31. Spieltag: 1. FC Nürnberg - FC BAYERN

  • Die eigentliche Frage ist warum das eigentlich so kriminalisiert wird? Nur weil ein ZDF Heini mal meinte eine Puppe abfackeln zu müssen?

    Gegenfrage: Warum lässt man den Mist nicht einfach, besonders wenn man damit den eigenen Verein schadet?



    Rechtsstaat in 3..2..1 :)

    Was hat das mit Rechtsstaat zu tun?Der Verein hat keinen Bock mehr die Strafen zu zahlen und lehnt deshalb nach einem Vorfall wie in Nürnberg einfach die Auswärtskarten für das nächste Spiel ab.
    Hat mit Strafe Nix zu tun, eher stoppen eines Entgegenkommens des Vereins weil dieses missbraucht wird.

    0

  • Was hat das mit Rechtsstaat zu tun?Der Verein hat keinen Bock mehr die Strafen zu zahlen und lehnt deshalb nach einem Vorfall wie in Nürnberg einfach die Auswärtskarten für das nächste Spiel ab.


    aber da werden dann doch auch die "Guten" bestraft
    siehe #929, den ich überlesen habe


    :)

    0

  • Warum wieder alle über einen Kamm scheren? Es gibt darunter Leute, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel verpasst haben, will man die allen Ernstes mit bestrafen?

  • Warum wieder alle über einen Kamm scheren? Es gibt darunter Leute, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel verpasst haben, will man die allen Ernstes mit bestrafen?

    Das Argument hör man immer wieder!
    Abgesehen davon, dass sich diese Feiglinge das immer nur bei Auswärtsspielen trauen, gibt es auch Leute, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel verpasst haben, aber auch nicht bereit sind, etwas gegen diese Feiglinge, die sie ganz genau kennen zu unternehmen.
    Und wehe, wehe wenn der Heimverein auch noch die Unverschämtheit besitzt, die Polizei um Hilfe zu bitten.
    Ja dann stehen aber alle zusammen gegen die böse Polizei.
    Vor ein paar Wochen haben irgendwelche Geisteskranke - anders kann man sie nicht nennen - mal so aus Jux ihre Raketen und Bengalos in einem Fanzug, der extra für ein Auswärtsspiel organisiert worden war, gezündet. Und keiner der Fans, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel versäumen, war bereit irgendeine Aussage zu diesen Wahnsinnigen zu machen.
    Wenn das die hochgelobte Fankultur ist, dann ticken einige offensichtlich falsch.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Abgesehen davon, dass sich diese Feiglinge das immer nur bei Auswärtsspielen trauen, gibt es auch Leute, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel verpasst haben, aber auch nicht bereit sind, etwas gegen diese Feiglinge, die sie ganz genau kennen zu unternehmen.

    Aha, aber wenn fünfzig Meter neben dir jemand zündelt, gehst du natürlich hin, und übergibst ihn der Polizei, na klar. Und wenn du Sitzplatz hast, es aber auf den Stehplätzen passiert, dann erst recht.


    Vor ein paar Wochen haben irgendwelche Geisteskranke - anders kann man sie nicht nennen - mal so aus Jux ihre Raketen und Bengalos in einem Fanzug, der extra für ein Auswärtsspiel organisiert worden war, gezündet. Und keiner der Fans, die seit Jahrzehnten kein Pflichtspiel versäumen, war bereit irgendeine Aussage zu diesen Wahnsinnigen zu machen. Wenn das die hochgelobte Fankultur ist, dann ticken einige offensichtlich falsch.

    Ist erwiesen, dass diese mit im Zug waren, und gesehen haben, wer es war? Ansonsten sind es einfach substanzlose Anschuldigungen aus der untersten Schublade. Ich finde nicht, dass man das von anderen erwarten kann, es ist Aufgabe der Polizei.

  • Natürlich ist es erwiesen, dass diese mit im Zug waren. Und keiner war bereit eine Aussage zu machen.


    Nein, wenn man im gleichen Abteil sitzt und da einer Bengalos zündet, bekommt man natürlich nichts mit.
    Dann sieht man auch nicht, wer die in der Hand hält, weil man natürlich sofort aus dem Fester sieht und das schöne Wetter bewundert. Alle in dem Abteil haben aus dem Fenster gesehen! Es konnte gar keiner etwas gesehen haben! Die Bengalos hat bestimmt der Zugbegleiter gezündet!
    Mit dir braucht man wirklich nicht diskutieren.

    "Die wissen nicht einmal, dass Luft im Ball ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist." (Max Merkel )

  • Natürlich ist es erwiesen, dass diese mit im Zug waren. Und keiner war bereit eine Aussage zu machen.

    Und wie viele Leute fahren mit so einem Zug? Man bekommt doch gar nicht mit, was einen Waggon weiter passiert, das ist doch lächerlich.

    Nein, wenn man im gleichen Abteil sitzt und da einer Bengalos zündet, bekommt man natürlich nichts mit.
    Dann sieht man auch nicht, wer die in der Hand hält, weil man natürlich sofort aus dem Fester sieht und das schöne Wetter bewundert. Alle in dem Abteil haben aus dem Fenster gesehen! Es konnte gar keiner etwas gesehen haben! Die Bengalos hat bestimmt der Zugbegleiter gezündet!
    Mit dir braucht man wirklich nicht diskutieren.

    Und alle im Zug sitzen im gleichen Abteil, und sehen, wer da gerade zündelt oder wie? Wie gesagt, man sieht es doch nicht mal, wer es war, wenn es ein Abteil weiter passiert. Von mir aus kann man diese Chaoten gerne mit lebenslangem Stadionverbot belegen, sobald man sie eindeutig identifiziert hat, aber genau das muss auch geschehen. Wenn ich bei einem Auswärtsspiel bin, und 20 Meter weiter zündelt jemand im vollbesetzten Block, kann ich das weder verhindern, noch diese Person dingfest machen, du lebst echt fernab der Realität.

  • Wie man versuchen kann, die Deppen zu schützen und ihr Tun zu erklären, geht mir einfach nicht in den Kopf. Aber das ist wieder Schnitzel-Like. Hauptsache für oder gegen etwas, bei dem sich sonst fast alle einig sind.


    Beim Zündeln von Bengalos oder Raketen ist es wie bei allem anderen auch: wer wegschaut oder die Täter deckt, macht mit!

  • Wie man versuchen kann, die Deppen zu schützen und ihr Tun zu erklären, geht mir einfach nicht in den Kopf. Aber das ist wieder Schnitzel-Like. Hauptsache für oder gegen etwas, bei dem sich sonst fast alle einig sind.


    Beim Zündeln von Bengalos oder Raketen ist es wie bei allem anderen auch: wer wegschaut oder die Täter deckt, macht mit!

    ??? Weder versuche ich, die Deppen zu schützen, noch bin ich für Pyro, sondern absolut dagegen. Ich bin aber vehement dagegen, Leute für etwas zu bestrafen, was sie nicht getan haben, und auch nicht für etwas, das sie nicht unter Einsatz ihrer körperlichen Unversehrtheit verhindert haben. Vielleicht solltet ihr euch einfach mal die Grundrechte in diesem Land vor Augen führen. :whistling:

  • Vielleicht solltet ihr euch einfach mal die Grundrechte in diesem Land vor Augen führen.

    Und jetzt erkläre mir bitte, wie der FCB gegen Grundrechte verstösst wenn er keine Karten für Auswärtsspiele anbietet. In welchem Paragraphen ist das Recht auf den Besuch eines bestimmten Fussballspiels definiert?

    0

  • Und jetzt erkläre mir bitte, wie der FCB gegen Grundrechte verstösst wenn er keine Karten für Auswärtsspiele anbietet. In welchem Paragraphen ist das Recht auf den Besuch eines bestimmten Fussballspiels definiert?

    Nirgends, nur bestraft auch er damit auch Unschuldige.

  • Ich sehe die Pyro-Geschichte bekanntermaßen sehr entspannt und glaube ohnehin, dass es da Absprachen zwischen Ultras und Verein gibt, um einfach zum Großteil der Saison Ruhe zu haben.


    Aber es ging doch Schnitzel hier nicht um das Grundrecht auf Auswärtsspiele, sondern darum, dass Kollektivstrafen die persönlichen Grundrechte tangieren. Dass sich die Frage im Verhältnis Fans/Verein so nicht wirklich stellt, ist wieder ein anderes Thema.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Ich sehe die Pyro-Geschichte bekanntermaßen sehr entspannt und glaube ohnehin, dass es da Absprachen zwischen Ultras und Verein gibt, um einfach zum Großteil der Saison Ruhe zu haben.

    .. glaube Nicht das wir im Budget 200.000 € fürs unerlaubtes zündeln veranschlagt haben

  • .. glaube Nicht das wir im Budget 200.000 € fürs unerlaubtes zündeln veranschlagt haben

    Du darfst wie immer glauben, was Du magst. Ich schlußfolgere nur daraus, dass bezüglich Pyro eigentlich jede Saison fast gleich verläuft. In der Regel ist Ruhe, abgesehen von ein zwei kleineren Rauchtopf-Aktionen oder so, und einmal pro Saison ist Feuer frei.


    Abgesehen davon ist das Geld doch für einen guten Zweck. Lieber Geld für wohltätige Stiftungen als für Klabautern!

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!