Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Meister werden sie eh, die CL wird der Gradmesser sein; zwar hat man das Achtelfinale gebucht als Gruppensieger, aber in der KO-Runde kann es schnell vorbei sein.

  • Mir ist echt ein Rätsel, wieso überhaupt über Tuchel diskutiert wird.

    Wenn er mit Paris erfolgreich sein sollte - und jedem muss klar sein, dass sich das dort nur über ein gutes bis sehr gutes Abschneiden in der CL definieren kann - dann wird Paris den Teufel tun und ihn gehen lassen.


    Wenn er nicht erfolgreich ist, kommt er zwar auf den Markt, wäre aber mit dem zweiten durchaus ambitionierten Club in der CL kläglich gescheitert.

    Wie er dann bei uns Thema sein kann, erschließt sich mir nicht so richtig.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mir ist echt ein Rätsel, wieso überhaupt über Tuchel diskutiert wird.

    Wenn er mit Paris erfolgreich sein sollte - und jedem muss klar sein, dass sich das dort nur über ein gutes bis sehr gutes Abschneiden in der CL definieren kann - dann wird Paris den Teufel tun und ihn gehen lassen.


    Wenn er nicht erfolgreich ist, kommt er zwar auf den Markt, wäre aber mit dem zweiten durchaus ambitionierten Club in der CL kläglich gescheitert.

    Wie er dann bei uns Thema sein kann, erschließt sich mir nicht so richtig.

    Genau, die Tuchels und Guardiolas scheitern immer kläglich. Und Vollpfeifen wie Kovac und Ancelotti huldigst du, weil du 2012 schon ahntest, dass Heynckes das Triple holte. Seitdem bist du der Godfather of Trainer Rating der Church of Rumpelfussball und alle anderen haben keine Ahnung.

    0

  • Kommt halt auch immer darauf an gegen wen man ausscheidet.

    Klar ist gegen Manu darf sowas nicht passieren.


    Wenns gegen ein Top Team geht zählt die Art und Weise wie man ausscheidet.

  • Kommt halt auch immer darauf an gegen wen man ausscheidet.

    Klar ist gegen Manu darf sowas nicht passieren.


    Wenns gegen ein Top Team geht zählt die Art und Weise wie man ausscheidet.

    Ja, vorne die 100%en nicht gemacht und den Sack im ersten Spiel einfach offen gelassen, obwohl man haushoch überlegen war. Und hinten waren von 4 Schüssen 3 drin. Spielerisch hat da eigentlich das meiste gepasst, nur muss man sich bzw. Tuchel und das Team schon fragen was sie sich dabei gedacht haben und ob Tuchel die richtige Einstellung und Motivation erzeugen konnte. Mit voller Konzentration auf die Sache darf das eigentlich nicht passieren.

    0

  • Kommt halt auch immer darauf an gegen wen man ausscheidet.

    Klar ist gegen Manu darf sowas nicht passieren.


    Wenns gegen ein Top Team geht zählt die Art und Weise wie man ausscheidet.

    Klar.

    Aber das ist dann ja auch wieder: Scheidet er gegen ein absolutes Topteam auf Augenhöhe oder vielleicht sogar unglücklich aus, dann wird er in Paris bleiben dürfen.

    Blamiert er sich erneut wie in den letzten CL-Saisons, darf er mE kein Thema für uns sein.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Im Endeffekt geht es doch nur darum, ob ein Trainer zu einer Mannschaft passt, und das sieht man halt auch erst dann, wenn der Trainer mal mit der Mannschaft gearbeitet hat. Gut, es gibt auch Eigenschaften oder Charakterzüge, die definitiv nicht sein müssen, oder eben eklatante fachliche Mängel, die man meiden sollte, aber eine Verpflichtung - ob Trainer oder Spieler - bringt immer auch ein gewisses Risiko mit sich.


    Aus diesem Grund war es auch richtig, etwa einen Kovac nicht gleich komplett zu verteufeln, sondern ihm eine Chance zu geben. Diese miesen Aussagen Spielern gegenüber (s. Kroatien) und seine Einstellung zu Taktik waren halt dann letztendlich nicht kompatibel mit unserer Mannschaft. Das hätte man sich aber auch vorher denken können.


    Anders herum haben Ancelottis 3 CL-Siege ihm nicht dabei geholfen, die Kabine nicht zu verlieren. Wer dermaßen offen zeigt, dass er keinen Bock auf das Ganze hier hat und nicht gewillt ist, sich der Mannschaft zu öffnen und ihr entgegen zu kommen, der scheitert hier halt, egal, ob er die CL zehnmal oder gar nicht gewonnen hat.


    Ich kann jeden verstehen, der Tuchel aufgrund verschiedenster Gründe oder Berichte hier nicht als Toplösung ansieht, kein Problem. Aber fadenscheinige Ausflüchte suchen und von einem krachenden Scheitern in der CL zu sprechen (genau wie bei Pep übrigens), nur weil man mit dem Trainer und/oder dessen Fußball nichts anfangen kann, ist halt auch wenig zielführend. Dann sag einfach, dass du ihn scheiße findest und fertig.


    Wer sagt denn, dass es nicht funktionieren darf, nur weil er die CL nicht holen konnte mit dem Kader? Ginge es danach, hätte auch Jupp nicht bleiben dürfen, nachdem er drei 2. Plätze geholt hat, denn der Kader war dem des BVB trotzdem voraus damals und wir hatten halt auch 8 Punkte Vorsprung verspielt in der Liga. Chelsea war eigentlich chancenlos und trotzdem haben wir es uns nehmen lassen. Ginge es wirklich nach dem vergangenen Erfolg, dürften wir nur noch CL-Sieger-Trainer holen und müssten jede Saison wechseln.


    Oder wir konzentrieren uns einfach mal drauf, dass wir Trainer danach auswählen, ob sie zu dem Fußball passen, den wir hier sehen wollen - und ich spreche da jetzt von der Führungsetage - und gehen dann das Risiko ein, dass wir eben nicht alles abräumen. Für die Ewigkeit wird sowieso kein Trainer hier bleiben.

  • Kommt halt auch immer darauf an gegen wen man ausscheidet.

    Klar ist gegen Manu darf sowas nicht passieren.


    Wenns gegen ein Top Team geht zählt die Art und Weise wie man ausscheidet.

    Nein, dann steht laut davedavis das zweite Achtelfinal-Aus in Folge zu Buche, das "Wie" interessiert da kein Stück.:)

    Aber welcher Gruppenzweite wäre denn ein Top-Team? Auf Real kann man nicht treffen, in jüngerer Vergangenheit hat sonst nur Atletico in der KO-Runde eine nennenswerte Rolle gespielt, die Gruppenphase läuft aber bislang eher mau.

  • Ich halte zumindest für diskussionswürdig, ob ein Trainer der vermutlich nur frei wird, weil er mit einem der weltbesten Kader frühzeitig in der CL scheitert, der Richtige für einen Verein mit identischen Ambitionen ist.

    Dann ist ja der Kandidatenkreis sehr klein wenn nur jemand in Frage kommt der die CL gewonnen hat.

    Keep calm and go to New York

  • Meister werden sie eh, die CL wird der Gradmesser sein; zwar hat man das Achtelfinale gebucht als Gruppensieger, aber in der KO-Runde kann es schnell vorbei sein.

    Ja, wenn sie uns ziehen ist für die : Rien ne va plus :)

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Seit wann interessiert dich denn ein Detail wie das "wie"?


    Es zählen doch nur Titel für dich, zumindest unter Kovac und Ancelotti. Und nicht zu vergessen: das Lospech!

    Mehr als dich, bei dir ist es doch dann Achtelfinal-Aus, und damit per se schlecht. Viertelfinale raus in der Verlängerung gegen Real: schlecht, Klatsche im Halbfinale gegen Real oder Barca: Geilster Auftritt ever.

  • Aus diesem Grund war es auch richtig, etwa einen Kovac nicht gleich komplett zu verteufeln, sondern ihm eine Chance zu geben.

    Es ist doch alles so nach kürzester Zeit eingetreten wie es vorhergesagt war. Vom smarten Trainer auf der PK blieb nur ein Phrasendrescher übrig, der ausser Blut, Schweiss, Tränen kein anderes Credo hatte und lieber deutsche Gemütlichkeit erfand, sich aber selbst in den kroatischen Arbeiterolymp erhob und seine Berliner Underdog Lebensgeschichte ausrollte. Das ganze Desaster war nach kurzer Zeit absehbar und kam nullkommanull überraschend.


    Kovac hätte nie geholt werden dürfen. Er hatte nie das Format für einen großen Club, hat das bei uns untermauert und wird nie wieder einen großen Club oder eine Nationalmannschaft trainieren, die zwei oder drei Spieler hat, die bei großen Clubs eine Führungsrolle innehaben.

    0

  • Mehr als dich, bei dir ist es doch dann Achtelfinal-Aus, und damit per se schlecht. Viertelfinale raus in der Verlängerung gegen Real: schlecht, Klatsche im Halbfinale gegen Real oder Barca: Geilster Auftritt ever.

    Das Achtelfinalaus unter Kovac war die peinlichste Vorstellung, die man erleben konnte. Im Heimspiel sich bildlich auf den Boden zu legen und "bitte tu mir nicht weh Liverpool" zu jammern hat noch niemand gebracht und auch nicht geändert, als die Mannschaft in 15 Minuten mit den Ausgleich im Rücke zeigte, was gegen ein Liverpool in der Krise möglich gewesen wäre.


    Stimmt, das heroische Viertelfinalaus, bei dem Ancelotti soviel Fehler machte, die wir aber in der Schnitzel-Logik und üblichen durchtriebenen Art total unter den Tisch fallen lassen. Martinez gelb rot im Hinspiel auf grund taktischer unzulänglichkeiten, Vidal Platzverweis weil nicht klug gewechselt, usw. usw. usw. Unter dem Strich bleibt tatsächlich ein heroischer Auftritt mit dem Mut der Verzweiflung, aber kein Auftritt bei dem man erkennen konnte, was Ancelotti eigentlich kann.


    Und das Halbfinale gegen Real habe ich nicht glorifiziert. Da lügst du halt mal wieder. Das Rückspiel war taktisch eine Katastrophe mit einem verdienten Sieger Real. Und ich habe kein Problem das zuzugeben, wie auch Guardiola nicht. Du hingegen findest ja immer wieder eine Rechtfertigung selbst den größten Schaissdreck unter Ancelotti oder Kovac hier als HotShit zu verkaufen.


    Witzig auch, dass nicht mal die halbe Stammelf verletzt ausreicht, um das Halbfinalaus zu rechtfertigen. Wo ist denn nun dein Argument des heroischen Kampfes, wenn die halbe Notelf gegen Barca im CampNou 80 Minuten ein 0:0 hält und im Rückspiel dran war? Genau, keine Erwähnung wert.


    Das ist eben deine schmierige Masche hier.

    0

  • Dass die ach so bösen Kovac-Basher "von der Insel" hier mit ihrer Einschätzung des ehemaligen Möchtegern-Übungsleiters schon früh der Wahrheit verdammt nahe gekommen sind, zeigen doch die Äußerungen der Spieler und Verantwortlichen über das, was unter Flick jetzt alles gut und besser, weil komplett anders läuft. Da muss man ja nicht mal mehr groß zwischen den Zeilen lesen, um zu erkennen, dass es unter Kovac eben schice war. Was soll man sich daher nun hier noch großartig mit den Kovac-Groupies auseinandersetzen? Ist doch klar, dass deren primäres Anliegen war, ist und immer sein wird, gegen den Strom zu schwimmen.


    Jedenfalls ist es so, dass wir uns schon jetzt mit Flick gehörig verbessert haben und dabei auch Hoffnung auf Nachhaltigkeit besteht, uns aber ziemlich sicher ebenso auch unter Tuchel, EtH, Poch oder Pep wieder nach oben orientieren werden. Wer auch immer die Verlosung gewinnt - solange es einer von den oben genannten ist, bin ich zufrieden. Meine erste Wahl wäre allerdings immer noch EtH, wobei man Flick zwingend im Verein halten sollte.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • 100% on point.