Lucas Hernández

    • Lucas Hernández

      Der Transfer von Lucas Hernandez ist fix.
      Herzlich Willkommen ^^

      Lucas Hernández wird zum 1. Juli 2019 von Atletico Madrid zum FC Bayern München wechseln. Darauf haben sich beide Vereine und Lucas Hernández geeinigt. Der 23-jährige Verteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024, Atletico Madrid die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro.
      „Ich bin sehr glücklich, dass wir in Lucas Hernández einen der besten Defensivspieler der Welt und Weltmeister verpflichten konnten“, erklärt FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. „Lucas kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden. Außerdem wird Lucas unsere Tradition herausragender französischer Spieler fortschreiben und unsere Mannschaft verstärken.“
      Weil bei der sportmedizinischen Untersuchung eine Schädigung des Innenbandes im rechten Knie festgestellt wurde, wird Hernández in Absprache mit Atletico noch heute operiert werden.

      „Bei unserer sportmedizinischen Untersuchung haben wir einen Schaden am Innenband des rechten Knies gefunden, der operativ behoben werden muss“, sagt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Vereinsarzt des FC Bayern München. „Lucas Hernández wird nach meiner Erfahrung dem FC Bayern aber zum Bundesligastart 2019/20 zur Verfügung stehen.“

      Lucas Hernández erklärt: „Das ist heute ein ganz wichtiger Tag in meiner Fußball-Karriere. Der FC Bayern München ist einer der besten Klubs in Europa und der Welt. Ich bin stolz, künftig um alle Titel für Bayern kämpfen zu können. Ich möchte mich bei Atletico, dem Management, den Trainern, meinen Mitspielern und den Fans für wunderbare zwölf Jahre bedanken. Atletico wird immer ein Teil von mir bleiben. Jetzt freue ich mich, dass ich beim FC Bayern den nächsten Schritt mache.“

      Lucas Hernández, 1996 in Marseille geboren, spielt seit 2007 für Atlético Madrid, durchlief dort alle Junioren-Mannschaften und bestritt von der Saison 2014/15 an insgesamt 110 Pflichtspiele für die Profis. Der 1,83 Meter große Verteidiger, dessen Vertrag bei Atlético ursprünglich bis 2024 datiert gewesen wäre, erreichte mit Madrid 2016 das Finale der UEFA Champions League, wurde 2018 Europa-League-Sieger und krönte seine bisherige Karriere im Sommer 2018 mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft mit der französischen Nationalmannschaft durch einen 4:2-Sieg im Finale gegen Kroatien.

      fcbayern.com/de/news/2019/03/f…pflichtet-lucas-hernandez
      ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
    • Liest sich ja so, als würde er gar nicht mehr für Atletico auflaufen können durch die Verletzung. Schade für ihn, ist ja sein Jugendverein.

      Naja, wie dem auch sei: In meinen Augen ein sehr guter Transfers, der sportlich aus jeder Perspektive absolut Sinn ergibt. Die Ablöse ist schon erschreckend hoch.. Aber so sind heutzutage wohl leider die Regeln. Noch ist das echt surreal, dass wir tatsächlich 80 Mio. für einen einzigen Spieler hinlegen.

      Edit: Jetzt gerade kam dann auch die Push-Meldung via App.
    • Beitrag vom 3. März:

      moenne wrote:

      Ich gehe jetzt unter die Instagram-Detektive:

      War gerade auf der Seite von Lucas Hernandez und habe gesehen, dass Johannes Mösmang ihm folgt. Das ist der Patensohn von Pizarro und gleichzeitig Mitarbeiter beim FCB. Das ist der „Integrationshelfer“, der vor allem den spanisch/portugiesisch sprechenden Spielern, aber auch den anderen ausländischen Spielern bei uns den Einstieg erleichtert und sie betreut. Erfahrungsmäß würde ich sagen, er hat am meisten mit den spanisch sprechenden Spielern zu tun, er wird es vermutlich fließend sprechen. Die Hintergründe, was dazu führte, dass er Pizas Patenkind ist, kenne ich nicht, aber er hängt viel mit James, Thiago und co rum. Hernandez hat bekanntlich spanische Wurzeln.

      Agiert ziemlich im Hintergrund und ist medial nicht wirklich bekannt, ist aber ganz nah an der Mannschaft. Er folgt sonst so gut wie keinen Spielern, die nicht bei uns spielen oder zumindest Ex-Spieler sind (Finnbogason ist mir bspw aufgefallen, was auch immer die miteinander zu tun haben), er folgt nicht mal Messi oder Ronaldo, also offenbar nur Leuten, die er persönlich kennt.

      Schätze mal, dass das kein Zufall ist. Offenbar hat er schon irgendwas mit Hernandez zu tun oder weiß schon, dass der kommt und er sich bald um den kümmern wird. Ist jetzt keine große Sache, weil eigentlich eh schon klar ist, dass er zu uns kommt, aber das ist ein weiteres Puzzlestück in der Geschichte um Hernandez. Außerdem wollte ich auch mal bei dieser modernen Art des Indiziensammelns mitmachen ^^


      Ich glaube, wir haben einen neuen Indikator für bereits abgewickelte ausländische Transfers, die noch nicht offiziell bekanntgegeben wurden ^^ das Bild hat er vor wenigen Minuten bei Instagram gepostet. Könnte sogar schon vor längerer Zeit geschossen worden sein. Wieso man das dann gerade jetzt bekanntgibt, weiß ich nicht. Vielleicht wegen der LS-Pause oder wegen seiner wieder aufkeimenden Knie-Verletzung im Kontext des Medi-Checks.
    • brenninger1 wrote:

      NA, dann hoffen wir mal, dass bei der Innenband-OP alles gut geht. Sonst haben wir hier einen 80-Mio. Invaliden... ;)
      Man stelle sich einen Verteidiger vor, der nicht über seine Körpergröße das Spiel bestimmt, sondern durch Tempo, Atletik, Aggressivität, usw. und bei dem man eine Knieverletzung feststellt. Und was macht man? Genau, den holt man einfach mal für 80 Mio ohne das Wissen, wie es mit dem Knie weitergeht.

      Brazzo wieder im "Hold my beer!" Modus.