Lucas Hernández

  • Denke ich auch. Die ganzen Steuersünder (inkl. Messi und Ronaldo) dort standen ja angeblich auch schon mit einem Bein im Knast.

    Bei uns konnte sich Ecclestone ja auch freikaufen.


    https://www.welt.de/wirtschaft…r-100-Millionen-frei.html

    Ecclestone kauft sich für 100 Millionen frei

    Das richtet sich dann ja nach den persönlichen Vermögensverhältnissen. Ecclestone ist da sicher deutlich vermögender als Hernandez.

    Lucas dürfte wohl ein paar Milliönchen an den spanischen Staat überweisen und dann ist die Sache gegessen.

  • Der Fußballer wurde umgehend festgenommen und rasch wieder auf freien Fuß gesetzt. Doch damit war das Thema nicht ausgestanden. Im Gegenteil: In einem weiteren Prozess wurde Hernández Ende 2019 mit einer sechsmonatigen Haftstrafe belegt, weil er den Spruch eines Richters "bei vollem Bewusstsein" mit "absolutem Hohn" quittiert habe, wie es im Urteil aus dem Dezember 2019 heißt. Erschwerend hinzu kam, dass er auch in einem weiteren Fall rechtskräftig wegen häuslicher Gewalt verurteilt worden war.


    Aha. Also die hellste Kerze auf der Torte scheint Lucas nicht zu sein. Den spanischen Richter zu verhöhnen sollte man vermeiden. Und es ist offenbar kein einmaliger Fall von häuslicher Gewalt gewesen.

  • Der Fußballer wurde umgehend festgenommen und rasch wieder auf freien Fuß gesetzt. Doch damit war das Thema nicht ausgestanden. Im Gegenteil: In einem weiteren Prozess wurde Hernández Ende 2019 mit einer sechsmonatigen Haftstrafe belegt, weil er den Spruch eines Richters "bei vollem Bewusstsein" mit "absolutem Hohn" quittiert habe, wie es im Urteil aus dem Dezember 2019 heißt. Erschwerend hinzu kam, dass er auch in einem weiteren Fall rechtskräftig wegen häuslicher Gewalt verurteilt worden war.


    Aha. Also die hellste Kerze auf der Torte scheint Lucas nicht zu sein. Den spanischen Richter zu verhöhnen sollte man vermeiden. Und es ist offenbar kein einmaliger Fall von häuslicher Gewalt gewesen.

    Zu der Zeit stand er ja schon bei uns unter Vertrag, merkwürdig das darüber so gar nichts berichtet wurde damals.

    Die Bild scheint diesmal auch nicht wirklich zu wissen was abgeht. Falk schreibt lediglich, dass der Vorgang bei uns intern als kurios angesehen wird man nicht glaubt, das Hernandez wirklich in den Knast muss. Ich befürchte nur, dass die Ansicht des FCB die spanische Justiz nicht interessiert.

  • Zu der Zeit stand er ja schon bei uns unter Vertrag, merkwürdig das darüber so gar nichts berichtet wurde damals.

    Die Bild scheint diesmal auch nicht wirklich zu wissen was abgeht. Falk schreibt lediglich, dass der Vorgang bei uns intern als kurios angesehen wird man nicht glaubt, das Hernandez wirklich in den Knast muss. Ich befürchte nur, dass die Ansicht des FCB die spanische Justiz nicht interessiert.

    Wenn dann bekommt er höchstwahrscheinlich eine Bewährungs- und Geldstrafe. Wird wohl wieder mal medial heisser gekocht als es tatsächlich ist.

    0

  • Zu der Zeit stand er ja schon bei uns unter Vertrag, merkwürdig das darüber so gar nichts berichtet wurde damals.

    Die Bild scheint diesmal auch nicht wirklich zu wissen was abgeht. Falk schreibt lediglich, dass der Vorgang bei uns intern als kurios angesehen wird man nicht glaubt, das Hernandez wirklich in den Knast muss. Ich befürchte nur, dass die Ansicht des FCB die spanische Justiz nicht interessiert.

    Es kommt mir sozusagen "spanisch" vor, dass die Medien sich da nicht komplett draufgestürzt haben.

    Ansonsten ist so etwas doch ein gefundenes Fressen für die. Sehr mysteriös.

    Nach dem Lesen des Berichts in der Süddeutschen bin ich mir wirklich nicht mehr so sicher, ob Hernandez da ohne Knast aus der Geschichte rauskommt.

    Ich dachte zuerst, dass es hier nur darum geht einen Gutverdiener im Sinne des spanischen Staats "abzukassieren", um es mal böse auszudrücken und auf den Punkt zu bringen.

    Aber dass Lucas den Richter verhöhnt hatte und erneut wegen häuslicher Gewalt rechtskräftig verurteilt wurde, rückt die Geschichte in ein anderes (unschönes) Licht.

    Und ich bin nicht überzeugt, ob das "nur" mit einer Geldstrafe über die Bühne geht.

  • Der Fußballer wurde umgehend festgenommen und rasch wieder auf freien Fuß gesetzt. Doch damit war das Thema nicht ausgestanden. Im Gegenteil: In einem weiteren Prozess wurde Hernández Ende 2019 mit einer sechsmonatigen Haftstrafe belegt, weil er den Spruch eines Richters "bei vollem Bewusstsein" mit "absolutem Hohn" quittiert habe, wie es im Urteil aus dem Dezember 2019 heißt. Erschwerend hinzu kam, dass er auch in einem weiteren Fall rechtskräftig wegen häuslicher Gewalt verurteilt worden war.


    Aha. Also die hellste Kerze auf der Torte scheint Lucas nicht zu sein. Den spanischen Richter zu verhöhnen sollte man vermeiden. Und es ist offenbar kein einmaliger Fall von häuslicher Gewalt gewesen.

    "Ja wo kommen wir denn da hin! Die können sich doch entgegen unserem Urteil nicht einfach versöhnen, auch noch heiraten un ein Kind in die Welt setzen.

    Da könnte ja jeder kommen!"

    Diese Verurteilung stammt aus dem Februar 2017 - und bereits im Juni 2017 kehrten sie von ihren Flitterwochen zurück, waren also verheiratet.

    Spätestens da hätte man doch auch als Gericht feststellen müssen, dass wohl nicht nur eine Verssöhnung sondern auch noch eine Hochzeit stattgefunden hat - und damit doch ein Kontaktverbot völlig obsolet ist. Oder sind solche Versöhnungen in Spanien verboten und werden als Verhöhnng des Gerichts gewertet.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • "Ja wo kommen wir denn da hin! Die können sich doch entgegen unserem Urteil nicht einfach versöhnen, auch noch heiraten un ein Kind in die Welt setzen.

    Da könnte ja jeder kommen!"

    Diese Verurteilung stammt aus dem Februar 2017 - und bereits im Juni 2017 kehrten sie von ihren Flitterwochen zurück, waren also verheiratet.

    Spätestens da hätte man doch auch als Gericht feststellen müssen, dass wohl nicht nur eine Verssöhnung sondern auch noch eine Hochzeit stattgefunden hat - und damit doch ein Kontaktverbot völlig obsolet ist. Oder sind solche Versöhnungen in Spanien verboten und werden als Verhöhnng des Gerichts gewertet.

    Mag ja alles sein, wenn man aber für häusliche Gewalt vorbestraft ist muss man vor Gericht ja nicht noch den dicken Max markieren und mindestens das muss sich Hernandez dann ankreiden lassen. Natürlich nur falls das auch alles so stimmen sollte.

  • "Ja wo kommen wir denn da hin! Die können sich doch entgegen unserem Urteil nicht einfach versöhnen, auch noch heiraten un ein Kind in die Welt setzen.

    Da könnte ja jeder kommen!"

    Diese Verurteilung stammt aus dem Februar 2017 - und bereits im Juni 2017 kehrten sie von ihren Flitterwochen zurück, waren also verheiratet.

    Spätestens da hätte man doch auch als Gericht feststellen müssen, dass wohl nicht nur eine Verssöhnung sondern auch noch eine Hochzeit stattgefunden hat - und damit doch ein Kontaktverbot völlig obsolet ist. Oder sind solche Versöhnungen in Spanien verboten und werden als Verhöhnng des Gerichts gewertet.

    Hast Du den Bericht der Süddeutschen überhaupt gelesen ?

  • Du mich auch.

    Bleib du bei dem 92igen, da wird dir geholfen.

    den rest was du jetzt noch schreibst, is mir Wurst


    jedem des Seine...

    Blöd ist bei mir deine Meinung...

  • Hast Du den Bericht der Süddeutschen überhaupt gelesen ?

    Mittlerweile - ich spare mir die komplette Aufzählung - kannst du von Spiegel über MoPo bis Tagesspiegel es praktisch in allen Medien lesen.

    Und da schenke ich mir die Bezahlschranke. Letztlich hat man ihn schon bei seiner Rückkehr von den Flitterwochen im Juni 2017 kurzzeitig festgesetzt, aber schnell wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Spätestens seit diesem Zeitpunkt ist alles, was danach kam eine Farce.

    Bei der Verurteilung 2019 ist das Paar seit 2 Jahren verheiratet und hat einen Sohn. Also was soll das?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Mag ja alles sein, wenn man aber für häusliche Gewalt vorbestraft ist muss man vor Gericht ja nicht noch den dicken Max markieren und mindestens das muss sich Hernandez dann ankreiden lassen. Natürlich nur falls das auch alles so stimmen sollte.

    Über die andere Geschichte wissen wir nichts. Ggf. waren beide Geschichten recht ähnlich. Wäre naheliegend, wenn man sich die Strafe bei dem Gerichtsfall ansieht.

    0