Euroleague 2019 / 20

  • Geht das eigentlich nur mir so? Ich habe überdurchschnittlich oft den Eindruck, dass der MVP des Spieltags vom Gegner der FCBB stammt. Wer das wohl diesen Spieltag wird? Kurz überlegen.


    Klar sind 10 von 12 von Downtown eine unfassbare Quote. Aber die Medaille hat immer 2 Seiten. Wie konnte es dazu kommen? Gegen eine Trainer, der so großen Wert auf Defense legt? Und dann 57 Punkte (da kommt wohl auch die falsche Zahl von Larkin her) in der ersten Halbzeit eingefangen. Das sind doch keine Zahlen, die das Prädikat wettbewerbsfähig verleihen.


    Während man hier vereinzelt neulich noch lesen konnte, dass man doch auch international im Soll sei, lügt die Tabelle jetzt nicht. Man hat immer noch ein Heimspiel mehr als Auswärtsspiele und ist Drittletzter. Ja, die Euroleague bringt es mit sich, dass man gegen überlegene Gegner ran muss. Aber das gilt auch für die direkten Konkurrenten um die Play-off-Plätze. Die holen ihre Punkte auch nicht nur in ständigen Spielen gegen Barfuß Jerusalem.


    Bedenkt man jetzt noch, dass man Mailand und Madrid (also die italienischen Teams), zum quasi optimalen Zeitpunkt auf dem Spielplan hatte. Mailand hat nach der Auftaktniederlage nur noch bei Khimki, gegen Efes (mit 5 Punkten!) und jetzt in der Hölle von Piräus verloren. Trotz der Niederlage in München sind sie mit 7-4 voll auf Play-off-Kurs. Madrid hatte 3 Spiele am Stück verloren, das letzte davon in München und gewinnt jetzt nur noch. 8-3 und Platz 3 bereits wieder. Hätte man diese beiden Spiele anders erwischt und verloren, was dem jetzigen Leistungsstand dieser Teams entsprechen würde, wäre man mit 2-9 ganz unten. Glück braucht man halt auch mal. In so einer langen Saison wechseln sich Glück und Pech auch ab, deshalb darf man unglückliche Konstellationen nicht einseitig als Rechtfertigung für den Ist-Zustand verwenden.


    Hätten sich Bray, Huestis und Dedovic (was genau hat er eigentlich? Er wurde gegen Real nicht mehr gebracht im Laufe des Spiels, hat dann 2 Wochen später in Valencia noch einmal 15 Minuten gespielt und ist jetzt seit 2 Wochen verschwunden. Habe ich da etwas verpasst oder wurde nicht mitgeteilt, was er hat?) alle Ende Oktober heftig verletzt, würde ich es noch verstehen. Vermutlich werden aber Bray und Huestis keine einzige Pflichtspielsekunde für Bayern in 2019 absolviert haben. Und was macht das Management als Reaktion darauf? Verlängert den Vertrag von Bray von 2 auf 3 Jahre! Aber ich wiederhole mich.

    0

  • bemha

    Die Bayern halten jetzt den Euroleague-Rekord für kassierte Punkte, Assists und 3er - den sogar doppelt. Also nein, Dein Gefühl täuscht Dich nicht. Für ein immer ex-jugoslawisch-defensiv-orientiertes Team eine interessante Statistik, die kaum im Sinne des Vereins sein kann. Alle Jahre wieder gelingt es nicht einen heißlaufenden Schützen zu neutralisieren.

    Jetzt wo Djedovic auf unbestimmte Zeit fehlt, ist das noch schwerer bis unmöglich.

    Die PG-Position ist einfach zu schwach aufgestellt, um international mithalten zu können. Lo kann da nicht alles richten.

    Warum man es riskiert, daß das Team schon nach 1/3tel der Saison überspielt ist und sich entsprechend die Verletzungsgefahr erhöht, ist ein von außen unlösbares Rätsel.

    Wann Nelson sein erwartetes Euroleague-taugliches Level erreicht, ist sein Geheimnis. Angeblich ist er ja noch nicht soweit und werden sich die Kritiker noch wundern.

    Monroe hat einen gutes Auge und Basketball-IQ. Allerdings neigt er dazu in Korbnähe vor allem in kritischen Situationen den Ball zu verdaddeln anstatt zu punkten. Da wird auch vom Frontcourt immer wieder einiges liegengelassen.

    Was ich als problematisch ansehe: Es scheint der Leader zu fehlen, der das Team zusammenhält, wenn es unter Druck gerät. Gerade auswärts fällt es dann hoffnungslos auseinander, sind die Spieler mit den Refs beschäftigt oder schnauzen sich gegenseitig an.

    Barthel und Lucic können die Position nicht ausfüllen, die international essentiell ist.

    Daß man in der BBL im Soll ist, während andere Euroleague-Teams in den nationalen Ligen schon Federn gelassen haben, spricht eher gegen die BBL als für die Bayern. Sorry, da können Lo und Barthel aussetzen und man bringt das Spiel trotzdem nach Hause. Auch wenn man die anderen Spiele anschaut: Das Niveau der Liga entwickelt sich leider nicht Richtung Euroleague.

    Wenn man in Tel Aviv verliert, wovon auszugehen ist, steht man mit 4 - 8 da nach 12 Spielen. Es sind noch 22 zu gehen. Wenn man in die Playoffs kommen will, sollten davon ca 15 gewonnen werden. 15/22?

    Es heißt, der Fokus liegt auf der Meisterschaft in der heimischen Liga. Da ist man auf Kurs.

    Man will in der Euroleague den nächsten Schritt machen. Den sehe ich nicht.

    0

  • Schneller wird es auch nicht gehen mit der derzeitigen Vertragssituation:P

    Aber schon mal gut, dass man die Situation im Verein aufarbeitet und einen Plan erstellt.

  • Finde ich auch.... So weit sind wir schon: Es fühlt sich gut, an, wenn wenigstens ein Verantwortlicher auch mal klar benennt, dass das aktuell irgendwie Mist ist. Ebenfalls gut ist, dass das von oben kommt, es also durchaus alle darunter angesiedelten Verantwortlichen mit meint.

  • Kann mir jemand das beantworten?

    Bei Euroleaque Spielen wird manchmal ein Spielerprofil eingeblendet wo dann irgendwo ein Ranking angezeigt wird.

    Ich glaube mich zu erinnern das es bei Vlado um die 20 angezeigt wurde. Ich hab mit der Begrifflichkeit Ranking so meine Probleme.

    Ist das wirklich die Platzierung des Spielers aller Spieler? oder ist das eine Zahl aus adv. Stats was ähnlich dem PIR ist?


    für eine Aufklärung wäre ich sehr dankbar....

  • Jupp, Lucic hat momentan ein PIR von knapp 20 (19.83) und ist damit der effektivste, wenn man möchte "beste" Spieler in der EL überhaupt.


    Die Anführungszeichen deshalb, weil das PIR ne recht einfache Formel ist (alle positiven Stats wie Punkte / Rebounds usw... MINUS alle negativen Stats wie Fouls und Turnover).


    Fortschrittlicher ist z.B. das PER, welches ne zusätzliche Gewichtung enthält.


    Mehr dazu gibts hier:


    https://en.wikipedia.org/wiki/Performance_Index_Rating


    https://en.wikipedia.org/wiki/Player_efficiency_rating

    0

  • Fast - oder sagen wir: Das kann man noch mehr zerlegen. Statistiken sind so dankbar ;)


    Lucic hat den höchsten absoluten PIR von 238. Da er alle 12 Spiele bisher gemacht hat, ergibt das einen Durchschnitt von 19,83.

    Sortiert man nach Durchschnitt, ist Mirotic nochmal ein gutes Stück davor mit 22,75. Der hat aber bisher nur 8 Spiele gespielt.

    Umgerechnet auf 40 Minuten schaut das nochmal anders aus. Da führt Mirotic klar mit 37,36 und Lucic kommt erst auf Platz 8 mit 26,68.


    Was man aber definitiv sagen kann: Lucic spielt viel und ist in dieser Zeit auch sehr effektiv.


    Diese Statistiken kann man übrigens sehr gut bei der EL auf der Homepage anzeigen:

    https://www.euroleague.net/mai…cat=Valuation&agg=PerGame

  • Falls wir uns mal wieder über ne Niederlage aufregen, sollten wir mal schauen, was andere Teams mit wesentlich höherem Budget so veranstalten. Fener lässt sich mit seinem Star Kader gestern von Kaunas mit 99:62 abfertigen und festigt seinen Platz im hinteren Drittel der Tabelle und Schicki Micki Khimki macht es sich bei Champagner und dem 4. höchstem Budget der EL auf dem letzten Platz gemütlich. So kanns auch gehen.


    Wer etwas mehr über unseren Coach erfahren will, wird übrigens hier fündig:


    https://www.euroleague.net/new…d-season-of-the-crossover

    0

  • Bei Fener bin ich echt schockiert, wie schlecht die sind. Bei Khimki gibt es ja noch Ausreden wie Corona und Verletzungen, aber das erklärt hauptsächlich den schlechten Saisonstart, die aktuellen Ergebnisse nicht mehr so wirklich.


    Insgesamt gibt es bei uns in der EL bislang wenig zu meckern. Gut, die Niederlage am Mittwoch war ärgerlich und unnötig, aber wir hatten schon genug Spiele, wo wir nach einem Rückstand das Spiel am Ende gedreht haben. Mittwoch haben wir dann was von unserer eigenen Medizin verabreicht bekommen. Umso wichtiger wäre heute ein Sieg, aber aus irgendwelchen Gründen habe ich ein schlechtes Gefühl. Wäre schön, wenn Lucic wieder einsetzbar wäre, lt. Homepage ist sein Einsatz noch offen.

    0

  • Fener hat diese Saison sicherlich keinen Star-Kader. Dazu kommt, dass die beiden mit Abstand wichtigsten Spieler (DeColo und Vesely) immer wieder verletzt sind. Der Rest der Mannschaft hat kein EL Playoffs Niveau. Mal schauen, wie das aussieht, wenn DeColo und Vesely wieder fit sind und eingespielt sind. Dazu jetzt noch ein Guduric, der aus der NBA zurück kommt. Ich kann mir vorstellen, dass Fener durchaus noch um die Playoffs mitspielt.


    Wäre schon gut, wenn Lucic heute wieder dabei wäre. Der will sich sicherlich nicht das Duell mit seinem alten Kumpel Gietraitis entgehen lassen ;-)

  • Fener hat diese Saison sicherlich keinen Star-Kader...


    Fener hat beim Kader Federn lassen müssen, ist aber neben CSKA und Real immer noch der einzige Club der sich zwei TopTen EL Verdiener leistet (Vesley, DeColo) + jetzt Guduric, der ebenfalls unter "Star" laufen dürfte.


    Fener dürfte nach wie vor eines der Top Budgets der EL haben, auch wenn Gherardini Anfang der Saison meinte, ihr Budget wäre um 50% geschrumpft - würde mich mal interessieren, wie man mit nem 15Mio. Budget DeColo, Vesley und jetzt Guduric finanziert. Alleine für die drei finanziert Alba wahrscheinlich fast ihren gesamten Kader... Ihr Geld sinnvoll auszugeben, dazu kann man Fener natürlich nicht zwingen... ^^

    0

  • Fener hat beim Kader Federn lassen müssen, ist aber neben CSKA und Real immer noch der einzige Club der sich zwei TopTen EL Verdiener leistet (Vesley, DeColo) + jetzt Guduric, der ebenfalls unter "Star" laufen dürfte.


    Fener dürfte nach wie vor eines der Top Budgets der EL haben, auch wenn Gherardini Anfang der Saison meinte, ihr Budget wäre um 50% geschrumpft - würde mich mal interessieren, wie man mit nem 15Mio. Budget DeColo, Vesley und jetzt Guduric finanziert. Alleine für die drei finanziert Alba wahrscheinlich fast ihren gesamten Kader... Ihr Geld sinnvoll auszugeben, dazu kann man Fener natürlich nicht zwingen... ^^

    Mir ist das Team um DeColo und Vesely einfach zu schwach und da haben sie auch einiges an Qualität verloren.


    Weg sind: Kalinic, Sloukas, Williams, Datome, Lauvergne

    Gekommen: Barthel, Eddie, Hamilton, Brown


    Vielleicht habe ich jetzt einen wichtigen Spieler übersehen, aber man merkt alleine an den Namen, dass da sehr viel EL Erfahrung ging und fast nicht aufgefangen wurde. Das ist schon ein deutlich schwächerer Kader. Und deswegen würde ich den Kader nicht als Star bezeichnen. Einzelne Spieler können das durchaus sein.


    Ob 50% Etat weniger korrekt ist, weiß ich nicht. Aber falls da ein paar Spieler auf Geld verzichtet haben, dann sind die neuen Spieler sicherlich deutlich günstiger.


    Sinnvoll Geld ausgeben ist immer eine gute Idee. Diese Saison scheinen wir das zu machen, letzte Saison war das eher nicht der Fall :)

  • Fenerbahce und Khimki haben sich Know-how eingekauft, wie man mit viel Geld ganz hinten in der Tabelle steht: Booker, Jovic, Monroe, Barthel. ;-)

    0

  • Tja, das führt uns zur Frage ob es ein "Sieger Gen" gibt - und wie wir so eine "Sieger" Mannschaft bauen konnten, wo wir doch lauter "Verlierer" verpflichtet haben ^^


    Was die Verantwortlichen sicher beeinflussen können ist der Team Spirit, die Charaktere der Spieler, die sie aussuchen. Und ich denke, die Zufriedenheit der Spieler hängt auch viel davon ab, ob vorher ihre Rolle gut durchdacht wurde und ob sie sich als Team gut zusammenfügen. Da wird sich Trinchieri mit seiner Detail versessenen Arbeit viele Gedanken gemacht haben - und offenbar geht die Rechnung bei uns auf.

    0

  • Ich würde ja vor allem Jovic ein Siegergen bescheinigen. Mir hat immer seine Selbstverständlichkeit gefallen mit der er an die Sache ran gegangen ist. Zusammen mit Lucic war mir vor keiner crunch time bange.

  • Man muss meinen Beitrag bitte wirklich nicht auf die Goldwaage legen. Alle genannten Spieler haben hohe Qualität. Auffallend/lustig ist es aber doch, dass sie von Bayern zu deutlich höher eingeschätzten Teams gewechselt sind und diese beide jetzt ganz unten (17. bzw. 18.) in der Tabelle stehen. Während Bayern nach 15 Spielen Dritter ist. Diesen Umstand an diesen Spielern festzumachen, war augenzwickernd. Erstaunlich ist es dennoch.


    Übrigens ist Jovic natürlich ein begnadeter Aufbauspieler, in den Finals 2019 gegen Alba hat er mir aber nicht sehr gefallen. Zu oft hat er sich dribbelnd in die Falle der aggressiven Defense der Berliner locken lassen und dann keine guten Exits mehr gefunden.

    0