DFB Pokal Viertelfinale: FC BAYERN - 1. FC Heidenheim 5:4

  • Also das muss doch der mindesteste Anspruch sein, dass die Mannschaft wenigstens alles gibt um nicht gegen Heidelberg aus dem Pokal zu fliegen.


    Es gab schon früher immer mal wieder Spiele die mit ach und Krach gewonnen wurden und wo man sagte Mund abputzen Hauptsache weiter bzw. gewonnen aber das darf nicht bei der überwiegenden Mehrheit der Spiele so sein.


    Nicht mit dem teuersten Kader aller Zeiten und trotzdem mit einer Defensive die vogelwild agiert und mit einer Offensive die versucht durch müdes, konzept- und tempolosese Ballgeschiebe kompakte Defensivreihen der Gegner zu knacken und letztendlich nur durch Einzelaktionen und mittlerweile Standards zu Toren kommt.


    Und das für mich unabhängig von einigen zu alten Spielern im Kader oder dem immer wieder so gerne als Vorwand genommenen anstehenden Umbruchs.

    Alles wird gut:saint:

  • Natürlich "dürfen" wir das nicht.
    Das ist doch das Kernproblem, dass auch die Spieler mit dem Wissen auf den Platz gehen, das Spiel so oder so zu gewinnen. Die kennen sich eben ziemlich gut.


    Es "darf" aber auch nicht durch den VB eine Kann-Entscheidung korrigiert werden. Und es "darf" sich nicht in der entscheidenden Phase ein weiterer Spieler verletzten, sodass wir faktisch acht gegen zehn spielen.


    So ist das aber. Und deswegen haben wir alle den Pokal mal lieben gelernt - und leider einige auch verlernt.


    Schau dir die Spiele im Pokal an?
    Alles nur Gewürge gegen unterklassige Gegner und da kommst du an und sagst, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat?
    Meine Güte ist das erbärmlich sich an solche Strohhalme zu klammern....

  • Ist schon großes Kino da wehrt sich Kovac am Mittwoch in der SB wegen der Kritik an seiner Taktik und abends so ein Spiel .... normal müsste sich die SB entschuldigen dass sie diesen Mist veröffentlicht haben

    0

  • Ich möchte weder Timo Werner beim FC Bayern sehen noch einen Provozierer wie @Timo2104 im Forum.


    Das Pokalspiel war ja toll. Zum erstem Mal hat Kovac tatsächlich merklich taktisch reagiert. Schade nur, dass er durch eine rote Karte dazu gezwungen wurde.


    Hat er nach dem Spiel noch was über die Spieler gesagt? Wundern würde mich das nicht...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hat er nach dem Spiel noch was über die Spieler gesagt? Wundern würde mich das nicht...

    nein, er hat nur gesagt, dass man nach dem 4:2 Beton hätte anrühren müssen. Und das ist wirklich wahr, bin fast vom Sofa gefallen

  • Niko Kovac als Bob, der Baumeister... Können wir das schaffen? Ja, wir schaffen das!


    8o


    Unabhängig von der kommenden Auslosung glaube ich derzeit an einen Pokal-Titel für Werder Bremen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hätten die Spieler das getan, hätten sie die Partie halbwegs entspannt zu Ende spielen können. Auch wenn "Beton anrühren" eher nach Handwerk klingt, ist die Verstärkung der Defensive ein legitimes taktisches Mittel.

  • Wir hatten gerade Oberwasser.


    Da stelle ich mich doch dann in einem Heimspiel gehen Heidenheim nicht hinten rein.


    Da mache ich weiter Druck, schieße das 5:2 und ziehe dem Gegner damit endgültig den Stecker.

    0

  • ..ach Leute müßt ihr alles auf die Goödwaage legen


    "mit Beton anrühren" hat er sicher gemeint ,


    das sich Hummels, Boateng, Kimmich mehr auf die Defensive Aufgaben konzentrieren sollen und nicht noch vorne mit rumturnen müßen..

  • Hätten die Spieler das getan, hätten sie die Partie halbwegs entspannt zu Ende spielen können. Auch wenn "Beton anrühren" eher nach Handwerk klingt, ist die Verstärkung der Defensive ein legitimes taktisches Mittel.

    Man kann auch einfach das Tempo rausnehmen und den Ball in den Reihen halten um den Gegner laufen zu lassen.


    Wurde unter früheren Trainern auch oft genug gemacht.


    Man muss sich ja nicht hinten einigeln und den Gegner kommen lassen, dadurch gibt man denen doch die Chance.

    Man fasst es nicht!

  • Hätten die Spieler das getan, hätten sie die Partie halbwegs entspannt zu Ende spielen können. Auch wenn "Beton anrühren" eher nach Handwerk klingt, ist die Verstärkung der Defensive ein legitimes taktisches Mittel.

    na klar, sich hinten reinstellen hat dieses Saison unter Kovac bisher grandios funktioniert. Man kann auch einfach den Ball und Gegner laufen lassen, die meisten Trainer ( und nein ich meine nicht Pep ) bekommen das hin und vermitteln das ihren Spielern. Auch in Unterzahl gegen Heidenheim

  • Im Spiel acht gegen zehn...? 8o

    Warum Acht? Wir hatten genau einen Platzverweis. Und ja, zuhause gegen einen Zweitligisten erwarte ich so etwas von unserer Mannschaft auch in Unterzahl. Dafür ist der Qualitätsunterschied zu groß.

    Man fasst es nicht!

  • Man kann auch einfach das Tempo rausnehmen und den Ball in den Reihen halten um den Gegner laufen zu lassen.
    Wurde unter früheren Trainern auch oft genug gemacht.


    Man muss sich ja nicht hinten einigeln und den Gegner kommen lassen, dadurch gibt man denen doch die Chance.

    Das geht doch mit dem Kader im Umbruch nicht mehr!! :D


    Ganz ehrlich, ich weiß langsam wirklich nicht mehr was ich denken soll. Ich versuche da wirklich mittlerweile eienn gewissen abstand von zu bekommen, ansonsten lauf ich nämlich wirklich nur noch mit schlechter Laune durch die gegend.

  • Wenn du mit (faktisch) acht gegen zehn den Ball laufen lassen willst, ohne selbst zu laufen, stellt der motivierte Gegner jedem Spieler einen Mann auf die Füße und hat noch immer zwei frei, um die Konter zu setzen. Ziemlich genau das übrigens, was gestern passiert ist...


    Wenn man schon unbedingt NK ans Bein pinkeln möchte, würde ich doch eher fragen, warum die Order "Beton anmischen" nicht umgesetzt wurde! Sie wäre richtig gewesen.


    Allerdings wäre uns dann ein Spektakel entgangen. Passt also.

  • Warum Acht? Wir hatten genau einen Platzverweis.


    Du hast das Spiel aber schon gesehen, ja...?


    Gedächtnisprotokoll (muss nicht auf die Minute passen): 70. Coman sitzt am Boden, kann nicht raus und schleicht in den nächsten zehn Minuten über den Platz. 74. und 77. fallen die Gegentreffer.


    In dieser Phase, in der nach Süle faktisch der zweite Spieler fehlte, hätten wir hinten um jeden Preis dicht machen müssen.

  • ..ach Leute müßt ihr alles auf die Goödwaage legen


    "mit Beton anrühren" hat er sicher gemeint ,


    das sich Hummels, Boateng, Kimmich mehr auf die Defensive Aufgaben konzentrieren sollen und nicht noch vorne mit rumturnen müßen..

    Wann und wo turnten denn Hummels und Boateng vorne herum? Dass sich Kimmich nach vorne einschalten muss in unserem Spiel, ist nun nicht wirklich zu verhindern. Ansonsten geht nichts mehr nach vorne.
    Aber da ist dann wieder der Trainer gefragt, der hier offenbar für einige mal überhaupt keine Aufgabe hat.
    Wir spielen in Unterzahl und ich kann Hummels und Boateng nicht in 1 vs 1 Situationen bringen, da sie diese nicht lösen.
    Ich brauche aber Kimmich nach vorne. Wie bewerkstellige ich das mit meinem Personal? Das ist der Job eines Trainers. Mehr als nur ein Training leiten und Interviews geben. Wer hätte das gedacht? Und genau da zeigt sich eben, dass Kovac limitiert ist. Zunächst kommen wir zu oft in solche Situationen, die man als Topmannschaft eigentlich nicht erlebt und dann hat er eben darauf keine Antwort.

    0

  • Wenn man sich das 2.+ die Entstehung zum 11m anschaut, da frage ich mich was der SF Boateng da vorne rumturnt und die 4er Kette damit entblößt. Beim 2. Tor in der gegnerischen Hälfte !! in Unterzahl, ohne Worte.
    Mit soviel Erfahrung muss ich die Kette stabil bilden, aber nicht so. Das Hummels sich dann beim Foul zum 11m ausspielen läßt, o.k. Schnelligkeit ist ja nicht seine Stärke, aber der Fehler passiert ja schon vorher. Man sollte schon objektiv sein und die Fehler im Spiel richtig analysieren. Ach nee, N.K. ist ja schuld , hatte ich vergessen .