Kader FC Bayern Basketball 2019/20

  • Ist doch schön, das Heiko sich bei uns fit halten kann. Aber in dem Artikel steht wohl auch was davon, das er um einen Kaderplatz kämpfen will - damit könnte ich jetzt nichts anfangen... ?(


    Gibts zu Lo´s Verletzung schon etwas neues, weiß man schon, wie lange er ausfällt?

    0

  • Na, soviel jedenfalls zur Diskussion, ob wir noch einen PG brauchen... Andrerseits: Wenn Radonjic nach einem "PG wie Jovic" sucht, kann das noch dauern... 8o

    0

  • Also, Heiko hat jetzt eine gute Chance, sich zu zeigen. Vielleicht ist es eine kleine Lösung und gar nicht so unklug, in der jetzigen Situation.


    Mir hat er in München immer gut gefallen (oft sogar sehr gut!).

  • An der zuvor zitierten Aussage von Coach Radonjic kann man erkennen, dass der Jovic-Abgang für den FCBB offensichtlich überraschend erfolgt ist.


    Coach Radonjic wird wohl kaum einen Point Guard suchen, der Jovic gleicht, wenn der FCBB den Vertrag mit Jovic hätte verlängern können. Dann halte ich doch das "Original"....


    Auch wenn ich es nicht ändern kann, aber ich bleibe dabei: Der Abgang von Jovic ist für den FCBB nicht gut, zumal Jovic beim Pick & Roll überragend ist und man mit Lessort einen Spieler nunmehr unter Vertrag hat, dessen offensive Stärke im Pick & Roll liegt.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Also, Heiko hat jetzt eine gute Chance, sich zu zeigen. Vielleicht ist es eine kleine Lösung und gar nicht so unklug, in der jetzigen Situation.


    Mir hat er in München immer gut gefallen (oft sogar sehr gut!).


    Ich hab Heiko und seine Spielweise auch immer gemocht. Ein Typ mit Ecken und Kanten - gut so! Aber man muss schon nüchtern betrachten, das seit damals nicht nur viel Zeit vergangen ist und der Bayern Kader enorm an Qualität zugelegt hat, sondern hinter Heiko auch eine Saison liegt, die er durch seine Knieverletzung komplett verpasst hat. Er ist mittlerweile 35, hat ein Jahr keinen Basketball gespielt und sein letztes Angebot kam für 130" aus Paris - die spielen zweite Liga in Frankreich - und das ist in meinen Augen wesentlich realistischer, als ein Comeback bei uns.

    0

  • Ich hab Heiko und seine Spielweise auch immer gemocht. Ein Typ mit Ecken und Kanten - gut so! Aber man muss schon nüchtern betrachten, das seit damals nicht nur viel Zeit vergangen ist und der Bayern Kader enorm an Qualität zugelegt hat, sondern hinter Heiko auch eine Saison liegt, die er durch seine Knieverletzung komplett verpasst hat. Er ist mittlerweile 35, hat ein Jahr keinen Basketball gespielt und sein letztes Angebot kam für 130" aus Paris - die spielen zweite Liga in Frankreich - und das ist in meinen Augen wesentlich realistischer, als ein Comeback bei uns.

    Könnte er die ProB führen, wenn er noch 1-2 Jahre spielen will, die hat ja auch ordentlich Personal verloren.

    0

  • Ich würde mir vielmehr wünschen, dass man Heiko Schaffartzik nach seinem Karriereende als Spieler in irgendeiner Funktion beim FCB Basketball einbindet.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Pech für die Basketballer des FC Bayern München. der von Rasta Vechta gekommene TJ Bray wird länger ausfallen und womöglich den BBL-Auftakt verpassen.

    Der deutsche Basketballmeister Bayern München muss beim Start in die neue Bundesliga-Saison voraussichtlich ohne Neuzugang TJ Bray auskommen.

    Der 27-jährige Amerikaner musste sich wegen einer Sehnenverletzung im Fuß einem Eingriff unterziehen. Der Fuß wird für gut einen Monat ruhiggestellt. Das gab der Klub am Sonntag bekannt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Läuft... <X


    Die Saisonvorbereitung geht dann komplett ohne PG vonstatten. Super. Da rächt sich die späte Verpflichtung des Starting PGs. Wird dann wohl ein Saisonauftakt wie der Turnierauftakt der Nationalmannschaft gerade eben... :thumbdown:

    0

  • Jetzt, nachdem der Roster fix ist, kann man festhalten, dass man sich auf der 1 - gegenüber der Vorsaison - deutlich verschlechtert hat. Sicherlich ist Bray ein - potenziell - wirklich guter Spieler, aber diesen Nachweis muss er letztlich erst einmal in der Euroleague liefern. Zumal er jetzt wohl erst Ende Dezember / Anfang Januar wieder spielen kann.


    Nelson ist ein PG, der weder Scorer noch Playmaker ist. Für mich ist diese Verpflichtung - ehrlich gesagt - eine klare Enttäuschung. Nelson ist - wie gesagt - kein Playmaker, hat einen wackligen Distanzwurf und ist mir überdies mit seinen bald 34 Jahren eindeutig zu alt. Da hilft auch seine Auszeichung als Finals-MVP in Frankreich nicht. Da hätte man auch direkt mit Schaffartzik in die Saison gehen können. Wäre mir deutlich sympathischere Lösung gewesen.


    Ich bleibe dabei, dass man im Sommer vom Jovic-Abgang eiskalt überrascht worden ist. Für mich macht die - faktische - Nachverpflichtung von Nelson(und nichts anderes ist seine Verpflichtung) auch vor dem Hintergrund des mehrmonatigen Ausfalls von TJ Bray keinen Sinn.


    Maodo Lo ist kein Playmaker, sondern ein Scorer, der in der Offense zuweilen Löcher in das Parkett dribbelt. Nelson ist weder Scorer noch Playmaker, sondern eine defensive Klette. Jetzt hat man mit Monroe und Lessort zwei Pick & Roll-Center, die man aber - ohne Bray - mit Nelson und Lo nicht konstant im Pick & Roll mit Pässen füttern kann.


    Nachdem man zwei Jahre lang eine sehr gute Lösung mit Jovic auf der 1 hatte, verfällt man wieder in alte Muster a la Renfroe oder Nick Johnson.


    Kurzum: Mich überzeugt der aktuelle Roster überhaupt nicht. Der ist für mich nicht stringent. Auf der 1 habe ich mir keinen Namen (wie Cole) gewünscht, sondern einen Playmaker, der seine Mitspieler integriert und die Offense am Laufen hält.


    Für die BBL wird der Roster aller Voraussicht nach reichen, um mindestens wieder ins Halbfinale zu kommen. In der Euroleague müssen wir mit diesem Roster nicht einmal ansatzweise über die Playoffs diskutieren. Der aktuelle Roster ist mindestens ein Schritt zurück.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Bisserl übertrieben. Die Skepsis in der Euroleague verstehe ich ja noch. Aber in der BBL sind wir mit diesem Kader trotzdem weiter favorisiert. Könnte diesmal ein engeres Ding gegen Alba sein, aber insgesamt sind wir mehr als nur noch ein Halbfinal-Kandidat.


  • Im ersten Reflex nach der Nachricht habe ich mir auch gedacht, das ist ja wie Nick Johnson, Justin Cobb oder Dru Joyce (ohne Nelson hier jetzt abzuwerten, der in der Defensive sicher eine Klasse besser ist als die genannten). Beim zweiten Nachdenken bin ich eher zu dem Schluss gekommen, dass man ihm eine Chance geben muss - wer weiß, was der Kerl abliefern wird - was man von ihm erwartet, dürfte der Coach klar formulieren können - der Rest des Kaders steht ja. Und der Coach wird wissen, was er ihm abverlangen kann.


    Sie werden ausserdem die EL Spiele analysiert haben v.a. die Niederlagen, insbesondere die knappen. Und vermutlich werden sie auf defensive Mängel gestossen sein, die maßgeblich waren. Mal schauen, ob sie diesmal mehr Siege im Low Scoring Bereich einfahren. Siege gegen Khimki wären besonders schön :-D

    0

  • Sehe ich ganz ähnlich. Persönlich hätte ich mir auch eine andere Verpflichtung bzw. einfach einen anderen Spielertyp gewünscht.


    ABER: Nelson ist PG, er ist Finals MVP des aktuellen französischen Meisters, Radonjic kennt ihn bereits und wahrscheinlich hat er sogar schon mal was von PnR gehört. Keine spektakuläre Verpflichtung aber wahrscheinlich auch keine ganz schlechte.

    0