Mögliche zukünftige Trainer - Der Diskussionsfred

  • Flick ist allein deshalb schon der richtige (aktuell), weil er hier als erster Trainer seit Jahrzehnten mal ne klare Ansage in Richtung Führung, Kaderplanung und Ansprüche macht. Allein dafür hat er sich schon gelohnt.

    ob das die Bosse auch so sehen , bezweifle ich und ich könnte mir durchaus vorstellen .., stellt er weitere Forderungen dann wird er sicher im Sommer nimmer da sein

    0

  • Dass die das anders sehen, mag sein, aber es tut dem Verein gut, da es so einigen Fans auch die Augen öffnet.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ob das die Bosse auch so sehen , bezweifle ich und ich könnte mir durchaus vorstellen .., stellt er weitere Forderungen dann wird er sicher im Sommer nimmer da sein

    Das könnte ich mir bei unserer unfähigen Führung durchaus vorstellen.

    Die wollen nur Ja-Sager und solche die stillhalten, aber keine die öffentlich den Mund aufmachen, so wie Flick das richtig gemacht hat, um auf taube Ohren zu stoßen.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Natürlich sehen die das anders, ansonsten wäre flick wohl kaum in die offensive gegangen und hätte es öffentlich erzählt.

    oh du hier gab es einige die der Meinung waren und sicher auch noch sind, dass brazzo das auch so sieht wie flick, nur wäre das so, dann hätte flick nicht nachgelegt ..

    0

  • oh du hier gab es einige die der Meinung waren und sicher auch noch sind, dass brazzo das auch so sieht wie flick, nur wäre das so, dann hätte flick nicht nachgelegt ..

    Mir egal was hier einige meinen. Man muss doch nur aufs Datum schauen, wenn man im Winter Transfers machen will dann regelt man diese frühzeitig und nicht im letzten Moment.

    Flick übt so druck aus und das macht er nur weil er weiß das die herren das alles ziemlich locker sehen und er jede Woche irgendwie eine elf auf den Platz bringen muss.

  • DIESE Saison sehe ich wenig Probleme, denn Flick kann im Grunde nur gewinnen! Lässt er weiter offensiven Dominanzfussball spielen, dann werden die Spiele zum weit überwiegenden Teil erfolgreich gestaltet werden, reicht es am Ende nicht, wird für das Scheitern auch der schmale Kader als Begründung herangezogen werden, den Flick nun gerade am allerwenigsten zu verantworten hat.


    Das Problem sehe ich NÄCHSTE Saison auf uns zukommen, wenn sich Flick möglicher Weise - und berücksichtigt man seine Entwicklung zum Cheftrainer auch gar nicht mal so unwahrscheinlich - als "One-Hit-Wonder" entpuppt. Denn bislang hat Flick noch nicht gezeigt, dass er in der Lage ist, mit taktischen Umstellungen auf den Gegner zu reagieren, er bleibt sozusagen bei Plan A! Und wenn das seine "Achillesferse" ist, wenn er tatsächlich doch einige taktische Schwächen zeigt, wird das in der kommenden Saison möglicher Weise ein Desaster.

    Natürlich ist viel Spekulation dabei, und sicherlich auch einige Schwarzseherei!

    Aber mir wäre wohler, wir würden für die neue Spielzeit einen erfahreneren Coach verpflichten, der schon unter Beweis gestellt hat, dass er taktisch flexibel ist und mit Druck umgehen kann.


    Da man höheren Ortes bei uns nun aber die Suche eingestellt hat, signalisiert man damit meines Erachtens klar, mit Flick als Lösung auch über den Sommer hinaus zufrieden zu sein. Damit passt die Inaktivität in dieser Frage durchaus ins Bild - man entwirft schöne Visionen, ohne sie ernsthaft anzugehen!

    Und verpasst absehbar gute Möglichkeiten, denn die Entscheidung pro neuen Trainer muss JETZT gefällt werden, muss JETZT in den Verhandlungen geklärt werden. Nicht erst im April und Mai!

    0

  • Am besten in der Geschichte kommt EtH weg. Der äußert sich nicht weiter, was ich völlig ok finde.

    Falls der aber gefragt wurde und keine Möglichkeit sieht, im Sommer nach München zu wechseln, dann ist der Rest ohnehin "latte"...


    Einen Tuchel kriegst Du auch nicht zu einer Unterschrift, solange er in der CL weiterkommt und die Scheichs ihm erledigen, was er aufs Tableau bringt.


    Was ist denn aktuell zu dem entlassenen Poc zu lesen?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Das ist ja genau das, was einige immer nicht wahr haben wollen. Von den drei immer wieder gebrachten Kandidaten, sind zweizur Zeit nicht zu bekommen - und schon gar nicht zur Unterschrift zu bewegen. Weder der Wunschkandidat EtH, den Ajax stand heute nicht gehen lassen will, noch Tuchel.

    Was also bleibt - ein Pochettino, der sich noch nie geäußert hat, dass er vielleicht zum FCB möchte.

    Dann fragt man sich, um beim User Mathanias zu bleiben, was bitte soll denn jetzt entschieden werden?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Und genau deshalb wäre es jetzt an der Zeit sich nach möglichen Alternativen umzusehen, anstatt die Trainersuche einzustellen und dann im Mai mal zu kucken was noch so ohne Vertrag für nächste Saison rumläuft. Sonst sitzt man nämlich in ein paar Monaten immer noch da und hat als einzige gesicherte Option Flick. Die Toptrainer kommen nicht von selber angerannt.


    Aber was schreib ich hier überhaupt noch, jeder weiss was passieren wird.

    0

  • Sorry, aber der Trainermarkt gibt momentan nicht viel her, das ist ja kein Geheimnis, dafür braucht es ja keine Scouts und monatelange Suche.


    Die möglichen Kandidaten Tuchel und ten Hag haben Vertrag bei ihren Vereinen, letzterer wäre vllt zu haben. Poch will vermutlich gar nicht hierher und Allegri kann nicht mal Englisch und passt auch nicht hierher.


    Die „Suche“ war schon beendet, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat. Ich denke mal, dass man Flick vertraut, dass er hier länger als diese Saison bleibt. Klar ist da ein Risiko dabei, aber die Spieler erzählen ausschließlich Gutes über ihn, er zeigt gute Ansätze, kennt sowohl Verein als auch Spieler gut...da klingt es einfach jetzt schon den Nachfolger einfach klarzumachen.


    Ich hätte übrigens gar nichts dagegen, wenn Erik ten Hag hier ab Sommer übernehmen würde. Aber ich seh das nicht mehr so kritisch wie vor paar Monaten, wenn Hansi Flick hier weitermachen würde. Mit richtiger Vorbereitung, mit neuen Spielern und dem dann daraus gegebenem Kader, der es einem ermöglicht, auf drei Hochzeiten zu tanzen.

  • Und genau deshalb wäre es jetzt an der Zeit sich nach möglichen Alternativen umzusehen, anstatt die Trainersuche einzustellen und dann im Mai mal zu kucken was noch so ohne Vertrag für nächste Saison rumläuft. Sonst sitzt man nämlich in ein paar Monaten immer noch da und hat als einzige gesicherte Option Flick.

    Wie genau stellst du dir das vor?


    Die Alternativen, die man jetzt suchen kann, sind die vertragslosen Trainer.


    Transfermarkt verfügbare Trainer


    Aktuell kann man entweder einen davon für kommende Saison klar machen oder jetzt Flick verlängern.


    Das soll eine bessere Alternative sein, als sich die echten Wunsch-Option offen lassen und erstmal zu schauen wie es mit Flick weitergeht?

    0

  • Warum sollte man jetzt nicht ten Hag klar machen können? Dass Overmars nur mehr Geld haben möchte, ist doch klar. Mal abgesehen davon, dass Trainer anders als Spieler äußerst selten gegen ihren Willen gehalten werden, ist es im Fall ten Hag doch völlig klar, dass er den nächsten Schritt gehen wird. Zudem ist er zu Ajax mitten in der Saison von Utrecht gewechselt - auf moralisch kann da sowieso niemand machen. Und Overmars selbst hatte ja zuvor ganz andere Worte gewählt.


    Wenn wir EtH wollen, kriegen wir EtH.

  • Das ist ja genau das, was einige immer nicht wahr haben wollen. Von den drei immer wieder gebrachten Kandidaten, sind zweizur Zeit nicht zu bekommen - und schon gar nicht zur Unterschrift zu bewegen.


    Die Alternativen, die man jetzt suchen kann, sind die vertragslosen Trainer.


    Das ist mir ein bisschen zu einfach gedacht. Es ist ja nicht so, dass man Trainer nur dann verpflichten kann, wenn er nirgendwo unter Vertrag stehen. Wenn ein Trainer bei einem Verein unter Vertrag steht, muss ich halt bei dem betreffenden Verein anfragen, ob sie sich nicht etwas vorstellen könnten. Sowas nennt sich "sondieren".


    Sagt dann der betreffende Verein glaubwürdig, dass er den Trainer unter gar keinen Umständen auf keinen Fall garnienicht abgeben will, ist die Sache erledigt. Habe ich aber das Gefühl, dass eine Ablehnung eines Trainer-Transfers nur eine Ausgangsposition für Verhandlungen ist, kann ich weiter nachfragen. Macht man ja bei Spielern auch so. Kein Verein brüllt lauthals raus "Klar - nehmt unseren Trainer/Spieler! Ich brauch ihn eh nicht!" Und wenn das ein Verein doch macht, sollte ich mir meinerseits Gedanken machen...


    Bei ten Hag hat Overmars in früheren Äußerungen Bereitschaft erkennen lassen, ihm keine Steine in den Weg legen zu wollen. Woher seine deutlich härteren Äußerungen in jüngeren Stellungnahmen kommen, keine Ahnung. Könnte "echt" sein, könnte aber auch nur die Erkenntnis sein, dass er mit seinen früheren Äußerungen die Verhandlungsposition von Ajax unnötig geschwächt hat. Mein Gefühl: Overmars pokert und ist durchaus gesprächsbereit. Das kriege ich aber nur raus, wenn ich mit Ajax spreche.


    Bei Tuchel gibt es - glaube ich - keine vergleichbare Situation. Das sollte den FC Bayern natürlich nicht hindern, mal mit PSG-Verantwortlichen die Möglichkeiten auszuloten. Hier bin ich aber eher pessimistisch. Tuchel wird m. E. nur verfügbar, wenn ihn PSG rausschmeißt.


    Kompliziert wird es natürlich dadurch, dass wir noch gar nicht wissen, ob wir überhaupt einen neuen Trainer zur kommenden Saison benötigen. Jetzt Sondierungen mit Ajax und/oder PSG aufzunehmen, könnte als mangelndes Zutrauen zu Flick verstanden werden, ihn verärgern und seine Position schwächen (wenn es denn bekannt wird, was in dieser geschwätzigen Branche zu erwarten ist). Hier muss der Verein abwägen, was für ihn schlimmer ist: Jetzt die Füße stillhalten und erst dann aktiv zu werden, wenn absehbar ist, dass Flick nächste Saison kein Cheftrainer bei uns mehr sein wird - mit der Gefahr, dass es dann zeitlich wieder mal extrem eng wird. Oder jetzt mögliche Alternativen sondieren, und bei entsprechender Bereitschaft (die ich mir nur bei Ajax vorstellen kann) frühzeitig eine Entscheidung treffen.


    Klar ist das eine schwierige Situation, aber es ist nicht so, dass man jetzt nichts tun könnte - wenn man denn wollte. Ob man will, ist eine Entscheidung, die die Verantwortlichen bei uns im Verein treffen müssen. Die Äußerung von Brazzo legt nahe, dass man jetzt erst mal nichts tun möchte.

    0

  • Mir kann keiner erzählen dass man zB Ten Hag nicht bekommen könnte. Auf das Geschwalle vom Ajax-SpoDi geb ich da gar nix, der weiss genau dass er den Trainer nicht ewig halten kann und will halt ein bisschen Ablöse rausholen.

    Nur sollte man das eben jetzt machen, schon alleine deshalb damit Ajax Zeit hat sich nach einem Nachfolger umzusehen. Im Sommer kannst du das vergessen.

    Nur mal zur Erinnerung: Laut Vertrag wäre Nagelsmann jetzt in Hoffenheim und nicht Tabellenführer mit Leipzig. Den haben sie nicht zuletzt deshalb bekommen, weil der Deal früh eingetütet wurde.

    Aber wir warten ja lieber darauf dass sich alles irgendwie von selbst regelt.

    0