Resterampe 34. Spieltag

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • fan11885 wrote:

      Frankfurt hatte ich ursprünglich unter den Verlierern. Dann aber gestrichen. Ein paar schöne Spiele gemacht und um ein Haar gar nichts erreicht. Würde mich nicht wundern, wenn die nächste Saison dann wieder gegen den Abstieg spielen.
      Und warum?

      Selbst wenn es gestern für die noch Platz 8 geworden wäre, wäre das der gleiche Platz wie in der vorherigen Saison gewesen. Zwar kein Pokalsieg, aber dafür Halbfinale in der EL. Das ist doch alles andere als eine "Verlierer" Saison. Als Bonus haben sie sogar noch schöneren Fußball gespielt als im Jahr zuvor.


      Frankfurt, Wolfsburg und Leverkusen gehören unter anderem zu den Gewinnern. Sicher auch Düsseldorf.

      Verlierer natürlich Stuttgart und Schalke, aber auch Hoffenheim und Hannover.
    • EL Halbfinale und um ein Haar Finale würde ich nicht als brotlos bezeichnen. Sehe nicht wo man sich da blenden lässt. Hütter hat mit einer durchschnittlichen Truppe mit wenigen Stars ein sehr kompaktes, variables Spiel entwickelt. DIe SGE ist für mich eine der positiven Überraschungen der Saison. In der Arena am Samstag bekamen sie auch viel Applaus von den Rängen als Lehmann ihre Leistungen in der EL würdigte.
    • Wie seinerzeit Freiburg halt. Aber ohne Aussicht darauf, auch mal irgendwas Handfestes mit nach Hause zu nehmen.

      Sollen gerne so weiter machen! Nett anzusehen, ohne dass Gefahr bestünde, uns mit dieser Spielweise womöglich mal in der entscheidenden Saisonphase wehtun zu können. Fürchte aber, dass es dann nächste Saison wieder Richtung Abstieg geht.
    • Stimmt schon, bezog sich auch mehr auf die ansehnliche Spielweise.

      Aber mal im Ernst: Welchen Wert kann man Erfolgen in der EL beimessen, wenn man gesehen hat, wie beispielsweise Leipzig den Wettbewerb abschenkt? Und die sind ein bis zwei Klassen stärker als Frankfurt.
    • Der sportliche Wert ist ja individuell bemessen. Leipzig strebt nach Höherem und darf davon ausgehen dass sie dauerhaft in der CL spielen. Daher haben die wie viele andere Vereine die sich eher in der CL sehen abgeschenkt. Hingegen weiß Frankfurt dass das internationale Geschäft generell, die CL sowieso, eher selten erreicht wird. Da nimmt man das halt mit. Hannover, Augsburg usw. haben das ja auch schon zelebriert weil man wusste dass die Teilnahme historisch ist. Was den finanziellen Wert betrifft gibt es unterschiedliche Aussagen. Watzke hat ja mal gesagt dass es ein Minusgeschäft ist. Aber bei ihm muss man hinter allen Aussagen bzgl. Finanzen ein Fragezeichen machen.
    • Frankfurt als Verlierer zu sehen ist etwas überzogen. Den Fußball, den man dort hat spielen lassen war ansehnlich und eine deutliche Weiterentwicklung zur Vorsaison. International als einzige der deutschen Teams die Fahnen hoch gehalten.

      Ja, den Jungs ging am Ende die Puste aus, das stimmt. Da sollte aber die Saison nicht komplett relativieren.

      Wie auch bei uns - es geht nicht nur um die nackte Ausbeute, sondern auch um das wie. Und das war bei den Hessen absolut ok.
      Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.
    • fan11885 wrote:

      Wie seinerzeit Freiburg halt. Aber ohne Aussicht darauf, auch mal irgendwas Handfestes mit nach Hause zu nehmen.
      Ich denke schon, dass da was ensteht. Dafür hat Frankfurt als Standort und als Verein viel größere Möglichkeiten als Freiburg. Spielen jetzt zum zweiten Mal in Folge europäisch, denke das ist schon was handfestes
      Man fasst es nicht!
    • "Handfestes" in dem von mir gemeinten Sinne: einen Titel.

      Nun wirst du mit Frankfurt unter normalen Umständen nicht Meister werden können, aber womöglich den DFB-Pokal gewinnen... ... oder in in der zweiten internationalen Liga triumphieren.

      Das Umfeld hat der Eintracht in den vergangenen Jahrzehnten auch nicht wirklich weiter geholfen. Mal sehen, wie das weitergeht...
    • fan11885 wrote:

      Klar. Aber immerhin hat es das Team in den Jahren davor mit weniger naivem Fußball zweimal in Folge ins Pokal-Finale gebracht. Einmal sogar den Titel geholt.
      Mit dem "weniger naivem Fußball" sind die dafür in den beiden Vorjahren im wichtigsten Wettbewerb auf den Plätzen 11 und 8 gelandet. Dieses Jahr auf Platz 7 (trotz für Frankfurt ungewohnter Dreifachbelastung für die der Kader einfach nicht breit genug ist). Übrigens hat man sich auch punktemäßig kontinuierlich verbessert. Von 42 (2017) über 49 (2018) auf jetzt 54 Punkte.

      Und Pokalfinale und Pokalsieg sind ohne Zweifel große Erfolge für Frankfurt, aber ein EL-HF (bei dem man es noch dazu ins 11er-Schießen geschafft hat) würde ich als mindestens gleichwertig ansehen, auch wenn es dafür keinen Pokal gibt.


      Das einzige was diese Saison in Frankfurt schlechter war als in den beiden Jahren zuvor was das abschneiden im Pokal. Da früh auszuscheiden ist aber schon ganz anderen passiert.



      Ich verstehe absolut nicht, warum diese Saison von Frankfurt schlechter sein soll als die letzten beiden. Das Gegenteil ist der Fall.
    • bayernfan_89 wrote:

      Ich verstehe absolut nicht, warum diese Saison von Frankfurt schlechter sein soll als die letzten beiden. Das Gegenteil ist der Fall.
      An Titeln oder auch nur dem Erreichen eines Finales gemessen, ist sie das definitiv.

      In Summe sehe ich deshalb die EIntracht auch weder als Verlierer noch als Gewinner der Saison. Die haben stagniert - einerseits den auf den ersten Blick schöneren Fußball gespielt, andererseits wenig gerissen.
    • fan11885 wrote:

      Frankfurt hatte ich ursprünglich unter den Verlierern. Dann aber gestrichen. Ein paar schöne Spiele gemacht und um ein Haar gar nichts erreicht. Würde mich nicht wundern, wenn die nächste Saison dann wieder gegen den Abstieg spielen.
      Das zeigt halt mal wieder deutlich das du nicht in der lage bist eine entwicklung zu erkennen. Bei Frankfurt passiert da gerade was das sie evt. auf dauer weiter nach oben bringen kann. Denn die haben eine Spielidee, bald ordentlich Kohle die sie investieren können und eine saison gespielt mit denen sie sicher den ein oder anderen weiteren fan gewonnen haben, auch gerade im Ausland haben sie sich ein ganz anderes standing erarbeitet.

      Aber wem sag ich das. Natürlich musst du das schlecht reden. EL Halbfinale für einen Club wie Frankfurt ist ja nichts, klar.

      Anderes beispiel ist btw Hoffenheim. Die haben eigentlich eine wahnsinns saison gespielt und stehen zum großteil aus dummheit auf diesem Platz weil sie chancen am fließband verballert haben. Manchmal zeigt der Tabellenplatz einfach nicht das was man geleistet hat. Aber man muss halt einfach auch mal hinter die Fasade blicken und das große ganze im Blick haben.
    • bayernfan_89 wrote:

      Ich verstehe absolut nicht, warum diese Saison von Frankfurt schlechter sein soll als die letzten beiden. Das Gegenteil ist der Fall.
      Das muss behauptet werden, um der vorherrschenden Meinung hier im Forum zu widersprechen und damit die benötigten Reaktionen zu bekommen. So langsam sollte die Masche bekannt sein, so wie er sich über gefühlt drölfzig Threads anbiedert, damit ja jemand anspringt....
      #nichtmeinpräsident
    • roy_makaay007 wrote:

      Aber wem sag ich das. Natürlich musst du das schlecht reden. EL Halbfinale für einen Club wie Frankfurt ist ja nichts, klar.

      Anderes beispiel ist btw Hoffenheim. Die haben eigentlich eine wahnsinns saison gespielt und stehen zum großteil aus dummheit auf diesem Platz weil sie chancen am fließband verballert haben. Manchmal zeigt der Tabellenplatz einfach nicht das was man geleistet hat.

      Die Tabelle lügt nicht. Auch wir hatten oft Pech. Latte, Pfosten - zuletzt der VAR. Und dann noch unsere Abschlussschwäche. Wir hätten vermutlich schon lange Meister sein können!

      Sinn des Spiels ist es, mehr Tore als der Gegner zu erzielen. Wem das häufig gelingt, steht in der Tabelle gut dar. Hoffenheim ist gemessen an den eigenen Möglichkeiten eine große, aber absehbare Enttäuschung.
    • fan11885 wrote:

      bayernfan_89 wrote:

      Ich verstehe absolut nicht, warum diese Saison von Frankfurt schlechter sein soll als die letzten beiden. Das Gegenteil ist der Fall.
      An Titeln oder auch nur dem Erreichen eines Finales gemessen, ist sie das definitiv.
      In Summe sehe ich deshalb die EIntracht auch weder als Verlierer noch als Gewinner der Saison. Die haben stagniert - einerseits den auf den ersten Blick schöneren Fußball gespielt, andererseits wenig gerissen.
      Seit wann genau definiert ein Mittelfeldverein wie Frankfurt sich über Titel?

      Deren wichtigstes Kriterium ob eine Saison gut war oder nicht ist der Platz in der Abschlusstabelle der BL.