28. Spieltag: FC BAYERN - Borussia Dortmund 5:0

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • stefan2206 wrote:

    Kleines Leckerli vorm Spiel:


    Götze packt vorm Top-Spiel aus: So denke ich über meine Bayern-Zeit
    Vorm Liga-Gipfel am Samstag redet BVB-Star Mario Götze (26) über seine Zeit beim FC Bayern.
    Von 2013 bis 2016 spielte er in München, aber die Zeit dort war nicht nur von Titeln geprägt. Dortmunds Ex-Co-Trainer Jörg Heinrich (49) sagte über Götzes Bayern-Etappe: „Im Süden haben sie Mario fast kaputt gemacht.“

    In SPORT BILD sagt Götze dazu: „Ich habe drei Meisterschaften gewonnen, zweimal den DFB-Pokal und bin zu der Zeit mit der Nationalmannschaft Weltmeister geworden. Das war nicht ganz so schlecht. Dazu konnte ich drei Jahre mit Pep Guardiola arbeiten. Von ihm habe ich unheimlich viel gelernt – nicht nur über Fußball, sondern auch über mich, meine Persönlichkeit und meine Entwicklung. Kaputt gegangen bin ich in München also nicht wirklich.“

    In München soll der offensive Mittelfeldspieler durch zu viel Krafttraining an Spritzigkeit verloren haben.
    Götze: „Die Diskussion lenkt von der eigentlichen Problematik damals ab. Beim FC Bayern habe ich sehr häufig auf den Flügeln gespielt, da sind sehr schnelle Spieler gefragt. Ich war aber auch zuvor in Dortmund kein herausragender Sprinter, habe meist im Zentrum gespielt. Da fühle ich mich deutlich wohler.“

    Vor allem nach dem WM-Siegtor 2014 sind die Erwartungen in München an Götze gestiegen.
    Der BVB-Star gibt zu: „Die Erwartungen an mich waren vom ersten Tag an extrem hoch. Ich habe mir selbst viel höhere Erwartungen gestellt, dabei waren die von außen schon kaum erfüllbar.“
    Das wird den stinkigen zecken aber nicht gefallen
  • Positive Aussagen von Götze. Respekt.


    Hätte es sich auch einfach machen könne und seine Formkrise auf den Todesstern des deutschen Fußballs schieben können. Damit wäre er fein raus gewesen und hätte sich dazu noch in weiten Teilen Deutschlands beliebt gemacht.
  • Sehr reflektiertes Interview von Götze! Hut ab. Vor allem der letzte Absatz dürfte offenbaren, welche "Probleme" er hat/hatte. Der Druck, der von Außen aber auch von ihm selbst kam, war zu hoch, um das umsetzen zu können. Ich mag mich wiederholen, finde ich aber wirklich starke und auch ehrliche Aussagen.
    #nichtmeinpräsident
  • Er hätte auch noch anführen können, dass er sich zu sehr ungünstigen Zeitpunkten langfristig verletzt hat, und auch dadurch hier den Anschluss verlor. Ohne die langen Ausfälle wäre es wohl anders verlaufen, wie auch bei vielen anderen, alleine bei uns fallen mir Deisler, Badstuber und Breno ein, die es aber allesamt viel schlimmer getroffen hat.
  • Überrascht mich aber auch kein Stück. Der Götze ist ein guter Kerl, glaube ich. Diese Erwartungshaltung, im Wesentlichen geschuldet EINEM WM Tor, war aber ohnehin nie nachzuvollziehen.

    Seine Bilanz hier war insgesamt sicherlich unter den Erwartungen, aber auch keine Katastrophe.
    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!
  • Stimmt. Und er ist eben wirklich kein Winger. Im Zentrum hat Müller den Platz für ihn oft blockiert. Außen war er nicht explosiv genug. Feinen Fußball hat er aber auch bei uns oft genug gezeigt, ich sehe ihn nicht als Megaflop. Wie Schnitzel schon schrieb, war er eben auch verletzungsanfällig, das hat es nicht gerade erleichtert, dauerhaft Fuß zu fassen.
  • Ich glaube fast das Ribery gegen den bvb beginnen darf so quasi als Wiedergutmachung, dass er gestern so zeitig vom Platz musste ...

    ich hab etwas sorgen, dass wir gestern Zuviel Körner gelassen haben und vorallem das wir gegen den bvb keine Taktik haben ...
  • airlion wrote:

    Ich glaube fast das Ribery gegen den bvb beginnen darf so quasi als Wiedergutmachung, dass er gestern so zeitig vom Platz musste ...

    ich hab etwas sorgen, dass wir gestern Zuviel Körner gelassen haben und vorallem das wir gegen den bvb keine Taktik haben ...
    Ich nicht, Sorgen mache ich mir seit gestern keine mehr, egal wie es ausgeht, der Bayern Fan gewinnt!
    Wenn ihr wüsstet wen wir schon alles haben....
  • Ich befürchte eine ähnliche Taktik wie in unserem Heimspiel gegen Liverpool, könnte mir aber vorstellen, dass die Mannschaft irgendwann anfängt ihr eigenes Ding auf dem Platz zu machen, die Chance auf die Meisterschaft werden sie nämlich garantiert nicht verspielen wollen. Gegen Pool ließen sie sich in der Halbzeit zurück pfeifen, am Samstag wird das denke ich nicht passieren, egal was von draußen vorgegeben wird.

    Ich würde definitiv Martinez neben Thiago ranlassen, das hilft unseren IVs schon sehr in einem solchen Spiel. Müller muss eigentlich auch spielen, die einzige Frage wäre für mich Gnabry oder James und die Frage finde ich sehr schwer zu beantworten. Einerseits hat Gnabry den Startelf Einsatz natürlich verdient, andererseits funktioniert es mit Müller, James und Lewandowski zusammen einfach gut und dieses eingespielte Dreieck wäre gegen Dortmund schon wichtig vorne. Ich tendiere deshalb dazu mit Gnabry nachzulegen, denn der funktioniert auch eigentlich von der Bank aus immer.
  • andy100690153 wrote:

    Ich befürchte eine ähnliche Taktik wie in unserem Heimspiel gegen Liverpool, könnte mir aber vorstellen, dass die Mannschaft irgendwann anfängt ihr eigenes Ding auf dem Platz zu machen, die Chance auf die Meisterschaft werden sie nämlich garantiert nicht verspielen wollen. Gegen Pool ließen sie sich in der Halbzeit zurück pfeifen, am Samstag wird das denke ich nicht passieren, egal was von draußen vorgegeben wird.

    Ich würde definitiv Martinez neben Thiago ranlassen, das hilft unseren IVs schon sehr in einem solchen Spiel. Müller muss eigentlich auch spielen, die einzige Frage wäre für mich Gnabry oder James und die Frage finde ich sehr schwer zu beantworten. Einerseits hat Gnabry den Startelf Einsatz natürlich verdient, andererseits funktioniert es mit Müller, James und Lewandowski zusammen einfach gut und dieses eingespielte Dreieck wäre gegen Dortmund schon wichtig vorne. Ich tendiere deshalb dazu mit Gnabry nachzulegen, denn der funktioniert auch eigentlich von der Bank aus immer.
    vermutlich werden am Ende eh beide spielen. Müller auf rechts und Gnabry auf links. Coman erstmal nur auf der Bank. In der Mitte dann Thiago plus zwei von James, Goretzka, Martinez.
    Lust beim Foren-Tippspiel mitzumachen?
    kicktipp.de/bayernforum/