Lucas Hernández

  • Lucas ist laut Flick morgen schon wieder im Kader. Aber er ist noch nicht so weit um zu starten, man wird ihn eher langsam mit Einsätzen wieder zu Spielpraxis führen.

    0

  • Denke aber nicht, dass er im Topspiel gegen Leipzig direkt spielt.

    Natürlich nicht. Das wäre schon extrem unüblich.


    Gegen Leipzig wird höchstwahrscheinlich die eingespielte Abwehr der letzten Spiele auflaufen.



    Hernandez kann gegen Köln ein paar Minuten sammeln und dann im Heimspiel gegen Paderborn sein Startelf-Comback feiern.

    0

  • Ja mich auch und er war sofort präsent und hat zweimal sehr gut geklärt.


    Einzig problematisch ist dann, dass Alaba auf rechts spielen muss. Das kann er nicht wirklich. Schwierige Aufgabe jetzt für Flick.

    Alles wird gut:saint:

  • Verstehe auch nicht was an Alaba Hernandez Davies besser sein soll als an Hernandez Alaba Davies. Alaba und Davies Paarung sollte man belassen!


    Jedenfalls top dass Lucas wieder eine Option ist.

    0

  • Die Option ist klasse, es freut mich total, dass er wieder zurück ist. Man konnte gestern aber auch das Problem sehen, das damit einhergeht, und das hier im Vorfeld öfter diskutiert wurde: zwei Linksfüße nebeneinander.


    Alaba hat keinen einzigen Ball mehr zu Pavard gespielt und die rechte Seite damit komplett lahm gelegt. Erst, als Kimmich sich den Ball wiederholt auf der RIV abgeholt und ihn rausgespielt hat, ging da wieder etwas. Alaba hat den rechten Fuß nur, um nicht umzufallen. Da sind die meisten Rechtsfüßer tatsächlich etwas besser ausgebildet. Es steht zu befürchten, dass das bei Hernandez nicht anders aussieht.


    Das ist dann tatsächlich ein Problem und Flick wird sich da was einfallen lassen müssen, sonst wird es Davies Hernandez Alaba, in welcher Kombination auch immer, nicht häufig in der Viererkette geben.

  • Hernández und Alaba als IV wird nicht funktionieren. Das war gestern deutlich zu sehen als Alaba nach rechts mußte.

    Davies kann man aber eigentlich auch nicht vom LV abziehen.

    Bin gespannt wie das gelöst wird, denn eins sollte klar sein.

    Der 80 Millionen-Mann muß spielen, das kann man sonst niemandem vermitteln wenn der auf der Bank hockt.

    #KovacOUT

  • Der 80 Millionen-Mann muß spielen, das kann man sonst niemandem vermitteln wenn der auf der Bank hockt.

    Vor allem hat sich Hernandez in den paar Spielen, die er bisher gespielt hat, gerade defensiv sehr stark präsentiert.


    Wenn der mal länger fit ist, könnte der hinten extrem wertvoll werden (was man von einem Rekordtransfer ja auch erwarten sollte).


    Wird schwierig.


    Ich würde ja immer noch mit der Dreierkette liebäugeln.


    Hernandez oder Alaba links

    Hernandez, Alaba oder (nächste Saison) Süle zentral.

    Süle oder Pavard rechts.


    Könnte gut funktionieren. Problem: würde unser System zerschießen und Entweder (bei einem 343) die Position von Müller/Havertz kosten oder (bei einem 352) die Flügel (und somit Sane) überflüssig machen.


    Mit einer entsprechenden Kaderplanung und einem passenden Trainer könnte das aber eine gute Variante sein.

    0

  • Alaba hat keinen einzigen Ball mehr zu Pavard gespielt und die rechte Seite damit komplett lahm gelegt. Erst, als Kimmich sich den Ball wiederholt auf der RIV abgeholt und ihn rausgespielt hat, ging da wieder etwas. Alaba hat den rechten Fuß nur, um nicht umzufallen. Da sind die meisten Rechtsfüßer tatsächlich etwas besser ausgebildet. Es steht zu befürchten, dass das bei Hernandez nicht anders aussieht.

    Für mich war das Problem an der rechten Seite eher die Konstellation Pavard/Müller und nicht, dass ein Linksfüssler auf der RIV den Ball nicht auf den rechten Nebenspieler passen kann. Es gibt ja für einen Linksfüssler keinen einfacheren Pass als diesen.

  • Für mich war das Problem an der rechten Seite eher die Konstellation Pavard/Müller und nicht, dass ein Linksfüssler auf der RIV den Ball nicht auf den rechten Nebenspieler passen kann. Es gibt ja für einen Linksfüssler keinen einfacheren Pass als diesen.

    Kommt auf die Bewegung des Stürmers an. Wenn ich den Ball als Rechtsfuß mit dem Innenrist in Richtung Außenbahn am Gegner vorbeispiele, dreht der sich normal halt auch am Gegner vorbei. Das ist deutlich einfacher als mit links.


    Mit der Kombination Müller/Pavard hast du aber Recht. Nur haben die vorher zumindest nen Ball gesehen.

  • Trifft beides zu. Bei Alaba hat man sehr gut gesehen, dass diese Position gar nicht passt. Und die Kombi Pavard/Müller ist einfach keine Lösung für die rechte Seite. Auch hier das alte Thema...Kader.


    Würde ggf. Davies nach vorne ziehen und Alaba wieder als LV spielen lassen. Ich weiß Davies mach das Super aber er ist m.E. vorne genauso gut.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich denke das ist alles Übungssache. Boateng und Hummels waren auch beides Rechtsfüßer und haben lange Zeit sehr gut harmoniert.

    Haben beide aber auch einen linken Fuß. Jerome war z. B. schon in der u19 bei hertha sehr gut mit dem linken Fuß.


    Alaba wie Hernandez haben nur ihren linken, der rechte ist nur da um nicht umzufallen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Würde ggf. Davies nach vorne ziehen und Alaba wieder als LV spielen lassen. Ich weiß Davies mach das Super aber er ist m.E. vorne genauso gut.

    Wir brauchen Davies hinten. Nur er ist schnell genug um bei Kontern den sage zu machen. Da würde ich eher Alaba mal LA spielen lassen.

    Danger is my business

  • Nur er ist schnell genug um bei Kontern den sage zu machen.


    Meinst Du den "Sergeant"? Der war wirklich die Abräumer-Legende bei uns und hat zurecht diesen polizeilichen Spitznamen aufgrund seiner eisernen Disziplin bekommen. Aber Davies soll weder diesem nacheifern noch "den Sack" machen.


    Vielmehr ist er mMn perfekt geeignet, um hinten den Sack zu zumachen!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)