Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Mich beschleicht da auch eher das Gefühl, man scheue bei unseren Oberen mal wieder eine Entscheidung, als dass ich Überzeugung gewinne, sie handeln nach Plan! <X


    Ohne Frage hat Flick einen besseren Draht zu den Spielern, als ihnKovac je hatte! Und zweifelsohne spielen wir jetzt wieder nach einem erkennbaren System und ich zumindest habe wieder viel mehr Spaß daran, unseren FCB zuzuschauen! :*


    Aber wir dürfen auch die noch bestehenden Defizite nicht übersehen, und da wiegt für mich die in eigentlich allen Spielen festzustellende Tatsache schwer, dass Flick augenscheinlich nur Plan A verfolgen lassen kann, aber keine Idee hat, wenn der Gegner umstellt. Und/oder nicht in der Lage ist, während der Ball rollt eine eigene Umstellung zu organisieren.

    Dazu kommt auch noch seine Unerfahrenheit im Umgang mit Druck als Erstverantwortlicher und auch im täglichen Umgang mit Stars, gerade, wenn es holperig wird. Von der fehlenden Erfahrung in de CL gegen die großen Konkurrenten will ich gar nicht erst reden!


    Ich kann daher auch gut nachvollziehen, wenn es heisst, dass man in unserer Vereinsführung nicht Hundert prozentig von Ten Hag überzeugt ist, da man ihm auch eine gewisse Unerfahrenheit im Vergleich zu Allegri, Pochettino, Tuchel und Co. unterstellen darf - nur, was für EtH gilt, muss in dem Falle auch für Flick gelten!

    Und somit wirkt es etwas befremdlich, zu erklären, man denke auch darüber nach, mit Flick über den Sommer hinaus weiter zu arbeiten!


    Denn was wird mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren?

    Flick wird - er ist ja ein passabler Trainer - eine gute Rückrunde spielen, in der CL ein gutes Ergebnis erreichen und vielleicht sogar Meister und/oder Pokalsieger werden. Und dann werden trotz Vorbereitung die vielen kleinen Probleme zu großen Problemen, und Flick stürzt in seiner 2. Saison ab!! Er wäre ja auch nicht der erste Trainer, der sich als "One-Hit-Wonder" erweist und eher Feuerwehrmann ist, als einer, der eine Ära prägen kann!

    Erfahrenere Trainer haben schon unter Beweis gestellt, dass sie auch in Folge-Spielzeiten eine Mannschaft führen und weiterentwickeln können.

    Flick eben noch nicht!


    An ihm festzuhalten bis zum Sommer, ok!

    Ihm jetzt schon in Aussicht zu stellen, danach weiter machen zu können, bedeutet für mich, dass unsere Bosse sich bis zuletzt alle Optionen offen halten wollen und auf Zeit spielen!!

    Denn es wäre keineswegs nachteilig, JETZT bereits eine klare Linie zu ziehen und zu sagen, Flick nur bis Sommer, dann kommt Mr. X. Wäre man andererseits von ihm tatsächlich überzeugt, könnte man das auch kommunizieren!

    Tut man aber nicht, weil man hofft, ein Kandidat vom Kaliber Tuchel werde zum Sommer frei und bereit, zu kommen!

    Und so ist die Gefahr hoch, dass sich Kalle, "Brazzo" und auch der sicherlich mit eingebundene Kahn verzocken und am Ende Flick tatsächlich als Cheftrainer ab Sommer weitermachen darf - mit dem von mir befürchteten Absturz!


    Einzig könnte ich mir noch vorstellen, dass man INTERN mit Flick abgesprochen hat, ihn SOLANGE weitermachen zu lassen, bis der jetzt bereits bestimmte Wunschkandidat frei wird! Flick dann also freiwillig wieder von seinem Posten als Cheftrainer abtritt und eine andere Aufgabe im Verein übernimmt, sobald z.B. Tuchel kommen kann! Sei es in einem halben Jahr oder wann auch immer!

    0

  • Denn was wird mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren?

    Flick wird - er ist ja ein passabler Trainer - eine gute Rückrunde spielen, in der CL ein gutes Ergebnis erreichen und vielleicht sogar Meister und/oder Pokalsieger werden. Und dann werden trotz Vorbereitung die vielen kleinen Probleme zu großen Problemen, und Flick stürzt in seiner 2. Saison ab!! Er wäre ja auch nicht der erste Trainer, der sich als "One-Hit-Wonder" erweist und eher Feuerwehrmann ist, als einer, der eine Ära prägen kann!

    Erfahrenere Trainer haben schon unter Beweis gestellt, dass sie auch in Folge-Spielzeiten eine Mannschaft führen und weiterentwickeln können.

    Flick eben noch nicht!

    Mal abgesehen davon, dass wir sowieso noch nicht wissen, was wirklich passiert - welche Garantie hast du denn, dass das mit dem erfahrenen Trainer funktioniert? Das Paradebeispiel des erfolgreichen und erfahrenen Trainers ist doch noch gar nicht so lange her - Ancelotti! Oder nimm dir die letzten Stationen eines Mourinho. Beispiele gibt es doch genug, wo es der Unerfahrene geschafft hat und der Erfahrene nicht und genauso umgekehrt.

    Wieviel Trainer waren schon bei einem Verein erfogreich, wurden dann als erfolgreicher Trainer vom nächsten Verein verpflichtet - und da klappte es eben nicht.

    Insofern - ein Risiko hast du immer.

    Welche Garantie hast du z.B. bei EtH? Man stelle sich vor, ein Flick erreicht in der Rückrunde alle nur möglichen Ziele und tritt in der nächsten Saison ins 2. Glied zurück. Und beim neuen Trainer läuft es - aus welchem Grund auch immer - nicht. Dann geht das Geschrei aber los - ja, warum hat man denn nicht...! Das hätte man doch sehen können!

    Ist doch wie bei Spielern auch - die funktionieren auch nicht bei jedem Verein gleich.


    Einem Trainer, der noch nie eine Bundesligamannschaft länger trainiert hat, kann man natürlich bescheinigen, dass er noch nie eine Mannschaft in einer Folgesaison weiterentwickelt hat. Wie den auch! Das ist aber kein Argument!

    Das erinner mich an den Wundertrainer, der einen Spieler in den Kader nimmt, weil er im Vergleich zum anderen in der 3. Liga schon vier Tore geschossen hat. Blöd nur, dass der andere in der Liga überhaupt nicht gespielt hat - wie soll er denn dann da Tore schießen.

    Das sind solche Totschlagargumente, gegen die KEINER eine Chance hat.


    Bei uns hat mal ein Trainer vor der Saisovorbereitung den Konkurrenzkampf für die Torhüterposition ausgerufen: Alle fangen bei Null an!!

    Nach der Vorbereitung hat er seine Entscheidung für zwei von vier Torhütern wie folgt begründet: Der eine war letzte Saison gut und der andere ist jung! Bravo! Dagegen hast du keine Argumente.

    Also hat die gesamte Vorbereitung offenbar überhaupt keinen interessiert.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Leute denkt doch mal, ich glaube nicht das es Sinn macht wenn man jetzt schon sagt am ende der Saison kommt eh ein neuer, deswegen ist es gut das man alles offen lässt. Allein für die Spieler

    Nun, wird sind in dieser Hinsicht schon gebrannte Kinder. Deshalb kann ich schon verstehen, wenn erstmal Skepsis vorhanden ist. Einige Entscheidungen der letzten Jahre haben eben nicht ziemlich durchdacht gewirkt.


    Mir macht Hoffnung, dass KHR von dominanten Fußball spricht, den er hier wieder sehen will. Angelehnt an die Jahre unter Heynckes und Guardiola. Ancelotti und v.a. Kovac haben eindeutig nicht in diese Reihe gepasst. Das hat jetzt hoffentlich auch der letzte im Verein erkannt.

    0

  • In der app heißt es : Ein Verbleib von Hansi Flick als Cheftrainer darüber hinaus ist für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option

    Womit wir wiederholt Trainer wie EtH und wahrscheinlich Tuchel vergeigen würden.
    Mich würde das nicht mehr wundern.

  • An ihm festzuhalten bis zum Sommer, ok!

    Ihm jetzt schon in Aussicht zu stellen, danach weiter machen zu können, bedeutet für mich, dass unsere Bosse sich bis zuletzt alle Optionen offen halten wollen und auf Zeit spielen!!

    Nur zur Erinnerung, in der Pressemitteilung heißt es:


    "Ein Verbleib von Hansi Flick als Cheftrainer darüber hinaus ist für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option."


    Alle Optionen würde man sich offenhalten, wenn man mitgeteilt hätte, dass Flick bis zum Sommer bleibt. Diese Formulierung jedoch bedeutet übersetzt, dass Flick die gewünschte Dauerlösung ist und er nur dann abgelöst wird, wenn er die sportlichen Ziele in der Rückrunde verpasst.


    Meiner Einschätzung nach hängt vieles davon ab, wie sich die Mannschaft in der Rückrunde präsentiert. Spielt sie überzeugend, erreicht in der BL mit ansprechenden Leistungen eine CL-Platzierung und scheidet mit Würde im Viertelfinale der CL aus, bleibt Flick Trainer. Das bedeutet, denke ich, der oben zitierte Satz.


    Ich finde diesen Satz furchtbar ungeschickt, weil er den Druck erhöht und alternativen Trainer signalisiert, dass sie allenfalls die zweite Option sind. Muss das zu diesem Zeitpunkt sein, ohne jede Not? Ich verstehe unsere Vereinsführung mal wieder überhaupt nicht.

  • Ich kann Flick halt schlecht einschätzen, weil er wenig als Cheftrainer gearbeitet hat. Bin daher auf die Rückrunde gespannt. Er hat Dinge verbessert gegenüber Kovac aber alles hat mir nicht gefallen. Es ist ein riskanter Weg.

    Danger is my business

  • Eine Garantie hat man nie, da hast Du völlig recht! Die fordere ich aber auch gar nicht!!

    Man kann aber durchaus Rückschlüsse ziehen aus dem, was bisher gezeigt wurde, und daraus eine gewisse Wahrscheinlichkeit ableiten, wie gut etwas in der Zukunft klappen wird. Manche nutzen dafür Berge von Algorithmen - oder wie die Tiere auch immer heissen ;-) - oder bemühen ihr Bauchgefühl, doch wie auch immer, Rückschlüsse und damit verbundene Wahrscheinlichkeiten sind ein probates Mittel, will man nicht allzu blauäugig und unbedarft an eine Sache herangehen! Die Probleme, die ich unter Flick sehe, habe ich klar benannt - und mangelnde Erfahrung ist gerade DANN ein wichtiger Punkt, wenn es darum geht, mehr als nur "Feuerwehrmann" zu sein!

    Klar, unter einem gestandenen Trainer mit jahrelanger CL-Erfahrung ist es keineswegs ausgemacht, dass wir die gewünschte Entwicklung durchlaufen als Mannschaft, und am Ende tatsächlich wieder unter den Top-Vier dabei sind!

    Aber die Wahrscheinlichkeit ist eben doch höher! Insbesondere, wenn nicht nur nach Namen eingekauft wird, sondern vor allem auf die präferierte Spielidee geachtet wird!

    0

  • Es könnte doch genauso umgekehrt laufen. Wir machen jetzt schon was mit EtH oder Thomas Tuchel fest und dann performt Flick bis Anschlag...


    Bei aller Skepsis, glaube ich das Flick nicht weniger Potential hat. Er hat Eier und als er noch konnte direkt mal Coutinho und Thiago auf die Bank gesetzt, den Nachwuchs mitgenommen, vernünftig rotiert, nicht auf die Spieler eingeprügelt, den Verein sehr gut repräsentiert...


    Er hat nicht einmal gejammert, dass die personelle Situation so verheerend ist.

    Hätte mal die Ergebnisse und das Spiel von Jupp, Pepp, van Gaal etc in dieser kurzen Zeit gesehen.


    Man soll ihn doch jetzt machen lassen und im März entscheiden.

    0

  • der FC Bayern hat bzgl. Trainerauswahl noch nie ein Konzept gehabt. Glaubt ernsthaft jemand, dass es ausgerechnet dieses Mal anders sein wird ?

    Ja und deshalb geht es dem FcB auch so furchtbar schlecht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aus meiner Sicht wird die Geschichte mit „erster Wahl“ etc. total überbewertet. Das mag für Spieler wichtig sein, weil sie dadurch wissen, dass sie sicherer spielen, aber ein Trainer ist doch erstmal seines Glückes eigener Schmied.

    Performt er, kann er gerne die 17. Lösung gewesen sein.

    Liefert er nicht ab, gehen auch bei Wunschlösungen sehr schnell die Lichter aus.

    Zumal es bei einem Triumvirat bei den Entscheidern eh nie DIE Wunschlösung geben wird.

    Und Druck? Flick hat eh den Druck, Leistung zu bringen. Das ist als Bayerntrainer in der Job-Beschreibung automatisch mit einbegriffen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich verstehe das Gejammer auch nicht wirklich.


    Kalle hat vor einer oder zwei Wochen gesagt, man werde am 21.12. eine Entscheidung treffen wie es weiter geht. Das hat man getan, Flick bleibt im Amt. Und warum ist das jetzt Grund zum Jammern? Selbst wenn man sich jetzt oder im März auf ihn festlegt, dann ist das wenigstens mal eine konsequente Entscheidung. Er leistet keine schlechte Arbeit unter den gegebenen Umständen und passt ja nun auch ins Anforderungsprofil. Wenn man von ihm intern überzeugter ist als von ten Hag und co, dann ist das eben so. Bisher kann ich da kein Drama erkennen.


    Auch halte ich es jetzt nicht für daneben, mit einer langfristigen Entscheidung bis zum Frühjahr zu warten. Die einzigen beiden anderen Kandidaten, die realistisch im Rennen sind, Tuchel und ten Hag, sind doch auch noch unter Vertrag. In welcher Welt lebt ihr denn, dass ihr glaubt, dass die heute schon einen Vertrag ab Sommer bei uns unterschreiben? Man wird schon mit den Kandidaten Gespräche führen und sich zu gegebener Zeit zusammen setzen. An ein Desaster wie bei Jupp/Tuchel/Kovac glaube ich nicht. Schlicht und ergreifend, weil Uli nicht mehr an vorderster Front steht und wie gesagt, alle Kandidaten eh unter Vertrag sind.


    Bis dahin kann man schauen, was Flick macht und dann kann man Ende Februar/März noch immer eine Entscheidung treffen. Sicherlich kann man dadurch ten Hag verpassen und Sommer dumm dastehen, wenn Flick nicht liefert. Auf der anderen Seite kann man auch dumm dastehen, wenn ten Hag an Sommer kommt, nicht liefert und gleichzeitig Flick dann woanders Leistung zeigt.


    Unsere Bosse scheinen das erste Mal überhaupt einen Trainer nach System auszusuchen und das ist ein Fortschritt. Welcher Systemtrainer es dann wird, das wird man sehen. Im Grunde ist das ein Luxusproblem, aber man kann natürlich schwarz malen, weil das holländische Wunschspielzeug nicht kommen könnte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Es ist ja nun nicht so, dass auch ein ten Hag unter Zugzwang ist. Dessen Vertrag läuft bis Juni 2022.

    Und es scheint ja zur Zeit auch nicht so, dass die ganzen Top-Vereine bei Ajax wegen ihm Schlange stehen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Es ist ja nun nicht so, dass auch ein ten Hag unter Zugzwang ist. Dessen Vertrag läuft bis Juni 2022.

    Und es scheint ja zur Zeit auch nicht so, dass die ganzen Top-Vereine bei Ajax wegen ihm Schlange stehen.


    Falsch... Messi hat ihn bei Barca z. B. als Barca Coach vorgeschlagen.

  • ETH wird nicht ewig auf den Fc Bayern warten. Kann mir nicht vorstellen, dass er bei Ajax in eine dritte Saison geht. Ob Tuchel überhaupt auf den Markt kommt weiss man auch nicht. Ich hoffe, dass man mit den Kandidaten wenigstens gesprochen hat.

    Danger is my business

  • Die Entscheidung pro Flick wäre aber durchaus auch konsequent. Ob man sie gut heißt, oder nicht, steht auf einem anderen Blatt, aber wenn man sich klar zu ihm bekennt und das auch jetzt schon so kommuniziert, dann ist das ja durchaus auch schon mal etwas Positives.

    Genau. Hat ja auch schon OK gesagt.

    Es ist wichtig, ohne Rücksicht auf Namen, daß der neue Trainer zum FC Bayern paßt.


    Und nicht zu torsten66 (Anm. d. Verfassers.)

    Ich will Kalif werden anstelle des Kalifen !

    i ( großwesir )

  • Es ist ja nun nicht so, dass auch ein ten Hag unter Zugzwang ist. Dessen Vertrag läuft bis Juni 2022.

    Und es scheint ja zur Zeit auch nicht so, dass die ganzen Top-Vereine bei Ajax wegen ihm Schlange stehen.

    Nur ewig hinhalten wie wir das mit Tuchel praktiziert haben darf man auch nicht.
    Normal muss man das jetzt schon zum Sommer klar machen und nicht warten wie sich das mit Flick entwickelt.
    Dann stehen wir nämlich wieder da und können uns mit der Resterampe begnügen.

  • Nur ewig hinhalten wie wir das mit Tuchel praktiziert haben darf man auch nicht.
    Normal muss man das jetzt schon zum Sommer klar machen und nicht warten wie sich das mit Flick entwickelt.
    Dann stehen wir nämlich wieder da und können uns mit der Resterampe begnügen.

    Und wer sagt, dass man das nicht tut? Aber muss man das gleich jedem auf die Nase binden.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.