2. Liga - Allgemeiner Thread

  • Quote

    … seine geringen Erfahrungen im Management-Bereich: "Ich kann mich ein Stück weit auf meine bisherigen Erfahrungen verlassen. Aber natürlich wird es Aufgaben geben, die für mich absolutes Neuland sind. Das macht es für mich aus. Ich könnte einfach so weitermachen wie bisher, da würde ich sicher auch mit durchs Leben kommen. Ich bin aber jemand, der seine Neugierde entdeckt hat und sich einer neuen Herausforderung stellen möchte. Ich gehe mit sehr viel Respekt und Demut an die Aufgabe heran, kann aber auch ein abgeschlossenes Sport-Management-Studium und eine kaufmännische Ausbildung vorweisen. Ich habe selbst in der Vergangenheit mit ein paar sehr, sehr guten Sportdirektoren zusammengearbeitet. Ob es jetzt Klaus Allofs war, Max Eberl, Jörg Schmadtke oder jetzt auch Jonas Boldt war. Auch Martin Bader, den ich hier in Nürnberg hatte. Ich habe immer tolle Sportdirektoren gehabt, von denen man sich so manches abguckt. Ich war bei vielen Verhandlungsgesprächen mit Spielern dabei und saß auch selbst oft genug auf der anderen Seite. Natürlich wird es Gebiete geben, wo ich auch denke: Oh, das habe ich noch nie gehört, da muss ich mich erst einmal reinarbeiten."

    https://www.google.de/amp/s/sp…-interview/12037589/34942

  • Hecking jetzt wohl tatsächlich beim Glubb... was genau qualifiziert den eigentlich zum Sportvorstand, ausser dem bekannten Namen und der Tatsache, dass er wohl nix besseres gefunden hat?

    Er wurde schon drölfig Mal von einem Sportvorstand entlassen...das zählt als Erfahrung ;)