Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Hat jetzt in der zweitklassigen Ligue 1 gerade mal 15 Punkte in 7 Spielen bei lächerlichen 12 Toren. Und das mit dem Kader.

    Da würde ich die Experten gerne mal hören, wenn Busparker Kovac eine derart beschissene Bilanz hätte.

    Zumindest punktetechnisch bleibt abzuwarten, ob Kovac das überbieten kann, dazu müssen wir in Paderborn und gegen Hoffenheim Siege einfahren.

    Ansonsten zeigt es aber auf, dass es richtig war, von Tuchel Abstand zu nehmen, nur Kovac ist dann auch nicht unbedingt besser. Andere Trainer haben da eine wesentlich bessere Performance. Bin darauf gespannt, wie sich Ajax weiter schlägt, sollten sie sich wieder derart respektabel in der CL schlagen trotz des Aderlasses im Sommer, ist ten Hag für mich erste Wahl, sollte Klopp nicht zu bekommen sein.

  • 2022 das Finale der CL im eigenen Stadion - will man das nochmal erreichen, dann muss zwingend ein anderer Trainer her mit einer Spielphilosophie ... Der auch in der Lage ist aus dem Kader das Optimum rauszuholen

    0

  • Nach Pep kommt bei der Pfälzer ***** nun noch Tuchel hinzu und verursacht Schmerzen.

    Köstlich!

    Torsten wir sind oft einer Meinung, aber mir ist jetzt schon vermehrt aufgefallen, dass du den User XY, ich weiß noch nicht mal um wen es hierbei geht, aufgrund seiner Herkunft diffamierst. Ich bin ebenfalls Pfälzer und lese es sehr ungerne, wenn die Pfalz derart besudelt bzw. für eine Beleidigung herhalten muss.


    Zum Thema: Tuchel ist nach wie vor wesentlich besser geeignet als ein Kovac. Das sollte außer Frage stehen. In eine dritte Saison wird man mit Kovac sicher nicht mehr gehen, so weit lehne ich mich jetzt mal aus dem Fenster.

    0

  • Oh ja, das Taktikgenie hat heute schon wieder überzeugt.

    Hat jetzt in der zweitklassigen Ligue 1 gerade mal 15 Punkte in 7 Spielen bei lächerlichen 12 Toren. Und das mit dem Kader.

    Da würde ich die Experten gerne mal hören, wenn Busparker Kovac eine derart beschissene Bilanz hätte.

    PSG steht auf Platz 1 in der Tabelle und hat in 7 Spielen 6 Punkte unter dem Maximum.

    Wir stehen auf Platz 2 in der Tabelle und haben in 5 Spielen 4 Punkte unter dem Maximum.


    "Beschissene Bilanz" halte ich in beiden Fällen für eine übertriebene Bewertung, vor allem aber im Vergleich.


    Zur Halbserie können wir ja gerne nochmal einen Vergleich anstellen, der dann wohl auf einer breiteren Ergebnisbasis beruht.

  • Bin darauf gespannt, wie sich Ajax weiter schlägt, sollten sie sich wieder derart respektabel in der CL schlagen trotz des Aderlasses im Sommer, ist ten Hag für mich erste Wahl, sollte Klopp nicht zu bekommen sein.

    Wenn wir uns hier alle auf tenHag einigen könnten und auf diese Weise einen Forums-Frieden erreichen, dann bin ich sehr gerne dabei. ;)

  • Verfolgt hier jemand bei den Quervergleichen eigentlich wirklich die anderen Mannschaften? PSG hat derzeit erhebliche Verletzungsprobleme.

    Das war ja schon die gesamte vergangene Saison deren Crux!

    Das Argument "Und das mit dem Kader." würde eben nur für den kompletten Kader zutreffen. Und den haben sie schon lange nicht mehr zur Verfügung gehabt - nicht mal annähernd.

    Das vergessen hier einige. Dass PSG kadertechnisch ziemliche Defizite hat, auch, weil das FFP - endlich - die überzogenen Ablösen bestraft, und Tuchel in Bezug auf auf die Defensive keine großen Sprünge machen konnte. In der Breite haben die eben nicht die nötige Qualität.

  • Tuchel kann kein Skat. Daher ist er ein Querulant. Seine sportliche Qualifikation hat ja sogar der Aki bestätigt. Und bei einem Zwei-Jahres-Vertrag sollte die Gefahr auf Komplikationen in der täglichen Kommunikation zwischen den Granden und den Führungspersönlichkeiten in Grenzen zu halten sein.


    EtH wäre mir aber immer noch die derzeitig liebste Alternative.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ich mache mir keine Illusionen über einen "perfekten" Trainer. Auch Pep habe ich oft für manche Dinge kritisiert. Aber bei einem ten Hag wäre die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man wieder einen hohen Grundlevel an Zufriedenheit erreichen und die meisten Spieltage völlig entspannt begehen könnte.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Tuchel kann kein Skat. Daher ist er ein Querulant. Seine sportliche Qualifikation hat ja sogar der Aki bestätigt. Und bei einem Zwei-Jahres-Vertrag sollte die Gefahr auf Komplikationen in der täglichen Kommunikation zwischen den Granden und den Führungspersönlichkeiten in Grenzen zu halten sein.


    EtH wäre mir aber immer noch die derzeitig liebste Alternative.

    In Bayern gibts kein Skat. ;)

    0

  • Skat und Bayern in einem Satz, das verursacht die gleichen Schmerzen wie die "Maas Bier".


    Unser Verein ist in einem Bundesland dahoam, in dem man zum Zahnarzt auch "Fotznspangler" sagt 8). Da gibt es keine lang gezogenen Vokale und kleinbürgerlichen Wortmalereien. Hier sagt man es ganz direkt und scharfzüngig :whistling:;)

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich glaube das mit dem Skat war auf eine Aussage von Watzke oder Zorc bezogen in der sie Tuchels "schwierige Persönlichkeit" unter anderem daran festgemacht haben, dass er eben nicht mit ihnen Skat gespielt hat.



    Für einen Bayerntrainer wären fehlende Skat-Kenntnisse eher ein Pluspunkt ;)

    0

  • Brauchst Du für alle Antworten die hier gegeben werden Beweise?

    Ich schreibe meine Meinung zu verschiedenen Themen und gut ist, lasse mich aber nicht darauf ein, von Usern zu Beweisen aufgefordert zu werden.

    Man kanns auch übertreiben.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Brauchst Du für alle Antworten die hier gegeben werden Beweise?

    Ich schreibe meine Meinung zu verschiedenen Themen und gut ist, lasse mich aber nicht darauf ein, von Usern zu Beweisen aufgefordert zu werden.

    Man kanns auch übertreiben.

    Du hast aber auch nicht richtig verstanden wie ein Forum funktioniert, oder? Man stellt dir regelmäßig Gegenfragen und wird dann von dir angepampt weil du dich nicht rechtfertigen willst und auch niemandem etwas beweisen musst. Siehe jetzigen Beitrag.


    Äußere ich mich in einem Forum muss ich mit Gegenwind rechnen, sowie mit anderen Usern die meine Äußerungen hinterfragen. Ansonsten sollte man es sein lassen und seine Häufchen in Facebook Kommentaren setzen. Denn dort herrscht ebenfalls kein Austausch, wenn man von diesem sowieso genervt ist.

    0

  • Brauchst Du für alle Antworten die hier gegeben werden Beweise?

    Ich schreibe meine Meinung zu verschiedenen Themen und gut ist, lasse mich aber nicht darauf ein, von Usern zu Beweisen aufgefordert zu werden.

    Man kanns auch übertreiben.

    Der durch Tuchel verursachte Knatsch ist auch so eine Legende.

    Der erste "Knatsch" wurde durch die Sportskameraden Schmelzer und Sahin ausgelöst, die ein Tuchel aufgrund mangelnder Leistung erst mal aussortiert hatte. Der zweite Knatsch wurde von Mislinat verursacht, der sich in Tuchels Arbeit einmischen wollte.

    Und der dritte Knatsch war dann der entscheidende! Der Anschlag auf den Bus und die Entscheidung der Vereinsführung am nächsten Tag spielen zu lassen. Mit der kernigen Aussage eines Rauball : "Die Spieler sind Profis, natürlich spielen die morgen!" vor der Kamera und einem nickenden Watzke daneben - war auch das letzte bischen Vertrauensverhältnis zwischen Tuchel und Watzke völlig beendet. Und Tuchel hat in dem Bus gesessen - kann man irgendwie nachvollziehen. Dass Kamerad Watzke das alles etwas anders darstellt, ist klar. Das erste was passierte, war die Zusage Watzkes nicht die drei Leistungsträger zu erkaufen. Und dann wurden sie doch verkauft. Der einzige, der da wirklich Knatsch fabriziert hat, war Watzke.

    „Der Fan am Freitag war wahrscheinlich von außen gesteuert, der hat ja gar keine Fragen gestellt.“ (Uli H.)8)

  • Der durch Tuchel verursachte Knatsch ist auch so eine Legende.

    Der erste "Knatsch" wurde durch die Sportskameraden Schmelzer und Sahin ausgelöst, die ein Tuchel aufgrund mangelnder Leistung erst mal aussortiert hatte. Der zweite Knatsch wurde von Mislinat verursacht, der sich in Tuchels Arbeit einmischen wollte.

    Und der dritte Knatsch war dann der entscheidende! Der Anschlag auf den Bus und die Entscheidung der Vereinsführung am nächsten Tag spielen zu lassen. Mit der kernigen Aussage eines Rauball : "Die Spieler sind Profis, natürlich spielen die morgen!" vor der Kamera und einem nickenden Watzke daneben - war auch das letzte bischen Vertrauensverhältnis zwischen Tuchel und Watzke völlig beendet. Und Tuchel hat in dem Bus gesessen - kann man irgendwie nachvollziehen. Dass Kamerad Watzke das alles etwas anders darstellt, ist klar. Das erste was passierte, war die Zusage Watzkes nicht die drei Leistungsträger zu erkaufen. Und dann wurden sie doch verkauft. Der einzige, der da wirklich Knatsch fabriziert hat, war Watzke.

    Was sind schon deine Fakten gegen die Meinung von wolle?

    #KovacOUT