Lucas Hernández

  • Beitrag vom 3. März:

    Hernandez spricht besser Spanisch als Französisch. Spricht er Französisch hat er schon einen sehr starken spanischen Akzent und man merkt, dass er sich wohler fühlt, wenn er Spanisch spricht. Natürlich kann er sich auch problemlos mit den Franzosen verständigen, aber Spanisch ist doch seine 1. Sprache.


    Habe nach der Arbeit noch Fußball in der Soccerhalle gespielt und daher nichts mitbekommen. Erst nach unserer Partie dann die Nachricht auf dem Bildschirm gesehen und ich schon eine Knallernachricht in den französischen Medien. Denn so viele Franzosen wechselten auch noch nicht für diese Summe. Der FCB ist Hauptthema bei den Sportkanälen, nebst der voraussichtlichen Verlängerung von Neymar.

    0

  • Willkommen Lucas! Freue mich dich zum ersten mal in unserem Trikot zu sehen! Jetzt soll er sich erholen und dann im Sommer bei uns voll einsteigen!

  • Herzlich Willkommen beim geilsten Verein der Welt.


    Dieser Transfer ist in jeglicher Hinsicht mal ein ordentliches Brett und eine klare Ansage an die Mitbewerber in ganz Europa.


    Wir haben hier nicht nur unseren bisherigen Rekord bezüglich der Transfersumme für nur einen Spieler pulverisiert, sondern auch einen ziemlich geilen Kicker dafür bekommen, dessen Leistungsprofil als IV/LV gar nicht besser passen könnte. Natürlich wird er als IV eingeplant sein, und trotzdem bekommt Alaba endlich mal Druck, was diesen zu besseren Leistungen anspornen dürfte, wenn er seinen bisher unangefochtenen Stammplatz nicht verlieren will.


    Mit diesem Transfer haben wir einige mehr oder weniger große Probleme gelöst. Gut gemacht!

  • hat CHO auch schon geliked? :D

    Und alle schauen mit bibbern und bangen auf den Account von Timo Werner :/

    Pavard, King, Coco und jetzt Hernandez -
    eine richtig coole Franzosengang allesamt im besten Alter.

    Hoffen wir, dass man nicht auf die Idee kommt, Franck als neuen TeuDAZ zu behalten.




    Insgesamt freue ich mich über den Transfer. Es war klar, dass wir diese Ablösesummen irgendwann zahlen müssen, wenn wir in der europäischen Spitze bleiben wollen. Er kann auf hohem Niveau (und nicht "kann das irgendwie auch") als IV und LAV spielen, ist noch sehr jung und trotzdem schon erfahren.


    Ich bin mir auch sicher, dass Boateng UND Hummels gehen werden, da Süle und Hernandez gesetzt sind und Pavard auch seine Einsatzzeiten bekommen wird. Martinez ist zudem als Backup auch noch da und ein Lucas Mai steht auch noch im Kader.

    Man fasst es nicht!

  • Mich irritiert die hohe Ablöse schon ein bisschen.
    Natürlich hat sich der Markt verändert und natürlich kostet Qualität Geld.
    Und mir ist auch klar, dass Ablösesummen von der vertraglichen Konstellation abhängen.
    Wenn man aber bedenkt, zu welchen Preisen wir Pavard und Süle bekommen haben, denke ich, man hätte einen guten bis sehr guten anderen IV vielleicht auch für 30 oder 40 Mio. finden können. Der wäre dann vielleicht nicht Weltmeister gewesen, okay.



    80 Mio. hätte ich mir gerade noch für de Ligt eingehen lassen, weil der momentan wirklich alles überstrahlt.


    Und dann kommt noch diese dubiose Verletzung dazu, die Atletico scheinbar seit 10.02. nicht richtig diagnostizieren könnte.


    Mich wundert auch, dass sich die anderen großen Vereine nicht um Hernandez bemüht haben.

  • Hallo,


    ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben ihn nach München zu holen.
    In meinen Augen eine sehr gute Verpflichtung! Zusammen mit Benjamin Pavard, dem anderen Neuzugang für die Defensive, und dem vorhanden Personal sollten wir, unter Berücksichtigung des Alters der Spieler, mehrere Jahre Ruhe in diesem Bereich haben.
    Wenn er jetzt eh verletzt ausfällt kann er ja schon mal deutsch lernen. Ich hoffe er ist bis zum Trainingsbeginn nach der Sommerpause wieder fit.


    Ralf

  • Also als ich die Ablösesumme gelesen habe, musste ich erstmal schlucken

    Ich finde das Hauptproblem an der Sache ist, dass man das Gefühl hat dass wir uns bei Verkäufen über den Tisch ziehen lassen.


    Wenn ein Spieler dieser Klasse an die 100 Millionen kostet, dann ist das eben so. Mir kann aber niemand erzählen, dass ausgerechnet PSG (!) nicht auch mindestens 20-25 Millionen für Bernat gezahlt hätte, der dort ja offensichtlich als Stammspieler eingeplant war. Für 5 Millionen kriegt man ja nicht mal einen vernünftigen Zweitligaspieler, selbst in Deutschland nicht.


    Dann würde die Transferbilanz jetzt schon wesentlich freundlicher aussehen.

    0

  • Ich finde das Hauptproblem an der Sache ist, dass man das Gefühl hat dass wir uns bei Verkäufen über den Tisch ziehen lassen.

    Ausnahme: Der Abnehmer heißt Juventus (Benatia, Douglas Costa)


    Aber stimmt schon. Auch für Kroos, Vidal etc hätten wir deutlich mehr rausholen müssen


    Allerdings kommt es immer auf die Situation an: Wollen wir den Spieler unbedingt loswerden und gerne auf das Gehalt verzichten, drückt das natürlich die Ablöse. Kam es schonmal vor, dass ein anderer Verein einen Stammspieler von uns unbedingt wollte und wir bei irgendwelchen Summen schwach geworden sind? Mir fällt keiner ein. Wenn wir einen Spieler halten wollen (z.B. Ribery damals) dann ist er eben auch "unverkäuflich"

    Man fasst es nicht!

  • SSNHD diskutiert gerade unsere Aufstellung nächste Saison: "Man kann davon ausgehen, dass Hernandez als Stammspieler eingeplant ist, unter welchem Trainer dann auch immer..." :D

    0

  • aus Facebook geklaut:



    Dienstag, 16:12 Uhr
    „Brazzo, du rufst bitte Atletico an und bietest 80 Millionen für diesen Weltklasse-Franzosen da.“



    „Geht klar, Uli!“



    Mittwoch, 17:15 Uhr
    „Uli, es klappt, Hernández kommt zu uns!“



    „Griezmann, ich wollte Griezmann!“



    „Sorry Chef. Kaffee!?“

    Man fasst es nicht!

  • Wollen wir den Spieler unbedingt loswerden

    Offensichtlich wurde das bei den Verhandlungen um Bernat so kommuniziert, sonst kommt doch nicht so eine Witzablöse raus. Das darf man halt nicht machen. Ich verstehe sowieso nicht, warum man einen soliden Backup unbedingt loswerden will und dann niemanden mehr hat. Und dass der ein Mordsgehalt kassiert hat kann ich mir auch nicht vorstellen.


    Wahrscheinlich so: Uli mag ihn nicht, also muss er weg, so schnell wie möglich. Im Zweifel verschenken.


    Aber bizarr ist das schon: Man verschenkt den LV-Backup und zahlt dann eine Mordsablöse für einen Spieler, die unter anderem deshalb so hoch ist weil er auch als LV spielen kann. :S

    0

  • Hallo,

    Ich verstehe sowieso nicht, warum man einen soliden Backup unbedingt loswerden will und dann niemanden mehr hat.

    Juan Bernat wollte seinen 2019 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Daher traf man die Entscheidung ihn mit, wenn auch geringer, Ablöse gehen zu lassen. Nachvollziehbar, finde ich.


    Ralf

  • Nein, das ist eben nicht egal. Mit peinlichem Angsthasen(stall)-Fußball wälzt man eben nicht Europa platt.
    Die Personalie Trainer muss im Sommer korrigiert werden.

    Mit dem hat er sich aber länger im Spiel gegen LFC gehalten, als jemand mit Hurra-Offensive, also beides untauglich!? Ich hatte ja gesagt, es war seine erste KO-Runde, und dann gleich das denkbar schwerste Los aus dem Topf. Das war enormes Lospech, so wie wir es letzte Saison an Glück hatten. Daraus muss er aber zweifellos lernen, und nächste Saison anders auftreten, sollte er hier verbleiben. Ein Double wäre jedenfalls eine entsprechend gute Bewerbung, und auch die Mannschaft hat eine entsprechende Trotzreaktion gezeigt.

    Mich wundert auch, dass sich die anderen großen Vereine nicht um Hernandez bemüht haben.

    Das haben sie sich auch um Martinez nicht, hätte man den deshalb dann auch nicht holen sollen?

  • Hallo,

    Juan Bernat wollte seinen 2019 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Daher traf man die Entscheidung ihn mit, wenn auch geringer, Ablöse gehen zu lassen. Nachvollziehbar, finde ich.
    Ralf

    falsch, Hoeneß hat noch während des Spiels in Sevilla entschieden, dass Bernat verkauft wird. Originalzitate liegen vor.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Hallo,

    Juan Bernat wollte seinen 2019 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Daher traf man die Entscheidung ihn mit, wenn auch geringer, Ablöse gehen zu lassen. Nachvollziehbar, finde ich.
    Ralf

    Dann muss man ihn aber trotzdem nicht gehen lassen. Auf jeden Fall nicht für 5 Millionen. Das ist doch eine Witzsumme.


    Warten wir mal ab ob Werner im Sommer kommt, mit einem Jahr Vertragsrest. Und was der dann kostet. Da kannst du wahrscheinlich noch eine Null dranhängen.

    0

  • Hallo,

    falsch, Hoeneß hat noch während des Spiels in Sevilla entschieden, dass Bernat verkauft wird. Originalzitate liegen vor.

    und der Berater von Juan Bernat hat nach der legendären Pressekonferenz gefragt, warum man denn von Seiten des Vereins noch nach dem Sevilla-Spiel auf ihn zugekommen sei um den Vertrag mit Juan Bernat zu verlängern.


    Ralf

  • Mit dem hat er sich aber länger im Spiel gegen LFC gehalten, als jemand mit Hurra-Offensive, also beides untauglich!? Ich hatte ja gesagt, es war seine erste KO-Runde, und dann gleich das denkbar schwerste Los aus dem Topf. Das war enormes Lospech, so wie wir es letzte Saison an Glück hatten. Daraus muss er aber zweifellos lernen, und nächste Saison anders auftreten, sollte er hier verbleiben. Ein Double wäre jedenfalls eine entsprechend gute Bewerbung, und auch die Mannschaft hat eine entsprechende Trotzreaktion gezeigt.

    Das haben sie sich auch um Martinez nicht, hätte man den deshalb dann auch nicht holen sollen?

    Sich irgendwie im Spiel zu halten ist also unser Ziel? Vom Weiterkommen waren wir trotzdem Lichtjahre entfernt, weil man mit diesem Fußball einfach nicht weiterkommen kann.
    Am ende war das trotzdem deutlich, also was genau hat es gebracht das wir so gespielt haben?

    0