30. Spieltag: FC BAYERN - Werder Bremen 1:0

  • Auch ich denke noch oft an die geile Zeit mit Pep! Da haben wir Fußball von einem anderen Stern gespielt.Für mich war das die schönste Zeit als Bayernfan (auch ohne CL-Titel) und ich werde das auch nie mehr vergessen!


    Trotzdem hat mir das Spiel gestern sehr gut gefallen! ;)

    ja ja, der Fußball vom anderen Stern...


    Wer Lust hat, sollte sich Mal die Spieltagsthreads aus der Pep Zeit von Spielen z.B. gegen Darmstadt anschauen, man bekommt so einige Dejavue... ;)

    0

  • Auch ich denke noch oft an die geile Zeit mit Pep! Da haben wir Fußball von einem anderen Stern gespielt.Für mich war das die schönste Zeit als Bayernfan (auch ohne CL-Titel) und ich werde das auch nie mehr vergessen!


    Trotzdem hat mir das Spiel gestern sehr gut gefallen! ;)


    Da gehörst du zu den maximal 10 Usern hier....

    0

  • Die erste Halbzeit gestern war schwach, das sollte man nicht unter den Tisch kehren. Eine einzige Chance, teilweise absolute Slapstick-Einlagen im ZM und in der Defensive. Eine der schlechteren Halbzeiten in dieser Saison.


    Die zweite Halbzeit war insgesamt aber gut, wir haben uns klar gesteigert. Wir waren dominant und haben die Bremer hinten reingedrückt. Im letzten Drittel gabs dann leider vermehrt Probleme, spielerische Lösungen zur finden. Das ist leider, auch bei dominanten Spielen, keine Ausnahme in dieser Saison. Daher wieder mal diese planlosen Flankenorgien und Verzweiflungsschüsse außerhalb des Sechzehners. Aus einem dieser Schüsse resultierte dann halt auch das 1:0. Am Ende hatten wir aber auch Chancen, um das Ding mit 3:0 nach Hause zu fahren. Von daher.. die Bremer haben das auch echt gut gemacht.


    Insgesamt keine Leistung, die mich jubeln lässt, weil vor allem die erste Halbzeit schwach war und wir ständig den Dampfhammer auspacken mussten, weil wir keine spielerischen Lösungen gefunden haben. Es war alles in allem aber auch keine Leistung, wegen der man besonders hysterisch werden muss. Es war keine Glanzleistung, aber ein absolut verdienter Sieg.


    So richtig zwingend war das trotzdem nicht OBWOHL man einen Mann mehr auf den Platz hatte!

    0

  • So langsam findet sich die Mehrheit hier mit diesem limitierten Kovac-Fußball ab. Uli`s "Back to the Roots" ist in vollem Gange. Man ist mittlerweile froh wenn sich durch Einzelaktionen Chancen ergeben und überhaupt etwas Tempo in das Spiel kommt.


    Die 1. HZ war so dermaßen grottenschlecht - gut da war es ja auch subtropisch - da gibt es gar nichts zu beschönigen. Standfußbal und lustloses Ballgeschiebe vor dem Strafraum wie in den 90ern. Dazu eine unterirdische Passquote (ohne Statistik weil die Bälle die vor dem 16er auf 5 Metern hin und her gespielt werden gehören für mich da nicht dazu).


    In der 2. HZ hat man dann wenigstens nach vorne gespielt und mehr "Gas gegeben" (was man ja lt. unserem Sport-Direktörchen immer macht).


    Mit einem Sonntagsschuss das Spiel gegen 10 gewonnen, Chancenverwertung katastrophal (klare Konzentrationssache) und das Spiel lebt nicht vom System sondern rein von Einzelaktionen. So sieht es 2019 beim FC Bayern aus,


    Nur durch die Schwäche der anderen Teams, vor allem der Zecken, haben wir überhaupt noch eine Chance auf den Titel. Zittern aber vor Leipzig und Frankfurt und reden uns Bremen wesentlich stärker als sie sind.


    So sieht es aus. Willkommen in der Realität und Danke an unseren jungen kommenden Welttrainer, dass er es geschafft hat aus einer Top Mannschaft die fast jedes Jahr unter den besten 4 in Europa war eine bessere Durchschnittself zu machen.


    Und eine Frage habe ich dann noch. Was soll das immer wieder Ribery einzuwechseln? Das ist doch der größte Witz vor allem wenn der kommende Flügelspieler auf der Bank sitzt. 15 Minuten hätte Davis auch nach seiner Verletzung geschafft. Oder vielleicht einfach Tolisso statt Sanches bringen??

    Alles wird gut:saint:

  • Die erste Halbzeit gestern war schwach, das sollte man nicht unter den Tisch kehren. Eine einzige Chance, teilweise absolute Slapstick-Einlagen im ZM und in der Defensive. Eine der schlechteren Halbzeiten in dieser Saison.


    Die zweite Halbzeit war insgesamt aber gut, wir haben uns klar gesteigert. Wir waren dominant und haben die Bremer hinten reingedrückt. Im letzten Drittel gabs dann leider vermehrt Probleme, spielerische Lösungen zur finden. Das ist leider, auch bei dominanten Spielen, keine Ausnahme in dieser Saison. Daher wieder mal diese planlosen Flankenorgien und Verzweiflungsschüsse außerhalb des Sechzehners. Aus einem dieser Schüsse resultierte dann halt auch das 1:0. Am Ende hatten wir aber auch Chancen, um das Ding mit 3:0 nach Hause zu fahren. Von daher.. die Bremer haben das auch echt gut gemacht.


    Insgesamt keine Leistung, die mich jubeln lässt, weil vor allem die erste Halbzeit schwach war und wir ständig den Dampfhammer auspacken mussten, weil wir keine spielerischen Lösungen gefunden haben. Es war alles in allem aber auch keine Leistung, wegen der man besonders hysterisch werden muss. Es war keine Glanzleistung, aber ein absolut verdienter Sieg.

    Nur leider geht das schon die ganze Saison so. Natürlich war der Sieg leztzendlch verdient.


    Aber immer wieder das gleiche Thema "Hauptsache gewonnen", "Mund abwischen" "solche Spiele gibt es halt" " der Gegner war sehr stark" "das ist keine Laufkundschaft" "es gibt keine leichten Gegner mehr"....und vor allem "wir müssen mehr Gas geben"...


    Es fehlt einfach ein klares Spiel-System mit einstudierten Lauf- und Passwegen. Aber das werden wir unter unserem Niko nicht mehr sehen. Lang nach vorne und Flanken bis der Arzt kommt lautet die Vorgabe.. :D

    Alles wird gut:saint:

  • ja ja, der Fußball vom anderen Stern...
    Wer Lust hat, sollte sich Mal die Spieltagsthreads aus der Pep Zeit von Spielen z.B. gegen Darmstadt anschauen, man bekommt so einige Dejavue... ;)

    Spiele wie gegen Darmstadt unter Pep kannst du an einer Hand abzählen.
    Herausragende Leistungen unter NK kannst du an einer Hand abzählen.


    Und dann schreibst du tatsächlich solch einen Unsinn. Herzlichen Glückwunsch.

    0

  • Nuri Sahin: „Wir waren mutig, wir wollten mutig sein. Aber wenn Bayern sich in deiner Hälfte festsetzt, ist es extrem schwer, da raus zu kommen, weil sie den Ball sehr gut laufen lassen und ein sehr, sehr gutes Positionsspiel haben. Da kamen wir nicht raus.

    Kürzlich schrieb jemand, dass nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf.


    In dem Sinne: Was weiß schon ein Sahin?

  • Pro:

    • Wir haben dominant gespielt
    • Vielzahl an Torchancen
    • Wir haben keinen Bremer Angriff zustande kommen lassen
    • 1:0 gewonnen

    Contra:

    • Wir haben phasenweise zu langsam agiert (dadurch allerdings auch Ballverluste vermieden)
    • Spiel über die Flügel war zu einseitig (linkslastig), die rechte Seite fand kaum statt (Gnabry wenn, dann über die Mitte)
    • Chancenverwertung mangelhaft (lag zum Teil auch an einem glänzend aufgelegten Pavlenka, aber nicht nur).

    Insgesamt ein ordentliches, gutes Spiel. Es war nicht berauschend und insbesondere durch die schlechte Ausbeute spannender als nötig.

    :cursing: PACK MAs :cursing:

    #ProHansi

  • Das Ding ist ja einfach, dass die Leistung eben locker ausreicht, um Spiele gegen bessere Bundesliga Teams wie Bremen zu dominieren. Dass es am Ende nur ein 1:0 wurde, spiegelt ja in keiner Weise das Spiel wider, auch wenn Hz. 1 echt schlecht war.


    Die Frage bleibt, will man sich ernsthaft an dieser Liga orientieren?


    Wenn ja, reicht das wohl auch mit Kovac. Das hätte aber eben zur Folge, dass es keine Weiterentwicklung gibt und man in Europa nur dabei statt mittendrin ist.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Eine Entwicklung sehe ich in der Hinsicht, dass wir nicht mehr so oft ins offene Messer laufen und so extrem kontranfällig sind, wie in der Hinrunde.
    Also die Entwicklung ist schon da. Nichts desto trotz müssen wir glaube ich nicht darüber diskutieren, dass das Potential der Mannschaft (bzw. der Spieler) um ein Vielfaches höher ist und dass Kovac dieses offenbar nicht ausschöpft (vermutlich also nicht ausschöpfen KANN). Die Entwicklung ist zu langsam.


    Auch ich wünsche mir, dass wir ohne Kovac in die NÄCHSTE Saison gehen.


    Für die restlichen Spiele in DIESER Saison bin ich aber halt auch entsprechend optimistisch. Zumindest was den (schon abgeschriebenen) Meistertitel angeht.
    In KO-Spielen im Pokal kann halt immer etwas schief gehen, was nicht mehr korrigierbar ist.

    :cursing: PACK MAs :cursing:

    #ProHansi

  • Der FC Bayern gewinnt Teil 1 des Bremen-Doubles und bleibt weiterhin an der Spitze der Tabelle. Die Münchner gewinnen Dank Niklas Süle mit 1:0.

    https://miasanrot.de/bayern-er…ch-heimsieg-gegen-bremen/
    DINGE DIE AUFFIELEN
    Wenig Ideen


    Der FC Bayern hatte keine Ideen, um das 4-4-2, später das 5-3-1 der Bremer zu knacken. Die Mannschaft von Kohfeldt deckte die Außenbahn geschickt zu und gab nur wenig Raum in den Zwischenlinien frei. Dadurch ergab sich die gefürchtete U-Formation im Aufbau. Die Folge waren viele Halbfeldflanken. Am Ende standen über 40 Flankenversuche.
    Hier fehlte es der Mannschaft an Ideen, vom Start weg so eine gegnerische Formation zu bespielen. Den Siegeswillen kann man der Elf von Kovač nicht absprechen, aber nach wie vor ist das Team abhängig von Einzelleistungen oder eben Zufallstoren, wie beim 1:0 durch Süle zu sehen war.
    Thiago
    Wenn es einen Spieler gab, der Ideen (siehe Punkt 1) einbrachte, dann war es Thiago. Der Spanier ist das Bindeglied zwischen Abwehr, Mittelfeld und Angriff beim FC Bayern. 94% Passquote vermeldete die Statistik am Ende. Mit fünf Key-Pässen leitete er viele Angriffe direkt mit ein. Sehenswert war beispielsweise der Lupfer über beide Viererketten, bevor Gnabry in der 25. Minute zum Abschluss kam. Ansonsten präsentierte sich Thiago wie gewohnt defensiv stark. Mit geschickter Zweikampfführung und klugem Positionsspiel verhinderte er, dass sich Bremen entfalten konnte.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Und trotzdem hätte man bei guter Chancennutzung wieder deutlich höher gewinnen können...

    Man hätte höher gewinnen müssen! Denn viele Chancen in der 2. Hälfte waren 100%ige, die man machen muss.


    Wenn man solche Chancen in der CL auslässt, dann scheidet man eben aus.

    0

  • War ein sehr ordentliches Spiel, dass sich bei besserer Chancenverwertung in die hohen Heimsiege der letzten Wochen problemlos eingereiht hätte.


    Was mich noch sehr ärgert ist, dass wir wohl die schlechtesten Konter der Liga fahren. Mehrere 3 gg 3, 4 gg 4 oder sogar 4 gg 3 Situationen haben wir völlig stümperhaft liegen gelassen. Das muss man doch mit unseren Spielern zielgerichteter zu Ende spielen können.


    Ist ja seit Jahren so, dass wir nicht gut kontern.

    0

  • Aber zu minimal 50.000 anderen Besuchern gestern im Stadion ;)


    Naja, wenn das unser Anspruch ist, dass man sich auf lange Bälle auf die Außen verlässt und hofft, dass Coman oder Gnabry einen Geniestreich parat haben, dann ja...

    0

  • Wenn Dir keine Unterschiede zwischen Kovac‘s ideenlosem Fußball und dem Spiel unter Jupp oder Pep auffallen, na dann herzlichen Glückwunsch!

    Habe ich nicht sagen wollen. Zur Trainerarbeit gehört viel mehr als die Frage des Offensivansatzes bei Ballbesitz.


    Dass wir - seit Robbery da sind - auf Seitenüberladung, Winger-Isolation, Diagonalpässe(von IV und DM) und anschließende 1gg1 Durchbrüche setzen ist doch nicht in Frage zu stellen? Das ist unser Grundprinzip bei Ballbesitz.


    Kann man natürlich qualitativ in unterschiedlichen Ausprägungen umsetzen..

    0

  • Von 28 Torschüssen:
    18 in der Box, davon 13 aus der 11er-Distanz, was gut ist.
    10 Schüsse ausserhalb der Box, aus dem Spiel heraus erzielte gute Chancen: 5.
    Schüsse via Standards: 8
    TOP-Chancen gesamt: 4.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -