Finals 2018/2019

  • Alba am Ende ohne Siva etwas kopflos, wir haben hingegen zum Schluß Moral und Nervenstärke (Barthel) gezeigt. Aber guter Basketball war das heute nun wirklich nicht.

  • puh, wichtiger sieg auch wenn es nicht schön war. zum schluss auch glück mit den schrirs gehabt.



    was ich trotzdem nicht verstehe ist warum ich zum schluß mit lo spiele obwohl der überhaupt nicht im spiel war. vielleicht kann mir das einer der basketball-experten hier erklären. ich bin ja nur fußballer :D vielleicht verstehe ich das deswegen ja nicht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ist egal, Sieg ist Sieg und gegen Alba sind die besonders schön. Wenn die Schiris helfen müssen ist das zwar blöd, aber gibt ja schnell die Möglichkeit das selber zu entscheiden. Wichtig wird ein Sieg in Berlin sein am Mittwoch. Schaffen wir das, glaube ich machen wir die Serie schnell dicht, sonst wird das ein Nervenspiel mit unbekannten Ausgang.

    0

  • ...leider konnte ich das Spiel nur im Ticker "sehen" - einfach klasse, dass der erste Sieg eingefahren werden konnte.


    Auf SD ist natürlich wieder die unvermeidliche Schiridiskussion im Gange - alleine deshalb ist dieses Ergebnis einfach nur "Geil" - Danke ihr Bayern Basketballer!!


    ...und jetzt erst recht!

  • Dejan Radonjic, Cheftrainer FCBB: „Es war ein schweres und interessantes Spiel. Wir sind sehr schlecht gestartet, hatten viele Ballverluste. Die zweite Halbzeit war dann sehr eng umkämpft. Siva drehte am Anfang des letzten Viertels auf und traf einige schwere Würfe, doch am Ende konnten wir das Spiel gerade noch so für uns entscheiden. Jetzt konzentrieren wir uns auf das zweite Spiel. Danke an die Spieler und Fans, die Unterstützung heute war großartig. In den Playoffs geht es vor allem darum, zu gewinnen. Morgen werden wir besprechen, was wir besser machen können. Aber wichtig war heute nur der Sieg.“



    Alejandro Garcia Reneses, Chefcoach Alba: „Ich denke es war ein Spiel, das von vielen unterschiedlichen Faktoren abhing. Wir haben versucht, möglichst wenig Fehler zu machen. Denn wir wussten, nur dann ist es uns möglich, eine Chance auf den Sieg zu haben. Und wir hätten sicherlich gewinnen können. Aber Bayern war in den letzten Minuten besser und hat daher gewonnen. Wir werden jetzt am Mittwoch alles versuchen, das zweite Spiel zu gewinnen. Man braucht jetzt nicht über das fünfte Foul von Siva reden; über einzelne Aktionen und Fehler von Spielern jetzt zu reden, bringt nichts. Manchmal sind wir in der Offense stark, manchmal in der Defense. Wir müssen eben unser Niveau konstant hochhalten, wenn wir diese Serie gewinnen wollen.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • puh, wichtiger sieg auch wenn es nicht schön war. zum schluss auch glück mit den schrirs gehabt.



    was ich trotzdem nicht verstehe ist warum ich zum schluß mit lo spiele obwohl der überhaupt nicht im spiel war. vielleicht kann mir das einer der basketball-experten hier erklären. ich bin ja nur fußballer :D vielleicht verstehe ich das deswegen ja nicht.


    Lo hat mit seiner Schnelligkeit immer wieder Lücken gerissen und die Möglichkeit eröffnet, dann z.B. mit nem Kick Out Pass abzuschließen. Obwohl Lo als Scorer überhaupt nicht funktioniert hat, hat uns das gestern den Allerwertesten gerettet. Die Alternative wäre Jovic gewesen, aber der hat ja auch keine Mittel gefunden und das Spiel in meinen Augen zu langsam gemacht, um in den letzten Minuten noch die Punkte aufzuholen.


    Ansonsten irgendwie ein "typisches" Bayern Spiel der letzten Zeit. Gefühlsmäßig verloren, am Ende steht aber wieder ein Sieg auf dem Zettel. Respekt dafür. Einige Herren müssen sich da aber noch kräftig steigern, wenn Mittwoch ein Sieg in Berlin klappen soll.

    0

  • Winnie Ginschel läuft Amok. Ein No Call bei Lucic gegen Siva war auch meine Meinung. Floppingverwarnung gegen Lucic diskutabel, aber sicher nicht zwingend, er fällt gerne, aber nach Kontakt von Siva gegen ihn. Da muss man ihm kein Flopping unterstellen und gar verwarnen. Natürlich wollte er diesen Pfiff, aber das ist legitim. Man sollte sich eher über Vorbereitung und Linienvorgabe bei den Schiedsrichtern Gedanken machen. Der pfeifende Kollege steht nicht so schlecht.


    Wenn ich auf Fortbildungen auf niedrigerer Ebene, aber gehalten von Kollegen, die sich im Bundesligabereich bewegen, höre, im Zweifel nicht auf Defensiv-, sondern Offensivfoul zu entscheiden, darf man sich nicht wundern, wenn so etwas dabei herauskommt.


    Dass Ginschel sogar behauptet, Lucic habe nie Verteidigungsposition gehabt, lässt mich an seinen Augen zweifeln. Natürlich hat er die und bewegt sich seitlich. Das ist nie im Leben ein Verteidigerfoul, das geht noch weniger als ein Offensivfoul. Er soll sich mal entscheiden, einerseits will er die Verwarnung gegen Lucic wegen Flopping, dann suggeriert er ein Verteidigerfoul mangels Verteidigungsposition. Also ein foulender Flopper der mit einem Offensivfoul belohnt wird?


    Come on, Winnie, als langjähriger BBV-Präsident solltest du dich nicht dermaßen vor den Propagandakarren spannen lassen. Das ist für mich gezielte Einflussnahme auf die Schiedsrichter für heute Abend. Ich hoffe auf Lottermoser als Crew Chief, der lässt so etwas an sich abtropfen. Wir werden es gleich wissen.

    0

  • Spiegelt das "Ginschelige" nicht auch die diversen Kommentare in den Gazetten wider? - oder umgekehrt!


    Sogar die SZ lässt eher kein gutes Haar an den Bayern-Basketballern. Wobei, bei der heutigen SZ wundert mich gar nichts mehr. Wer Erfolg hat ist dort per se verdächtig - das war jetzt OT, sorry