28. Spieltag: FC BAYERN - Borussia Dortmund 5:0

  • Es stellt sich zwar immer die Frage, ob zuerst die Henne oder das Ei da war, aber fairerweise muss man auch sagen, dass Dortmund heute wie ein schlechtes Schalke gespielt hat.

  • Bin in Mumbai, hab dieses großartige Spiel per Live-stream verfolgt. Respekt Respekt und nochmal Respekt. 5:0 !!??. Überall in derSportpresse wurden die Bienen zum Siegen verdammt. Danke ihr Schlaumeier Experten . Speziell meine ich Sport0 mit Ziege und Konsorten. Danke, dass ihr damit unsere Bayern nochmal extra aufgestachelt habt . Also , 7x Meister in Folge steht nahe!! Wieder a neues T-Shirt.

    0

  • Hier fast nur Einsen, dort fast nur Sechsen? Und Ribery eine Zwei? :D

    Nun ja...


    Neuer, der gefühlt 90 Minuten lang nicht in die Nähe des Balls gekommen ist: 3


    Bürki, der hauptverantwortlich dafür ist dass die Zecken nicht zweistellig verloren haben: 3


    :S

    0

  • Ganz ehrlich: ich bin einfach nur erleichtert.


    Ganz ganz dicken Respekt an unsere Spieler. Ich an dessen Stelle hätte dieses Spiel abgeschenkt um den Trainer loszuwerden - Meisterschaft hin, Dortmund her. Durch diese Leistung haben sie einmal mehr ihren Charakter bewiesen.


    Bleibt nur zu hoffen, dass sie von den Verantwortlichen nicht über den Juni hinaus dafür bestraft werden.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Zum ersten Mal waren die Abstände im Zentrum bei uns klein genug, beim BVB dagegen riesengroß. Hätten wir das Zentrum immer so dominant besetzt wie heute, wäre die Kritik am Trainer sicher nicht annähernd so deutlich. Mal sehen, wie das jetzt weiter geht...


    Daran hat der Gegner aber auch einen Anteil. Hummels sagte, man habe das gegen Liverpool auch so machen wollen. Was er nicht gesagt hat, ist, dass Liverpool nicht zugelassen hat, dass man sich im Zentrum die Bälle derart unbedrängt zuspielt und eben dann nicht so viele Räume da waren.

  • Zum ersten Mal waren die Abstände im Zentrum bei uns klein genug, beim BVB dagegen riesengroß. Hätten wir das Zentrum immer so dominant besetzt wie heute, wäre die Kritik am Trainer sicher nicht annähernd so deutlich. Mal sehen, wie das jetzt weiter geht...


    Daran hat der Gegner aber auch einen Anteil. Hummels sagte, man habe das gegen Liverpool auch so machen wollen.

    ...und Reus hat gesagt, dass es definitiv nicht der Plan war, in der eigenen Hälfte dem Ball hinterherzujagen.


    Da kann man dann immer nur vermuten, wie viel % des Matchplans der Trainer die beiden Mannschaften umgesetzt haben, wenn das Spiel recht schnell nach Anpfiff in eine Richtung kippt. Favre kann man glaub ich vorwerfen nicht sofort reagiert zu haben als er gesehen hat dass seine Mannschaft hinten reingedrückt wird.


    Genauso kann man bei uns fragen, ob es tatsächlich der Plan von Kovac war, dass die gesamte Mannschaft so offensiv steht. Die Tatsache dass Süle immer hinten abgesichert hat war mit Sicherheit die Idee von Kovac. Aber wenn wir in der offensiven Ausrichtung gleich am Anfang 2 Kontertore gefangen hätten, würde er doch wieder über die fehlende Zweikampfbereitschaft der Spieler maulen.

    0

  • Die 4 Tore von Heidenheim haben da sicher auch noch eine Rolle gespielt.

    Glaub ich ehrlichgesagt nicht. Was die Jungs heute angetrieben hat war in erster Linie die Meisterschaft, und in zweiter Linie die Tatsache dass es die Zecken waren. Vergangene Mistspiele interessieren da glaub ich keinen, dafür machen sie zu viele Pflichtspiele pro Jahr.

    0

  • Wahnsinniges Spiel!
    Danke FC Bayern :*:*
    Jeder einzelne Spieler, Funktionär und Fan hat sich heute den Kantersieg verdient!


    Prost! Auf die Tabellenführung


    (nüchterne Analyse morgen, es wurde hier hoffentlich nicht nur gemeckert sondern auch mal gefeiert, wie die Feste fallen :) )

    0

  • Bei aller Kritik , die halte ich auch aufrecht, an dem Spiel gab es nichts zu meckern, in der Tat gilt das für alle!

    #BrazzoOut, #KovacOut:thumbdown:wir freuen uns alle auf die Zeit danach!