Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Gerade diese Kovačismen den Aussagen Kahns gegenüberzustellen zeigt doch die Entwicklung des FCBs über die letzten ca. zehn Jahre: auf eine bestimmte Philosophie folgt mit dem nächsten Verpflichtung eines leitenden Verantwortlichen der komplette Gegensatz.


    Bleibt zu hoffen, dass sich Kahns Ansatz nun etwas hält...

    Das stimmt so nicht! Die Philosophie, die letztlich seit van Gaal, Heyncke und Guardiola im Verein gewachsen ist, war ja nie ganz weg. Man hat nur völlig unterschätzt, dass mit dem falschen Trainer diese Philosophie wieder verloren geht. Bei Ancelotti konnte man das mit Heynckes noch wieder einfangen.

    Verbockt wurde es dann letztlich mit der mißglückten Charmeoffensive.

    Denn selbst ein Tuchel ist ja nicht so weit von dieser Philosophie entfernt.

    Nur waren nach dessen Absage ja nicht mehr allzu viele Möglichkeiten offen.

    Natürlich hätte man eigentlich sehen müssen, dass die Philosophie eine Kovac eine völlig andere war, aber man hat sich von seinen Aussagen blenden lassen. Und dann gab es noch den wider besseres Wissen bis aufs Blut verteidigenden Präsidenten.


    Bleibt zu hoffen, dass solche Eitelkeiten in nächster Zeit keine Rolle mehr spielen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Meinst Du nicht, dass er eine Änderungskündigung erhalten hat? Den Co-Trainer-Vertrag gibt's nicht mehr, er sollte nun einen erheblich besser dotierten Cheftrainervertrag haben, der am 30. Juni 2020 endet.

    Nicht laut SZ. Also der Cheftrainer Vertrag geht bis 20, der alte dann bis 21 weiter.

    0

  • Meinst Du nicht, dass er eine Änderungskündigung erhalten hat? Den Co-Trainer-Vertrag gibt's nicht mehr, er sollte nun einen erheblich besser dotierten Cheftrainervertrag haben, der am 30. Juni 2020 endet.

    Flick selbst hat ja öfter davon gesprochen das sein Vertrag bis 21 läuft

    rot und weiß bis in den Tod

  • Der Familenverein FCBayern würde Flick nie im Leben den Vertrag bis 21 unter die Nase halten wenn er ein interessantes Angebot als Chef annehmen möchte und wir im Sommer einen neuen Cheftrainer einstellen. Daher erübrigt sich die Frage.

  • Du, mir ging es hierbei gar nicht primär um die Trainerposition. Hierbei würde ich dir gar nicht mal widersprechen.


    Mir ging es um die sportliche Leitung, bzw um die Reihenfolge Hoeneß-Nerlinger-Sammer-Salihamidžič-Kahn (obwohl Letzterer natürlich eine Teppichetage weiter oben sitzt).


    Das ist wirklich ein Zickzackkurs über die letzten 10 Jahre.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Du, mir ging es hierbei gar nicht primär um die Trainerposition. Hierbei würde ich dir gar nicht mal widersprechen.


    Mir ging es um die sportliche Leitung, bzw um die Reihenfolge Hoeneß-Nerlinger-Sammer-Salihamidžič-Kahn (obwohl Letzterer natürlich eine Teppichetage weiter oben sitzt).


    Das ist wirklich ein Zickzackkurs über die letzten 10 Jahre.

    Dan überlege mal, wer die in deiner Reihenfolge als Nr. 2-4 da letztlich "installiert" hat. Und dann sieh dir mal an, wie die letzten drei Präsidenten Ihren Job gemacht haben. 2 von 3 haben sich aus dem operativen Geschäft mehr oder weniger völlig rausgehalten und die AG "machen lassen", während einer trotz seines Wechsels auf den Präsidentenstuhl das Heft nie aus der Hand gegeben hat.

    Ein Beckenbauer und auch ein Hopfner haben sich praktisch nie in die Arbeit eines Hoeneß und eines Rummenigge eingemischt. Dass sich ein Präsident Hoeneß nicht eingemischt hat, kann man ja nun schlecht behaupten.

    Insofern kann man das schlecht vergleichen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Sommer? Nicht schon sofort? Ich habe nur einen Beitrag bei IG gelesen, dass er die Tage einen Vertrag unterschreibt.
    Valverde ist doch eh schon unter Dauerbeschuss. Das übersteht er doch niemals, wenn alle schon wissen, dass er im Sommer gehen muss und Xavi wartet.

    0

  • Sommer? Nicht schon sofort? Ich habe nur einen Beitrag bei IG gelesen, dass er die Tage einen Vertrag unterschreibt.
    Valverde ist doch eh schon unter Dauerbeschuss. Das übersteht er doch niemals, wenn alle schon wissen, dass er im Sommer gehen muss und Xavi wartet.


    Kam aktuell eine Meldung dass er seinen Vertrag erfüllen will.

  • Scheinbar gibt's doch keinen EtH ab Sommer... https://www.welt.de/sport/fuss…die-Trainersuche-ein.html


    Oder ist das nur Teil des Gepokers, so wie Overmars verlauten ließ, EtH nicht ziehen zu lassen?

    Das ist wie im vergangenen Sommer der Murmeltier-Style von Brazzo. Da hat er auch lieber Golf gespielt und Urlaub gemacht und am Ende mussten mit heisser Nadel Coutinho und Perisic geholt werden, von Kalle und Branchini und Brazzo durfte das Trikot beflocken lassen.

    0

  • Hatten wir ja schon, das Thema. Die Strategie ist ja nun bekannt: Wir schauen, was der Hansi macht, und entscheiden dann. Wann auch immer das sein wird. Sind wir erfolgreich, wird es dauern, gurken wir uns recht früh einen ab und verfehlen unsere Ziele, wird es wohl recht schnell passieren. Durch Kalles Zielgabe weiß man aber zumindest, dass man erfolgreichen UND schönen Fußball erwartet.

  • Finde ich aber auch nicht gänzlich unvernünftig. Du wirst jetzt eh keinen Trainer auf den Sommer festnageln können, schon gar keinen, der noch unter Vertrag ist. Von daher ist es legitim, wenn man sich da bis März oder so Zeit lässt. Den Kader kann und muss man ohnehin unabhängig vom Trainer planen. Man weiß ja, welche Spieler man für den Fußball braucht, den man sehen will, auch wenn ich mir noch immer nicht sicher bin, wie ein Havertz so wirklich in das System passen soll. Also so rein von der Position her, aber gut.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Einen Trainer für den Sommer eintüten ist für mich noch mal was anderes als die Trainersuche einzustellen!

    Andererseits könnte man es auch so deuten: Die Kandidaten EtH und TT sind auf dem Tisch; die Trainersuche einzustellen heißt ja nicht zwingend, dass man auf der Trainerposition nicht aktiv ist :/

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Finde ich aber auch nicht gänzlich unvernünftig. Du wirst jetzt eh keinen Trainer auf den Sommer festnageln können, schon gar keinen, der noch unter Vertrag ist. Von daher ist es legitim, wenn man sich da bis März oder so Zeit lässt. Den Kader kann und muss man ohnehin unabhängig vom Trainer planen. Man weiß ja, welche Spieler man für den Fußball braucht, den man sehen will, auch wenn ich mir noch immer nicht sicher bin, wie ein Havertz so wirklich in das System passen soll. Also so rein von der Position her, aber gut.

    Finde das Vorgehen grundsätzlich auch in Ordnung. Vor allem, weil Flick so unglaublich gutes Feedback von den Spielern bekommt. Wenn man dem nun ohne Not (in den Augen der Spieler) den Stecker zieht, kommt das sicherlich nicht gut an. Insofern hat er sich die Chance verdient. Sollten seine Ideen nicht fruchten, wird ja auch die Mannschaft irgendwann für einen anderen Trainer plädieren.

  • Einen Trainer für den Sommer eintüten ist für mich noch mal was anderes als die Trainersuche einzustellen!

    Andererseits könnte man es auch so deuten: Die Kandidaten EtH und TT sind auf dem Tisch; die Trainersuche einzustellen heißt ja nicht zwingend, dass man auf der Trainerposition nicht aktiv ist :/

    Wenn ich eines gelernt habe in den letzten 3-4 Jahren, dann, dass man bei uns nicht mehr viel interpretieren muss. Die Sachen sind so, wie sie kommuniziert werden. Die Trainersuche wurde erstmal eingestellt, weil man mit Flick bisher zufrieden ist und ihm die Chance geben will, sich zu bewähren. Sollte das scheitern, kümmert man sich um eine Alternative. So ist es kommuniziert und so ist es auch in der Realität. So war es die letzten Jahre immer.


    Immerhin muss man dann als Fan nicht viel spekulieren. So werden wir dazu gezwungen, genauso abzuwarten, wie die Vereinsführung es tut.

  • Hatten wir ja schon, das Thema. Die Strategie ist ja nun bekannt: Wir schauen, was der Hansi macht, und entscheiden dann. Wann auch immer das sein wird. Sind wir erfolgreich, wird es dauern, gurken wir uns recht früh einen ab und verfehlen unsere Ziele, wird es wohl recht schnell passieren. Durch Kalles Zielgabe weiß man aber zumindest, dass man erfolgreichen UND schönen Fußball erwartet.

    Und deshalb war es auch schlau von ihm öffentlich zu sagen das Spieler fehlen. Wenn er versagt ist es auch ein versagen von Brazzo und Kalle.


    Und wenns ganz blöd läuft stehen wir am ende wirklich ohne Titel da, Flick ist weg und die alternativen längst nicht mehr auf dem Markt.

  • Flick ist allein deshalb schon der richtige (aktuell), weil er hier als erster Trainer seit Jahrzehnten mal ne klare Ansage in Richtung Führung, Kaderplanung und Ansprüche macht. Allein dafür hat er sich schon gelohnt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."