die Kandidaten, die bei uns halbwegs realistisch werden könnten, wobei der Argentinier da schon weit her geholt ist. Tuchel, Klopp, Nagelsmann fallen komplett raus. Die werden nicht zu bekommen sein und jemand wie Kohlfeld wäre Stand heute ein zweiter Kovac. Jung, wenig Erfahrung, keine Erfolge in Form von Silberware. Das riskiert man nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ja, Unverschämtheit, dass er LFC nicht in der Gruppe hatte.

    Keine Ahnung, haben sie aber ohne CR7 und mit anderen über den Zenit nicht, zudem war ja schon der letztjährige Auftritt blamabel. Wir haben Ajax im direkten Vergleich anhand der Auswärtstore in der Vorrunde geschlagen, die haben dann Real im Achtelfinal-Rückspiel im Bernabeu vernichtet. Ist Kovac deshalb dann als Realbesiegerbesieger weltklasse?

    Wir haben Ajax nicht geschlagen. Wir haben zweimal unentschieden gegen Ajax gespielt. Das waren Gruppenspiele und keine KO-Runde.

  • Erläutere doch mal den Knatsch, Tuchel ist von vornherein von den deutschen Medien abgestempelt im Gegensatz zum Bekloppten.

    Ich find die deutschen Medien schon geil:


    • Tuchel muss mindestens ins Finale kommen, sonst muss er rausgeschmissen werden.

    • Kovac braucht Losglück und wenn man gegen Barca, Real oder Liverpool im Achtelfinale verkackt, war es eben Pech für Niko. Kann ja mal vorkommen.
  • Ich bin mir sicher, dass Tuchel gereifter geworden ist und vor allem in der Lage ist mit "Stars" umzugehen. Den "Knatsch" damals gab es doch nur, weil er mit Watzke nicht warm geworden ist. Nochmal: Rein Fachlich ist er mind. 2 Ebenen stärker als Kovac. Somit würde er auch dem Verein helfen. Nur ich glaube, dass es am Zeitpunkt scheitern wird.

    Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

  • wenn es primär um den Sport als Wettbewerb und Geschäft und der Fussball als Spiel und Grundlage unseres Vereins geht, würde ich eine Europaliga gründen, wie die NFL zB., wer mitspielen will kauft sich ein, alles Professionalisieren, Mitglieder raus und Investoren rein usw.


    Dein monatlicher Anfall?! :)


    Ich möchte einfach nicht, dass Du Dir falsche Hoffnungen machst und sage Dir deshalb: Wir Mitglieder SIND der FCB, uns Mitgliedern gehört die FCB AG zu 70+ Prozent und wir werden daran nichts ändern.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Dein monatlicher Anfall?! :)


    Ich möchte einfach nicht, dass Du Dir falsche Hoffnungen machst und sage Dir deshalb: Wir Mitglieder SIND der FCB, uns Mitgliedern gehört die FCB AG zu 70+ Prozent und wir werden daran nichts ändern.

    welche Rendite wirft dir die FCB AG ab? was würde es am FCB ändern wenn mehr Anteile am FCB veräußert würden (minimum 51% bzw eher mehr bleiben in der eigenen Hand)?

    finanzieren die Mitgliedsbeiträge die AG oder eher die Basketballer, Schachabteilung? warum wird über das Geld der anderen neidisch gejammert wenn man selbst zig Wege hätte mehr Fremdkapital zu generieren?

    0

  • warum wird über das Geld der anderen neidisch gejammert wenn man selbst zig Wege hätte mehr Fremdkapital zu generieren?

    Sicher könnte man mehr Anteile verkaufen, aber man wohl auch die Sperrminorität im Auge, die bei 25% liegt. Mit 24,99% Fremdanteilen liegen wir da noch knapp drunter. Jeder weitere Verkauf von Anteilen würde uns ein Stück Unabhängigkeit nehmen.

    0

  • Sicher könnte man mehr Anteile verkaufen, aber man wohl auch die Sperrminorität im Auge, die bei 25% liegt. Mit 24,99% Fremdanteilen liegen wir da noch knapp drunter. Jeder weitere Verkauf von Anteilen würde uns ein Stück Unabhängigkeit nehmen.

    Das ist aber sowieso komisch, da sich das bei Hauptversammlungen bzgl. der Sperrminorität ja auch an der Anwesenheit orientiert, d.h. wenn die Hälfte der Anteilseigner fehlt, reichen auch weniger %. Dieses Durcheinander zwischen AG und Verein gefällt mir nicht.