31. Spieltag: 1. FC Nürnberg - FC BAYERN

  • hier im forum fanden es auch einige leute toll.
    dass diese "fans" dem verein damit aber schaden, ist ihnen dabei völlig egal. in zukunft sollen die zündler die strafe einfach selbst zahlen.

    Und feige sind sie auch noch. In der Arena würden sie sich das nie trauen, weil sie genau wissen, was dann los wäre. Aber auswärts - ganz toll! In allen Vereinen der gleiche Schei**! Und das nennt sich dann Fan.

  • hier im forum fanden es auch einige leute toll.
    dass diese "fans" dem verein damit aber schaden, ist ihnen dabei völlig egal. in zukunft sollen die zündler die strafe einfach selbst zahlen.

    Wäre schön wenn man die Chaoten erwischen würde und dann zur Kasse bitten könnte.
    Aber wie soll man Das realisieren?
    Der Club könnte nur vorgeben dass nach einem Verstoß bzw bei der nächsten Strafe für das folgende Spiel auf Auswärtskarten verzichtet wird.
    Denke dann würde sich die Sache selber regulieren lassen....

    0

  • Wäre schön wenn man die Chaoten erwischen würde und dann zur Kasse bitten könnte.Aber wie soll man Das realisieren?
    Der Club könnte nur vorgeben dass nach einem Verstoß bzw bei der nächsten Strafe für das folgende Spiel auf Auswärtskarten verzichtet wird.
    Denke dann würde sich die Sache selber regulieren lassen....


    dann würde man allerdings auch alle anderen fans bestrafen, die mit den pyros nichts am hut haben.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Wäre schön wenn man die Chaoten erwischen würde und dann zur Kasse bitten könnte.Aber wie soll man Das realisieren?
    Der Club könnte nur vorgeben dass nach einem Verstoß bzw bei der nächsten Strafe für das folgende Spiel auf Auswärtskarten verzichtet wird.
    Denke dann würde sich die Sache selber regulieren lassen....

    Kollektivstrafen vertragen sich nicht mit meinen Verständnis einer rechtsstaatlichen Grundordnung.


    Da hilft nur mit hochauflösenden Kameras zu versuchen den ein oder anderen zu identifizieren und dann entsprechend zur Kasse zu bitten bzw. von staatlicher Seite her ein Verfahren einzuleiten.


    Klar wird man so nie alle erwischen, aber man muss es eben so gut es geht versuchen...

    0

  • dann würde man allerdings auch alle anderen fans bestrafen, die mit den pyros nichts am hut haben.

    Deshalb schreibe ich ja die Sache sollte sich dann selbst regulieren.
    Wenn die anderen Fans betroffen sind werden sie sich dann gegen die Verursacher der Strafe stellen und sie nicht, wie aktuell, dulden.
    Außerdem könnte ich mir vorstellen dass die Pyroheinis die Dinger bei Ankündigung eines Kartenverzichtes eher zu Hause lassen.... ich weiß, naiv. 8)

    0

  • Deshalb schreibe ich ja die Sache sollte sich dann selbst regulieren.Wenn die anderen Fans betroffen sind werden sie sich dann gegen die Verursacher der Strafe stellen und sie nicht, wie aktuell, dulden.
    Außerdem könnte ich mir vorstellen dass die Pyroheinis die Dinger bei Ankündigung eines Kartenverzichtes eher zu Hause lassen.... ich weiß, naiv. 8)

    Hat man in Dortmund ja mal gemacht. Aufgund von Vorkommnissen beim Auswärtsspiel zwei Fan-Gruppen für den Rest der Saison die Auswärtstickets entzogen! Was hat es gebracht - nix! Neue Saison und das gleiche Theater wieder.
    Insofern stimme ich deiner Eigeneinschätzung zu. :D

  • Das ist doch ganz einfach!Der Verein interessiert die einen Schei**!!!
    Das Einzige, das die interessiert, sind sie selbst.

    Das ist ja dann genau wie bei Hoeneß .....


    Aber nur um mich nicht falsch zu verstehen. Ich würde die Typen noch während das Pyro brennt als Polizei aus dem Block holen lassen.


    Sche!ss Chaoten.

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Wo ist denn geregelt wieviele und ob Karten so vergeben werden müssen, dass es einen klassischen Gästeblock ergibt, in dem gezündelt wird?

    Es ist für alle Stadien genau festgelegt, wie groß das Gästekontingent sein muss. Wer das regelt, ist vo Land unterschiedlich. In England wird es durch die jeweilige Stadt festgelegt. Und Deutschland durch den DFB bzw die DFL. Diese Kartenkontingente werden den entsprechenden Vereinen zur Verfügung gestellt. Die Vereine können nicht gebrauchte Kotingende zurückgeben. Die Abgabe des Gästekontingents erfolgt ausschließlich durch dn Gastverein.
    Die Zahl der Karten richtet sich auch nach der in den Stadien vorhandenen Größe des Gästeblocks, die auch entsprechend abgeschirmt sind und über eigene Zugänge für die Gästefans verfügen.