Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Das mag für dich stimmen.

    Der Grundtenor war aber: 4 Meisterschaften am Stück sind eine überragende Leistung speziell angesichts der satten Mannschaft.

    In einer Umfrage, was wichtiger wäre, ein CL Sieg, oder der 4. Titel, gewann letzteres. Keine Unterteilung in „aber nur, wenn man das am 25. Spieltag schon hat“.

    Kein: „aber nur, wenn man einen Gegner hat“.


    Das ist alles noch nachlesbar. Auch von vielen, die aktuell plötzlich von MML reden.

    Das passt halt einfach nicht. Denn es war damals eben auch eine MML. Eher würde ich die aktuelle Liga einen Tick stärker einschätzen, da Dortmund inzwischen den Umbruch beendet hat und Leipzig sich etabliert hat.

    Und unser Kader eben ein Tick schwächer.


    Aber selbst wenn man das alles gleich sieht, müsste die Meisterschaft heute noch genauso viel wert sein.

    Ist sie aber anscheinend nicht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das ist halt genau das, was ich nicht verstehe. Die Kritik des Trainers bezieht sich auf die Spielweise Spieltag für Spieltag und als Gegenargument werden immer nur wieder Titel referenziert.


    Das macht für mich keinen Sinn. Bis auf Klinsmann hätte ich jedem unserer Trainer der letzten 20 Jahre die 7 Titel am Stück zugetraut.


    Richtig schönen Fußball bekamen wir aber nur durchgehend unter Jupp, Pep und zeitweise unter LvG.


    Es führen viele Wege zum Titel. Und genau den Weg unter Kovac ist m. E. deutlich zu kritisieren. Wie es Kimmich gütigerweise gestern gemacht hat. Er sprach stellvertretend gar von der gesamten Mannschaft. Dabei hat es ihn auch nicht interessiert, dass wir wieder Tabellenführer sind.

  • Der Wechsel muss sofort passieren und da gibt`s nur 2 Namen:

    - es gibt keinen Besseren als Jupp Heynckes - falls seine Frau und Hund es erlauben würden

    - Arsene Wenger - hoch fachmännisch und absolut motiviert, dazu ebenfalls sofort verfügbar.


    Über das Alter der beiden Herren kann es keine ernsthafte Diskussion geben.

  • Der Wechsel muss sofort passieren und da gibt`s nur 2 Namen:

    - es gibt keinen Besseren als Jupp Heynckes - falls seine Frau und Hund es erlauben würden

    - Arsene Wenger - hoch fachmännisch und absolut motiviert, dazu ebenfalls sofort verfügbar.


    Über das Alter der beiden Herren kann es keine ernsthafte Diskussion geben.

    Doch

    Single-Nick-User.....

  • lasst doch endlich mal jupp in ruhe. Der soll seinen Ruhestand genießen und das ist auch gut so.

    Jeder der ihn bei der Premiere vom kroos film gesehen hat weiß das es Selbstmord von jupp wäre nochmal als Trainer zu arbeiten.




    Zu wenger: der wird keinen Verein mehr trainieren, damit ist er durch. Entweder der macht irgendwo den sportlichen berater oder arbeitet noch mal für einen Verband.

    Den Stress als Vereinstrainer tut er sich nicht mehr an.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wenger hat sich doch letzte Woche schon bei Man Utd in Stellung gebracht. Der liebäugelt definitiv damit, nochmal bei einem großen Club als Trainer arbeiten zu dürfen.

  • Wenger hat sich doch letzte Woche schon bei Man Utd in Stellung gebracht. Der liebäugelt definitiv damit, nochmal bei einem großen Club als Trainer arbeiten zu dürfen.

    Er wäre zumindest einer, der bis Saisonende passen könnte als Trainer.

    #nichtmeinpräsident

  • Er wäre zumindest einer, der bis Saisonende passen könnte als Trainer.

    Ich weiß schon nicht mehr, wie viel mal Jupp Heynckes geholt wurde und das Optimum erreicht hat. Dabei war er den Herren "Experten" immer eindeutig zu alt.


    Wenn ich ständig höre, Kovac sei mit 47 Jahren ein "junger Trainer", da habe ich langsam das Gefühl, bei der schwatzgelben PK zu sein, wo der Fangemeinde andauernd "unsere junge Mannschaft" in die Schädel gehämmert wird. Dabei ist die Hälfte der ersten Elf längst im Altherren Alter...


    Wenn Jupp nicht kann oder will, sollte sofort Wenger kommen.

  • Tottenham wird wohl bald reagieren und dann wäre einer mit Perspektive frei.

    Selbst wenn wir jetzt einen Wenger installieren haben wir das Problem mal wieder auf ende der Saison vertagt....

    letztes mal kam bei der Auswahl Nagelsmann, Tuchel ein Kovac heraus. Als c Lösung weil ein Haselhüttel auch noch abgesagt hat.

  • Tottenham wird wohl bald reagieren und dann wäre einer mit Perspektive frei.

    Selbst wenn wir jetzt einen Wenger installieren haben wir das Problem mal wieder auf ende der Saison vertagt....

    letztes mal kam bei der Auswahl Nagelsmann, Tuchel ein Kovac heraus. Als c Lösung weil ein Haselhüttel auch noch abgesagt hat.

    Uli hat letztes Mal die Wahl verhunzt, hatte vielleicht nach dem Ancelotti-Fehler und den Glücksgriffen Jupp/Pep/Jupp noch mehr die Oberhand als ohnehin schon.


    Diesmal wäre er nur Aufsichtsrat und hätte die letzte Entscheidung verhunzt.


    Kahn, Wenger und auch noch Kalle stünden vor der Aufgabe, über den Nachfolger von Wenger zu beraten. Wenger könnte man die Aufgabe insofern schmackhaft machen, mit ihm direkt Kovac und Brazzo gemeinsam zu ersetzen (also in etwa den Job in London geben) und ihn dann den Trainerteil 2020 an einen auch von ihm bevorzugten Trainer weiterzugeben. Er stand ja mehrfach woanders für die Sportvorstandsposition im Gespräch.


    Ich fände das Modell sehr gut. Wenger impft den Jungs Basics im Pass- und Positionsspiel wieder ein und hat den Laden im Griff, bestimmt mit Oli und Kalle über den eigenen Nachfolger bzgl. des Trainerpostens und wir sind Kovac und Brazzo auf einen Schlag los.

  • lasst doch endlich mal jupp in ruhe. Der soll seinen Ruhestand genießen und das ist auch gut so.

    Jeder der ihn bei der Premiere vom kroos film gesehen hat weiß das es Selbstmord von jupp wäre nochmal als Trainer zu arbeiten.

    Kann man nur unterschreiben... bevor wir Jupp den mehr als verdienten Ruhestand versauen schau ich mir lieber bis zum Saisonende das Gestümpere von NK an und bekomme dann eine vernünftige, zukunftsorientierte Lösung präsentiert...

    0

  • 7. Spieltage und die Spieler sind schon unzufrieden und es ist Unruhe im Kader...


    mich würde interessieren ob die Bosse sich intern Gedanken machen.. denn zu einen ist unsere Art Fußball zu spielen wirklich nicht Bayern like und zum anderen kann man den Spielern bei gleichbleibenden Problemen nicht wirklich jede Saison einen Maulkorb verpassen

    0

  • Die Unzufriedenheit der Spieler und die Unruhe im Kader muss sich noch steigern, erst dann werden die Bosse wach...

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern


    Kovac raus, wann ist es endlich soweit?


  • Der Wechsel muss sofort passieren und da gibt`s nur 2 Namen:

    - es gibt keinen Besseren als Jupp Heynckes - falls seine Frau und Hund es erlauben würden

    - Arsene Wenger - hoch fachmännisch und absolut motiviert, dazu ebenfalls sofort verfügbar.


    Über das Alter der beiden Herren kann es keine ernsthafte Diskussion geben.

    Heynckes wird es nicht mehr geben.

  • Ich würde darauf schauen welche Entwicklung bei Tottenham stattfindet. Eventuell wird dort ein Pochettino frei.

    Da sollte man nicht lange fackeln und reagieren wenn der Fall eintreten sollte.

  • Die Unzufriedenheit der Spieler und die Unruhe im Kader muss sich noch steigern, erst dann werden die Bosse wach...

    Des wäre schon traurig wenn man auf die Unruhe im Kader schaut.

    Jeder sieht doch was für einen Scheiss Fußball wir da spielen und keine positive Entwicklung zu sehen ist und wir teils nur durch Glück und Lebensversicherung Lewa (noch) da oben stehen!

    Unabhängig davon das Moderation,Rotation,Spielstruktur, Passspiel,Laufwege usw. für Kovac immer noch ein Fremdwort sind.

    Sollte doch mal langsam Grund genug sein die Reißleine zu ziehen.